[Review] Vaporesso Estoc

  • Hallo,



    es gibt wieder eine Review!



    Diesmal zum Estoc Tank von Vaporesso, mit dem die neuen EUC Coils ins Rennen geworfen werden.




    Kurze Erklärung, was es mit den EUC-Coils auf sich hat und warum sie so besonders sind gibts jetzt gleich.
    Die Grundidee ist eine ganz simple, es sind fertige Coils für den Estoc Tank, können aber mit einer Adapter-Hülse für andere Verdampfer genutzt werden, also etwa für den Target oder auch für den Melo, die haben ja alle das gleiche Coil-Design.
    Anstatt nun jedesmal den kompletten Verdampferkopf auszutauschen und wegzuschmeißen, setzt man in den Adapter für den jeweiligen Tank nur einen neuen EUC-Coils ein. Das erfreut die Umwelt aber vorallem auch den Geldbeutel (die Coils kosten etwas weniger als die Hälfte und es gibt sie im normalen 10er Pack oder im 10er Pack + Adapter)
    Die EUC sind also sozusagen die Kugeln, der Adapter das Magazin und der Tank is die Knarre [lach]



    Um es zu verdeutlichen findet Ihr auf der Herstellerseite einen Überblick.
    http://www.vaporesso.com/vape-…ape-tanks-estoc-vape-tank



    Bis jetzt gibt es
    0,5 Ohm Ceramik Coil (25-35W)
    0,4 Ohm Clapton Coil (35-50W)
    jap. Beides D2L
    Allerdings habe ich die Info von Vaporesso erhalten, dass sie reine M2L-Coils rausbringen wolle. Nähere Details habe ich nicht bekommen.



    Nun aber zum Tank selber erstmal die Eckdaten:
    Es gibt zwei Größen, der Mega hat 4ml Volumen der Normale 2ml
    Beide haben 22mm Durchmesser, der Mega ist 52mm hoch, der Normale 42mm.
    Topfilling
    Stufenlose AFC
    EUCs können auch bei vollem Tank gewechselt werden.
    510er Driptip



    Im Lieferumfang dabei sind:

    Bunte Silikonmützen für Farbmatchymatchy. (Beim Dauernuckeln mit der Claptoncoil wird er doch recht warm an der Topcap, das Verhüterli schützt die Lippen :) )
    1 Ersatzglas
    1 Ceramic EUC
    1 Clapton EUC
    Büchlein mit Anleitung und sowas halt.
    1 Tütchen mit O-Ringen



    Erstmal die Übersicht der Einzelteile:

    Nicht viel. Im Gebrauch füllt man Oben ein, wenn die Coil durch ist, wechselt man Unten aus, ohne das Liquid ablassen zu müssen.

    Zum Befüllen haben wir eine Riesenöffnung. Gesifft hat er kein Einziges Mal beim Befüllen und auch sonst nicht.




    Hier der Interessanteste Part, die Base. Die EUC-Coils werden nicht eingeschraubt sondern nur hier aufgesteckt, Tank drüber und gut is. Das geht wunderbar, auch wenn die mit Liquid vollgesaugten Coils manchmal im Kamin hängenbleiben, aber das ist kein großes Hindernis.
    Die O-Ringe Dichten hier einwandfrei ab und halten die Coils auch schön stramm.
    Hier bekommt man auch den Einblick des Airflows. Das ist kein OpenDraw-Verdampfer. Er hat einen angenehmen festeren Zug, etwas Offener Als der Cubis. Die AFC sitzt sehr stramm, lässt sich aber gut einstellen.



    Der Airflow kann hier sehr stark mit dem Durchmesser der Coils geregelt werden, weshalb ich auch denke, dass der Estoc mit dem passenden M2L Coils und einem kleineren Driptip auch wunderbar traditionell gedampft werden kann. (Driptip a la Guardian Tank zum veregnen des Kamins.)
    Das Mitgelieferte Driptip ist aus Delrin und hat einen ziemlich großen Durchmesser:



    Jetzt setzen wir mal eine EUC ein

    Die wird wie gesagt einfach nur aufgesetzt und Tank draufschrauben. Wir sehen rechts im Bild, dass der Tank außer den Liquidlöchern geschlossen ist, was einen Coilwechsel bei (nichtmehr ganz) vollen Tank ermöglicht.
    Das Wars dann eigentlich, mehr gibt es zum Estoc nicht zu sagen, außer der Größenvergleich der EUC zu anderen Coils:



    von Links nach Rechts: EUC, CLR (Tron,Ego One Mega), BF (Cubis, AIO), ECR (Melo,Target,Atlantis.....)



    Zugegeben auf den ersten Blick ist der Tank eher Schlicht, nix aufregendes, "basst scho" sagt der Franke, aber der Tank will auch nix mega Aufregendes sein. Seine Schlichtheit und Einfachheit sind ganz klar auch seine größten Vorteile. Auf den zweiten Blick merkt man aber schnell, dass das Teil garnet verkehrt ist. Die Verarbeitung ist hervorragend! Für den Preis butterweiche Gewinde, 1A Passungen, sogar das Driptip wirkt hochwertig.
    Der Geschmack ist gut, Jeder der KeramikCoils probiert hat und mag, wird hier sicher nicht enttäuscht. Dampfentwicklung ist auch beachtlich und das schon bei geringen Leistungen. Endlich mal wieder ein Verdampfer, der keine 60+ Watt braucht. Nein, mit dem Estoc auf einem Single 18650er Mod kommt man sehr lange aus. Das gefällt mir, denn ich seh nurnoch Subohmtanks, die mit einem Zug ne Autobatterie leersaugen können.
    Für Einsteiger und Wickelfaule eine günstigere Alternative zu den teureren Fertigcoils.
    Ganz klar ist das Thema des Estoc Tanks "Schlicht und Einfach und Sparsam"



    Ich danke fürs Lesen!

  • Mahlzeit,


    seid gestern durch diese Review in meinem Besitz. Geschmack ist genial für einen Fertigcoiltank, schön sanft, braucht aber erst 2 Tankfüllungen. Erstaunliche Dampfmenge bei schon 25 Watt.
    Der darf als Fertigcoiller bleiben. Das haben bisher nur der UD Zephyrus 2 u. der Innokin I-Sub Apex geschafft.

  • Hallo
    angekommen



    Habe beide Tanks mit den unterschiedlichen Coils bestückt und mit gleichem LQ befüllt um zu sehen wie der Unterschied ist.
    Jetzt zu Anfang kann ich schon sagen das die traditional coil "satter" , feuchter" im Geschmack ist und mir, so glaube ich, eher zusagt.
    Schaun wa mal.....

    PS: Alles nur Gedanken die ich freiwillig zu bedenken - verschenke :) Ω Ø


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden