Nachfüllflüssigkeiten: Was steckt wirklich in den Liquids?

  • Hallo zusammen,


    ..:: HIER ::.. ein weiteret Artikel zum Thema "Was steckt wirklich in den Liquids?".
    Steht nicht wirklich etwas neues drinn, aber es schadet auch nicht.


    Gruß
    Snatch

    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Je mehr Käse, desto weniger Käse.

  • Ich habe vor, mich mit selber Mischen vertraut zu machen und dann weis ich auch
    was ich vermischt habe. Ihr dürft dann alle probieren bei mir :-D

  • Ja ich fange auch an nächste woche mit mischen dann hab ich erst mal ruhe und kann mir das geschehen in ruhe ansehen. :D

    Gruß der ...:::BEATMAN:::... .....und allzeit gut DAMPFFFFFFFF :dampf: und immer nen tropfen Liquid im Tank :)
    ----->Mein Equipment: Akkuträger :Itazte 134, Itazte Vtr und vamo V3. Verdampfer: iclear 30, iclear 30b, iclear30s und als swvd den tobeco lite ( kayfun lite clone ), Flash-e-Vapor V2 Clone ausserdem überzeugter WatteWickler<-------> Lieblingsliquids momentan ( Selbstmischer ): Irish Cream und Brownie<-----

  • Gebt doch mal n Feedback wie es lief und ob ihr zufrieden seit...dann kann man ja vielleicht mal Rezepte tauschen :D

  • Zum Selbermischen kann ich nur sagen... bei mir ging viel daneben in der Anfangszeit :whistling: schmeckte ekelich und landete in der Tonne.
    Die Aromen sind auch nicht alle gleich, FA ist nicht zu vergleichen mit Inawera oder CBV oder HC und und und .
    Erdbeere von Inawera z.b schmeckt anders als die von FA. Das gleiche beim Kaffee.
    Tabakgeschmäcker habe ich schon lange aufgegeben weil einfach keins nach Tabak schmeckte, es ist zu süß, liegt am PG/VG.
    Auch mit BitterWizzard bekomm ich die Süße nicht so runter reduziert wie ich es gerne hätt, Süß ist o.k aber ich mag es nicht süß im Tabak.
    Wieviel Aroma man ins Liquid mischt ist auch so eine Sache. Der eine macht mehr der andere weniger rein.


    Ich kann immer so gar nicht richtig nach den Empfehlungen der jeweilgen Seiten gehen weil ich es dann doch immer erhöhe.


    Und ein wenig Geduld muss man auch haben da einige Aromen doch nachreifen müssen ehe sie den vollen Geschmack entfalten.


    Momentane Favoriten...Buterscotch von FA, Cappu von Inawera ( schmeckt nicht nach Cappu sondern irgendwie nach Toblerone) , Marzipan (FA), Kaffee von Inawera, Nuss von FA...allerdings mache ich bei jedem mischen irgendwie auch immer 2 oder 3 oder 4 andere Aromen dazu.


    Habe mir erklären lassen das es wie beim Kochen ist..viele Zutaten ergeben ein ganzes.
    Am Anfang würde ich mich allerdigs einlesen so gut ich kann und alles besorgen was man zum mischen braucht, immer gut ist es wenn man jemanden an seiner Seite hat ( das hatte und habe ich ,GottseiDank) der sich auskennt...es ist ja nicht nur die Base und das Aroma.


    Immerhin will man das selbstgepanschte ja inhalieren da sollte man schon ein wenig wissen was man da zusammenmischt. 8o

  • Das entscheidende beim Thema Selbermischen ist, neben dem Geschmak, die Wiederholbarkeit der Mischungen.
    Dies kann man nur erreichen wenn man jedes Mal unter den selben Bedingungen mischt. Also jedes Mal mt den selben Mischungsverhältnissen
    ( %, Gramm oder Milliliter ). Nur so kann man Rezepte austauschen und verändern.
    Um immer gleichbleibende Meßergebnisse zu erreichen, arbeite ich mit einer Gold-Feinwaage und einem Liquidrechner, der beste ist:
    http://www.rauchfrei.x-pressive.com/calculator.html
    und natürlich absolut sauber.
    Über das Nachreifen und Lagern im Kühlschrank hat jeder so seine eigenen Erfahrungen und Tipps.
    Viel Spaß und gut Dampf
    Schorsch


    Ich mag Leute mit einem gepflegten Dachschaden;-))

  • Stimmt! Ich schreibe meine Rezepte immer auf.
    Ich arbeite nur mit Spritzen, die 1ml Spritzen die gut durchskaliert sind für Aromen, das geht mir leichter von der Hand wie eben mit der Waage.
    Für Basen nehm ich auch gerne die Messzylinder, weils da doch mal mehr wird wie nur 10 ml.
    Das macht jeder so wie es ihm besser liegt.
    Ich kann halt besser mit % mischen.


    Und ich stelle meine Liquids nicht in den Kühlschrank sondern dunkel auf die Heizung.
    Im Kühlschrank reift bei mir nicht viel.
    Alle 2 Wochen wird gemischt *gg*
    Die Spritzen und Braunglasflaschen besoge ich in der Apo oder eben durch diverse Bestellungen.


    Sollte jemand ein schööööönes Käsekuchen Rezept haben kann er es mir gerne schicken. :D
    Allerdings sins die fertigen KäsekuchenAromen alle fürchterlich.
    Also Cheescake ala Intaste/Cappella sind nix habe ich alle durch... eigene Rezepte sind gefragt.
    Das ist das einzige was ich nach hundert Versuchen immer noch nicht optimiert habe.

  • Uiui Also Finger wech vom Kühlschrank, wenn ihr was von eurem Liquid und insbesondere Aromen haben wollt. Kälte vertragen die nämlich gar nicht gut und das Aroma kann durch die Temperatur im Kühlschrank verloren gehen.
    Einzig Aromenlose Basis kann man, wenn man will, im Kühlschrank oder Eisfach/Kühltruhe lagern. Dran denken vor dem Verarbeiten auf Temperatur zu bringen.
    Ansonsten mögens Liquids und Aromen eigentlich eher gemütlich warm, da dann nochmal chemische Prozesse ablaufen, die den Geschmack verändern - für gewöhnlich positiv, jedenfalls hab ich noch von niemandem gelesen, dass das Liquid nach einer Reifephase nach nichts mehr schmeckt.


    Zum Cheesecake: Braucht normal sehr lange Reifezeiten, also mal mit 3-4 Wochen rechnen, danach schmeckts besser. Allerdings hatte ich nur ein Probe Eppi für 10ml.

    Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. -Albert Einstein
    It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - House, M.D.