Ijoy Maxo Zenith vs Teslacigs Invader 2/3

  • Hier mal ein kleiner Vergleich 2er leistungsstarker VV Boxen mit 3 bzw. 2/3 Akkus.


    Gemeint sind die Ijoc Maxo Zenith und die Teslacigs Invader 2/3.
    Beiden Boxen gemeinsam ist, das die Einstellung der gewünschten Leistung über die Ausgangsspannung mittels Poti verstellt wird.


    Die wesentlichen Unterschiede:
    Der Akkudeckel der Ijoy-Box wird magnetisch in Position gehalten, während die beiden Deckel der Invader eine recht präzise Schwalbenschwanz-Führung besitzen.
    Die Invader lässt mittels auswechseln der Akkudeckel wahlweise den Betrieb mit 2 oder 3 Akkus zu.
    Beide Boxen sind für 25mm Verdampfer ausgelegt (der Moradin 25 schließt bei der Tesla vorn bündig ab, bei der Ijoy Box ist noch 1,4mm Platz, was aber für 30 bzw. 32,5 mm VDs nicht reicht)


    Zur Einstimmung ein paar Fotos zum Vergleich




    Montiert ist auf beiden Boxen ein Moradin 25.
    Besonderheiten: Die Invader wird mit 2 verschiedenen Akkudeckel geliefert, der große Deckel für den Betrieb mit 3 Akkus und der kleine entsprechend für 2 Akkus.




    Technische Daten laut Werksangaben




    Ijoy Maxo Zenith Teslacigs Invader 2/3
    Material

    Aluminium

    Zink-Legierung
    Gewicht ohne Akkus
    (gemessen)

    216g

    169g (kleiner Deckel)
    200g (goßer Deckel)
    Maße

    89 x 41 x 50 mm

    85 x 42 x 51 mm (großer Deckel)
    85 x 42 x 35,5 mm (kleiner Deckel)
    Leistung

    300W (lt. Gearbest)

    240W (2 Akkus)










    360W (3 Akkus)

    Ausgangsstrom Max.

    50A

    60A

    Arbeitsspannung

    9,3-12,6V

    k.A.

    Ausgangsspannung

    2,7-6,2V

    3-8V


    Sofern nicht anders angegeben sind diese Daten Herstellerangaben








    Messungen


    Akkuspannungen unmittelbar nach Abschaltung der jeweiligen Box wegen leerer Akkus.


    Ijoy Maxo Zenith:


    Akku 1: 3,19V
    Akku 2: 3,18V
    Akku 3: 3,19V




    Tesla Invader 2/3 mit 3 Akkus:


    Akku 1: 3,11V
    Akku 2: 3,12V
    Akku 3: 3,14V



    Tesla Invader 2/3 mit 2 Akkus:


    Akku 1: 3,29V
    Akku 2: 3,27V
    Bemerkung: Um die Entladung zu beschleunigen, habe ich vor dieser Messung die Akkus mit deutlich höherer Leistung entladen, was zu einem höheren Einbruch der Akkuspannung unter Last geführt haben könnte.




    Spannungsmessungen



    Die Ausgangsspannungen habe ich mit folgenden Testaufbauten ermittelt:


    Ohne Last:

    Gemessen an den Posts eines Genius Clones


    Mit Last:

    Base eines Moradin 25 (Coils mit 0,2 Ohm gesamt)



    Ijoy Maxo Zenith:

    Poti ohne Last 0,2 Ohm
    0 2,85V 2,75V
    50% 3,68V 3,66V
    100% 6,27V 6,05V


    Teslacigs Invader 2/3

    Poti Ohne Last
    mit 3 Akkus
    Ohne Last
    mit 2 Akkus
    0,2 Ohm
    mit 3 Akkus
    0,2 Ohm
    mit 2 Akkus
    0 3,18V 3,18V 3,09V 3,09V
    50% 4,31V 4,28V 4,21V 4,23V
    100% 8,26V 7,99V 8,04V 6,63V



    Bemerkung: Die Potistellungen 50% sind nicht exakt reproduzierbar und können daher während der Messungen leicht abweichen.
    Alle Spannungsmessungen wurden mit einem kalibrierten Multimeter Typ Fluke 175 durchgeführt.
    Der Widerstand der Coils für die Messungen unter Last wurde mit einem Coilmaster 521 Tab ermittelt, da das Multimeter in diesem Widerstandsbereich eine zu geringe Auflösung hat.
    Für sämtliche Messungen wurden entsprechend verheiratete Konion VTC5A verwendet.


    Sonstiges:
    Die Invader warnt nicht, wenn die Akkus langsam leer werden, sondern teilt durch 15x blinken mit, das die Akkus leer sind (6,4V bei zwei Zellen/9,3V bei 3 Zellen)


    Die Zenith lässt ihre LED während des Feuerns teilweise Rot leuchten, wenn die Akkus fast entladen sind:



    Beide ATs sind mit den üblichen Schutzschaltungen (Unterspannung, Kurzschlußschutz, Dauerfeuer, Verpolungsschutz usw.) versehen.




    Soweit die reinen Fakten.



    Mein persönliches Fazit


    Ich mag die Invader aus folgenden Gründen lieber:


    - Verarbeitung (Der Akkudeckel der Ijoy-Box klappert etwas, der Feuertaster Ijoy Box ist gut, aber der Taster der Invader ist für mich genial)
    - Die Invader ist etwas leichter und passt irgendwie deutlich besser zu meinen Händen (mit beiden Akkudeckeln)

    Viele Grüße
    Michael


    Wanderpaket




    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden :D



    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

    3 Mal editiert, zuletzt von Linuxer () aus folgendem Grund: Akkuangaben und VD-Maße zugefügt