Coil wechseln?

  • Hai @ all!


    Wann sollte ich eigentlich meine Coil wechseln. Wenn die "Kruste" sich nicht wegglühen lässt? Nutzt da so ein Drahtpinselchen?
    Oder für jedes Liquid eine neue Wicklung?


    Grüße^^

    Exraucher, 15.06.2017

  • Die Kruste lässt sich eigentlich immer wegglühen. Wenns mal schwer geht, kurz glühen, Feuerknopf loslassen und dann ganz vorsichtig ein paar Tröpfchen Wasser über die Wicklung laufen lassen. Dabei die Wicklung schräg halten, dass nichts in den Akkuträger laufen kann.


    Oder einfach neu wickeln. Macht Spaß und hilft gegen Langeweile. :zaehne:

    Liebe Grüße von der Lotte.

  • Ich wechsle die Coil immer dann, wenn ich Lust auf ein neues Setup habe oder wenn sie durch Glühen nicht richtig sauber wird.


    Ich wickle gerne, sofern es keine Windeln sind :lach:

    Viele Grüße, Mia

  • Wie viele Jahre ist Deine Wicklung schon alt? :lol:


    Edit: Das schaut wirklich aus wie Rost, macht aber nix. ;-)

    Liebe Grüße von der Lotte.

    Einmal editiert, zuletzt von LuLeLotte ()

  • Die schaut doch aus, wie neu!

    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lächelte, und ich war froh- und es kam schlimmer.
    :blumen:

  • wenn du kein metall mehr siehst, DANN ist sie verkrustet. deine schaut aus wie eine nagelneue bei mir nach dem ausglühen.

    heute ist morgen schon wieder von gestern. 8|

  • Zu spät. Ich habe eine Neue gewickelt.


    Aber ich muss wohl gelassener an die Sache rangehen....


    Ich gestehe, ich hätte beinahe eine [Achtung: Ohren zuhalten!] geraucht.... :wtf:

    Exraucher, 15.06.2017

  • Die Coil im Foto war völlig in Ordnung. Bei so einfachen Drähten ist das auch nicht wirklich kompliziert, wenn die Wicklung nicht irgendwann beim ausglühen durchbrennt, dann ist die gut.
    Spannender wird es bei solch Drahtgebilden wie Clapton oder noch wilder, denn die setzen sich in der Tat mit der Zeit zu und da hilft dann auch kein ausglühen und anschliessendes abschrecken mit Wasser mehr, die sind dann einfach dicht. Merkt man aber auch, denn dann schmeckt das einfach nicht mehr.

    footer1452618746_13740.png

  • Meine erste Wicklung im Flashi war megaspaced... auf Glasfaser. Geschmacklich genial aber ich hatte Angst wegen des Glases in den Fasern.... :wtf:

    Exraucher, 15.06.2017

  • Beim FeV - spaced coil - 7 Windungen mit Kanthal A1 0,3 mm oder 0,32 mm um 3 mm Kern - macht 1,5 Ohm ca.


    Glasfaser oder Silikat würde ich eher bei der kleineren Auführung des FeV (vs) nehmen.


    Aber OK, dann um Silikatpaket (3 Lagen = eine Schlaufe) 5 Windungen (mithilfe einer Büroklammer) mit 0,2er Kanthal wickeln, über die Schrauben platzieren, Silikatenden abschneiden.
    Der Vorteil ist, dass der Dryburn mit dem Silikat vorgenommen werden kann und Silikat neue Geschmäcker gut annimmt.
    Bei der Ortmannschnur funktioniert der Dryburn so leider nicht.


    Die Coil näher an das Luftloch platzieren, dann Watte ÜBER die Schrauben nach hinten drapieren, damit genügend Wattepuffer entsteht.
    Der Geschmack kommt so imho besser. Funktioniert schon bei 8 Watt, aber auch mit 20 Watt.
    Mushiwatte würde ich nicht nehmen, da sie zu schnell zusammenfällt. Alle anderen müssten gut funktionieren.


    Kanthal halte ich bei dem Verdampfer für besser, da er schneller anspricht als Edelstahl-Draht.

    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr


    Dampfende Grüße :winke:


    vAPORIx :dampf:
    ExR-button-120.png Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

    2 Mal editiert, zuletzt von vaporix ()

  • Man kann auch einen Curocoiler oder ähnliches verwenden, indem man eine Schlaufe aus Draht dazwischen hängt.
    Die Abstände kann man hier auch gut hinbekommen.

    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr


    Dampfende Grüße :winke:


    vAPORIx :dampf:
    ExR-button-120.png Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen