Ersteindruck - Innokin ARES MTL RTA & einfache Wicklung

  • Oerti meinst bestimmt 14 Watt!? Mir hat er mit der mitgelieferten Wicklung so knapp über 20 Watt gepasst. Dann aber die Airflow fast komplett offen. Hast also noch Luft nach oben.

  • Upps, natürlich =D gleich mal geändert. Eigentlich wollte ich mal ein Bild zeigen vom Deck mit Watte nach 22,5 Tanks aber irgendwie stellts Handy nur noch den Hintergrund scharf und nicht das Deck.


    Edit, alle 4 sind mir viel zu offen bin gerade beim Kleinsten, einzeln. Aber das ist auch einfach echt was anderes als die Nauti's. Habe bisher noch nichts anderes im MTL Bereich gehabt oder ausprobieren können. Der muss jetzt erstmal dauergedampft und ausprobiert werden, insgesamt gefällt mir das Teil auf jeden Fall gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Oerti ()

  • Den Ares hab ich mit Kantal A1 0,32mm, 2,5 ID, 9 Umdrehungen, auf 1,6 bis 1,8 Öhmchen, da mit 8-12 Watt, und am mittleren Luftloch.

    Hab auch mit dem ARES vom Nauti auf das Selberwickeln umgestellt, und bin in etwa bei diesem Setup, nach allerlei anderen Versuchen hängengeblieben.


    Ich hab die Coil recht tief, also wirklich sehr eng über der Luftzufuhr, und gut Watte in den Taschen, allerdings sehr kurze Beinchen an der Coil, und auch keine Watte an den Posten, oder sonstwo rumliegen, ich versuch die möglichst rund von der Coil an die Ränder zu bringen, für mich derzeit so am Besten.

    Es ist schön, hier zu sein. :winke:

    Einmal editiert, zuletzt von jagdtrieb () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler gefunden und behalten.

  • jagdtrieb Hey, werde ich auf jeden Fall testen. 0,32er Kanthal wollte ich mir eh zum starten holen. Ich hab jetzt mal den beiliegenden Draht mit 13 Windungen auf 2,5 mm gewickelt. Die Pico kommt auf 1,51 Ohm. Schmeckt mir gerade deutlich besser als die 1 Ohm Vorgefertigte.

    Was sagt ihr Leute, passt das mit der Watte oder vielleicht zu wenig?


    PS: Der Tabak im Hintergrund wird übrigens nicht von mir konsumiert xD

  • Ok danke. Dann kann ich auf jeden Fall auch nur bestätigen dass der Ares echt gut für Anfänger ist. Habe für die Coil und bewattung und ausglühen 5min gebraucht und ich finde das die Coil auch schon ganz gut geworden ist mit der Wickelhilfe.


    Bilde ich mir das nur ein oder wird der Zug noch etwas strenger mit dem etwas kleineren ID?

  • Mal noch ne Frage, wie lange kann ich so ne Kanthal Coil eigentlich benutzen, und glüht man bei jedem Wattewechsel den Draht aus? :kopfkratz:

  • Hi, daskommt oft auf dein verwendetes Liquid an. Da gibt es echte Killer.

    Würde aber den Draht schon bei jedem Wattewechsel ausglühen.


    Du kannst auch den Draht anglühen, Feuertaste loslassen und den heißen Draht in ein Wasserglas halten. Dann „sprengt“es dir sozusagen die Rückstände vom Draht.


    Viel Erfolg und bis dahin

    Tom

    Never too old to rock :metal:

  • Wenn du erstmal Wicklungen gefunden hast, die dir richtig gut gefallen, kannst du die Coils Monate lang benutzen. Sehr dünne Drähte brennen hin und wieder durch, wenn sie zu viel Leistung bekommen. Ansonsten hatte ich aber bisher noch keine Wicklung, die ich unbedingt tauschen musste, weil sie irgendwie verschlissen war.


    Weiterhin viel Spaß mit dem Ares - war sicherlich nicht die schlechteste Wahl :doublethumbsup:

  • Sooo, eine Frage hab ich mal noch. Mir ist jetzt mal aufgefallen das der Airflowring schon sehr sehr leichtgängig ist, ist das bei euren auch so? Und gibt es ne Möglichkeit das ganze etwas straffer zu machen? Die Airflow verstellt sich nicht ständig oder so, habe aber schon das Gefühl das über die Airflow etwas Luft zieht. Könnte mir vortellen das der Zuig insgesamt noch etwas strammer werden könnte, tatsächlich wäre ein noch kleineres LLoch in der Airflow geil :zaehne:

  • Jetzt sagt doch was dazu :D


    Habe vorhin mal alles soweit es geht auseinander genommen, hinter der Pluspolschraube war auch alles voll mit Liquid. Soweit es geht alles getrocknet und nochmal ne neue Coil gewickelt und neue Watte natürlich. Bisher passt es wieder super. Habe wahrscheinlich irgendwas bleedes beim wickeln gemacht heute vormittag. Kann es aber auch sein das 2,5er ID Microcoils zu klein sind für die Luftdüse aufm Deck und dann von der Watte Liquid in die Düse kommt? Habe mir vorhin ne Spacecoil gemacht mit 6 Windungen die jetzt schön über die Luftlöcher geht. Ich habe auch 2 oder 3 mal die Meinung gelsen, das Microcoils absolut ungeeignet für den Ares wären, kann das jemand bestätigen bzw erklären wieso?


    Bin auf jeden Fall erstmal froh das wieder alles funktioniert :doublethumbsup:



    Edit: habe im Post davor gar nicht erwähnt das ich heute das erste mal Siffprobleme hatte, nur leicht aber beständig aus der Airflow bzw dem Airflowring. Die sind aber wie gesagt wieder weg

    Einmal editiert, zuletzt von Oerti ()

  • kann schon was dazu sagen ;-))


    aber eher weniger zu Deinem vorletzten Post. Meine Airflow ist nicht zu leichtgängig, und mein ARES zieht dort auch keine Nebenluft.

    Ich hab auch noch nie ein noch kleineres Loch in der Airflow gesucht, da ich ihn immer am größten oder zweitgrößten Einzelloch dampfe.

    Ich ziehe eher gemütlich, also nicht so heftig, und da kommt bei meinem ARES guter Geschmack raus.


    Darum konnte ich dazu auch nichts schreiben ;-))


    zum letzten Post kann ich Dir schreiben,

    dass ich Microcoils im ARES gut finde, ich hab die immer drin. Kantal a1 0,32mm 9 Umdrehungen, ca 1,6 Ohm, ID 2,5mm

    Bei 3mm ID fand ich den ARES geschmacklich nicht so rund, und ich hatte das Gefühl stärker ziehen zu müssen.


    ich nehm die SuperSorbCoton Watte, der Strang passt bei mir schön satt durch die Wicklung, ich hab direkt am Draht mehr Watte als Du oben auf Deinem Foto hast.

    Falls die Watte zu dick ist, nehm ich nur soviel raus, dass die gerade noch durch die Coil geht, ohne diese zu arg zu verschieben.

    Ich dünne die Enden nicht aus, schneide die Länge aber so, dass der Hauptstrang die seitlichen Aussparungen gut verschließt, aber an dem darunter liegenden Boden nicht komplett aufliegt, sondern da nur noch dünnere "Haare" ankommen.


    Ich achte penibel darauf, dass keinerlei Watte hinter dem Steg, also Richtung Airflow liegt, und auch das keine Watte sonstwie am Deck rumliegt.

    Dann sift da nix, und da kokelt nix, also bisher bei mir.


    Übrigens die Coil hab ich immer so ca. einen knappen mm über der Airflow, nicht höher, da schmeckt er mir am Besten.


    :winke:

    Es ist schön, hier zu sein. :winke:

  • Hey jagdtrieb


    Danke für deinen Senf. Ich finde ja ne Coil mit 2,5 ID auch besser, habe vorhin halt ne spaced gedreht um sie in der Länge breiter zu bekommen. Da ich die Wickelhilfe vom Ares genommen habe ist es aber ne 3er. Ich glaube dass ich heute Vormittag, als ich voller Euphorie mit dem neuen Draht alles zurecht gemacht habe, die Watte einfach nicht gut gewickelt habe, ich werde da auf jeden Fall nochmal ran gehen und testen. Beim auseinander nehmen vorhin habe ich auch so gut es geht die Airflow von Liquid befreit, seitdem ist der Ring nicht ganz so leicht verstellbar. Habe außerdem noch so en Kratzschutzring mit drunter geschraubt und ich habe das Gefühl, dass es auch dazu beiträgt, das die Airflow straffer sitzt. Ist aber vielleicht auch nur Einbildung :rofl2:

  • So,

    jetzt iss er auch bei mir, der Ares von Innokin. Gekauft bei HouseofVape für günstige 28€, dachte mir, da kannst nich viel falsch machen.

    Die Entscheidung dazu wurde bestärkt, durch die vielen positiven (na ja, nich alle) Berichte hier und auf YT.


    Akkuträger wurde ein Ehpro 101 pro, mit 21700 Akku, die zwei sind wie geschaffen füreinander.

    Wenn du das in der Tasche hast, brauchs't keinen Schlagstock mehr! :lach:


    Als Wickelanfänger natürlich nicht gleich sebstgewickelt, sondern eine der beiliegenden Coils verwendet.

    Wattierung erfolgte dann auch problemlos dank der vielen Anleitungen hier, mal vielen Dank an die, die die vielen Hilfestellungen gaben.

    Ich dampfe den Ares nun mit 20W bei 1,03 Ohm, Liquid iss momentan Tom Klark Dark Menthol.

    Es brauchte dann ungefähr 24h, bis alles so lief, wie gewünscht, die Einstellung der Airflow, die richtige Wattzahl und die richtige Zugwahl.


    Jetzt nach einem Tag schnurrt das "Kätzchen" seidenweich mit einem Geschmack, wie ich ihn von der Edura T20 S nicht gekannt hab.....wow!

    Und iss alles dicht, nix sifft

    Die weitere Zeit wird's dann bringen, wenn's dann mal an's selber wickeln geht.


    Ich bin happy......vor fast sechs Wochen hab' ich noch Stinker geraucht, und nun so weit gekommen,dank Euch!


    Open your mind......but not so open, that the brain falls out!


  • :meld:


    Moin bin der Dieter,

    dies ist mein erster Beitrag hier im Forum - bitte bei die ersten 10 Post's um Welpenschutz :dreh:

    Mein Innokin Ares (schwarze Version) kam am Montag bei mir an,

    Wicklung gemacht - 32er 316SS auf 0,7 öhmchen gewickelt,

    bewattet und mit Marillenknödel gefüllt.

    Dampfe mit allen 4 Luftlöchern offen.


    Für mich ein träumchen, überlege schon ob ich mir einen 2. in selber gönne :jump:

    Viele Grüße

    Dieter

    VG Dieter


    Hier steht nix :opa:

  • Dieder ja der Ares war auch mein erster Selbstwickler und ich finde ihn immer noch gut :). Genieß ihn erst mal und lies dich quer. Ergänz dein Sortiment lieber mit noch nem anderen, jeder ist anders und betont andere nuancen. Hab heute erst wieder mal nen günstigen bekommen, den cuthulu Hastur für 40€ und der hat mich wieder überrascht. Wirkt auf mich noch mal wie ne optimierte Ares Version und macht nen guten Job.

    Also Genieß den Ares ist ein feines Teil und kauf noch andere für ein breiteres Spektrum an Geschmack, der HWV bekommt dich sowieso :).

  • Hi schmocke,


    nee nee hab schon mal eine Zeitlang gedampft und damals auch schon selbst gewickelt.

    Hab mir den Ares wegen der guten Beurteilungen gekauft und bin nicht enttäuscht worden.

    Geschmacklich finde ich ihn besser als den Taifun GTR.

    Besitze noch einen Corona V8 und den Squape n Duro, beides mtl.

    Wobei mir der Corona nicht so zusagt, werde mich wohl wieder von ihm trennen.:winke:

    Mein Top VD ist der n Duro. Hab zwar zuerst ein bisschen gebraucht bis ich ihn vernünftig wickeln konnte,

    ist dafür aber jetzt mein täglicher Favorit und sieht auf der Dani Box einfach geil aus. :doublethumbsup:

    Auf Deine Frage zurückzukommen:

    Das Wickeln und austesten der verschieden Möglichkeiten macht mir neben dem Dampfen ne Menge Spaß :ja:


    Viele Grüße

    Dieter

    VG Dieter


    Hier steht nix :opa:

    Einmal editiert, zuletzt von Dieder () aus folgendem Grund: Vertippt

  • Dieder wie nice wir haben den selben Geschmack bei den Dampfen :). Hab dass selbe Setup und der Ares braucht sich nicht vorm Gtr zu verstecken wenn der gut eingestellt ist. Der Nduro Mtl ist auch mein Favorit und wir beide hatten auch nen schwierigen Erstkontakt :).

    Felix986 siehst du, wenn du dran bleibst wirst du belohnt :).

    Was mir jetzt am Ares und am Hastur aufgefallen ist, dass system, also der Aufbau, zieht mehr Liquid.

  • Ich kann die guten Eigenschaften des Ares auch nur bestätigen, der rennt jeden Tag bei einem super Geschmack.

    Bin inzwischen bei Staggered Fused Clapton Wicklung gelandet, 0,5 Ohm bei 22-24 Watt,einfach Hammer!

    Und war bis jetzt immer absolut dicht, nie ein Tropfen. Wie Marco schon schrieb, schlucken tut er etwas mehr, kann man aber verkraften.


    Geschmacklich finde ich ihn besser als den Taifun GTR

    Das iss ja mal ne Ansage für nen 30 € VD

    Open your mind......but not so open, that the brain falls out!