Dampfen und die Gesundheit; Nebenwirkungen?

  • Nun hängt mal das Nikotin nicht so hoch, denn das ist unsinnig!


    Nikotin, in den Dosen und der Form, in der wir es via Dampfen konsumieren ist ein Witz, gleichzusetzen mit Kaffee in der Wirkung.
    Was man bei der Reduzierung vom Nikotin merkt ist der weniger starke Druck auf der Lunge beim Dampfen, fertig. Und ja, Nikotin wirkt noch als Geschmacksträger, ist tatsächlich so.


    Aber trennt euch vom Gedanken, dass Nikotin im Dampf auch nur ähnlich wirkt, wie es in Zigarettenqualm durch durch die unzähligen Zusatzstoffe im Tabak wirkte. Tut es nicht, kann es mangels der Zusätze im Liquid einfach nicht. Wer damit klarkommt, dass sich Dampfen wie das einatmen von Wasserdampf anfühlt (also im Grunde nach nix anfühlt), der kann beherzt auch ohne Nikotin dampfen. Im Kopp selbst geht dazu nix weiter ab.

    footer1452618746_13740.png

  • Das Nikotin erzeugt nicht die Sucht nach Zigaretten, sonst würden ja Nikotinpflaster und Spray´s bei der Raucherentwöhnung funktionieren. Tun sie aber nicht, es werden nur knappe 4% aufhörwillige Raucher durch Nikotinersatzprodukte wie Nikotinkaugummi, Nikotinpflaster und Nikotinspray zu Nichtraucher. Sie hätten es wohl auch ohne Nikotinersatzprodukte geschafft.
    Quelle


    Das Ritual ist des Lösungs Rätzel, die morgentliche Zigarette/Dampfe zum Kaffee, nach einem Essen, vor der Arbeit, zur Belohnung, etwas in den Fingern und im Mund zu haben, an etwas ziehen und dann Wölkchen auspusten. Das Medium für das Ritual ist austauschbar, die Inhaltsstoffe sind austauschbar - es würde sogar mit Koffein anstatt Nikotin funktionieren und es würde keiner in einem Blindtest merken.
    Selbst von 12mg/ml auf 0 in kürzester Zeit funktioniert, solange das Ritual beibehalten wird und man sich dabei keinen Kopf darüber macht, quasi eine Positive Selbstüberlistung.
    Probiert es aus, es funktioniert.

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

  • Meiner Ansicht nach wird über Dampfen einiges an Negativpresse propagiert, weil davon (korrigiert mich) glaub ich nur Steuern aufs Nikotin abfallen. Bei Tobaccos fließen weit mehr Steuern. Auch medizinisches Cannabis spült Gewinne in die Staatskasse. Hier gehts nur um Geld; unsere Gesundheit ist nebensächlich.
    Das ist meine persönliche Ansicht. Ich halte mich für recht gut darin, manipulative Vorträge in den Medien zu erkennen.
    Ich rauche seit 40 Jahren. Bis vor knapp einem Jahr noch 3 Schachteln am Tag. Dank der T18 jetzt meistens "nur" noch zwei. Da ich letztes Jahr denkbar knapp an einem Herzinfarkt vorbeikam, muß ich unbedingt von den Pyros weg. Da ich das mit Willenskraft nicht schaffe, versuche ich die dampftechnische Erleuchtung zu finden. Ich dampfe schon "nebenher", seit die ersten zigarettenartigen Teile auf den Markt kamen; seit etwa 5, 6 Jahren (?) EGos Akkus und Clearomizer. Die T18 ist mein erster ernsthafter Versuch, umzusteigen; aber das reicht nicht. Ich muß mich verbessern und bin dank Eurer Hilfe auf dem Weg dazu.
    Es ist mir völlig Wurst, was für Schauergeschichten übers Dampfen verbreitet werden. Das hat mir noch nie geschadet. Die Pyros haben aber schon Schäden verursacht, an meinen Bronchien, meiner Durchblutung und wohl auch den Herzkranzgefäßen.
    LG, Horst

  • Bei der ganzen Raucherei damals war Nikotin das weitaus geringste Übel - Die Gefährlichkeit kam von den Stoffen, die bei der Verbrennung von
    ca. 600° C entstehen. Es sollen im Rauch ca. 4000 Stoffe enthalten sein, davon 70 / 80 karzinogen, sprich krebsgefährdend.


    Nikotin bewirkt wie Coffein einen kurzfristigen Blutdruckanstieg, der aber wieder verfliegt. Wer bereits einen Herzinfarkt oder eine andere koronare Herzkrankheit hatte, sollte das allerdings vom Arzt überprüfen lassen.


    Ich selber hatte vor 10 Jahren einen Hinterwandinfarkt und hatte das vor meiner Dampfkarriere von meinem Hausarzt abklären lassen.


    Er sagte mir, dass es auf jeden Fall besser wäre zu dampfen als zu rauchen. Wenn ich Probleme hätte, dann sollte ich damit aufhören.
    Und sollte weiterhin regelmäßig ASS 100 nehmen, lebenslang.


    Da ich relativ häufig beim Hausarzt antanze und alles überprüfen lasse, bin ich froh, nicht mehr rauchen zu müssen.
    Und meine Werte sind gottseidank im grünen Bereich.


    Wer also gesund ist, der dürfte außer Kopfschmerzen keinerlei Probleme haben, das muss man ausprobieren, welche "Dosis" sie/ihn befriedigt.


    Im Grunde will das Hirn doch nur beschissen werden. Ihr könnt also weiterhin Kaffee trinken und Euer Liquid genießen, egal mit welcher Menge
    Nikotin. Egal ob MTl oder DL.


    Schaut Euch auf YouTube den Kanal "Gerne Gesund" an oder lest den Rursus-Blog oder Berichte von Bernd Meyer.





    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr


    Dampfende Grüße :winke:


    vAPORIx :dampf:
    ExR-button-120.png Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

  • Denn die Sucht ist 10mal größer was in den Fingern zu haben als das Nikotin. Zu mindestens für mich.

    siehst du, andere brauchen aber das Nikotin 10x mehr als etwas in den Fingern :D


    Ich hab doch auch zwischendurch immer wieder mal versucht das Rauchen zu minimieren um wenigstens auf 20 Stk. zu kommen, nur wenn der Körper trotz massiver Ablenkung sagt...
    ... "Hallo, ich will Nikotin" und ich dies bei der Arbeit mehr oder weniger immer wieder fühle, dann musste ich eine durchziehen, danach konnte ich mich wieder 100% meiner Arbeit
    widmen.


    Kenne Leute die haben von Heute auf Morgen das Rauchen beendet und hatten damit wenig Probleme, ich kannte aber auch einen Mann, der hatte Kehlkopfkrebs und drehte im KH durch wie ein Drogenabhängiger. Als er seinen Nikotin-spiegel erreicht hatte wurde er normal. Dieser Mann rauchte 80 Zigaretten pro Tag, reduzierte nach seinem Befund auf 40 Stk. schon da konnte man ihm nicht mehr anreden. Dieser Mann wusste, wenn er nicht das Rauchen gänzlich aufgibt wird er daran sterben bzw. mit sehr großer Wahrscheinlichkeit.


    Wünsche es dir sehr, das du das Nikotin ganz weglassen kannst und wünsche dir auch einen leichten Weg dahin bzw. keinen Rückfall. Mein Ziel ist in 2 Jahren von ca. 4-5mg auf 1-2mg zu kommen (ohne 100ml am Tag zu dampfen) ;-)) weil ich aus Erfahrung weiß, das eine schnelle Herabsetzung des Nikotins bei mir nicht funktioniert und offensichtlich bei vielen Anderen auch nicht :kopfkratz:

  • ergänzend zu den Zeilen + Videos von @vaporix ( sehr informativ ) , habe ich noch


    ein paar sehr positive Worte von einem Lungenfacharzt gefunden.


    Dr. Hering ist bzgl. E Zigarette ( Dampfe ) positiv gestimmt. Sorry, falls das eh schon viele kennen .


    Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:

  • Muss ich jetzt mal OT loswerden (und das von der 'Welt-Redaktion') :)

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Normal hat eine Zigarette 2mg Nikotin wenn du 20 Zigaretten geraucht hast hast du 20mg zu dir genommen.

    Ööööööhhhmmm, bei mir ergibt sich bei der Rechnung aber 40 mg :blumen:



    Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist eine Konstante,..........
    aber die Bevölkerung wächst.


  • Ich frage mich allerdings, woher die 2mg kommen.
    Hat mich neugierig gemacht und ich bin auf eine Auflistung sämtlicher Zigarettenmarken und deren Nikotingehalt gestoßen.
    Nach höchstem Nikotingehalt sortiert: Der höchste Wert dort liegt bei 1,0mg/Zigarette:


    Marke Charakteristik Kondensat Nikotin CO Hersteller
    American Spirit Original Blue AddFree Virginia Blend 9 1.0 9 JTI


    Damit hat @Joyce eigentlich recht

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Aber meine Rechnung war falsch.


    Ich hatte gerechnet 2mg pro Zigarette und habe statt 40 mg Pro Packung 20mg geschrieben.


    Anke

    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN


    stammtisch-ruhrpott3sxklw.png Ruhrpott-Stammi in Marl: 2-jähriges Bestehen ein paar Plätze sind noch zu vergeben

  • Das Ergebnis zählt :D Wir sind ja hier nicht in der Schule :)

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Dampfen ist Dampfen / Rauchen ist Rauchen - Das kann man nicht vergleichen, es sind zwei völlig unterschiedliche Arten, Nikotin zu
    konsumieren.

    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr


    Dampfende Grüße :winke:


    vAPORIx :dampf:
    ExR-button-120.png Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

  • Man inhaliert Nikotin auf beide arten. Einmal in verbrannter Form und einmal als Dampf :D
    Aber Nikotin ist Nikotin egal in welcher Form. Nur die Menge die kann sich unterscheiden.

    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN


    stammtisch-ruhrpott3sxklw.png Ruhrpott-Stammi in Marl: 2-jähriges Bestehen ein paar Plätze sind noch zu vergeben

  • Ach, wieso sollte ich keine Antwort geben - hatte die letzten Wochen keine Zeit.


    Mir geht es gut - liegt wohl am Menthol - abgesehen davon ist alles OK bei mir - nix auffälliges. Seit dem Frauchen keine Kerzen mehr anzündet ist alles im grünen Bereich :D

  • Schön zu hören, dass es dir gut geht @UmpaUmpa :thumbsup:

    Es kann vielleicht ein Jahr dauern, oder sogar nur einen Tag,
    aber was feststeht ist ...


    ... was sein soll wird auch geschehen und findet immer einen Weg.

  • Wer wissen möchte wie gefährlich Rauchen wirklich ist, der schaut sich gleich das RTL Nachtjournal an.
    Egal wie inhaltlich wertvoll der Beitrag auch sein mag, ich bin froh von den Zigaretten endlich weg zu sein.

    Das letzte Hemd hat keine Taschen

  • Naja, typisch Frau eben ;)

    Ich glaube du bewegst dich gerade auf ganz dünnem Eis :D

    schaut sich gleich das RTL Nachtjournal an.

    Ähem, nein, so einen Schrott gucke ich aus Prinzip nicht.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

    Einmal editiert, zuletzt von _Sven_ ()

  • Wir alle brauchen Licht,


    Licht, ist Hoffnung, Licht kann einen den Weg zeigen, wo man an Gabelungen aufpassen muss, das man richtig abbiegt.
    Ja, das Licht


    Morgenlicht
    da erinnere ich mich an eine Zeit, als mir der Führerschein wegen zuviel Sauferei genommen wurde, ist schon lange lange her und heut bin ich da auch etwas gescheiter und fahr ganz sicher nimmer unter Drogeneinfluss.
    Damals wurde mir der Schein für 9 Monate genommen, zurecht.
    In der Zeit bin ich dann aufs Fahrrad gekommen und an den Wochenenden hab ich mich oft ganz in der Früh darauf geschwungen, Thermoskanne Kaffee und mein Foto und Fernglas in die Packtaschen und raus ins Naturschutzgebiet und früh um 4 erleben, wie die Natur erwacht.
    Dieses Licht ist unauslöschlich


    Mittagslicht
    tagsüber ist es mir meist viel zu hell, liegt aber wohl auch an meinen Augen, überempfindlich halt


    Abendlicht
    dieses Licht ist wärmer und dieses Licht kennt wohl auch jeder. Oft bin ich abends mit jemand mir lieben an einem Waldrand auf einer Bank gesessen. In die Ferne geschaut und siniert.
    Wenn das Tageslicht verschwindet und die ersten Sterne langsam auftauchen.


    Da muss ich schon wieder an den Ludwig Hirsch denken, und seinem "Sternderln schaun"





    Bitte entschuldigt die vielen Links zum Hirsch, ich vermiss ihn so sehr, er hat mich mein Leben lang begleitet und ich vermisse ihn
    Danke

    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz

    4 Mal editiert, zuletzt von McBuchi ()

  • Wenn ich das hier so lese frage ich mich warum ich eigentlich noch Nikotin im Liquid hab.
    Die Antwort ist "Ich mag den Flash".
    Und damit meine ich nicht den "Nikotinrausch" im Kopf sondern das Gefühl in Hals und Lunge.
    Klingonisch, is aber so.
    Ich hab mir sogar schon überlegt ob ich das Kratzen vom Nikotin nicht mit (geringsten Mengen) Capsaicin erreichen könnte.

    heute ist morgen schon wieder von gestern. 8|

  • ich glaub des Nikotin braucht des Hirn


    des Hirn, einfach das des weis "es ist ja da, des was mer brauchen", des Nikotin, wenigstens noch a bisserl von dem, was mein Leben beherrscht hat
    Die Kippe


    Fast hättsme umbracht des Zeich

    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz

  • Meine - noch - konsumierten Pyros haben rote Schachteln.
    Mein Allday schwimmt im Nauti mit 12 mg.
    Im Veco reichen mir 3 mg völlig.
    Reine Empfindungssache. Es muß so sein, daß genug Kick in der Lunge ankommt.
    Zuviel ist, wenn man einen Hustenanfall bekommt, bei dem einem die Bronchien fröhlich zuwinken ... :winke::D .
    Da muß glaube ich jeder sein eigenes Maß finden.
    Den meisten DTL- Dampfern hier reichen 3 mg und weniger, soweit ich bis jetzt gelesen habe.
    LG, Horst

  • mir reichen in der Regel auch Liquids mit 3mg (DtL), habe aber auch Mischungen mit 1,5 und 6mg.


    Die 6mg Mischungen (wenn ich diese zu schnell dampfe) lösen bei mir Müdigkeit aus.
    Wenn ich nicht viel Zeit zum Dampfen habe reiche mir 2 Züge von der Dampfe und komme dann rund 45 Minuten aus.


    Genuss-Dampfen am Abend geht dann mit den 1,5mg Liquids.