Eigene Kreationen entwerfen.

  • Hy wie so viele von euch bin auch ich vom Mischvirus befallen.
    Dank apps wie Liqcalc und Co ist es easy neue Rezepte zu erstellen, was mich auch zu meiner frage bringt.


    Wie genau geht ihr beim mischen mehrer Aromen vor, ich zb mische kreuz und quer habe dadurch etliche Variationen jedoch immer in eine andere Richtung,gelegentlich ist mal ein Allday Anwärter dabei...


    Versucht ihr eigene Kreationen ständig zu verbessern durch zb ändern der jeweiligen Prozente der Aromen, oder wird einfach drauflos gemixt und sich falls mal was richtig gutes bei rauskommt das Rezept gemerkt ?

  • Ich schütte oft die Reste zusammen -> Bilge
    Schmeckt meist am besten, ist aber nur schwer zu rekonstruieren :D

    Liebe Grüße
    Burkhard

  • Ich mache mir Gedanken wie es nachher ungefähr schmecken soll und was ich dafür benötige.
    Dann mixe ich nach Gusto, so wie ich meine, dass es passen könnte.


    Das hat, von 3 Versuchen bisher, zweimal hervorragend und einmal brauchbar geklappt.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Ich mische die Aromen solo an. Dann schütte ich die fertigen Liquids direkt im Verdampfer zusammen, Wenn ich das dann toll finde, weiß ich schon, was zusammen gehört und kann es in einer Liquidflasche zusammen mischen.


    Manchmal mach ich es aber auch wie beim Kochen, noch ein Tröpfchen hiervon- und davon könnte auch noch 1ml dazu passen. Das kann natürlich auch mal schief gehen

    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lächelte, und ich war froh- und es kam schlimmer.
    :blumen:

  • Ich bin leider ziemlich mischfaul. Wenn ich aber mal loslege, dann mit Aromen, die ich solo schon kenne und von denen ich ungefähr weiß, wie intensiv sie werden usw.
    Dann werden schonmal Kreationen daraus, wobei ich mal wieder ran müsste, um bewährten Mischungen noch den letzten oder erstmal nächsten Schliff zu verpassen.


    Kurzum, wenn ich einmal dran bin und die Muße habe, dann macht es echt Spaß - wie gesagt, greife ich aus Bequemlichkeit aber meistens zu diversen fertigen Kreationen, von denen es ja zuhauf welche gibt am Markt.

  • Ich überlege mir auch was möchte ich, besorge Aromen und mische drauf los. Speichere das Rezept auf LiqCalc und lasse stehen. Schmeckt es mir vom Grundsatz wird ermittelt ob das Verhältnis stimmig ist oder etwas mehr oder weniger pro Aroma rein muss oder ein anderes... Dann anpassen und wieder testen. Also ich verbessere meine Rezepte immer wieder mal weil sich auch der Geschmack ändert.

  • Generell mische ich Aromen auch solo an.
    Habe aber auch diese dann mal untereinander gemischt. Red Astaire mit Red Pearl oder Heisenberg, z. B.
    Oder Heisenberg mit Ice Tea Pfirsich...
    Gibt ja keine Grenzen, und das ist am Dampfen ja das schöne :jaajaa:

  • Ich halte alles in einer Exceltabelle fest und versuche den Überblick zu behalten. Würde sagen, ca. ein Viertel meiner Mischungen sind unbrauchbar :D , auch ein Grund, weswegen ich recht schnell mit der Nikotinmenge runter gegangen bin.
    Ansonsten meine ich aber doch, daß ich nach und nach ein besseres Gefühl für die Aromen bekomme. Ich versuche, wann immer ich dran denke, zu meinen Créationen ;) einen Kommentar in meine Tabelle zu setzen, was ich beim nächsten Mal ändern könnte, um es leckerer zu machen, wobei ich erst jetzt allmählich (nach nem hlaben Jahr und ca. 100 Mischungen) aus der wildesten Zusammenkipp-Phase raus bin und ein paar recht gute "Alldays" gefunden hab, aus denen ich jetzt Variationen machen möchte.


    Was mir aufgefallen ist, daß ich nicht, wie gelegentlich empfohlen, mit "Eppis" d.h. sehr kleinen Mengen experimentieren kann, weil es mir bei 2ml Gesamtmenge und wenig Aromabeigabe kaum möglich ist, so kleine Mengen halbwegs akkurat abzumessen. Meine Experimente mache ich daher schon immer ab 30ml oder auch in 50ml, gerade wenn ich mal 3 Aromen oder mehr zusammenkippe, kann ichs dann mit ner Spritze noch hinreichend genau abmessen ;).


    Aber gerade anfangs muß man imho einiges an ungeniessbarem Schwund in Kauf nehmen, da lohnt es sich vielleicht auch mal mit 0mg anzumischen, dann fällt das Wegkippen nicht so schwer :)


    Ach so, ich versuche, alles aus möglichst einfachen "Basisaromen" zu mischen, also lieber Zitrone, Quark und Gebäckaroma selbst zusammenkippen, als ein fertiges "cheesecake"-Aroma zu nehmen und damit zu mischen, aber letzlich sind die Grundaromen ja auch irgendwie schon komponiert...

    2 Mal editiert, zuletzt von test_test ()

  • Ich hab jetzt auch den Plan mir mehrere eigene Kreationen zu machen.
    Nachdem ich einen ganzen Platoon Aromen besorgt habe( viel Herrlan, FA) hab ich die alle erstmal einzeln amgemischt um die richtige Konzentration rauszubekommen...und ein Gefühl dafür was besser oder bah schmeckt...
    Diese fertig angemischten Liquids mische ich jetzt in Epis miteinander....teste die dann im Flashy...nicht im Tank ...immer nur neue Watte rein und tröpfeln...
    Irgendwie ne recht aufwändige Geschichte aber erstaunlich interessante Geschmäcker,
    Schwierig ist das manche Aromen alles andere sehr schnell überlagern...
    Ich mag Clara T und Black & Blue sehr gern und mich stört die große Aromamenge die ich mir dabei reindampfe...Deshalb teste ich im Moment Aromen die in niedriger Konzentration viel Geschmack bringen.
    Also ein Black & blue mit etwas mehr Fruchtnote da bin ich nah dran....nur Clara macht Probleme...ja Mädels erfordern halt manchmal etwas Geduld...aber ich geb nicht auf...schon ein schräger Zeitvertreib aber besser als Briefmarken sammeln :facepalm:

  • schöne Funktion, wenn man einen Account hat:


    Alle Aromen, die man so vorrätig hat erfassen, dann kann man sich alle Rezepte anzeigen lassen, die sich mit den eigenen vorhandenen Aromen erstellen lassen.
    Da kommt einiges zusammen.

    Viele Grüße 101%

    Einmal editiert, zuletzt von 101% ()

  • Ob Aromen generell zueinander passen teste ich gern mit einer Geruchsprobe.
    Einfach verschiedene Aromen auf ein Küchentuch tropfen, kurz warten und schnüffeln.
    Hat mir schon viele Ausgussmischungen erspart.

    heute ist morgen schon wieder von gestern. 8|

  • Ich bin auch gerade dabei mein eigenes Liquid zu erstellen bisweilen bin ich bei Version 2.0 das Vorgänger Liquid war etwas einseitig obwohl das entsprechende Aroma nur 1/3 des höchstdosierten Aromas hatte. :kopfkratz:

    Meine Posts schreibe ich meist mit Handy, also seit mir nicht böse wenn die Autokorrektur zuschlägt und der Sinn der Worte K.O. geht.