DIY geregelter Akkuträger?

  • Hallo Freunde,


    hat jemand von euch sich schon mal Gedanken darüber gemacht, einen geregelten Akkuträger selbst zu bauen?


    Gibt es Hürden, die eine solche Überlegung obsolet machen, da in der Praxis niemals umsetzbar?


    Das es ein großes Projekt wäre, ist mir vollkommen klar, allerdings habe ich die letzten Tage mal ein paar Gedankenspiele in die Richtung gemacht, ob und was möglich wäre. Das ganze ist kein konkretes Vorhaben, sondern rein eine Überlegung aus Neugier und Interesse an der Technik. Ob ich so ein Projekt, wenn ich mal nicht in einem Abschlussprojekt stecke konkreter angehe, steht in den Sternen. :unschuld:


    Elektrische und elektronische Grundlagen sind soweit bei mir vorhanden.


    Viele Grüße


    Michael

    So long and vape on!

  • Einige Matrosen hier haben bereits ATs gebaut, meistens mechanisch oder ungeregelt, manchmal mit Potentioneter, um die Spannung zu regeln, die am 510er ankommt.
    Ich finde sowas hoch interessant, kann es selber aber leider (noch) nicht - vielleicht wäre Löten lernen & Co. der nächste Schritt des Hobbys.


    P.S.: in den nächsten ca. 30 Minuten kannst du den Titel noch editieren - DIV sagt mir gar nichts, wohl aber DIY (do it yourself)... :winke:

  • Hi,


    Ich hab jetzt in meinen Semester Ferien auch vor mir was selbst zu basteln.


    Ich seh da eigentlich keine Hindernisse...was die Chinesen können kann ich auch.
    Ich komm zwar nicht direkt aus der Elektrotechnik, aber so kompliziert ist ein AT jetzt auch nicht.
    Würde aber erstmal mit 1x 18650 anfangen.


    Teile Organisieren, Gehäuse bauen und reinbasteln.


    Viele Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von sNouX ()

  • Alle Einzelteile sind käuflich erwerbbar. Chip, Sleeve, 510er, Taster, Kabel, Projektbox.
    Ist keine Raketentechnologie.


    Bei Fragen meld dich.


    Hatte mir mal eine Zigarettenschachtel umgebaut - mit Sweetspoträdchen. ;-)

    Viele Grüße 101%

    Einmal editiert, zuletzt von 101% ()

  • Der einfachste Weg wäre vermutlich: Ne Ranzdose, deren Chip noch ok ist, zu rippen, ein ordentliches Gehäuse und die Mechanik drumherum bauen -> Fertig

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Danke für die schnellen Antworten, allerdings habe ich mich (neben meinem doofen Schreibfehler :whistling: ) wohl etwas ungenau ausgedrückt. Es ging mir nicht darum, einen fertigen Chipsatz zu kaufen und in ein Gehäuse zu schrauben, sondern da mit etwas Microprozessorprogrammierung und etwas Elektronik drumherum eine eigene Möglichkeit zu entwickeln, zumindest erst einmal auf theoretischer Basis. Daher auch meine Annahme das es ein großes Projekt wird, bzw die Überlegung so nur mit zu hohem Aufwand oder gar nicht machbar ist.


    @schmocke wenn du Tipps beim Löten brauchst, frag mich gerne ;) Die meisten Sachen hab ich noch halbwegs sauber auf ne Platine bekommen ;-))


    @deldenk da sind ein paar nützliche Dinge unter den Links zu finden, falls ich sowas wirklich mal angehen sollte, danke dir :thumbsup:

    So long and vape on!

  • Bei den Preisen wollte ich es gerade nochmal überdenken..


    Und dann ist mir aufgefallen das da DK steht und nicht EUR.


    Aber ich hab eh schon nen Plan im Kopf. Ich schlachte ne SMOK Gpriv aus weil ich das Display will, verkabel und löte das alles vernünftig Und steck das in ein Plexiglas Gehäuse oder 3D-Druck mir was.


    Und falls möglich würde ich mal gucken ob man die Software die da drauf ist etwas aufwerten kann.

  • schlachte ne SMOK Gpriv aus

    nee, ich brauch meine noch, das ist mein Haupt-Akkuträger :P Ansonsten hab ich nur meine eGo Aio und ne Sigelei mini Box 30W. Außerdem hat Smok die Software bestimmt verriegelt, aber solltest du Erfolg haben, wäre ich durchaus neugierig ;)

    So long and vape on!

  • @DaronMoran ich bin der Meinung da schon mal etwas auf Arduinobasis gesehen zu haben.
    Kann es über gugel gerade nicht finden. Vielleicht wäre das ein Ansatz für erst Versuche.


    Kannst ja dokumentieren, wenn du das Projekt startest.

    Viele Grüße 101%

  • sondern da mit etwas Microprozessorprogrammierung und etwas Elektronik drumherum eine eigene Möglichkeit zu entwickeln, zumindest erst einmal auf theoretischer Basis.

    Lass uns theoretisieren, warum nicht. Ich hab ein bisschen Arduino-Erfahrung und schon so einige Ideen.


    D.