Klassiker, die immer noch Freude bringen

  • huhu Matrosen


    ich geh mal rückwärts in der Zeit
    welche Hardware nutzt ihr immer noch, obwohl es doch so viel neuen Scheiß gibt ?


    bei mir sind es der


    Flash E Vapor in der Ausführung 1 , 2 , und 3
    Kraken
    Octopodi
    viele Tubes, die da sind


    viel hat sich nicht geändert - Strom, Wichklung, und gut


    was natürlich immer fehlt ist die persönliche Note
    diese ollen setups brauchen Pflege und Verbesserungen......


    bei mir läuft kein FEV ohne Aufbohrung der Luftkanäle - aber darin liegt auch der Reiz an der Sache.....


    scheiße ....... ich bin ein altes Daampfross



    was läuft bei euch noch von dem ollen Schiet ?

  • Gilt der Kayfun Lite Plus schon als Klassiker ?
    Inzwischen ja auch 5Jahre alt, was in einem Markt wo man dank TPD2 derzeit hier grad Originale bekommt, wenn schon der Nachfolger in den Startllchern steht ja schon fast prähistorische Ausmaße hat :-)


    Ja... der Prime hat eine LC, AFC, Top Fill und ein einfacher zu wickelndes Deck und klar Alltagstauglicher.


    Rein auf den Geschmack bezogen ist der Lite Plus aber dennoch eine Drahtlänge voraus.


    Ich mag sie beide, aber das etwas „schrullige“ vom Lite Plus spricht mich mehr an

  • Bei mir, warscheinlich mittlerweile schon wohl bekannt :D, die Vapor Giant`s natürlich :D


    Der älteste ist ein V2 32,5mm (etwa 3 Jahre alt/jung der Gerät)


    Ob das jetzt schon ein klassiker ist?


    Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 2 Jahrzehnte herausgefunden:
    Die heutige Jugend ist einfach nicht mehr so cool wie Wir damals. :jaajaa:

  • Generell fixt mich derzeit das klassische Dampfen sehr an.
    Ich hab die letzten Monate auf den Mechanisch Tripp sehr viel gelernt und die 2.5er Kombis haben mir viel von der Motivation der nächsten Sau, die durchs Dorf getrieben wird hinterher zu laufen genommen.
    Ich bin derzeit tatsächlich extrem zufrieden mit dem Zeug was da ist und grad die drei 2.5er laufen ständig.

  • Die alten Schätze werden bestimmt nicht schlechter mit der Zeit ;-))
    Da ging es noch um Funktion, heute nur noch um Marketing :ja:

    Liebe Grüße
    Burkhard

  • was läuft bei euch noch von dem ollen Schiet ?

    Von den Tanks läuft nicht ein einziger alter mehr bei mir. Seit Prime und FeV4.5 verstauben alle bis auf den FeV vs. (und der ist auch noch nicht sooo alt)


    Bei den RDAs sieht das anders aus. Da kommt jeder mal ran.
    Die ältesten sind hier Derringer und Plume Veil.


    Edit meint: Letztens mein Einstiegsgerät mal wieder entstaubt.
    Kayfun mini 2.1 - was für ein gesiffe!!!

    Viele Grüße 101%

    Einmal editiert, zuletzt von 101% ()

  • Edit meint: Letztens mein Einstiegsgerät mal wieder entstaubt.

    Vor 5 Jahren (fast auf die Minute) zum ersten Mal in der Hand gehabt und morgen vor 5 Jahren das erste Mal gedampft.
    Ist leider nicht das Original von damals, aber trotzdem ein baugleiches Original von Svoemesto.
    (Die Provari hab ich leider nicht mehr.)
    Funktioniert noch immer, und wenn man auf alles achtet, sifft das gute Stück auch nicht mehr. ;-)
    8W, legger und Nostalgie pur...


    Viele Grüße 101%

  • Alt und neu... bzw neu und alt...
    Wie man sieht, hat der Stil sich nicht groß verändert...
    Zur Info, auch wenn ich glaube, dass ihr "alten Hasen" den Verdampfer schon lange erkannt habt: Ein Eleaf Lemo2, hier auf der Siegelei Mini Box Mod 30W
    Und ich hoffe er ist nicht zu neu für die Rubrik ;-))
    Ich dampfe das Setup nur noch sehr selten, der Durchzug ist mir als Open Draw Fan mittlerweile zu gering. Aber der Geschmack kann noch immer gut mithalten :thumbsup:


    So long and vape on!

  • Funktioniert noch immer, und wenn man auf alles achtet, sifft das gute Stück auch nicht mehr. ;-)
    8W, legger und Nostalgie pur...



    Tach auch! Den habe ich auch noch hier liegen.


    Ich hatte das gute Teil mal gebraucht gekauft, -zusammen im Paket mit einem anderen Kayfun und einem Hammer-Mod. Der Preis war einfach zu gut. Den 2.1 hatte ich nach ein paar Versuchen aber wieder beiseite gelegt, weil er ziemlich siffanfällig war. In Dampf und Geschmack war er aber nicht schlecht.


    Auf welche Sachen muss man denn da achten? Die Tricks, die ich dazumal auf Youtube fand, haben leider nicht wirklich zum Erfolg geführt, -z.B. darauf achten, dass die Watte auf den Liquidkanälen aufliegt, Luftzufuhr zuhalten und herumgedreht zuschrauben, wie hier . Früher oder später ging das Siffen trotzdem wieder los. Wäre schön, wenn ich den mal über längere Zeit ordentlich betreiben könnte.




    Den anderen alten Kayfun nutze ich immernoch sehr gerne.

  • Was ganz anderes, doch für mich eben auch Klassiker.


    Ich hab im November 2014 hier an Board gelernt die Egrip mit der RBA zu wickeln.
    Seither dampfe ich und bin nie mehr rückfällig geworden. Ich wickle sie immer noch und sie laufen noch alle wunderbar.


    Klein und schnuggelig sind sie immer noch


    JE SUIS
    DAMPFER

  • Gilt der Kayfun Lite Plus schon als Klassiker ?


    Den habe ich auch im original, habe ihn mal von einem Bekannten geschenkt bekommen aber nie gewickelt, seitdem liegt er in einer Box im Keller. Das ist doch der, der von unten befüllt wird, oder?
    Wahrscheinlich blöde Frage, aber DTL kann man den nicht dampfen? Dann würde ich den mal wickeln wenn er geschmacklich so gut sein soll.

    Grüße Olli


    Alles auf Horst!

    Einmal editiert, zuletzt von X30 Gluecifer ()

  • ganz verwegene bohren den Luftkanal auf :-)
    Aber sagen wir so, er ist ein MTL Kopf den man auch direkt ziehen kann, was ich z.B. tue.


    Das ist aber schon sehr restriktiv, geht aber.


    Der Lite hat unter Deck zwei Schrauben. Einmal die Befüllöffnung und einmal die Luftschraube mit der man den Luftkanal der von der Seite kommt noch weiter reduzieren kann.
    Ich hab die Schraube soweit wie möglich offen, dann kann man schon direkt ziehen.


    Wenn Du einen Kayfun Prime kennst würde ich den Lite Plus mit offenem Kanal als vergleichbar ansehen. Allerdings hat der Prime halt den Topfill und LC Vorteil.
    Geschmacklich ist der Lite Plus vielleicht sogar einen Tick besser als der Prime


    Mit dem was man sonst so unter DTL versteht hat das aber wenig zu tun.
    Manchmal ist aber "Entspannungsdampfen" eine tolle Sache. Ich hab idR auch immer den Prime, Lite Plus oder Flashy mit dabei, wenn ich mit meinen Krawallapparaten a) zur Umgebung unpassend oder b) einfach gesättigt vom Monsterwolken Hurra bin.


    Wickel mal.... ist aber für den Anfang echt fummelig

  • Das ist doch der, der von unten befüllt wird, oder?
    Wahrscheinlich blöde Frage, aber DTL kann man den nicht dampfen? Dann würde ich den mal wickeln wenn er geschmacklich so gut sein soll.

    Das ist ein reiner MTL Verdampfer. Man kann natürlich die Airflow-Schraube an der Base leichter einstellen, doch richtig luftig wird der wohl nicht werden.
    Ist ein Topfilling Gerät.

    JE SUIS
    DAMPFER

  • Dann habe ich den Lite Plus :-) Vielen Dank für Eure Antworten!


    Was sollte ich denn da für eine coil einbauen?
    Edelstahl auf 2,5mm iD? Das deck wird ja wahrscheinlich nicht besonders groß sein.

    Grüße Olli


    Alles auf Horst!

  • Kanthal auf 2 - 2,5mm max.


    Meiner läuft bei 1.4 Ohm - das kriegst Du mit ESS erst gar nicht unter in der kleinen Kammer - oder Du müsstest sehr dünnen ESS nehmen, was beim Wickeln nun auch keinen Spaß macht.
    Zumal für mich in solchen Köpfen spaced Coils besser schmecken. Da hat man eigentlich nur Kanthal als Auswahl um den Widerstand hoch zu bekommen.


    Verwegene Fummelfuzzis bauen da sogar 2mm Dualcoils ein. Aber ehrlich... wenn ich Miniaturmodellbau betreiben will dann nicht so :-)

  • Den 2.1 hatte ich nach ein paar Versuchen aber wieder beiseite gelegt, weil er ziemlich siffanfällig war. In Dampf und Geschmack war er aber nicht schlecht.
    Auf welche Sachen muss man denn da achten? Die Tricks, die ich dazumal auf Youtube fand, haben leider nicht wirklich zum Erfolg geführt, -z.B. darauf achten, dass die Watte auf den Liquidkanälen aufliegt, Luftzufuhr zuhalten und herumgedreht zuschrauben, wie hier . Früher oder später ging das Siffen trotzdem wieder los. Wäre schön, wenn ich den mal über längere Zeit ordentlich betreiben könnte.

    Soo. Der Verdampfer funktioniert seit ein paar Tagen tadellos. Man muss eben akribisch darauf achten, dass die Wattefächer lückenlos und relativ stramm aufgefüllt sind. Vermutlich hebt sich sonst die Watte während des Zuschraubens wieder von den Liquidlöchern (Überdruck?), was zu Siffereien führen kann. Auf jeden Fall funktioniert es so. Beim größeren Kayfun muss die Watte bei weitem nicht so stramm in den Fächern sitzen.


    Was soll ich sagen? Klasse Verdampferchen im Oldscool-Design.. Macht sich bestimmt schön auf nem Pipe-Mod, der hier auch noch irgendwo rumliegt.

    Einmal editiert, zuletzt von klingklang ()

  • Hehe, cooler Thread. Vor 2 Wochen mal geschaut ob ich die ollen Kanger RBAs noch wickeln kann - ich kann und das anscheinend besser als damals. Da haben doch glatt der Subtank Plus den FeV 4 von der Aegis und 2 Subtanks Ammit und Siffin von deren Stammplätzen verdrängt. :frech:

    Trost und Rat in vielen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen


    Lemo auf DNA30 Box bei 15W - 2 Nautilus mini auf 2 iStick bei 13W - K1 und ET-S auf dem Kleinkram

    Kanger Selbstwickel Fanclub :thumbup: