Cigalikes und Podsysteme

  • So, der erste Pod, den ich seit 3. Mai in der Caliburn im Einsatz habe, hat gerade aufgegeben. Das sind exakt 4 Monate, 18 Wochen oder 126 Tage. Das ist echt ein Hammerschnitt. Ich habe abwechselnd Blue Lion, Red Astaire und Green Lion (angemischt mit 5%, VPG 50/50 und 70/30, 6mg Nikotin) gedampft, also wirklich Liquids, die coilschonend sind, genutzt.


    Ich habe noch den Ersatzpod aus dem Lieferumfang und ein 4er Pack Ersatzpods. Ich glaube echt, dass hier eher der Akku ausgenudelt ist, als dass ich die Pods weg habe. Darum überlege ich mir gerade, mir eine zweite Caliburn anzuschaffen und die einzulagern.


    Wie ist dass denn dann mit dem Akku der eingelagerten. Wird der über die Zeit auch schwächer, wenn ich das Teil gar nicht benutze?! Ich meine, geht ein Akku kaputt, wenn er gar nicht benutzt wird? Gibt es da so etwas wie eine Haltbarkeit?


    Ich freue mich auf jeden Fall, dass dieses Teil für so wenig Geld so Klasse ist und dann auch noch (für ein Podsystem) echt gut den Geschmack rüberbringt. Natürlich ist das kein Vergleich zu einem DTL-RTA oder gar einem DTL-Tröpfler, trotzdem viel Leistung für wenig Geld.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"



  • Das ist wirklich total doof ... :facepalm:

    Da macht Joyetech so ein schönes Set und dann solche fehlerhaften Kartuschen dazu ... Die werden Nachbessern müssen, sobald es bekannt wird. Eigentlich müsste man sie darauf anschreiben. Ich werde es mal im Shop da bei mir erzählen.


    Dir wünsch ich einen schönen Urlaub, liebe Iris, kommt gesund wieder zurück :besen::freun:

    Danke Dir, liebe Erika! <3 Ich bin nicht sehr weit weg und dazwischen immer mal daheim. Kann nicht mehr so weit fahren mit den kaputten Hüften :opa:

    Ja ist doof mit der Qualität der Kartuschen, aber ich hab die eRoll noch nicht aufgegeben. Hatte/habe sie in Urlaub dabei (und natürlich auch ne Emili) - sie ist schon ok und zieht sich auch schön streng, strenger als die Emili, wenn die Coil etwas dichter ist, immer strenger, bis irgendwann kaum noch was rauskommt, lach. Auch geschmacklich ist sie wirklich gut, sehr ärgerlich mit den Kartuschen. Ich setzte auf Zeit und hoffe, die Qualität wird nachgebessert.

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Wie ist dass denn dann mit dem Akku der eingelagerten. Wird der über die Zeit auch schwächer, wenn ich das Teil gar nicht benutze?! Ich meine, geht ein Akku kaputt, wenn er gar nicht benutzt wird? Gibt es da so etwas wie eine Haltbarkeit?

    Ich hab jetzt gerade mal nachgeschaut in der mitgelieferten Broschüre des Herstellers. Leider steht nicht, wie lange der Akku hält bei Lagerung.


    Es steht aber unter Punkt 6. "Bitte laden Sie das Gerät mindestens einmal im Monat auf."


    Gruss Vaporetta :kaffee:

    JE SUIS
    DAMPFER

  • VBDampferin


    Welcome back (Zwischendurch) :blumen:

    Soeben eine Bewertung gefunden bei Dampfi:


    Zitat:

    Das wohl beste Pod-System zur Zeit, und ich habe Viele getestet!!

    Dampf und Geschmack für diese Grösse ist phänomenal. Einziger „Schönheitsfehler“ ist, dass die Tanks ein wenig siffen. Einfach ab und zu mal wie „früher“ den Fieberthermometer einmal abschütteln und gut ist. Für mich KEINESWEGS störend und KEINE andere Dampfe kommt der Ziggi soo nahe wie diese! Auch high VG tauglich, ich mische ca. 80% VG - 20% PG (Aroma und Nic) bei 14mg Nikotin.


    Dieser Herr dampft VG-Lastig und da sifft sie sogar ein wenig.

    Mein Verdacht: Möglicherweise verstärkt Dein dünnes Liquid dieses Problem. Nicht alle Geräte vertragen 80/20 oder 70/20/10 PG/VG/H2O.

    Sicher bin ich natürlich nicht aber die Möglichkeit besteht.


    Lieber Gruss :kaffee:



    JE SUIS
    DAMPFER

  • Was der Herr meint, ist das Kondens im Kamin, liebe Erika. Entweder schütteln, genau, oder ein Taschentuchzipfi reinstecken. Find ich jetzt auch nicht soo wild. Aber manche Kartuschen sind undicht und laufen nach unten aus. Andere wiederum sind auch mit meiner dünnen Suppe komplett dicht (nach unten zum Akku hin). Daran kanns folglich nicht liegen, sonst würden ja alle unten auslaufen. Ich mache bei Gelegenheit ein Foto einer nagelneuen unbenutzten Kartusche, die unten ausgelaufen ist. Ich steck die ja zum Testen jetzt immer davor in das Plastiktütchen, in denen sie verpackt sind. Wenn nach 10 Minuten nichts ausgelaufen ist, ist die Kartusche dicht und bleibt auch dicht. Von den 3 roten, die beim PCC dabeiwaren, waren 2 undicht....vom 5er Pack von Intaste waren 2 undicht, bei dem Preis geht das absolut nicht.


    Lieben Gruß zurück :knuddel:

    Rauchfrei seit 1.3.2018

    Einmal editiert, zuletzt von VBDampferin ()

  • Ich muss korrigieren, der Pod meiner Caliburn hatte nicht aufgegeben. Ich hatte einen DryHit trotz halb voll Liquid. Warum auch immer. Ich dampfe den jetzt schon den ganzen Abend... und schmeckt immer noch. Also den Ersatzpod wieder auf die Ersatzbank. Ab auf die Ersatzbank mit Pod 2. Hammer! Dieses Teil! Danke Uwell für Brennendes Kalifornien... ;)

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"



  • Die Caliburn ist mir garantiert viel zu lasch im Zug, die probiere ich nicht :)

    Das ist natürlich gar nix.

    Evtl. kratz ich mit dem dünnen Liquid an Fertigungstoleranzgrenzen....nach dem Urlaub nehm ich mal 50/50 und ein Ingwer-Aroma, wollte ich eh mal testen, muß ich beides aber erst kaufen.

    Bei Dampfi hab ich noch eine weitere Rezension gefunden:


    "Hatte leider anfängliche Schwierigkeiten mit den Pods, aber die Neuen machen (komischerweise) keine Probleme mehr.

    Zuerst haben diese nur etwa zwei Füllungen überstanden, aber seit dem Austausch (danke Dampfi für die Ermutigung!) hatte ich keine Probleme mehr.
    Der Geschmack ist verhältnismässig sehr gut und auch mit der Akkulaufzeit ist alles i.O.
    Dazu kommt das Ganze noch in einem eleganten Case daher, welches das Teil auflädt.
    Vermute mal, dass es ein kleines "Pokern" ist, ob die Pods passen oder nicht, aber nehme dies gerne in Kauf ;-)"

    https://www.dampfi.ch/joyetech…-mac-pcc-set.html#reviews

    Wenigstens bin ich nicht die einzige, der es wie Lotto erscheint mit den Kartuschen :omi:Juchuu, ein Omasmiley!!!

    Im großen schweizer Dampfforum meinten sie, das Liquid solle eher dünn sein wegen dem Nachfluss. Bei Amazon wird die eRoll für CBD Liquid beworben, ich glaub, das ist recht zäh. Kenn mich aber nicht aus damit. Jo, abwarten, vielleicht/hoffentlich werden die Kartuschen ja noch besser :winke:

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • für CBD Liquid beworben, ich glaub, das ist recht zäh

    hab mir mal ein Fertiges zum Testen geholt und danach selbst eines aus Kristallen gepanscht. Nein, ist normales Liquid. Flüssig wie man es bei entsprechendem VG/PG-Verhältnis erwartet.

    mechanisch Dampfen ist irrational. Keine Regelung, kein Schutz, altmodisch...
    aber so unglaublich toll!

  • Wenigstens bin ich nicht die einzige, der es wie Lotto erscheint mit den Kartuschen :omi: Juchuu, ein Omasmiley!!!

    Liebe Iris, Du hast schon recht. Das Liquid sollte eher dünnflüssig sein. Hab ich inzwischen auch gelesen. Also, es hat nichts mit Deinem "Sösschen" zu tun.

    Die Kartuschen die Du erhalten hast sind einfach eine "Fehlkonstruktion". Der Beweis ist, die Bewertung, die Du gefunden hast.


    Das Gute an Dampfi ist, die tauschen problemlos, was Dir jetzt aber nicht weiterhilft. Es kann vorkommen, dass eine Charge eben nicht gut ist, da müsste man den Shop informieren aber natürlich schwierig wenn sich der am anderen Ende der Welt befindet.

    Auch kann ich verstehen, dass Du keine Lust hast immer wieder neue zu besorgen, da Du ja nicht weisst, ob die dann auch Probleme machen.


    Ich weiss jetzt gar nicht ob in DE diese Kartuschen in einem anständigen Shop erhältlich sind? Dann könnte man diese Leute evtl. im voraus informieren. Hat halt immer mit Umtrieben zu tun, die man sich sparen könnte. Vielleicht eben doch einfach etwas abwarten.


    Auch ich hab keine Lust das ganze Case zu bestellen, wenn dann die Beilage für die Katze ist.


    Mal sehen .... ;)

    JE SUIS
    DAMPFER

    2 Mal editiert, zuletzt von vaporetta ()

  • Ich weiss jetzt gar nicht ob in DE diese Kartuschen in einem anständigen Shop erhältlich sind? Dann könnte man diese Leute evtl. im voraus informieren. Hat halt immer mit Umtrieben zu tun, die man sich sparen könnte. Vielleicht eben doch einfach etwas abwarten.


    Auch ich hab keine Lust das ganze Case zu bestellen, wenn dann die Beilage für die Katze ist.

    Ich würde an Deiner Stelle noch eine Weile warten, falls Du sie irgendwann haben willst, liebe Erika. In einigen Monaten bekommt man sie eh nachgeworfen, wie immer halt :)

    Ich habe 10 Kartuschen zum Preis von 29 Euro plus Versand bei Intaste in D bestellt und mich nach Erhalt über die Mängel per Mail dort beschwert. Reaktion = NULL. Damit ist Intaste für mich gestorben...


    Die kleine eRoll macht schon Laune, aber ohne die problemlose und immer zuverlässige Emili im Kreuz wäre ich mit ihr schon beklopft geworden :schlag2:

    Ach ja, die Emili ist nun nach einem Jahr Dauerbenutzung undicht geworden, neulich der 1. Tank, nun der 2. Oben am Acryl, wo man zieht, ist ein Teil eingesetzt, ich denke, der Kleber hat sich dort aufgelöst. Ich hatte sie ab und zu im USB, mache ich künftig nicht mehr. Aber - man kann das reparieren mit Acrylkleber und einer Spritze mit dünner Nadel. Werd ich bei Gelegenheit machen. Die winzigen Akkus rocken immer noch, in 1 Jahr war noch nie eine einzige Coil Mist, noch nie hat die Emmi versagt, geleakt, gekondenst oder sonstwas. Die läßt so manchen Hochpreisverdampfer in Puncto Qualität und Zuverlässigkeit im Regen stehn. Das weiße Case ist nach 1 Jahr Dauernutzung auch nimmer so ganz frisch, die Lackierung ist z.T. ein wenig dünn geworden.

    Wenn man sie hält wie eine Kippe, also mit beiden Fingern um die Coil, zieht sie sich auch strenger, weil da die Mini Airflowlöcher sind.


    Ich wollte ja testen, ob ich mit den Emili Lights 1 Jahr lang klar komme - das Fazit lautet: ich bin mit einer einzigen klargekommen, die beiden in Reserve sind noch nagelneu.


    Liebe Grüße, bin ab morgen nochmal weg :winke:

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Na mal schauen obs das Teil nach Deutschland schafft.

    Das erste Pod System das man kaufen kann, wenn man ein bisserl an die Zukunft der Erde denkt. (machen ld. auch bei den Dampfern zu wenige und erzeugen vermeidbaren zusätzlichen Elektroschrott!)

  • 'Nabend zusammen. Da ich mich mit Pod-Systemen und MTL überhaupt nicht auskenne, muss ich hier mal eine völlig unklare Fragestellung in den Raum werfen.


    Zur Erklärung eine kleine Geschichte vorweg:


    Neulich morgens an der Haltestelle sprach mich eine ältere Dame an, ob ich heute gar nicht RAUCHE. :blink: Sie meinte natürlich Dampfen. ;-)) Erstmal habe ich nicht reagiert und dachte, das wäre nur dusseliges Gelaber. Dann kamen aber weitere neugierige Fragen von ihr und ich merkte, dass sie tatsächlich Interesse an der Sache hat. Hab ich mich natürlich erstmal innerlich geschämt, dass ich ihre Ansprache an mich so vorverurteilt habe. Naja. Jedenfalls kam heraus, ihr Mann sei starker Raucher und sie habe auch schonmal über das Thema E-Zigarette für ihn nachgedacht. Zum Verständnis (auch im Weiteren), warum sie sich darum kümmert - der Mann wird wohl im gleichen gehobenen Alter sein wie sie und ist lt. ihrer Aussage gehbehindert, so dass sie das für ihn regeln (besorgen) wird, wenn er das Dampfen probieren will.


    Ich habe dann jedenfalls sofort umgeschaltet, Rede und Antwort gestanden und sämtliche Vorteile und Eigenheiten des Dampfens aufgezählt, die mir so eingefallen sind. Dazu noch einen Offliner in der Nähe genannt, dessen Betreiber meiner Meinung nach nicht die $$-Zeichen in den Augen hat wie derjenige, dessen exponierteres Geschäft sie schon entdeckt und ins Auge gefasst hatte.


    Heute Morgen hat sie mir dann (wieder an der Haltestelle) gezeigt, was sie bei dem empfohlenen Offi für ihren Mann gekauft hat, und zwar eine Nautilus Aio. Ihr Mann hätte die auch schon benutzt und das hätte ihm auch gefallen. Aus ihrer Erzählung schließe ich aber auch, dass sie (wahrscheinlich beide) überhaupt nicht richtig wissen, wie dieses Gerät außer dem Feuerknopf noch zu bedienen und zu warten ist. Sie hat so Sachen erzählt wie "da wäre auch so ein Schräubchen drin" usw. Damit komme ich auch zu meiner völlig unklaren Fragestellung an diejenigen hier, die dieses Gerät kennen. Das Ehepaar, um das es hier geht, hat laut ihrer Aussage kein Internet - und ob die Frau bei Problemen/Fragen etc. gleich wieder beim Offi aufschlägt, kann ich nicht so richtig einschätzen. Ich kann mir aber vorstellen, und das ist auch mein Eindruck, dass jemand um die geschätzte 70 mit wenig technischem Verständnis und keinerlei Vorwissen sich nicht alles merken kann, was der Verkäufer einem beim Kauf und bei der Beratung so mitgibt.


    Ich würde mich deswegen also freuen, wenn ich der Dame ein paar Tipps weitergeben könnte, damit im günstigsten Fall wieder einer, in diesem Fall ihr Ehemann, vom Rauchen weg kommt und seine sowieso schon eingeschränkte Lebensqualität etwas verbessern kann. Deswegen: Worauf ist bei der Nautilus Aio zu achten und welche Hinweise kann/sollte man geben?


    Ich habe mir gerade ein Video von Dampfpost Bavaria zu dem Gerät angesehen, und dabei ist erstmal folgendes bei mir hängen geblieben:


    - Nautilus-Coils über 1 Ohm verwenden

    - Laden bis 1 Ampere

    - Coil nur wechseln, wenn Tank leer


    Was sie mit dem "Schräubchen" im Inneren gemeint hat, ist mir jetzt auch klar - die Verschraubung der Coil. Das Prinzip der Airflow an ebendieser Verschraubung scheint mir auch klar zu sein - kann ich ihr sicherlich auch erklären.


    Fällt euch noch etwas ein, das man der Dame für ihren Mann und sein neues Gerät mit auf den Weg geben kann? Mir hat sich schonmal eine Frage aufgetan, und zwar, ob bei der Nautilus Aio ein Ladegerät mit dabei ist. Könnte mir nämlich vorstellen, dass die beiden von Hause aus vielleicht gar nicht über die Möglichkeit zum USB-Laden verfügen. Aber das werde ich die Frau bei der nächsten Begegnung auf jeden Fall fragen. Ansonsten würde ich mich sehr über ein paar Hinweise von euch freuen, die ich zur erfolgreichen Benutzung des Dampfgerätes weitergeben kann. ;-))

    2 Mal editiert, zuletzt von lwwl ()

  • Toll das Du Dich so einbringst. War denn die Beratung im shop nicht so ausführlich? Frage mich ob Du Ihr nicht irgendwie das Youtube Video zugänglich machen kannst?

    Vielleicht auf VHS überspielen ;-)), nein Spaß, keine Ahnung welche Möglichkeiten ist gibt.

    Das Gerät kenne Ich leider auch nur vom sehen.

    VollDampf!

  • und zwar eine Nautilus Aio

    Leider hab ich auch keine Erfahrung mit diesem Gerät. Da es kein Pod-System und auch keine Cigalike ist, wäre der Post evtl. besser in einem anderen Thread aufgehoben. Speziell auch, weil ich die Leute, welche hier reinschauen, dies wegen Pod-Systemen tun. So hast Du vielleicht nicht so viele Antworten.


    Ich würde diese Frau nochmals zum Offi schicken und ihr explizit auftragen, sie soll nach einem Pod-System fragen für ihren Mann und dann ein Gerät kaufen für wenig Geld, wo sie/er nur den Pod reinstecken muss, evtl. bereits vorgefüllt. Zum Beispiel die MyBlu. Die gäbe es wahrscheinlich auch am Kiosk in Deutschland. Kannst ja mal nach MyBlu googeln, falls Du sie nicht kennst.


    Viel Glück :)

    JE SUIS
    DAMPFER

  • Da es kein Pod-System und auch keine Cigalike ist,


    Ach so! Siehste, da kannst du mal sehen, wie ich mich auskenne. :schaem: Dachte, das wäre so etwas wie ein Pod-System. Dann hast du Recht und das ist hier falsch aufgehoben. Hatte keinen extra Thread zur Nautilus Aio gefunden, deswegen hatte ich das hier als passend vermutet.


    Aber auf ein richtiges Pod-System, wo man dann vielleicht wirklich nur 1 Teil (Pod) wechseln muss, kann ich die Dame ja mal hinweisen, wenn sich herausstellt, dass sich die Nautilus Aio als unpraktikabel erweist. Werde mir mal was zur MyBlu angucken.


    Danke! ;-))

  • Toll dass du so hilfst 👍👍👍.

    Mach aber ruhig auch ein Thread mit deinen Fragen zu diesem Gerät auf. Alles was hilfreich sein kann und das Gerät erklärt kannst du ausdrucken und ihr geben. Oder selbst in kurzen Sätzen danach schreiben. Damit wirst du ihr und ihren Mann mehr helfen, da sie selbst danach wieder nachsehen kann.

    Und wie vaporetta schon sagte, wäre die MyBlu auch eine sehr gute und einfache Alternative.

    Einmal editiert, zuletzt von Stefdag ()

  • lwwl


    Das ist überhaupt kein Problem.:)

    Das Thema "Geräte" ist unglaublich komplex weil es Tonnenweise Pod-Systeme gibt und die Standard Geräte sind auch schon ein paar Jahre alt und es kommen laufend neue dazu. Habe volles Verständnis, wenn man sich nicht gleich auskennt. Deshalb habe ich auch nicht viele Pod-Systeme erwähnt. Glaub mir, nachher weisst Du weniger als vorher. >MyBlu kann sie unkompliziert bekommen.


    Alles Easy halten - das kommt schon, noch früh genug sobald man meint, alles haben zu müssen. Das ist so ein Virus, der herumschleicht und HWV heisst.


    :hwv:

    JE SUIS
    DAMPFER

  • HAKI

    Du könntest Recht haben. Die Frage ist nur ob er hier den richtigen Support bekommt betreffend seinem Post. Aber nix für ungut,

    wir reden ja inzwischen von MyBlu also alles hat seine Richtigkeit. :grins:

    JE SUIS
    DAMPFER

  • eigentlich gehört ein eigener Forenbereich her.

    Alles gebündelt in einem Thread? Klar, die hier Aktiven kennen nicht jedes einzelne Gerät... hier treiben sich Profis und Nerds in ihrem Bereich rum, die geben sich nicht die Schande nur auf Vermutung was zu einem Gerät zu tippen.



    Und mittlerweile sind die Übergänge fließend, ab wann ist ein Gerät ein Podsystem?

    Tank mit integrierter Coil, nach Benutzung zu verwerfen?

    Sind dann Wegwerfverdampfer auch schon Pods?

    mechanisch Dampfen ist irrational. Keine Regelung, kein Schutz, altmodisch...
    aber so unglaublich toll!

  • Nein, sonst würden sie nicht Wegwerfverdampfer heissen.

    Allerdings ist die Nautilus AIO in der Tat ein etwas größeres Podsystem.

    Es gibt durchaus Podsysteme mit wechselbaren Coils.

    2 Mal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • lwwl

    Ein Ladegerät ist nicht dabei, nur ein USB-Kabel. Aber wenn man ein Smartphone besitzt, kann man ja auch mit diesem Stecker und Kabel laden.


    Die Nautilus Aio ist eigentlich ein sehr gutes Gerät, mit großem Akku und gutem Geschmack. :doublethumbsup:


    Aber es gibt ein sehr großes Problem! :lsd:


    Das nachfüllen von Liquid ist eine Qual! Es gibt nur eine Einfüllöffnung und mit den "normalen" Liquidfläschchen gibt das immer eine riesen Sauerei, weil die Luft nur schlecht entweichen kann und das ganze Liquid oben aus der Einfüllöffnung sifft.

    Nur beim allerersten Befüllen, klappt es halbwegs gut.


    Die einzige Lösung ist, Spritzen oder Nadelflaschen zu benutzen. Damit geht das Befüllen dann sehr gut.

    Für unterwegs ist das natürlich schlecht, aber immerhin ist der Tank der Aio sehr groß.

    Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten...

  • Also erstmal vielen Dank für eure Beteiligung. Es scheint wohl zu laufen, ein Ladegerät ist vorhanden, auch wenn ich nicht herausgekriegt habe, was für eins. Jedenfalls soll es nach dem Laden geblinkt haben. :)


    Bis zum ersten Coilwechsel könnte es allerdings noch etwas hin sein, Männe hängt wohl doch noch sehr an seinen Kippen. Aber die Dame ist entspannt - man könne ja niemanden zwingen und man müsse Geduld haben. Also abwarten und Tee trinken. Und wenn mit dem Gerät etwas nicht klar wäre, würde sie auch wieder zum Laden gehen und nachfragen. Sie scheint auf jeden Fall recht agil und bemüht. :thumbsup:


    Das mit dem schwierigen Befüllen hatte ich auch schon in dem Video von Dampfpost Bavaria mitgekriegt. Ich werde die Nadelflaschen mal im Hinterkopf behalten, falls mir da von Schwierigkeiten berichtet wird. Habe selber keine, sonst könnte ich ja eine locker machen. Aber die bekommt sie ja bestimmt auch beim Offi, oder ich bestell sonst mal eine mit.


    Und die MyBlu habe ich auch mal abgespeichert. Kann man ja immer noch empfehlen.


    Nächste Woche habe ich andere Zeiten, da werde ich die Dame wohl morgens nicht treffen. Bin aber echt mal gespannt, wie es weiter geht. :)


    Das beste war übrigens ihre Erzählung über einen Bericht in der Presse, der wäre gut (pro dampfen) gewesen. Bei der sonst üblichen Berichterstattung wäre ja klar , wessen Interessen dahinterstecken. :zaehne: