Parallel gewickelt vs. gezwirbelt gewickelt

  • Danke.


    Eine Erkenntnis die ich daraus ziehe, und die ist eigentlich nicht verwunderlich, in geschmacksstarken Verdampfern genügt
    die Parallele Variante, hab eben im Hussar nämlich auch eine parallele Coil verbaut.
    Der hat ja auch eine sehr kleine Verdampferkammer, Siebeneinhalbwinder um 2,5 mm, 0,3er NiCr80, schmeckt und dampft vorzüglich bei 0,6 Ohm.


    Bei etwas geschmacksschwächeren Verdampfern tendiere ich dann aber zur verzwirbelten oder Clapton Variante.


    @holzwuermle
    Viel Spaß heute Abend, nimm Grüße mit :ja:

    Liebe Grüße, Marcus


    Immer dran denken:
    Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher.

    Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.

    Einmal editiert, zuletzt von ted ()

  • Ich kenn deine Coils Burkhard :lol_klopp:



    Das heißt ... ich kenn sie nicht ... nur den Schmodder aussen rum :kotz:

    Liebe Grüße, Marcus


    Immer dran denken:
    Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher.

    Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.

  • zugleich.

    Auf wieviel Ohm kommst Du bei dieser "gewagten" Schönheit ?


    Clapton & Gezwirbelt.....Letztere als Vorglühdraht, bis die clapton dann so richtig kommt ?


    Naja, wird bestimmt gut heiß + erst so ab 70 - 80 Watt geht die Luzi ab, nix for me.

    holzwurmu2efr.gif

    "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."

  • @holzwuermle


    Bin bei ca. 0,35 Ohm und dampfe dieses Gebilde bei ca. 50 Watt. Der gezwirbelte ist Edelstahldraht und die Clapton aus Kanthal. Der Dampf an sich ist moderat warm, so wie ich es mag. Beim "Dauernuckeln" wird der Tank auch ein bisschen warm aber nicht übermäßig. ;)


    Hab einfach mal bisschen rumspielen und probieren wollen, zu meiner Überraschung ist die Wicklung sogar alltagstauglich. :D

  • @donFredo


    Oha, ich bin überrascht :grosseaugen: Naja, man lernt bekanntlich nie aus. Klingt gut und produziert bestimmt einen sehr guten Geschmack, angesichts der großen Fläche. :thumbsup:

    holzwurmu2efr.gif

    "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."

  • Naja, das überrascht mich jetzt weniger, denn zum Einen springt ES-Draht generell schnell an, und zum Zweiten ist Deine Verzwirbelung auch nicht sooooo extrem und dann zum Dritten wird die clapton von dem bereits schneller erhitzten ES-Draht noch "mitvorgewärmt", soll heißen, sie braucht nicht "alleine" auf Temp. kommen.


    Deshalb habe ich ja auch vorher "Vorglühdraht" geschrieben.


    Also, die Idee ist nicht schlecht, wobei ich keinen Kanthal-Draht mehr verbaue, mag ich nicht mehr.

    holzwurmu2efr.gif

    "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."

  • Das mit dem Vorglühdraht war auch die Idee dahinter. Ich war nur verwundert das es wirklich funktioniert. Ich hab im Februar das erste Mal gewickelt, bin deswegen noch ziemlich unsicher wenn ich solche Sachen verbaue. :)


    Was taugt dir an Kanthal nicht?

  • Dafür, dass Du erst seit 02/18 wickelst, haste aber schon alles richtig gemacht :thumbsup::klatsch: Nämlich den widerstandsärmeren ES-Draht als Vorglühdraht zu nehmen, wenn Du Drahtmixtur machst. Das ist übrigens auch der Grund, warum Dein Widerstand bei 0,35 Ohm gelandet ist, orientiert sich immer am widerstandsärmsten Draht.


    Naja, habe anfangs auch mit Kanthal angefangen. Hat ja auch den relativ "höchsten" Widerstand.


    Bin dann mal auf NiCr + auf ES umgeschwenkt und dann hat mir Kanthal nicht mehr geschmeckt ( kann auch Einbildung sein)


    Allein von den Drahtwiderständen meine ich mit NiCr + ES flexibler zu sein, kann mehr Fläche produzieren, auch mit recht dünnen Drähten.


    Bei Kanthal bräuchte ich in dem ein oder anderen Fall deutlich dickeren Draht und dann natürlich auch mehr Leistung , um auf die gleiche Fläche bzw. Ohmzahl zu kommen.


    Aber ist nur my opinion.

    holzwurmu2efr.gif

    "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."

  • danke :thumbsup:


    Gut das vom Kanthaldraht nicht mehr so viel übrig ist. Da wird die nächste Drahtlieferung wohl Hauptsächlich aus ES bestehen.