ist Selberwickeln wirklich so toll?

  • Also ich wickle seit etwa 4 Monaten. Ich habe quasi einen Kompromiss gefunden. Nutze beide Systeme, also Fertigcoiler und wickle selbst. Das wickeln macht Spass und der Geschmack ist auch noch , bisserl feiner. Base verwende ich nur 70VG/30PG. Beim Nunchaku z.b. habe ich auch einen sehr guten feinen Geschmack und die Coils halten lange. Im Schnitt so etwa 6 Wochen. Durch die Vielfalt mehrerer Geräte die man hat, ist das natürlich so gegeben. Würde ich jeden Tag mit ein und dem selben Verdampfer dampfen würde das natürlich anders aussehen. Dann müsste man die Fertigcoil wohl eher jeden 3. Tag austauschen. Erst gestern habe ich den VandyVape Revolver neu gewickelt und prompt gings in die Hose.... Nach dem dritten Zug kokelig, also zurück auf Anfang und dann funktionierte es. Der Vorteil des "Selber-Wickelns" liegt klar auf der Hand. Eine Coil (oder auch Heizwendel genannt) hält ewig. Will man ein anderes Liquid haben, einfach Watte raus und neue rein, Fertig! Ich finde das dass selber wickeln schon einen klaren Vorteil hat, auch vom Finanziellen her gesehen. Aber auch ein Aspire Cleito (22mm) auf meinen Vaporesso Swag oder der kleinen Pico hat seine Vorzüge. Ich finde den um Welten besser als den Melo3. Und auch der als Fertigcoiler hält bei mir sehr lange bis er getauscht werden muss. Und nicht an die Watt werte halten die der Hersteller angibt. Ich bleibe deutlich darunter, auch das trägt zu einer langen Lebenszeit des Fertigcoils bei. Das ist ja das schöne beim Dampfen, alles ist irgendwie individuell und jeder macht das anders nach seinen Vorstellungen.

    Einmal editiert, zuletzt von Bombus ()

  • Ich dampfe auch den Nunchaku 0,25 Ohm coil mit 63 Watt. 40-50 laut Hersteller, halten beim solo Dampfen 10-14 Tage. Die Angabe ist unter nur eine Empfehlung, nur dem richtigen Zug kannst du auch weit höher gehen (und niedriger sowieso).


    Ich warte leider immer noch auf meinen Zeus X von cigabuy, aber spätestens Montag sollte der Manta kommen (gebraucht geschossen). Dann wird auch hier gewickelt.


    2 Watte-Zicken zum anfangen, bin mal gespannt was das wird 😁

    :thumbsup: Ich warte nicht auf Wolke 7, ich dampf sie mir selber :thumbsup:


    >>Wheneverywhere Sets<<
    Uwell Crown IV (grün) @ Wismec Reuleaux RX Gen3 (mint)

    Advken Manta (schwarz) @ Wismec Reuleaux RX Gen3 (gun metal)

  • Würde ich jeden Tag mit ein und dem selben Verdampfer dampfen würde das natürlich anders aussehen. Dann müsste man die Fertigcoil wohl eher jeden 3. Tag austauschen.

    Kleine Lanze für die Fertigcoils brechen: ich bin jetzt seid fast anderthalb Monaten dabei und habe einmal wechseln müssen ... Wieso alle drei Tage?

  • Moin,moin


    Warum alle 3 Tage?

    z.B. Wenn man nicht zu denen gehört, die in ein der derselben Coil 20 verschiedenen Geschmäcker dampfen will. ;)

    Das war für mich neben der Kostenersparniß ein wichtiger Grund um mit dem Selberwickeln anzufangen.

    Greets aus dem valley
    Stefan
    Alba gu brath



    Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne::zaehne::zaehne:
    Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
    Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)

  • Waldmeisterchen


    Weil jeder anders dampft. Manche bleiben eben weit unter den Maximalwerten die so eine Coil verträgt, manche sind eher darüber. Manche Coils haben eine recht breite Serienstreuung, da sind halt auch mal richtige Nieten dabei. Und auch die Liquids beeinflussen die Lebensdauer enorm, manche der richtig süßen Sorten sind halt extreme Coilkiller. Das ist eben genau so individuell, wie halt jeder anders dampft.

    LG Stefan

    Es ist schön, hier zu sein. :winke:

    2 Mal editiert, zuletzt von jagdtrieb ()

  • jagdtrieb

    Ja, gibt mal Nieten - aber grundsätzlich, das meinte ich damit, halten Fertigcoils doch oft länger, als ihr Ruf (auch hier im Forum bisweilen) es vermuten lässt.


    PokerXXL

    Okay, das Argument mit den verschiedenen Geschmäckern kann ich irgendwie nachvollziehen. Obwohl so ein Folgegeschmack ja recht schnell raus ist, wenn es sich nicht gerade um Extrem-Minze oder so etwas handelt (nur meine Erfahrung).

    Neu bewatten oder wickeln, um jedes Mal einen Geschmack ganz frisch und neu beginnen zu können - kann ich als Luxusgefühl nachvollziehen. Hat was von dem frisch bezogenen Bett, in das man auch viel bewusster und genussvoller krabbelt ...;-))

  • Ahoi waldmeisterchen,


    wechsel mal bei einer Coil verschiedene Süße Noten untereinander. Hinterher schmeckt das nur noch nach Wasserdampf, wenn die Coil nicht vorher schon voll mit schwarzem Karamell-Kleber ist.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"


  • Na ja, ich will hier gar nicht lange diskutieren - glaube gerne, dass Selbstwickeln nicht damit vergleichbar ist ect. Und mache ja vielleicht auch noch ganz andere Erfahrungen.


    In den anderthalb Monaten, wo ich die Coil bisher einmal wechseln musste, habe ich jetzt quasi jeden Tag einen anderen Geschmack gedampft. Da war auch einiges Süßes dabei.

    Vielleicht bin ich ja auch nur ein Glückskind und mit der nächsten Packung Coils fängt das Wegschmeißen dann auch schon nach ein paar Tagen an. Kann ja alles sein.

  • Ahoi waldmeisterchen,


    ich habe auch einen Bekannten, der dampft vornehmlich fruchtiges, frisches. Der kommt mit seinen Coils auch ewig hin, wenn ewig ein paar Wochen ist. Der wechselt auch alle paar Tage, dampft halt die Coil leer bis sie kurz vorm Kokeln ist und 1-2 Tanks später ist nur noch der aktuelle Geschmack im Dampf. Soll er machen.


    Ich habe meinen Melo 3 Tank auch noch und habe letztens mal daran gezogen, ebenso am Smog TFV8 Baby, ganz ehrlich? Im Vergleich zu jedem Selbstwickler, den ich habe, schmeckt der Dampf nach "Watte pur", aber nicht nach aromatisiertem Liquid. ;) Aber jeder wie er will.


    Es soll ja auch Ausreißer mit richtig gutem Geschmack geben, ala Crown 4. Mag alles sein, ist nur nichts mehr für mich. Ich habe meinen heiligen Gral gefunden und der heißt Selbstwickeln.


    Edit: Ein Forum ist doch genau dazu da, dass man mit Gleichgesinnten diskutieren kann.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"


    Einmal editiert, zuletzt von Sp@rrow ()

  • Moin waldmeisterchen


    Imho kommt es bei dem Geschmacksargument auch darauf an, wie empfindlich man auf kleine Abweichungen dabei reagiert.

    Bei mir z.B. ist es so, das ich in der Regel, obwohl ich eine 80 VG /20PG Base nutze, immer noch unter der Dosierungsangabe des Herstellers bleiben muß.

    Bei den Fertigcoilern fand ich deshalb den Geschmack beim Wechsel auf ein anderes Liquid längere Zeit bestenfalls merkwürdig aber nicht wirklich gut.

    Greets aus dem valley
    Stefan
    Alba gu brath



    Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne::zaehne::zaehne:
    Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
    Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)

  • Kleine Lanze für die Fertigcoils brechen: ich bin jetzt seid fast anderthalb Monaten dabei und habe einmal wechseln müssen ... Wieso alle drei Tage?

    Weil ich das auch schon erlebt habe, das Coils in drei Tagen durch waren (Beim Melo Verdampfer). Ferner muss man immer mit rechnen, das man mal Coils erwischt, die nicht einwandfrei sind. Es gibt Chargen wo von 5 Stück in der Packung 3 nach kurzer Zeit hinüber waren. Reklamieren hat da in den wenigsten Fällen wirklich Sinn. Deswegen auch das Selberwickeln, Watte raus, Watte rein und gut ist. Bisschen mehr Arbeit hat man zwar dann, aber immerhin besser als einen Fertig-Coil wechseln den man gerade erst gestern rein gemacht hat...

  • Fertigcoils würden viel länger halten, wenn man wenigstens die Watte tauschen könnte. Das ist nämlich der Knackpunkt.

    Dies ist nur eine Frage des Wollens und der Handwerklichen Fähigkeiten. Habe bei den Smoke Prince Mesh Coils schon ein paar mal die Watte getauscht.

  • Hmm Fertigcoils alles schön und gut auch Praktisch.

    Aber mit einem Selbstwickler bestimme ich viel mehr wie es mir schmeckt, und sooo viel länger dauert das wechseln der Watte bei einer Ordentlichen Wicklung auch nicht.

    Das einzige ist halt der Lernprozess den jeder Selbstwickler hat.


    Beim Fertigcoiler kann ich nur anderen Wiederstand wählen für mehr Wolken/Geschmack.

    Beim Selbstwickler kann ich mit der Draht-Sorte-Stärke-Wicklungsanzahl, der Position der Coil und mit der Watteverlegung viel mehr auf meinen Persöhnlichen Geschmack eingehen.

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Moin Burkhard


    Mein Sohn hat einen Selbstwickler...................................................................mich. :zaehne:

    Das liegt aber daran, das ich noch keine Zeit gefunden habe ihm das mal in Ruhe zu zeigen. ;)

    Greets aus dem valley
    Stefan
    Alba gu brath



    Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne::zaehne::zaehne:
    Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
    Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)

  • Mein Sohn hat einen Selbstwickler...................................................................mich. :zaehne:

    Das liegt aber daran, das ich noch keine Zeit gefunden habe ihm das mal in Ruhe zu zeigen. ;)

    Ja das braucht immer etwas bis die kleinen Stubenrein werden :renn:

  • Moin gunair


    Stubenrein ist er schon lange, aber ich habe wirklich noch keine Zeit gefunden um ihm das zu zeigen. ;)

    Bis zu meiner OP werde ich das aber auf die Kette bekommen, für den Fall das die einen anderen als den gewünschten Verlauf nimmt.

    Greets aus dem valley
    Stefan
    Alba gu brath



    Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne::zaehne::zaehne:
    Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
    Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)

  • für den Fall

    Nicht schwarzmalen, die Ohren steif halten und viel Erfolg beim "gewünschtem Verlauf" ;-))



    Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist eine Konstante,..........
    aber die Bevölkerung wächst.


  • Moin,moin


    Danke dir ;)

    Bei mir ist das weniger Schwarzmalerei, ich bin nur geprägt durch die letzten Jahre, gerne auf alles vorbereitet. ;)

    Greets aus dem valley
    Stefan
    Alba gu brath



    Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne::zaehne::zaehne:
    Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
    Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)

  • PokerXXL

    Was immer es ist, viel Glück damit.


    Und ich bräuchte vielleicht auch einen "Dampf-Papa", um die Vorzüge des Selberwickelns wirklich wahrzunehmen.

    Vorerst bleibe ich halt noch bequem bei den Fertigcoils.

  • Moin Waldmeisterchen


    Danke dir

    Was das Selberwickeln angeht,alles hat seine Zeit. ;)

    Irgendwann kommt bei dir vielleicht der "Drang" danach und dann legst du halt los.

    Bei mir war es nach den xten Mal einen defekten Fertigcoil erwischt zu haben soweit, es begann mit der Reaktivierung eines defekten Fertigcoils von einem Melo 3 und steigert sich mit einem Clown von einem Tröpfler.

    Greets aus dem valley
    Stefan
    Alba gu brath



    Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne::zaehne::zaehne:
    Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
    Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)

  • Also.... Ich hab gerade das erste mal gewickelt...


    Nen Advken Manta, angeblich ne Zicke beim Thema Watte.


    Auf Anhieb dicht (Anfänger Glück oder einfach geschickt? ;)) :doublethumbsup:


    White Knight schmeckt mir im Crown 4 besser, aber black hole ist im Manta der Wahnsinn. Bin bei 0.10 Ohm mit 67 Watt (~26A)


    Eigentlich sollten die Coils laut offi auf 0,14 kommen. Vor dem einglühen waren sie bei 0,8 lt reuleaux gen 3 und dem cool master Wickel deck.


    Ich glaub mit den richtigen Wicklungen und entsprechender Übung kann man da echt was reißen:klatsch:

    :thumbsup: Ich warte nicht auf Wolke 7, ich dampf sie mir selber :thumbsup:


    >>Wheneverywhere Sets<<
    Uwell Crown IV (grün) @ Wismec Reuleaux RX Gen3 (mint)

    Advken Manta (schwarz) @ Wismec Reuleaux RX Gen3 (gun metal)

  • Und ich bräuchte vielleicht auch einen "Dampf-Papa", um die Vorzüge des Selberwickelns wirklich wahrzunehmen

    Dampferbord und Youtube sind ein klasse Ersatz für den Dampf-Papa.

    Videos anschauen Selbstwickler, Watte und einfachen Draht kaufen und evtl bei Fragen auf dem Kutter nachfragen am besten mit Foto.

    Hier werden sie geholfen :jump:

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Also, ich mache das jetzt auch erst seit kurzem mit dem Selbstwickeln.

    Meine Gründe waren auch, dass ich einfach mal ein anderes Liquid Dämpfen kann, ohne die Coil zu verschwenden (deshalb nen Faris, den man auch tröpfeln kann) und dass der Geschmack wirklich intensiver ist, als bei meinen Fertigcoilern (der „beste“: Vaporesso Cascade).

    Der Faris war kein großes Problem, man hätte da auf Anhieb ein Geschmackserlebnis, die Brunhilde zickt bei mir immer noch und vorgestern habe ich zum ersten Mal den Manta gut hinbekommen. Die Nerven und die Zeit haben sich gelohnt: schmeckt besser, dampft besser und ist nicht so gierig wie die Mesh Coils vom Vaporesso.


    Hinzu kommt, dass es wenn man sich die Zeit nimmt auch ein entspannendes Hobby ist, da man da sehr konzentriert ist. Und man hat ein tolles Erlebnis, wenn es endlich klappt wie man will :D

  • Moin :winke:


    Man sollte bei der ganzen Wickelei,

    immer eine Portion Humor mitwickeln....

    Nicht zu verbissen an die Sache heran gehen

    Testen, dampfen, testen, Wicklung rausschmeißen,

    neu wickeln (ich meine wickeln, keine Fertig Wicklungen)

    wieder testen... und kommt das Aha Erlebnis,

    ist man schon auf dem richtigen Weg


    Alles andere findet sich dann von alleine :jaajaa:

    Liebe Grüße, Erika :hüpf:


  • Man sollte bei der ganzen Wickelei,

    immer eine Portion Humor mitwickeln....

    Nicht zu verbissen an die Sache heran gehen

    genau das Wickeln erfahren wir wenn wir auf die Welt kommen und einige halt auch wieder bevor sie von der Welt gehen. Wobei die Selbstwickler eher gegen Ende des Lebens vorkommt :renn: