Welche Nikotinstärke

  • Hallo ihr Liebe,


    Da ich ja noch der komplette Frischling bin, hab ich jetzt natürlich auch ein paar Fragen.


    Ich will komplett weg von den Zigaretten - Dampfe zur Zeit ohne Nikotin, da ich das Problem hatte, das alles kratzte.


    Seit 1 Woche funkt es ohne Probleme.
    Zur Zeit hab ich BullsEye von Bozz drinnen.
    Angemischt von mir mit 50/50 auf 100ml.


    Welche Nikotinsrärke wäre da jetzt das richtige??


    Gedampft wird auf Backe


    Setup verende ich folgendes:


    Revenger X
    iJoy Elf
    0,5 Ohm Coli


    Kann ich das angesetzte Liquid noch mit Nikotin versetzten, dass ich zB. 20ml raus nehme und das aufbessere, dass ich mich durchprobieren kann??


    Ich weiß, ich bin kompliziert! 8|

  • Die Nikotinstärke kommt auf dein vorherigen Zigetrettenkonsum an.
    Wenn du wirklich ganz von den Pyros weck willst würde ich für den Anfang irgendwo bei 6 - 9 mg beginnen.
    Ja du kannst dazu mischen wenn du 20 ml weck nimmst und 50 50 gemischt hast dann musst du nach der Nik Zugabe die gleichen Menge VG dazugeben um wieder auf 50 50 zu kommen.
    Z.B. wenn du 9 mg haben willst brauchst du von einer 48 mg/ml Nikotin Base 18,75 ml auf 100 ml.
    Also musst zu 2 x 18,75 ml also 37,5 ml von deiner bereits gemischen Liquid weck nehmen, dann mit den 18,75 ml 48 er Nikotin-Base auffüllen und die gleiche Menge 18,75 ml VG dazugeben.

    :dampf: Dampfe nie mehr als dein Schutzengel vertragen kann :saint:

  • Jep @birko02 , kannste so machen. Oder du schüttest noch ein paar Tropfen vom Aroma dazu wenn du deinen Nikshot draufgemacht hast, wenn noch genug Platz in der Flasche ist. Ob das jetzt 50/50 oder 55/45 oder 48,6 /51,4 hat ist m.M. nach doch völlig Fisch. :D

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

    Einmal editiert, zuletzt von Wattebusch ()

  • Zur Rauchentwöhnung empfehle ich mit dem Nikotin nicht zu weit runter zu gehen.
    Das hat Zeit bis später ;-))
    Bin noch immer bei 7...8mg, muß dadurch nicht dauernd dicke Wolken machen und komme mit 12Watt Heizung aus :)

    Liebe Grüße
    Burkhard

  • Meine Meinung resultierend aus meiner Erfahrung; diese Umstiegsrechner sind Quatsch. (Nicht böse gemeint @VBDampferin )


    Der eine Raucht alle 2 Stunden 2 Kippen hintereinander und der andere zündet sich alle 10 Minuten eine r1 an, der Rechner guckt sich nur die nikotinmenge pro Tag vor dem Umstieg an und rechnet das in etwa aufs dampfen hoch.


    Nimm z.B Fertig Liquids in 6, 9 und 12mg/ml, teste 9er - wenns ZU stark ist nimmst du 6er und wenn du bei 9er sehr sehr viel nuckeln musst nimmst du 12er.
    Oder Misch es dir an, wäre mir aber zuviel Aufwand - ich würde 3 Flächen Fertigliquid kaufen, die 10 Euro sind dann auch egal.

    Einmal editiert, zuletzt von sNouX ()

  • Beim Umstiegsrechner der IG E-Dampfen e.V. steht:


    Bitte beachten!
    Die berechneten Werte beruhen auf den Erfahrungswerten vieler Dampfer. Sie sind also gute Ansatzpunkte für einen erfolgreichen Umstieg. Doch egal, wie gut die Werte sind, gibt es immer individuelle Unterschiede und man sollte genau auf das eigene Gefühl hören und Verbrauch oder Stärke entsprechend anpassen.

    Zum Ermitteln der benötigten Gesamttagesmenge finde ich den Rechner richtig gut!
    Ob man dann niedrigerdosiert dauernuckeln will oder nur ab und zu, dafür aber höherkonzentriert dampfen mag, - siehe das Zitierte in Kursiv....

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Hmm, bei meinem ehemaligen Rauchverhalten und der Art wie ich nun Dampfe (DL) empfiehlt mir der Rechner
    eine Nikotinstärke von 6mg/ml. Ich habe mir in den ersten Wochen mal zwei 10ml Fläschchen a 6mg/ml Nikotin
    gekauft um zu gucken, ob mein Liquidverbrauch dadurch weniger wird, weil mir 10 - 15ml am Tag recht viel
    erschienen.


    Das Resultat: Mein Liquidverbrauch wurde weniger, allerdings nur, weil mir 6mg Nikotin bei DL dampfen gefühlt
    die Lunge zerfetzt haben. Und ich bilde mir ein, dass meine Lunge eigentlich gut "trainiert" ist durch teilweise
    echt räudigen Tabak (Gauloises Hellblau, ohne Filter aka. Kanalböschung 3. Schnitt) und so andere
    "Inhalationsgeräte" in der Vergangenheit.. :grosseaugen:



    Ich würde mich @sNouX und @Burkuntu anschließen. Besorg dir kleine Liquidfläschchen mit unterschiedlichen
    Stärken und probiere aus, was dir am besten zusagt.

  • Danke ihr Lieben,


    ich werd mir jetzt fertige holen und mich durchtesten.
    Hab jetzt eh 2 Wochen frei, da kann ich testen bis ich umfalle!! :jaajaa:

  • Ich Dampfe ja auch noch nicht so lange,


    Ich habe 80/20 (VG/PG) Base mit 3mg Nikotin. Ich Dampfe viel und gerne. Ob das am zuwenig Nikotin liegt oder weil es neu ist kann ich zwar noch nicht sagen, aber es schmeckt ja auch so gut :D


    Habe schon 9mg und 12mg getestet das war mir zuviel da bekomme ich Kopfschmerzen von.


    6mg werde ich auch noch mal Testen.

  • Ungefähr die ersten 10 Tagen hab ich auch Halsschmerzen gehabt, jetzt fast 3 Wochen vorbei und Hals ist in Ordnung und ich muss nicht zu viel trinken.


    Bei mir am besten läuft 3 mg Nikotin.Vorher hab ich 3-5 Zigaretten am Tag geraucht.


    Deine Dampfe kenne ich nicht . Wenn die es schaffen , am besten 70 VG/30 PG liquids.


    Es ist auch davon abhängig , wie viel und wie oft du dampfst und auch wie stark du ziehst. Wenn ich gemerkt hab, dass Hals anfängt zu kratzen , dann hab ich andere Dampfe ohne Nikotin genommen.dann hat gar nichts gekratz.


    Noch hab ich gemerkt , dass manche Liquids mein Hals schneller kratzen, z.B. Vom Riccardo Shade.


    Und natürlich viel bonbons lutschen.Dann ist Hals immer befeuchtet.es hilft besser, als Wasser.


    Ich wünsche dir , die Zeit zu überstehen.Es geht vorbei :)

    Einmal editiert, zuletzt von Kikipepa ()

  • Oh, kratzen kann vieles...


    PG, doch liebes Bärchen, es kann. Je höher der Antieil VG, je „weicher“ wird das ganze.
    Es kann aber auch an den Coils selbst liegen...von Watte falsch bis unpassende Leistung ist da alles möglich.
    Und natürlich Nikotin selbst, zu viel davon und es kratzt oder brennt eben.


    Zur Frage hier, als Umsteiger würd ich um 6mg empfehlen, mit den aktuellen Einsteigersets passt das ganz gut auf einen Konsum von rund einer Schachtel Pyros.

    footer1452618746_13740.png

  • Nö kann ich nicht bestätigen. Ich war selbst etwas überrascht als ich vor kurzem PVG 50/50 mit 2 mg Nic DTL gedampft habe. Nix kratzen. Dagegen „kratzt“ meine VPG 50/50 Mischung mit 6 mg MTL wesentlich stärker. Aber das mag auch jeder anders empfinden.

    My Pain in the Ass Tolerance ist not so hoch im moment.

  • Mir wurde von im Laden von Anfang an 3mg Nikotin für einen DTL empfohlen! Ob wohl ich selber manchmal denke das ich mehr gebrauchen könnte! Aber ich muss gestehen das wenn es mich Packt eine zu Rauchen mache ich das auch! Aber das ist nun in meiner kurzen Dampfzeit nicht so oft oft passiert !

  • @Papa_Baer Verdampferabhängig kommt Liquid unterschiedlich rüber. In meinem Baby Beast bei 30 watt 0,4 Ohm scheckt jedes Liquid viel weicher , als bei Ego Aio 0,5 Ohm.obwohl die beiden DTL sind.die Ego aio kratzt mir am schnellsten den Hals. Und es ist auch viel vom Verdampfer abhängig.

  • @Vapofredi Mir gefällt auch am meisten 3 mg, ich überlege sogar auf 1,5 zu gehen, damit ich mehr dampfen kann. Ich dampfe besser öfter mit kleinere Nikotinstärke , als weniger mit mehr.


    Aber ein Gerät mit 18mg hab ich auch immer daheim.Für Notfall :D Also es lohnt sich mehrere Dampfe zu haben