Digiflavor Drop Solo RDA Reviews

  • Hmmmmmm, ich habe den kleinen Drop seit 4 Tagen und mein bisheriges Fazit ist noch nicht eindeutig. Allerdings in der Kürze der Zeit könnte ich auch nicht viel herumspielen. Aber er ist nicht so super easy wie der große Bruder. Da knallst du Coils rein, in 30 Sekunden irgendeine Watte rein und BÄÄÄÄÄM, volle Möhre Geschmack. Bei dem kannst du nichts falsch machen. Der Kleine ist da anspruchsvoller. Die Position der Coil muss stimmen, lange nicht jede Coil kommt gut heraus und die Drip Tips habe ich sehr schnell entsorgt. Witzigerweise ist das beim Recurve beiliegende drip tip in meinen Augen perfekt. Der Kleine wird brutal heiß und du verbrennst dir echt die Lippen.

    Einmal editiert, zuletzt von Matthias ()

  • Hab den jetzt seit ca. 2 Wochen im Gebrauch und bin glücklich damit. Dampfwolke hat die Coil m.M.n. zu hoch gesetzt und zu viel Watte in die Wanne geknallt. So "gurgelt" er eher. Meiner sifft nicht, schmeckt gut. Hab auch mal ne Dual Coil rein, aber die obere Coil war mir zu nah am Driptip und wurde mir einfach zu warm. Das Driptip vom Recurve ist wirklich mehr als geeignet auf dem Drop Solo. Aber Probleme mit dem Standard habe ich bisher auch keine. Nur das längere gerade ist ein Fall für die Tonne. Billiger geht es wohl nicht.

  • Ich habe meinen jetzt auch knapp 2 Wochen.
    Meine ersten Gehversuche waren mit Standard Coils z.B 0,5er Innowire auf 0,5 Ohm.
    Damit war ich erstmal enttäuscht.
    Mit der beiliegenden Coil wurde es gleich deutlich besser.


    Der kleine braucht schon eine gute Clapton oder Alien um die 0,3Ohm.
    Dann finde ich ihn richtig gut.


    Heiß wird meiner nicht.

  • Mit der Metall Cap wird er schon ziemlich warm, mit der Kunststoff nicht.
    Das "abgerundete" Drip Tip ist schon zu gebrauchen.
    Geschmacklich bin ich mir noch nicht so sicher, muss wohl auch noch mit der Position der Coil spielen.

  • Ich nutze den kleinen jetzt seit mehreren Wochen und mittlerweile ist er richtig gut. Eine fette Coil aus NiCr drin, 40 Watt drauf und super Geschmack. Es lag bei mir an der Wattemenge, Coillage und Zugtechnik. Der ist mir sogar lieber als meine beiden Recurves. Er sieht nur nicht überall gut aus, da schmal und hoch.

    Einmal editiert, zuletzt von Matthias ()

  • Habe den Drop Solo auf der Noisy Cricket I.
    Beides in silber. Sieht super stimmig aus.
    Lege die Watte so rein das sie gerade den Boden berührt und den Coil auf auf Höhe der Posts. Ich komme dann auch mit 0,4er Imkerdraht und 8 bis 10 Windungen gut klar.
    Super Geschmack und knallt auf der Noisy nicht so extrem.


    Besten Gruß Stephan

  • So Freunde:


    Wie wickelt ihr den Burschen.


    Ich habe nun schon etliche Videos gesehen.


    Martin, wie er ihn wickelt - Coil sehr weit oben - über Coil quasi auf 45° - bis hin zu einem der die Coil quasi falsch herum einbaut (Beinchen knipst er oben ab, um die Wicklung sehr tief zu haben - er würde aber auch nur mit den unteren 6 Löchern dampfen - was ich gar nicht so schlimm finde, da ich auch nicht komplett open draw an das Ding rangehe)


    Was ist eure persönliche Meinung zum Geschmack.


    Ich hatte es erst so gewickelt wie Martin. Relativ hoch angesiedelt die Coil. Das hat gefühlt dazu geführt, dass ich immer am Driptip oben Liquid hatte. Entweder war es meine Coilposition, oder ich hab zu stark gezogen - oder meine Wattzahl stimmt nicht. Wobei: Es schmeckt mir. Ich bin zwischen 48 und 55 Watt beim Output. Die beiliegende Coil hat bei mir 0.35 Ohm. Geschmacklich fand ich es aber sehr stark.


    Nun habe ich natürlich viel herumgespielt, mit Watt mit Coilposition - dabei habe ich einige Sachen verbessert, andere - nunja - verschlimmbessert.


    Es wäre schön, wenn wir hier einen Wissenstransfer herstellen könnten, wie ihr die Wicklung am besten findet und warum.

  • Von oben und dann so weit runterbiegen, dass das obere Ende der Coil minimal über den Posts steht.


    Bei der Plastik Topcap kann man mit voll offener Airflow dann in den beiden oberen Reihen die Coil sehen, dirch die unterste Reihe kann man glatt durchgucken. Das gilt analog dann für die metal Topcap, wenn die oberste Reihe geschlossen ist.

  • PS: So wird die Coil komplett direkt von der Seite bestrahlt und kann von unten auch noch Luft bekommen.


  • Also prinzipiell, wie er hier, nur andersrum eingebaut?!


    Minute 4 bis Minute 6.


    Ich habe sie nämlich definitiv höher angesiedelt, fand aber seine Art die Wicklung einzubauen sehr interessant.

  • Nee, die Coil von unten rein ist mir zu viel Stress :P Und nicht ganz so weit rein, eher so zentriert über dem Squonkpin,
    dann sitzt Coil ziemlich gut in der Mitte des VD. Die Höhe wirklich so, dass die Oberkante der Coil minimal über den Posts
    liegt, also noch etwas tiefer als in dem Video.

  • So tief habe ich sie nicht. Muss ich mal testen, ob ich die wirklich noch weiter nach unten ziehen mag. Meine ist eher so: zur Hälfte über der Oberkante.


    Zentrl über dem Squonkerpin habe ich sie aber auch.

  • Ich hol den Fred mal hervor da sich der Drop Solo gestern auch bei mir eingestellt hat.

    Gestern gewickelt und gerichtet, heute gedampft, erst als Dripper, dann als Squonker.

    Habe eine Tri oder Quad Core Fused Clapton NI 80 von Wotofo drin (Standardcoil vom Recurve), montiert von oben und von unten, sehr nah an den Aufnahmen und ziemlich mittig davor.

    Getestet mit beiden Caps sowohl auf nem Armour Pro und auf einem Pulse X mit Peach Perfect bei 57 Watt.

    Hmmm.... gefällt mir sehr gut!

    Benutze momentan die PMMA Kappe ehrlich gesagt nicht wegen der Wärme sondern weil ich eh max 6 Löcher pro Seite (oder 4 im Moment) offen habe und ich so besser sehe wann ich sqonken muss/sollte.


    Finden den geschmacklich dem Recurve mindestens ebenbürtig, zumindest so wie er jetzt läuft und wie ich es geschafft den Recurve zum laufen zu bringen. Mit der Metallkappe und voll offen hat er zwar einen sehr offenen Zug, aber den Geschmack fand ich eher flach. Mit 6 Löchern pro Seite finde ich hat er einen etwas leichteren Zug und etwas lascheren Geschmack als der Recurve, mit 4 Löchern/Seite kehrt sich das um, etwas strafferen Zug, dafür dichteren/intensiverer Geschmack.


    Geräuschmäßig scheint bei mir die Metallkappe leiser zu sein, oder ich zieh da nicht so dran, beim PMMA pfeift er manchmal ganz leicht.


    Wickeln... easy... bis auf die *** Schlitzschrauben in der Coilaufnahme... die finde ich bescheiden dimensioniert, aber gut, mein Schraubendreher hat einfach nicht richtig gepasst. fest waren sie am Ende trotzdem.

    Watte rein, für einen Single Coil super viel Platz um die Watte in die Wanne zu stopfen, alle gut.


    Was mir auch gut gefällt ist die vergleichsweise große Liquidwanne (ich habe natürlich nur sehr begrenzte Vergleichsmöglichkeiten, Pixie, Profile, Recurve... habe ich einen vergessen?) in Kombination mit dem leicht hoch stehenden Squonkpin. Da kann man gemütlich in die Wanne squonken und der Watte bei der Arbeit zuschauen.


    Nicht so gut, aber das liegt auch an meiner Bewattung, finde ich dass sich Liquid and der Fuge zwischen Boden und Topcap entlangzieht da meine Watte an der Wand der Topcap anliegt. Dicht ist das Ganze trotzdem.


    Die O-Ringe zwischen Boden und Topcap sind schon extrem stramm... aber gehen gerade noch so, die Airflow Control finde ich wieder gut und geht bei meinem gut zu drehen und hält die Position.


    Ein Manko weil ich pingelig bin. weder die Metall- noch die PMMA-Topcap schließen so richtig sauber bündig an allen Stellen mit dem Boden ab... :(


    so, hoffentlich liest das auch jemand, aber ich wollte einfach auch mal was beisteuern.


    PS ich glaub er wird den Recurve ablösen. Und jetzt will ich auch mal den großen Drop ausprobieren.

  • So. Nun hab ich ihn auch. Weiß noch nicht, was ich von halten soll...Optik, Zugverhalten, wenn auch etwas laut, gefällt mir aber ganz gut. Der Geschmack ist auch ganz gut (nicht unbedingt bei der großen Kammer), da er meiner Meinung nach etwas die Süße unterdrückt, was wiederum andere Nuancen zutage bringt. Allerdings wo bleibt die Intensität???

    Habe es bisher mit den mitgelieferten Coils und ner Alien versucht...naja, ich werde weiter probieren...

  • So aus Interesse, wie ziehst du an dem Lanu ? Stark oder eher entspannt (also schnell saugen oder eher entspannt atmen/luft holen) und wie hast du die Airflow?

    Ich hab den immer nur mit 6 oder oft sogar 4 Löchern pro Seite offen zieh ziemlich entspannt...

    Keine Ahnung was das "richtige" Zugverhalten fürs dampfen ist... gibt aber bei dem RDA ganz guten Geschmack... aber macht ihn auch sehr restriktiv.

  • Zieh die Coil etwas hoch.


    Ich habe den immer so gedampft, dass 4 Airflowöffnungen pro Seite offen waren. Und die Coil so positioniert, dass das untere Drittel angestrahlt wird.

    Ebenfalls hab ich lieber die transparente Version der Topcap genutzt, da diese etwas kleiner ist.


    Und was der Drop Solo nicht mag, ist ne 0,1 Ohm Coil. Das wird dem Kleinen zu viel und es wird heiß am Mund.


    Kannst auch ne Dualcoil verbauen, schmeckt auch passable. :klatsch:

  • ich hab eigentlich alles durchprobiert bzgl. der Airflow und der Zugtechnik. Und ja, je weniger ich ihn offen hab desto besser schmeckt er und wird auch intensiver. Aber nur zwei bzw ja 2x2 Löcher ist mir dann zu restriktiv, insbesondere auch mit dem og Coils. Aber selbst bei 2x4 Löchern ist er mir nicht intensiv genug. und bei 2x6 und auch der Metallkammer, was ich beides eigentlich gern nutzen würde, ist es natürlich noch weniger intensiv...Hatte die Coil auch schon so hoch, dass es quasi an der Topcap anlag, also fast komplett über den Pfosten. Zu heiß wurde er mir bisher noch nicht. Vlt. habe ich auch einfach zu hohe Erwartungen...allerdings hätte ich es bei der "großräumigen" Kammer auch erwarten können...aber ich werde noch ein bisschen probieren, vlt braucht er ja auch einfach nur sein passendes Liquid...

    schwierig einen RDA mit ausreichender Liquidwanne, kleiner Kammer und etwas offener AF zu finden...

  • Wenn du den gefunden hast sag Bescheid, den will ich auch :zaehne:

    Ich liebäugel ja noch immer mit dem Mjölnir von Chtulhu Mods...

  • mach ich! der Mjölnir ist schon auf dem Weg zu mir:zaehne:hoffe, dass er mir nicht zu restriktiv ist...