Heater / Tabakerhitzer wie IQOS

  • Ich finde, auch diese Geräte haben eine eigenes Thema verdient. Vielleicht gibt es Leute, die nicht dampfen können oder wollen und trotzdem nicht mehr rauchen wollen. Und dieses Forum hier ist so groß, dass vielleicht einige Leute deswegen hier landen und nachlesen können.


    Für mich persönlich ist das nichts, aber ich finde die Entwicklung (der Tabakkonzerne) interessant.


    Persönlich kenne ich nur die IQOS 2.4 (https://de.iqos.com/de/produkte/iqos-2-4-plus-info), von der es jetzt ab 15.11.2018 ein Nachfolgemodell IQOS 3 gibt:


    https://de.iqos.com/de/produkte/iqos-3-info




    Gerade habe ich zufällig ein Video gefunden – die Heets von Marlboro:


    Rauchen oder Dampfen? Realtalk | mysmok iSMOD II Review





    Ein Video von Dr. Farsalinos zur IQOS und zur E-Zigarette:

    Liebe Grüße
    Nicole


    Nur "Pod"systeme :schreck: - bin noch am Testen: My blu, Peas, Smok novo, Suorin iShare, Joetech Teros, Emili light, OVNS Lancer und Wismec Motiv 2.
    Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.


  • Es ist nicht rauchen, weil die hohen Temperaturen nicht erreicht werden (= keine Verbrennungsprodukte) und dadurch schadstoffärmer.

    Liebe Grüße
    Nicole


    Nur "Pod"systeme :schreck: - bin noch am Testen: My blu, Peas, Smok novo, Suorin iShare, Joetech Teros, Emili light, OVNS Lancer und Wismec Motiv 2.
    Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.


    Einmal editiert, zuletzt von Peasa ()

  • Schwächelt IQOS?


    Für mich schmeckt das nach getrockneten Maisblättern (die Blätter, die direkt den Maiskolben umhüllen). Und es ist noch immer so teuer, wie Zigaretten. Also deswegen keine Alternative für mich.


    http://www.egarage.de/schwaechelt-iqos/

    Liebe Grüße
    Nicole


    Nur "Pod"systeme :schreck: - bin noch am Testen: My blu, Peas, Smok novo, Suorin iShare, Joetech Teros, Emili light, OVNS Lancer und Wismec Motiv 2.
    Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.


  • „Eine Studie von Forscherinnen und Forschern des BfR und des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamts Sigmaringen zeigt nun, dass Tabakerhitzer weniger schädliche Stoffe, wie zum Beispiel krebserregende Substanzen, erzeugen als herkömmliche Tabakprodukte.“


    http://www.egarage.de/tabakerh…ch-besser-als-zigaretten/

    Liebe Grüße
    Nicole


    Nur "Pod"systeme :schreck: - bin noch am Testen: My blu, Peas, Smok novo, Suorin iShare, Joetech Teros, Emili light, OVNS Lancer und Wismec Motiv 2.
    Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.


  • @schmocke Vielen Dank für den Artikel vom Vapers Guru, den kannte ich noch nicht. Gefällt mir gut, schön sachlich.
    Der Artikel im Ärzteblatt bezieht sich ja z.T. auch auf die Erhitzer:
    https://www.aerztezeitung.de/m…DU7ptgwRhuThuFKyjsW2ole14


    Als Exraucherin sehe ich es ganz pragmatisch - es kann gar nicht genug gute verschiedene Möglichkeiten zum Umstieg für Raucher geben, die eine ordentliche Harm Reduction mit sich bringen.


    Ich habe seit einem knappen halben Jahr eine Iqos, sie hat mir meinen nichtrauchenden Boppes gerettet, als ich mit dem Dampfen die schlimmen Probleme mit Übelkeit und Erbrechen hatte und ne Weile nicht mehr dampfen konnte. Ohne diese Krise hätte ich wohl bis heute keine Iqos, aber fragt nicht, wie froh ich war, daß sie mir über diese schwierige Zeit half und ich eben eines nicht mehr mußte: wieder rauchen.


    Mir als Tabakliebhaber schmecken die Heets gut, allerdings nicht alle. Und ich habe sie ja auch erst probiert, als ich schon Monate gedampft habe ohne parallel zu rauchen. Ich glaube, dann schmeckt sie einem anders als wenn man noch raucht. Inzwischen kann ich ja wieder gut dampfen, daher führt sie mehr oder weniger ein Schattendasein. Auch deshalb, weil mir die Heets zu teuer sind für den Alltag. Als Backup, falls es wieder mal ne Dampferkrise gibt mit Übelkeit, ist sie für mich aber sehr beruhigend und für manche Anlässe, bei denen ich kein Gesuppe oder Gesiffe riskieren mag, ist sie auch top. Gutes zuverlässiges System, ür einen Dampfer (!) sehr einfach zu bedienen. Man darf nur nicht zu schnell und zu heftig dran ziehen, sonst wird der Stick zu heiß und schmeckt dann nimmer so besonders.


    Für Leute, die neben dem Dampfen noch täglich rauchen und die Ziggis nicht loswerden, wäre sie z.B. eine gute Möglichkeit, sich von den Kippen zu verabschieden. Eines tut sie allerdings nicht, genauso wenig wie die Dampfe: sie ballert nicht. Ich merke überhaupt nichts von der Wirkung genau wie bei der Dampfe auch. Nur der Geschmack von Tabak und Nikotin ist natürlich vorhanden, aber kein Flash.


    Und mich stört natürlich auch, daß man sie nicht halten kann wie eine Zigarette :)
    Das Case wiederum gefällt mir gut, schön hygienisch untergebracht - ich mag solche Cases wie auch bei der Emili.


    Also...bevor man wieder raucht...lieber erst alles andere ausprobieren :)

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Habe die Tage auf einem Geburtstag eine IQOS probiert.
    Das schmeckt echt mies, das einzige gute daran war das der Nachgeschmack nicht so stark ist wie bei eine Zigarette.
    Aber das Teil ist absolut nicht mein Ding, da würde ich eher wieder rauchen als das Teil zu nutzen.
    Würde sich auch bei mir gar nicht auf der Arbeit lohnen, denn es ist selten mal eine Zigarette komplett zu rauchen.
    Bei der normalen Kippe konnte man wenigstens die Glut abmachen und die Später rauchen.


    Die IQOS schmeckt nicht, qualmt noch nicht mal wie eine Zigarette und ansonsten mag ich es gar nicht das Teil zügig rauchen zu müssen.
    Mir wurde noch nie von einer Zigarette schwindelig, aber das Teil hat es geschafft
    Ich kann mir nicht vorstellen, das diese mal den Markt erobern wird.


    Habe demjenigen direkt einen Vortrag über E-Zigarette gehalten

  • @Joyce


    MEIN Ding ist das auch überhaupt nicht, in Japan wohl ein Renner.

    Liebe Grüße
    Nicole


    Nur "Pod"systeme :schreck: - bin noch am Testen: My blu, Peas, Smok novo, Suorin iShare, Joetech Teros, Emili light, OVNS Lancer und Wismec Motiv 2.
    Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.


  • Es ist nicht rauchen, weil die hohen Temperaturen nicht erreicht werden (= keine Verbrennungsprodukte) und dadurch schadstoffärmer.

    Was soll das sonst sein, es ensteht eine Verbrennung der Pflanzenteile. Selbst wenn sie nicht so stark glimmen wie bei einer Pyro, sie wird denoch verbrannt.

  • es ensteht eine Verbrennung der Pflanzenteile.

    Nein. Mit einer Verbrennung erreichst Du keine 90 bzw. 95% Harm Reduction. Bitte genauer informieren. Da ist auch nicht einfach nur Tabak drin, wie wir ihn kennen....



    Zusammensetzung der HEETS Tabak Sticks
    Die HEETS setzen sich aus mehreren Filterelementen, u.a. einem Polymer-Filter, einem Hohlkanalröhrchen und einem Stück Tabakstrang zusammen.
    Der Tabakstrang besteht zu 100 Prozent aus Tabakfolie, diese besteht zu mindestens ungefähr 70% aus Tabak sowie weiteren Inhaltsstoffen wie z.B. Glyzerin, Bindemitteln und Aromastoffen.
    Zur Herstellung der Tabakfolie werden verschiedene reine Tabake vermischt und gemahlen und durch ein spezielles Verfahren zu einer Tabakfolie und schließlich zu einem Tabakstrang verarbeitet.
    Die so hergestellten Tabakstränge zeichnen sich durch hochgradige Homogenität aus; diese ist eine notwendige Voraussetzung für die Sicherstellung eines immer gleichförmigen nikotinhaltigen Aerosols (Tabakdampf) bei HEETS (dazu unten).


    https://de.iqos.com/de/produkte/inhaltsstoffe


    Das Verfahren zur Herstellung dieser Tabakfolie ist aufwendig und sicher mehrfach patentiert. Pflanzenteile noch erkennbar als Pflanzenteile sind da nicht drin, der Tabakfolienstrang ist leicht transparent und läßt sich nach Rausnehmen aufrollen wie eine Klorolle :)


    Mit dieser Tabakfolie wird es auch irgendwann "Zigaretten" geben, die Teeps, die dann per Carbon, das man mit einem Feuerzeug aktiviert, erhitzt werden. Ist aber noch nicht marktreif.


    Sogar Dr. Farsalinos rät zur Iqos, wenn es aus irgendwelchen Gründen mit dem Dampfen nicht klappt - also laß bitte die Kirche im Dorf :)


    Die Heets brennen nicht, die kann man gar nicht anzünden, zu feucht. Und Glimmen tut da auch nix.


    Nachtrag: es schmeckt auch nicht nach Kippe, überhaupt nicht. Kippengeschmack kann ich nicht ausstehen! Es schmeckt nach Tabak, je nach Heets etwas anders und geht geschmacklich in Richtung der Nets, nur noch deutlich weniger süß.

    Rauchfrei seit 1.3.2018

    3 Mal editiert, zuletzt von VBDampferin ()

  • Vielleicht kann man sagen dass diese Tabakfolie zu Tabak das ist, was Instantkaffee (z.B. Nescafe) zu echtem Kaffee ist.

    Achim, der Vergleich ist gar nicht verkehrt! Plus, daß das Ganze dann eben nur erwärmt und nicht verbrannt wird. Aber geschmacklich finde ich den Vergleich sehr passend, was die Unterschiede angeht, nur daß in dem Fall der Instant Kaffee deutlich mehr nach Kaffee schmeckt als der verbrannte - von meinem Empfinden daher genau umgekehrt. Woran sich einige Raucher stören, weil die Iqos nicht so schmeckt wie ihre Kippen.


    Hier ist noch ein lustiges Video von Dampfdidas, der meinem Empfinden nach schön unaufgeregt mit der Iqos umgeht. Daß diesem Süßkramdampfer die Tabakfolie der Iqos nicht schmeckt, ist für mich total ok, was der dampft, davon täte mir ruckzuck schlecht werden. Wie das mit Geschmäckern ist, kennen wir ja alle :)


    Aber seine Mutter ist z.B. ein Fall für die Iqos, es gibt nunmal ne Menge Raucher, die mit dem Dampfen nicht klarkommen - und was sollte an 1. Stelle stehen? Der Mensch, finde ich, und ordentliche Umstiegshilfen für Raucher, gerne viele verschiedene, damit jeder ne Chance hat, das für sich richtige zu finden.



    *schmunzel*


    Leider mußte sogar das DKfZ der Iqos top Werte einräumen, was ein Ärger für die Antz :D

    Rauchfrei seit 1.3.2018

    Einmal editiert, zuletzt von VBDampferin ()

  • Smiss Tokyo verkauft seine Dampfen aber scheinbar trotzdem ganz gut, ich bin jedenfalls begeistert von der Emili. In Japan gibt es auch noch die Glo, wie deren Sticks zusammengesetzt sind, weiß ich aber nicht. Und die Ploom, das ist eher eine Dampfe, die hat eine tabakhaltige Kapsel irgendwie.

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Ich bin gestern bei dem Bruder von 'nem Kumpel in den "Genuss" gekommen, die IQOS zu probieren, also einen dieser Heets (rote Variante, gibt wohl noch silber und braun - rot soll laut seiner Aussage die mittelstarke Variante sein).
    Für mich schmeckt es ähnlich, wie ein gutes NET, z.B. von La Tabaccheria und der Zug ist ähnlich dem einer Filterzigarette, das Ding funktioniert also.
    Nikotin kommt für mich mehr als genug an, ich tippe mal auf 18mg - 24mg, wenn ich es mit Liquid vergleichen müsste, rein vom Effekt her beim Nutzen.


    Der Typ hatte früher immer mal wieder versucht zu dampfen, es 'ne Weile gemacht, dann wieder nicht usw. Ihm ist das alles zu umständlich, zu aufwendig mit dem Dampfen, weshalb er sich jetzt bewusst für IQOS entschieden hat. Er möchte weniger Schädlichkeit und trotzdem was zu nuckeln mit Nikotin. Passt also für ihn. Kritikpunkte seinerseits sind die geringe Akkulaufzeit (exakt für einen Heet, dann muss das Gerät in den mitgelieferten PCC um ca. 5min. später wieder einsatzbereit zu sein), die Verglimmdauer eines Heets (ist gefühlt echt schneller zu Ende, als 'ne analoge Kippe) und das Reinigen, das gründlich auch nur mit speziellem Zubehör von PMI funktioniert.


    Zumindest der Punkt der Laufzeit wird sich mit der Version 3 demnächst erledigen, dann kann man wohl auch zwei Heets hintereinander verglimmen - was ja in stressigen Situationen durchaus sinnvoll sein kann.


    Für mich als langjähriger Dampfer bleibt das Teil unattraktiv, aber die o.g. Zielgruppe dürfte vorhanden sein bzw. wird durch Marketing und Aussitzen seitens PMI gerade geschaffen. Die Preise sind mehr als frech, eine 20er Packung Heets enthält 6g Tabak - für 6€ und für den Hersteller, da als Pfeifentabak deklariert und versteuert eine Win-Win Situation, Entwivcklungskosten hin oder her.


    Die übrig bleibenden Reste der Heets riechen natürlich nicht gut, der totale Aschenbecher Geruch stellt sich allerdings nicht ein.


    Die Entwicklung eines "Nerd-Kosmos", einer Szene, wie sie beim Dampfen stattgefunden hat, Grassroots Bewegung usw. sehe ich bei IQOS nicht, was ein Vorteil ist für die Nutzer. Hat man das System einmal verstanden und sich bewusst dazu entschieden, nicht mehr klassisch zu rauchen, funktioniert es genau so weiter, nur eben mit weniger Schaden für den Körper. Ist okay, kann man so machen.

  • Finde ich cool, daß Du es ausprobiert hast, Jens!
    Ich glaube, mit dem neuen Modell kann man 10 Heets hintereinanderweg konsumieren. Das haben sie entwickelt, weil die Japaner gemeckert haben wegen der Ladezeit nach 1 Heet, weil die in ihren Arbeitspausen früher mehrere hintereinander geraucht haben und jetzt eben mehrere hintereinander heeten wollten, was bisher ja ohne Wartezeit nicht ging :) Mich persönlich hat das nie gestört, aber ich dampfe ja eh überwiegend. Mal zu nem Kaffee gerne, ich nutze auch die roten Heets und finde, sie schmecken noch etwas besser als die Nets. Vom Nikotin merk ich aber auch bei der Iqos/den Heets nix, scheine ein hoffnungsloser Fall zu sein :D


    Ich finde die Heets auch zu teuer, kann aber nicht einschätzen, wie das mit den Entwicklungs- und vor allem den Produktionskosten der Tabakfolie ist. Da ist ja eben nicht einfach nur Tabak drin, sonst wäre es tatsächlich unverschämt. Die haben ja in Italien glaub dafür ein neues Werk gebaut, wo die Tabakfolie hergestellt und die Heets produziert werden.


    Hier im Ort gibt es einige sehr zufriedene Heeter, die nicht mehr rauchen und auf die Iqos umgestiegen sind. Ist doch in Ordnung, finde ich auch!

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Whatever works, meine ich auch. PMI leistet sich den IQOS Luxus einfach und als gewinnorientierter Großkonzern sollen sie damit auch Geld verdienen, was jetzt vermutlich noch nicht der Fall ist. Aber, die machen das schon. Ich wäre nur stark dafür, dass sie es günstiger anbieten oder Dritthersteller Heets herausbringen lassen - beides nur Wünsche von mir, die wahrscheinlich nicht erfüllt werden. Man darf gespannt sein, ob sie Wort halten und aus dem klassischen Tabak Markt aussteigen werden.


    Für die Leute, die weniger Schaden haben möchten, ist das Ding eine Alternative, zweifellos.

  • Ich finde diesen Thread Klasse! Neben der Dampferei gibt es mit den Verglimmerdingern zumindest eine weitere Alternative zum klassischen Rauchen, welche zumindest weniger schädlich ist. Und sowas gehört nicht verteufelt, wie es in Dampferkreisen einfach zu schnell passiert, eben wenn diese Glimmerdinger genannt werden.


    Daumen hoch zum Thema und Verlauf hier!

  • Ich finde die Heets auch zu teuer, kann aber nicht einschätzen, wie das mit den Entwicklungs- und vor allem den Produktionskosten der Tabakfolie ist. Da ist ja eben nicht einfach nur Tabak drin, sonst wäre es tatsächlich unverschämt.


    Man kan sicher davon ausgehen, dass die beigemengten Chemikalien kaum was kosten.


    Wenngleich es wohl nur der logische Schritt der Tabakmultis ist um nicht in der Versenkung zu verschwinden und weiter richtig Kohle mit der von ihnen herbeigeführten Sucht bzw. deren Substitution zu machen, es muss jeder selber wissen, wie er von den Pyros loskommt. Für mich käme es nicht in Frage meinem Ex-Dealer auch noch das Methadon abzukaufen. Auch wenn das krass klingt, im Endeffekt ist es so.
    Dann diese Preise. Mit den Heats ist es ja nicht getan. 1-2 Maschinchen im Jahr werden wohl noch dazu kommen.


    Wem es hilft und wers mag soll glücklich damit werden. Empfehlen würde ich es nicht und haben will ich es auch nicht. Da kauf ich mir lieber ne Dampfe oder zwei :thumbsup:

  • Ich wäre nur stark dafür, dass sie es günstiger anbieten oder Dritthersteller Heets herausbringen lassen - beides nur Wünsche von mir, die wahrscheinlich nicht erfüllt werden. Man darf gespannt sein, ob sie Wort halten und aus dem klassischen Tabak Markt aussteigen werden.


    Für die Leute, die weniger Schaden haben möchten, ist das Ding eine Alternative, zweifellos.

    Hach da wäre ich auch dafür, aber daran gaub ich eher nicht. Also an billigere Heets oder Dritthersteller. Wobei ich bei Drittherstellern dann gerne erst mal ne Farsalinos Stuie dazu hätte :)


    Spaß beiseite, ich finde es wirklich top von Dir, daß Du es ausprobiert hast, das steht für mich für einen "open mind" und sowas mag ich. Leute, die Anfangsprobleme haben, könnten auch erst mal mit der Iqos von den Kippen weg und dann in Ruhe das Dampfen austesten...für mich zählt eben in 1. Linie: erst mal von den Kippen weg. Man muß sich auch nicht entscheiden, ich fahre super mit meiner Lösung - überwiegend dampfen und hier und da mal einen Heet. Oder alternativ ein Nikotinkaugummi, je nach Situation. Ach ja, so ein Heet hat ca. gut die Hälfte an Nikotin wie eine Zigarette, stand im letzten Bericht der Gesundheitsdingenskirchen, oh jeh, ich brauch mehr Nikotin, mein Gedächtnis... :D
    Jedenfalls so ca. 1,2 mg. Ich finde die Heets recht leicht, fürs Nikotin habe ich die Dampfe :):):)


    Und ja, ich bin auch gespannt, ob sie Wort halten. Ich kann es mir aber vorstellen. Gerade, weil sie wissen, daß sie unter Beobachtung stehen und lange ein Glaubwürdigkeitsproblem hatten. Die sind alles, aber nicht doof. Wenn sie es jetzt wieder vergeigen, können sie vermutlich einpacken....

    Für mich käme es nicht in Frage meinem Ex-Dealer auch noch das Methadon abzukaufen.

    Hat Dich jemand gezwungen, mit dem Rauchen anzufangen? Und wenn Dein Exdealer jetzt auch Methadon verkauft und nur noch dafür wirbt, dann ist das doch in Ordnung jedenfalls für mich. Es ist aber anders, Dein Exdealer verkauft nicht das Methadon, er hat das Methadon mit dem Einsatz von massiver Kohle entwickelt. Und das finde ich gut!
    Denk mal an die Leute, die mit dem Dampfen Probleme haben, ja, die gibts! Die dürfen Deiner Auffassung nach dann einfach im Regen stehen, frei nach dem Motto: quit vape or die? :)


    Ich freu mich auch, wie der Thread hier abläuft. Daumen hoch fürs Board!

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Ich habe ja auch das Teil probiert, aber es hat mich nicht überzeugt.
    Ich würde es auch so nicht empfehlen wollen. Allein wegen der langen Ladezeit nach jedem Heets. Wie ich gelesen habe, soll sich das ja wohl mal ändern.
    Auch wenn es wenigere Schadstoffe enthält, empfinde ich es schon unverschämt teuer die kleinen Sticks. Die noch nicht einmal so halten wie eine normale Zigarette.
    Es mag sein das es eine gute Alternative ist, wer mit dem Dampfen noch nicht so klar kommt, aber empfehlen würde ich dieses so nicht.


    Wenn die Tabaksteuer wieder steigt, steigt auch der Preis der Heets mit.
    Ich sage mal so, jeder muss für sich entscheiden was er machen möchte.

  • Die Ladezeit empfinde ich nicht als sonderlich lange und das PCC lädt 20 Mal den Holder auf, bevor es nachgeladen werden muß. Ich habe die 2.4+, die davor hat glaub länger gebraucht.


    Meiner bescheidenen Einschätzung nach ist die Innovation die Tabakfolie, die es so davor nicht gab. Da steckt viel Forschung drin und vermutlich sind auf das Herstellungsverfahren zig Patente eingetragen, die haben ja ein großes Forschungszentrum bei PMI. Technisch ist sie ausgereift und top zuverlässig, da gibt es nix zu meckern, die Reinigung ist auch easy, Q-Tips funktionieren prima.


    Die Wahrnehmungen und das Geschmacksempfinden sind halt unterschiedlich, für mich ist es ein Klasse Produkt, dazu stehe ich. Wenn meine Süßempfindlichkeit mal wieder sehr ausgeprägt ist, bin ich froh um die Iqos, weil mir die Dampfe trotz 80/10/10 PVGH2O dann immer noch zu süß schmeckt. Das tun die Heets nicht, da ist keinerlei Süße für mich zu schmecken. Letztendlich ist sie ja eh nicht für Dampfer gemacht, sondern für Raucher und entscheidend ist auch nicht, was jeder einzelne hier drüber denkt, sondern das entscheidet wie immer die Marktwirtschaft :)

    Rauchfrei seit 1.3.2018

    Einmal editiert, zuletzt von VBDampferin ()

  • Mir hilft die Iqos beim Wiederumstieg von der Zigarette auf Dampfe. Nach ein paar Tagen (bei mir reichten schon nur wenige heets) schmeckt die Pyro überhaupt nicht mehr. Zur Zeit dampfe ich vorwiegend, gönne mir aber in den klassischen "nach-dem-Essen" Situationen oder zum Kaffee mal so einen heet. Langfristig wird das Ding in die Geröllschublade wandern, aber erst mal ist es mir eine echte Unterstützung. Die Ziggies von meinem Freund mag ich gar nimmer anpacken.

    :!:Eine Sache wird auch nicht dadurch richtig, dass andere sie falsch machen:!:

    _______________________________________________________________


    ¯\_()_/¯ Im 2ten Anlauf:


    footer1577745953_19432.png

  • Finde ich gut! Ich versteh nicht, weshalb so viele die Iqos & Co per se verteufeln. Nicht unbedingt hier auf dem Kahn, aber in der realen Welt kenne ich da einige die völlig "anti" zu den Verglimmern sind. Zumindest scheint bereits sicher nachgewiesen, dass auch Iqos & Co ein niedrigeres Schadpotential zu normalen Zigaretten haben und wenn man damit die Brücke zum Dampfen oder auch Ausstieg komplett schafft, why not?

  • Ich tippe mal darauf, daß nichts dergleichen hier auftauchen wird, für Zigaretten gibt's ja auch keine Rubrik.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden