Diskussionen zu "News aus den Medien zum Dampfen"

  • Tut mir leid, dass du soetwas in deiner Familie erleben musstest.

    Leider kommt soetwas immer wieder vor.


    Opioide gibt es allerdings schon ewig, angefangen beim Opium damals in Asien. Und schon damals wusste man, dass es süchtig macht.https://de.m.wikipedia.org/wiki/Opium


    In unserer ”modernen“ Medizin sollte aber wirklich jeder Arzt wissen, dass Opioide suchterzeugend sind.

    Klar es kann nicht jeder Arzt alles wissen, aber sowas sollte weitreichend bekannt sein.

  • Bei dem Bloombergartikel muss man nur den letzten Satz lesen . Der Chef des U Unternehmen spendet laufend an die Gegner des Dampfens. Entsprechend lassen seine Meldungen immer dazu.

    ]8680.png

  • Sehr transparent, der Herr Blumberg, aber ich fürchte seine Rechnung könnte klappen.



    Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist eine Konstante,..........
    aber die Bevölkerung wächst.


  • Die USA hat seit Jahren eine massive Suchtproblematik, denn in einigen Staaten bieten teilweise Supermärkte Arzneien an, die beispielsweise hier verschreibungspflichtig sind. Deswegen hyperventiliert die FDA so, die E-Zigarette und Liquids werden mit Drogen in einen Topf geworfen. Dazu kommt der massive Lobbyismus der Pharma- und Tabakindustrie. Der muss dort stärker als hierzulande sein. Allerdings ist auch bei uns das größte Problem der Journalismus mit seinen Cut- and Paste-Attacken. Ausnahmen bestätigen hier wie dort die Regel.


    Dazu kommt ein massives Bildungs- und Informationsproblem. Das tendiert hier zwar auch nach unten, ist aber noch in der Anfangsphase.


    Hier haben wir Regeln, die besser sind als ihr Ruf. Trotz einiger hanebüchener Vorschriften.

    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr


    Dampfende Grüße :winke:


    vAPORIx :dampf:
    ExR-button-120.png Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

  • Der Artikel (Klick) taucht jetzt zwar schon das zweite Mal auf, aber ich habe ihn mir auch das zweite Mal durchgelesen.

    Ich finde ihn gut hergeleitet, richtig und wichtig.

    Dem Shopsterben bekommt die allgemeine Berichterstattung sicher nicht, aber es dürfte tatsächlich nicht der einzige Grund sein.


    Wenn ich mir überlege, wie sehr in den letzten Jahren die Dampfbranche geboomt hat, wie viele Shops plötzlich aus dem Boden sprossen wie die Pilze - so eine Blase platzt dann eben auch irgendwann mal.


    Twisted will sich gesund schrumpfen, indem sie die Offliner-Sparte wieder aufgeben. Und das haben sie vor den News aus den USA gesagt.


    Ich glaube wirklich, bei allem Ärger über die negativen und vor allem falschen Nachrichten sollte man auch ein bisschen realistisch bleiben und sich das mal marktwirtschaftlich betrachten - was dieser Artikel mMn recht gut tut.

  • Der Artikel (Klick) taucht jetzt zwar schon das zweite Mal auf, aber ich habe ihn mir auch das zweite Mal durchgelesen.

    Ich finde ihn gut hergeleitet, richtig und wichtig.

    Dem Shopsterben bekommt die allgemeine Berichterstattung sicher nicht, aber es dürfte tatsächlich nicht der einzige Grund sein.

    Du sprichst mir aus der Seele. Professionell geführte Unternehmen können eine Krise überstehen.

    Unter Professionell verstehe ich auch die Offline-Leute (u.a. Verkaufspersonal). Die Leute sind teilweise zu wenig ausgebildet und der Gesichtspunkt ist zu "eng",

    was ich schade finde.


    Sehr interessanter Artikel. Er zeigt auch auf, woraus es ankommt. :)

    JE SUIS
    DAMPFER

  • Genau, Waldmeisterchen und vaporetta - Man kann es auch Marktbereinigung nennen. das Ist in jeder Branche so, nur in unserem Fall fällt es in der Blase so sehr ins Gewicht. Und es ist nicht nur die wirklich schlechte Berichterstattung Schuld. Ein bisschen Selbstreflexion tut Not.


    Wie schon gesagt, viele Offliner überheben sich und haben weder technische, noch betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Teilweise rauchen die

    Besitzer auch und das merkt man schnell. Man kann nur Erfolg im Geschäft haben, wenn man auch dahinter steht.

    Ich kann auch nicht verstehen, warum viele Offliner nicht in Verbänden organisiert sind. Selbst Boutiquen-Besitzer- und Innen sind in Verbänden.


    Es geht, wie so oft, nur über Seriösität, Qualität und ein bisschen Transparenz. Denn nur so kommt man gegen die Schlechtredner an.

    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr


    Dampfende Grüße :winke:


    vAPORIx :dampf:
    ExR-button-120.png Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

  • 90% aller Dampfshopbetreiber sehen nur das schnelle Geld. Bin mal gespannt wann hier in der Hauptstadt des Dampfens das große Sterben der Läden beginnt, wir haben hier nämlich jetzt schon viel zu viele Läden und trotzdem manchen immer noch neue auf, das kann nicht gut gehen und schon gar nicht ohne Marketingkompetenz!

    Einmal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Es geht, wie so oft, nur über Seriösität, Qualität und ein bisschen Transparenz. Denn nur so kommt man gegen die Schlechtredner an.

    Jawohl. Obwohl ich hier laut sagen möchte, dass ich die Dampfer-Shops gerne hab und auf keinen Fall unwissend über sie herfallen möchte, im Gegenteil.


    Mir fehlt bei vielen Unternehmen aber auch eine gewisse Selbstsicherheit und Agressivität, welche dann aus der Seriösität, Qualität, Transparenz und Stabilität entsteht. Man könnte sogar soweit gehen und sagen, dass man aus schlechter Presse profitieren könnte. Das hat nicht immer nur mit Geld zu tun, sondern mit dem Auftreten der Betroffenen. Haut mich bitte nicht, ich bin am Meckern, weil es einen Nerv trifft.


    Ich drück jeden Tag den Daumen, dass es möglichst viele schaffen.:anbeten:

    JE SUIS
    DAMPFER

  • Moin. Ich wunder mich sowieso über "meinen" Shop. Riccardo macht gefühlt jeden Monat in einer anderen Stadt einen Offline-Store auf. Keine Ahnung wie der/ die das finanziert!! Das könnte einer der ersten sein die weitreichend Shops wieder schließen muss. Oder aber der/ die verdient so extrem dass er das locker auffängt. Mal abwarten.


    Gruß

    footer1566309234_19300.png

  • Riccardo ist einer der größten Online Händler!

    Teils sind die Preise in deren.Offlinern wesentlich günstiger als woanders.

    Einmal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Riccardo hat den Einkaufskorb clever gestaltet. "Ihr Preis:" Yippieh Rabatt... und so geht das Spielchen bei jedem hinzugefügten Artikel weiter. Darauf fahren die Leute ab.


    Ich habe mich anfangs auch dazu verleiten lassen beim Amazonas der Dampfläden zu bestellen. Heute jedoch verzichte ich auf Rabatte und unterstütze kleine, gemütliche Läden, in denen ich stets kompetente Ansprechpartner (das ist ein Muss) mit einem guten Vor-Ort Service habe.

    Einmal editiert, zuletzt von DamVieh ()

  • Offline habe ich hier in Neubrandenburg (dem Hauptsitz von Riccardo) beides ... die günstigen Preise und auch eine kompetente Beratung vor Ort in einer angenehmen Atmosphäre. Riccardo nun ausgerechnet mit Amazon zu vergleichen halte ich ein wenig für übertrieben ... sicher reicht für den Mainstream ihr Angebot aus, sucht man jedoch etwas spezielles, zeigt sich doch recht schnell, daß das Angebot von Riccardo, gerade was spezielle Liquids oder Selbstwickelzubehör anbetrifft, doch genug Lücken aufweist. Das liegt sicher daran, daß Riccardo, ähnlich wie Innocigs, sich selbst um den Import und somit um das ganze TPD2-Gedöns kümmert. Andererseits kommt dies der Preisgestaltung zugute.


    Gruss Baracke

    Saying that cultural objects have value

    is like saying that telephones have conversations


    (Brian Eno)

  • Ich möchte mich hier für:

    Ein Wunder... ;)


    https://spon.de/afANq

    bedanken! Hab's gleich Mal geteilt und hoffe auf paar weniger Begriffsstutzige in meinem Bekanntenkreis.


    Zu Riccardo: Ich gehe da hin (in Berlin Steglitz), wenn ich schnell Mal was anschauen möchte. Service gab's da für mich auch schon. Aber ich bin hier eh gut versorgt, hab etliche Dampfer-Läden/-Ketten in Reichweite.

  • Ich denke Riccardo (Online) ist ein toller Shop für den schon etwas vorgebildeten Einsteiger, der nicht unbedingt in der Großstadt wohnt. Ich habe meine gesamte Erstaustattung bei Riccardo bestellt. Schnelle Lieferung, einwandfreier, sehr kulanter Kundenservice. Bin ich in Berlin, gehe ich gerne zu Tante Dampf, für mich aber auch der einzige gemütliche Offliner, den ich kenne - mit Möglichkeit diverse Aromen zu probieren und einem nicht 0815 Angebot. Für fortgeschrittenere Dampfer mit etwas spezielleren Wünschen ist Riccardo mE nicht mehr so interessant.

    Uli grüßt

  • Find auch Riccardo hat schon was und ist auch recht günstig im Vergleich zu anderen Läden. Beraten wurde ich dort eigentlich auch immer recht gut. Allerdings haben die gern mal zu wenig Personal da. Das letzte mal als ich da war. Waren nur zwei Verkäufer anwesend. Wenn 3-4 Kunden am Liquids probieren sind. Kann man sich dann auf eine gute Wartezeit gefasst machen.

  • Wenn 3-4 Kunden am Liquids probieren sind. Kann man sich dann auf eine gute Wartezeit gefasst machen.

    Dann kann man ja ein wenig stöbern :zaehne:... der HWV :hwv:wird es einem danken ... die Brieftasche weniger :renn:

    Gruss Baracke

    Saying that cultural objects have value

    is like saying that telephones have conversations


    (Brian Eno)

  • Lacronimus


    2 Leute sind doch gut. Ich kenne große Lebensmittelmärkte wo 2 Leute den ganzen Markt schmeißen.

    Es ist wie überall, wenn man was kaufen will, muss man auch Zeit mitbringen. Es kann mal schnell gehen, aber es kann auch mal dauern.

    Ich war schon lange nicht mehr beim Offliner, aber auch nur, weil ich kaum noch etwas brauche.

    Mein Aroma bekomme ich halt nur übers Internet, dann ist es auch klar das ich auch die Base da hole.

    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN

  • Das die immer davon reden,Die Menschen werden vom Dapfen verführt und gelangen so zum Richtigen Tabak rauchen.

    Also ich kenne kein Dampfer,der also vorher keine Zigaretten geraucht hat und dann vom Dampfen zur Zigarette gewechselt ist.

  • Painkilleraxel

    Ja, das ist nicht zu verstehen. Das findet in ihren Köpfen statt von Headlines lesen, Sensations Drang, schlechte Nachrichten Sucht, Drama.


    Chaoshändler leben von "Bad News". Das ist wie ein Virus, dauert an bis zu nächsten Thema, dann wird es weniger sein. Ein Sc..... Leben, das.


    Edit: Sorry, ich bin wiedermal reingefallen. Im falschen Thread ;-):schaem:

    JE SUIS
    DAMPFER

    Einmal editiert, zuletzt von vaporetta ()

  • Gab es hier erst vor kurzem. Naja teilweise. Weil es ja angeblich so cool aussieht…:vogel:


    Das muss natürlich jeder für sich entscheiden ob es als Nichtraucher dampfen sein muss. Ich werd es Nichtrauchern auch weiterhin nicht empfehlen und finds auch nicht gut.

    Das man vom dampfen allerdings zur Zigarette switcht halte ich für Unsinn.

    My Pain in the Ass Tolerance ist not so hoch im moment.

  • Ich hab hier im willkommensthread zwei Leute gesehen die vorher nicht rauchten. Aber generell ist es wohl doch eher die Ausnahme.

    Joyce Wenn man sich ds gut organisiert denke ich geht das auch. Beim Riccardo fand ich das nicht sehr schön weil ich auch keinen Überblick hatte wer wann bedient wird. Ich muss mich 10 Minuten Gedulden klar dann guck ich mir mal an was ihr sonst noch habt. Aber wenn ich das nicht kann find ich das nervig. Kunde 1-4 bekommen Liquids zum probieren. 1 Kunde wird beraten. Ich will ausgesuchte Liquids und VD Kit kaufen. Verkäufer 1 kümmert sich um Beratung und 1 Liquidkunde etwa. "Mein" Verkäufer" sagt er ist sofort da. Gibt Einem Kunden mehr Liquids zum testen. Komtm zu mir zurück um den Bezahlvorgang vorran zu treiben. Ich sag ihm was ich brauch er nickt "ja bin sofort wieder da" und geht zu den nächsten 2 Kunden um ihnen Liquids zum testen zu geben und gibt Mischtipps. Komtm wieder zurück mit manchen Sachen die ich sagte. Ich zähl ihm wieder auf was noch fehlt. Und wieder bin sofort wieder da und rennt los zu den anderen Kunden um Liquid tipps zu geben und mehr Liquids zum testen zu geben. Das hat sich eben so gefühlt ewig hingezogen.

    Mein Eindruck war das die vlt. eine Art Order haben alle Kunden gleichzeitig zu bedienen. Aber das funktioniert einfach nicht. Hätte er von Anfang an gesagt können sie 15 Minuten warten wäre es ok gewesen. Aber da 15 Minuten sinnlos an der Kasse zu stehen während ich eigentlich ja bedient wurde fand ich nervig.

  • Hast du schon mal im Einzelhandel gearbeitet?

    Ich denke mal nicht. Das ist da richtiges körperliches arbeiten.


    Ich denke der Junge man wollte alle schnell bedienen, damit sie nicht so lange warten müssen die Leute oder vielleicht doch noch laufen gehen.

    Der eine kann es gut, der andere weniger. Kommt auch immer auf die Leute an.

    Männer sind ja nun mal nicht unbedingt Multi fähig. Dann kann das ganze auch mal in die Hose gehen.


    So kleine Läden, können nicht so viele Leute einstellen. Der Laden soll Gewinn bringen und das Personal muss auch bezahlt werden.


    Wenn man in solchen Läden geht, dann sollte man auch Zeit mitbringen. Du hättest ihm auch sagen können, machen sie erst den Kunden fertig, ich warte solange.

    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN

  • Hatte gerade einen Kunden aus China der mir das mit dem Onlineverkauf bestätigt hat. Außerdem ist auch das Rauchen auf der Straße verboten. (wohl auch erst neuerdings). Die Polizei soll wohl sehr hart gegen Raucher vorgehen.

    Inwieweit das mit dem Dampfgerätehandelonlinevebot Deutschland betrifft konnte er mir nicht sagen.

    Einmal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Was hat das damit zu tun das dass körperliche Arbeit ist? Ein kleiner Laden ist das nicht aber ja sicher muss das wirtschaftlich laufen. Dennoch muss man das doch vernünftig organisieren. Ich hätte vieles sagen können ja. Aber ich sag jemand anderem nicht wie er seine Arbeit zu machen hat. Ich kann ja nicht beurteilen was die anderen Kunden möchten. Das kann nur der Verkäufer beurteilen und sollte anhand dessen entscheiden wann er wie wen bedient. Aber dieses hin und her rennen finde ich funktioniert nicht gut.

    Aber mal lieber b2topic hier.

  • Die nackten "Youtuber"in Italien :)


    Das ist eine sehr gute Retour-Kutsche für die momentane Situation.


    Die echten Dampfer warnen vor gepanschten und verdreckten Liquids.

    Ich finde es wichtig, dass u.a. eine klare Differenzierung und Trennung entsteht, zwischen Dampfern und den Chaoten mit den Billig- und Schwarzmarkt-Saucen.

    Wenn es die Behörden und Presse nicht oder nur teilweise hinkriegen, klar zu trennen, dann müssen halt wir es tun bis es jeder hinterletzte Knochen auf diesem Planeten verstanden hat.

    JE SUIS
    DAMPFER