Spezial Coils selber bauen, Drähte mischen?

  • Hy
    Bin momentan dabei mir Braided Coils und Co selber zu bauen, dabei frag ich mich ob man speziell bei Braided verschiedene Drähte nutzen kann, zb Nickel 80 und SS.


    Grund besteht einfach darin das ich so evt noch flexibler mit den Widerständen experimentieren kann, und evt durch verschiedene Wärmeentwicklung noch mehr Geschmack herraus hole?
    Eingesetzt werden die Coil auf Mech Tubes.

  • Bei geflochtenen Drähten bin ich mir nicht sicher, welche "Auswirkungen" das hat, aber bei Clapton-Drähten (und deren Varianten) geht man recht häufig hin und verwendet einen bestimmten Draht für den/die Kern/Kerne (weil der maßgeblich den Widerstand definiert) und einen anderen Draht für den Mantel (weil es z.B. das Ansprechverhalten der Coil verbessert).


    Ich nehme z.B. Kanthal-Flachdraht für den Kern und NiChr80 für den Mantel (aus o.a. Gründen). Eine reine NiChr80-Coil wäre mir zu niederohmig.

    Meine Superfähigkeit: Ich kann die Rauchmelder in 3 Räumen gleichzeitig auslösen :dampf:


  • Bei "normalen" Coils funktioniert es.
    Hier mal ein Archivbild aus meinem (damals top aktuellen) Velocity RDA.
    Ich meine das kam bei 0,11Ω raus.



    Viele Grüße 101%

  • ah, sehr cool. ich bin zZ am Überlegen so ne Art Tiger aus Clapton und fused Clapton zu machen☺️ weiß aber nicht, ob das nicht zuviel Masse wird.

    Grüße,
    Kawom :viktory:

  • Einfach mal ausprobieren. Hab auch schon verschiedenste Drähte miteinander vermischt, mal klappte es super, mal wieder nicht. Hab Coils da, die sind größer als ein VD, da meinte ich es wohl zu gut mit den Drähten.