Base mit Vodka

  • Moin Zusammen,


    meine Base besteht bisher aus 90VG / 10 H2O da ich PG nicht so gut vertrage.


    In der Kombi fehlt mir natürlich jeglicher Geschmacksträger, z.T. muss ich Liquids mit 20% Anteil ansetzen um Geschmack rein zu bekommen.


    Nun habe ich ich gelesen, das man Vodka zum Verdünnen von VG benutzt und dieser auch als Geschmacksträger (wie PG) dient.


    Nun meine Frage, kann ich den Wasseranteil (10%) gleichwertig durch Vodka ersetzen, oder wäre das zu viel Anteil Vodka?


    Thx :D

    Einmal editiert, zuletzt von Loko ()

  • Da meine nächste Basen Bestellung ansteht und ich das Thema interessant finde:


    55 PG
    35 VG
    10 VODKA


    Wäre das hier eine gute Konstellation?
    Ich bin ziemlich befreit von Beschwerden o.ä. und will eigtl nur experimentieren.


    Bisher hatte ich nur 50/50 und irgendwelche Mischungen dazwischen, je nach Liquid / Aroma / BB
    Aber nie mit Wasser oder Vodka.


    Ist es auch egal welchen Vodka man dafür nimmt?
    Gibt es Empfelungen welchen man nehmen sollte weil der besonders rein und frei von Zusätzen ist?!
    Und: Muss mit dem Vodka vor dem anmischen noch etwas gemacht / aufbereitet werden?


    Ich glaub das probier ich mal :)

    :pfeiff:

  • Zum Thema Qualität habe ich mich so weit angelesen, das es darauf ankommt wie oft er Herstellerseitig gefiltert (veredelt) wurde.


    Gute werden wohl min. 4x gefiltert.

  • Vodka, oder der darin enthaltene Alkohol, ist ein Geschmacksträger und hat auch einen Eigengeschmack. Also besser zuerst 10ml anmischen und sich ein Bild darüber machen.

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

  • Wodka schmeckt doch nach nix :kopfkratz:
    Gute Idee, den Wasseranteil zu ersetzen :ja:
    Wer hat denn schon mal auf Dampfern üblichen Rum probiert ? :D
    Damit könnte man mal ein bisschen rumprobieren :D

    Liebe Grüße
    Burkhard

    2 Mal editiert, zuletzt von Burkuntu ()

  • Wodka ist eine gute Idee und hat sich bei mir über die Jahre gut für die kalte Jahreszeit geeignet.
    Mein 80/20 bzw 70/30 VPG bekommt 2-3% Wodka im Winter beigemixt ohne den Aromaanteil zu erhöhen.


    10% halte ich für sehr viel.
    @dampf-aggregat Deine Zusammensetzung erfordert sicher eine aufmerksame Watteverlegung, da du eine sehr dünnflüssige Suppe erhalten wirst.

    Viele Grüße 101%

  • Also ich habe vor längerer Zeit 2 Ansätze gemacht.


    Base 50/50 und


    einmal mit


    10 % Jim Beam Red Stag


    einmal mit


    10 % Cardenal Mendoza Brandy


    Bei beiden Mischungen schmeckt man die typischen Geschmacks-Nuancen deutlich im Dampf.
    Der Mendoza war echt genau der Geschmack, den man auch beim Trinken hat.


    Also es lohnt sich mal hochwertige Spirituosen als Aroma zu versuchen.


    :hwv:

    ~ Gruss Dieter ~

  • Kleines Update:


    Hab vier Liquids zum testen angemischt und 5Tage reifen lassen.


    Aroma von twisted „Royal Crown“ 10%


    1) 70VG/30PG
    als Referenz


    2) 80VG/20 Vodka
    Sehr dünnflüssig, Geschmack vorhanden, im Unterton auch der Vodka rauszuschmecken


    3) 90VG/10 Vodka
    Gute Konsistenz, Geschmack wie bei der Referenz (70/30), kein Vodka im Geschmack


    4) 90VG/5 Vodka
    Grenzwertig flüssig, Geschmack eher flach, kein Vodka im Geschmack


    Da ich bei meiner bisherigen Mischung (90VG/10H2O) min. 20% Aromaanteil brauche um auf einen vergleichbaren Geschmack zu kommen, kann ich hiermit bestätigen das Vodka Geschmacksträger ist!


    Ich teste nun alle meine Aromen mit Vodka und benutze das dest. Wasser wieder zum bügeln :klatsch:

    Einmal editiert, zuletzt von Loko ()

  • huhu , bin auch gerade in dem Thema am googlen :) .


    Ohne Fuselöl bin ich bei Grasovka und Moskowskaya gelandet .


    Ich besuche morgen mal meinen Spritdealer und gucke nach Flachmännern ,


    nen Litergebinde wäre aber auch ok :rolleyes:

    Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:

  • Hallo :winke:


    Ich mische meistens mit einem reinem VG, zb.: Ellis 99,6% VG mit 12-14% Wodka (je nach Laune :) )
    Diese Mischung finde ich für mich am Besten. Cloudchasing mit Geschmack sozusagen :zaehne: .


    LG
    Ingo

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen
    Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu
    reduzieren!
    (zu deutsch: Gebraucht nicht so viele Fremdwörter!)
    :D

  • nee, Base und Whiskey und ggf. Nic


    Ich probiere es immer wieder mal und muss sagen, es schmeckt. Also sehr preiswert das Ganze :thumbsup:

    ~ Gruss Dieter ~

  • Ich wäre mit Whisky und anderen Spirituosen vorsichtig. Beim Verdampfen überhitzen die Fuselöle, das soll wirklich gesundheitsschädlich sein.
    (Das hat mir mal ein Chemiker erzählt, als ich ihm erzählte das wir mal in einer Sauna mit einem Liter Bacardi aufgegossen haben.)


    Für Modellbau-Zwecke habe ich Weingeist unvergellt (Ethanol) im Haus und habe damit testweise ein Glühwein-Liquid angesetzt, ermutigt durch einen Text den ich irgendwo in den Tiefen des Netzes gefunden hatte. Bisher habe ich das alkoholhaltige Liquid aber noch nicht ausprobiert.


    NETZFUND (Quelle weiß ich nicht mehr):

    Zitat von unbekannt

    Ich habe 96% Alkohol mit 70/30 Basis so gemischt, dass 50% Alkohol in der E-Zigarette sind (Verdampfer: Manta, Dual Coil) 80 Watt. Der Dampf ist angenehm (...)
    Obwohl 50% Alkohol in der fertigen Mischung gut funktionieren empfehle ich 10-20%, da das Liquid sonst sehr dünnflüssig wird. Dann wirkt es narürlich weniger stark.

  • Ja, man sollte sehr aufpassen und nicht jeden Sprit in sein Liquid lassen. Aber einige Alkoholika enthalten weniger Fuselöle als andere, außerdem ist maximal (bei den "guten" Sachen) weniger als 0,1% Fuselöle enthalten. Das würde bei einer Mischung mit 10 % Alkohol in etwa 0,01 % Fuselöle im Liquid ausmachen.


    Wenn ich darüber nachdenke, was wir (ich) mir früher für Giftstoffe beim Rauchen reingezogen habe, halte ich diese Belastung für meine Person gerade noch so als erträglich.

    ~ Gruss Dieter ~