von den NET Liquids wegkommen...

  • Hallo,


    ich fürchte ich muss meine Coil Killer NET mal absetzen und mich einem Liquid hingeben, bei dem mir nicht nach 30 Zügen die coil durchgeht.


    Ich mag es mentholig, minzig, sauer, herb, frisch.


    Süße Liquids sind nichts für mich. Kuchen und so erst nicht.
    Für mich ist das Dampfen immer noch ein Kippenersatz.


    Daher geht es mir auch um "harm reduction".


    Gesucht werden also ein paar Liquids, die oben genannten Geschmacksprofil entsprechen.
    Wichtig ist mir, dass sie ohne Diacetyl und Triacetin daher kommen.
    Da sind die Aromen Hersteller nicht so transparent auf ihren Homepages.


    wie sieht es mit den T-juice Aromen aus?
    Sind die sicher was die Zutaten angeht ?

  • Ein Metholkonzentrat aus Mentholkristallen. Zum herstellen von Mentholliquid oder zum aufpeppen von Fruchtliquids wie Erdbeere, Blaubeere, Apfel etc. :)

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

  • Heisenberg und Mentholkristalle habe ich auf meiner Liste.


    Dem Heisenberg muss ich noch mal eine Chance geben.


    Sind Diacetyl und Triacetin noch gegenwärtig oder kann man sicher zu jedem Liquid im Dampfshopregal greifen?



    edit: bLacklion liest sich auch interessant.

  • da sie hier in Deutschland verboten sind
    glaub ich kaum dass du hier bei einem seriösen Händler
    Liquids oder Aromen mit Diacetyl und Triacetin erhalten wirst

  • da sie hier in Deutschland verboten sind
    glaub ich kaum dass du hier bei einem seriösen Händler
    Liquids oder Aromen mit Diacetyl und Triacetin erhalten wirst

    Also man kann ohne angst zu haben brauchen aromen wie


    Heisenberg,
    Red Astaire,
    Black Lion,
    copy cats....


    probieren ohne dass seinen Atemwegen einen groben Schlag zufügt ?


    Das wäre gut.


    Ich weiß noch nicht ob ich etwas anderes als NET überhaupt dampfen kann.


    Es soll ja auch zu Bier und Wein schmecken. Und morgens zum Kaffee.


    Da ist Tabak halt die No1.

  • Ich dampfe auch überwiegend N.E.T. Auch bei mir ist das Dampfen Kippenersatz.
    Was gut zum Kaffee passt (bin Kaffee-Junkie) meiner Meinung nach sind Kaffeearomen.
    Ich liebe Cafe Brasiliano von Decadent Vapours. Die versenden zu günstigen Preisen aus UK im Briefumschlag.
    Auch Dark Menthol dampfe ich gerne zum Kaffee. Sogar Heisenberg passt.

    No Kite - No Fun

  • Diacetyl wirst du in keinem offiziell in der EU verkauftem Liquid finden. In Aromen kann es durchaus enthalten sein und Triacetin kann und darf sowieso in beidem vorkommen.
    Liquids und Aromen, die einen oder beide Stoffe enthalten sind übrigens nicht per se "unsicher", es herrscht aber die Meinung vor, dass Diacetyl nicht so gut sei (Beweise für Liquids sind allerdings Fehlanzeige, die Mengen sind im Vergleich zu Zigaretten auch äußerst gering) und Triacetin wird nach meinem Wissen nur bei gewissen Kunststoff Tanks relevant, die dadurch rissig werden können.

  • DAS ist doch echt zum wahnsinnig werden.


    Da will man von den Kippen weg und dann muss man soviel beachten.
    NET brennen die coils schnell durch und mit Selbstwickeln konnte ich mich nicht anfreunden.


    also gehts zu den künstlichen Säftchen á la Heisenberg, Red Astaire und Co.


    und?
    was ist?


    Um das günstiger zu haben greift man auf Aromen zurück.
    Toll, und da ist dann wieder Diacetyl und Co drinne ?


    Warum das?
    Gibts nicht ein schmackhaftes saves liquid/aroma ?


    Warum ist die Liquid Branche da so schlecht aufgestellt und bedient nur den "Süßkram Wunsch" ?


    Marzipan Cheesecake Slush ist kein Kippenersatz.
    Nikontin hin oder her.

  • Woher hast du eigentlich diese Einstellung in Sachen dies und das und Co, was angeblich nicht safe ist!? Vielleicht ja so ähnlich erworben, wie ich damals - da habe ich auch Diacetyl verteufelt weil ich gewissen Halbwahrheiten auf den Leim gegangen war!? Dann habe ich realisiert, dass ich mir 20 Jahre meiner aktiven Raucherzeit Unmengen von dem Zeug per Tabakrauch reingezogen habe und für mich beschlossen, dass mir die geringen Mengen, die hin und wieder in gewissen Aromen vorkommen, scheiß egal sind. :saint:


    Egal, einmal klipp und klar: am "sichersten", so richtig mit Leuchtweste und Helm und Vollprotektion ist dampfen ohne Aroma und am besten noch ohne böses Nikotin.


    Ebenso ist es extrem sicher, nicht mehr das Haus zu verlassen, denn draußen - hui, da ist es verdammt unsicher, was da alles passieren kann...


    You get the idea!? ;-)

  • Schau dir mal das Dragons Gummy von vape a holic an.
    Ist von meinem offi entwickelt gibts aber online auch.
    Weiß nur nicht wegen den Zutaten aber dürfte deinen Geschmack treffen.

  • @ALF


    Ich kann nicht süss dampfen. Hab's hundertmal probiert, geht nicht.


    Meine Rettung ist selbts angemachtes "Tobacco Absolute".

    Den Link von Nebelkrähe hab ich nur zur Info eingefügt. Da wo man die Essenz kaufen kann ist meistens das Rezept beschrieben. Ist sehr einfach zum machen.
    Das Einzige was man braucht ist Geduld, da es für die Zukunft ist und je länger man wartet, umso besser wird es.


    Dazu muss ich sagen, dass ich generell sehr schwach dosiere. Dampfe auch einige NETs "La Tabaccheria" aber davon willst Du ja jetzt weg kommen.


    Schau Dir mal meine Flasche vom fertigen Liquid an um Dir ein Bild über die Dunkelheit/Hellikgkeit zu machen. Es ist jetzt über zwei Jahre alt und wird nur noch besser.
    Da wird kein Coil beschädigt und es fühlt sich sehr leicht an.


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- :)


    Was Süss betrifft: Da gibt es eine einzige Ausnahme, die völlig anders ist, als die herkömmlichen süssen Liquids oder süssen Tabakliquids und das ist:


    Hypnotic Myst


    Das ist geschmacklich undefinierbar und passt super zum Kaffee am Morgen. Es ist auch sehr leicht und nix von klebriger, süsser Masse vorhanden.



    Tobacco Absolute

    JE SUIS
    DAMPFER

    6 Mal editiert, zuletzt von vaporetta ()

  • Also bisher kommen



    black lion von dampflion
    red astaire von t-juice
    heisenberg von vampire vape
    astral cat von copy cat


    in die engere auswahl.



    bin aber durchaus offen.



    ganz ehrlich, ich habe bedenken mit den "knallbunten synthetik aromen/liquids" anzufangen.
    meine ersten dampfversuche starteten im April/Mai 2018 und waren NET ausnahmslos.


    da mache ich mir natürlich gedanken was ich mir da reinpfeife.
    Bei NET denke ich mal dass es nur base mit Tabakextrakten ist.
    Wie diese gewonnen werden kann ich natürlich nicht genau überprüfen.


    ich bin ein typ, der nicht mal Cola oder Fertiggerichte zu sich nimmt.
    eben weil da dinge enthalten sind, die es vor mehr oder wenig nicht zu langer Zeit noch nicht gab.
    Und die Menschheit ist kontinuierlich kränker geworden.
    Ich führe das auf den zusatz von "nicht ganz verstandener oder willentlich in kauf genommener" kunstchemie zurück.


    Wenn ich nicht mal softdrinks zu mir nehme, liegt es nicht nahe mir ein hellblaues aroma anzumischen, dass irgendwie nach irgendwas schmeckt. Dieser Geschmack kommt aus dem Chemiebaukasten.
    Dann und wann kommen über die Jahre Warnungen über bestimmte Moleküle raus und diese werden dann langsam mehr oder weniger transparent ausgeschlichen.
    Doch was ist mit den Synthetikzusätzen, die noch nicht als übelst schädlich identifiziert wurden.
    "ah, sorry... wussten wir damals noch nicht" ist ein schwacher trost.


    Eine analoge Kippe war da irgendwie ehrlicher.....

  • Und vor 30 Jahren hieß es noch offiziell "Rauchen ist gesund". Wie viele der Stoffe der "ehrlichen analogen Kippe" kennst
    du denn? Wie sehr hast du dir zu deinen Raucherzeiten Gedanken darüber gemacht was in diesen Dinger enthalten ist und
    was das alles mit deinem Körper anstellt?


    Um mal von jemand anderem aus nem anderen Thread zu klauen.. warum lässt du es nicht einfach ganz bleiben und stehst
    den Entzug durch und gut ist? Bei Lebensmitteln auf Inhaltsstoffe achten, Liquids aus dem "Chemiebaukasten" aber eine
    Kippe mit mehrere hundert Giftstoffen (auf deren Verpackung nicht ein einziger Inhaltsstoff ausgewiesen ist) als "ehrlicher"
    bezeichnen.



    Du hast hier um Tipps und Hilfe gebeten und du bekommst sie. Aber anscheinend schreibt hier niemand genau das, was du
    gern hören möchtest, sondern "findest" stattdessen sogar noch Gründe das Ganze zu verteufeln.. schmeckt irgendwie nach
    Heuchelei..

  • Und die Menschheit ist kontinuierlich kränker geworden.

    Die Bevölkerung der westlichen Welt ist kontinuierlich älter geworden. Außer die Bevölkerung in den USA. Da geht die lebenserwawrtung wieder nach unten.



    Von Sven Drefahl - Eigenes Werk with data from the Human Mortality Database (Data for Germany) and the World Health Organization (Data for World), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25738880

    Einmal editiert, zuletzt von -: Thomas :- ()

  • Heuchelei soll das nicht sein.
    Ich bringe möglicherweise meinen Gewissenskonflikt nicht deutlich rüber.


    Ich stimme voll und ganz zu, dass das Rauchen schädlich ist und bis in die frühen 80er gab es wenig Forschungsergebnisse, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.
    "Ehrlicher" ist wohl nicht die beste Wortwahl.
    Wenn man unbehandelten Tabak kauft (z.B. Pueblo) dann bekommt man getrockneten Tabak. Ohne Hustenunterdrücker, Zucker und Brennverstärker.
    Man weiß es ist sehr schädlich durch die Verbrennung aber man weiß auch, dass schon vor tausenden Jahren so geraucht wurde.


    Dampfen ist im Vergleich zum Rauchen brandneu und es gibt noch viel zu erforschen.
    Ich bin nicht naiv genug zu behaupten, dass Dampfen gesund sei.
    Es wird schon schädlich sein und ich kann nur hoffen, dass es auf seine eigene Art und Weise nicht genau so schlimm ist wie Rauchen.
    Beim Rauchen sind es die entstehenden Schadstoffe von der Verbrennung. Beim Dampfen vllt die erwärmte Watte, Ablagerung an der Coil oder unklare Synthetikaromen vom Liquid.


    cold turkey mit dem Rauchen aufhören habe ich in 20 Jahren oft probiert. Allein die Tatsache, dass ich es oft probiert habe sagt ja viel über den Erfolg aus.
    Dampfen stellt für mich so den letzten Strohhalm dar, denn ich bin nicht nur nach dem Nikotin süchtig, sondern auch nach der Inhalation, dem throat-hit und dem exhalieren von dampf/rauch.


    Die Sache bei NET liquids ist der massive coil Verbrauch.
    bei 20-25ml/Woche gehen gut und gerne 3-4 coils drauf.
    Der Geschmack fällt schnell ab aber die coil lässt sich noch etwa dampfen bevor es ekelig und bedenklich wird.


    Daher wollte ich es "klareres" Liquid-aroma, das a) die coil nicht so schnell zusetzt (1coil/woche wäre okay) und b) vom Geschmack her sich deutlich von Verbrennung abhebt.
    NETs haben ja oft etwas rauchiges. Da weiß man nicht sofort, ob die coil noch geht.


    Ich komme ja auch nicht von der Endura T18 runter.
    Zugverhalten und Kick ist ähnlich einer Kippe. So soll es sein.


    Ich weiß schon sehr genau was ich möchte und bin ehrlich gesagt erzürnt, dass die Vaping-wirtschaft so intransparent daher kommt und mehr so auf "Comic-GTA-Milkshake-fluffy-slush" macht anstelle sauber gescreente Liquids mit unanabhängigen Laborergebnissen anzubieten.


    Die machen da ein Geheimnis draus.
    Man muss die Herstellen anschreiben wenn man mehr wissen möchte und sich nicht mit einem bunt-kindlichen Etikett und hipster youtube Reviews abspeisen lässt.


    Dieses WE habe ich vampire vape angeschrieben.
    Nach einigem hin und her bekam ich einen Link zu Laborergnissen.
    Diesen Link dürfe ich jedoch nicht veröffentlichen.
    Warum? Weil sie Angst haben, dass diese editiert und falsch wieder in Umlauf gebracht werden...
    aaaaahaaaa...


    So vertrauenswürdig wie die Abgaswarte von VW, Audi und BMW



    edit: Lebenserwartung ist nicht zwingend ein Indikator für Gesundheit.
    Nicht jeder, der in solch einer Statistik als "lebendig" geführt wird ist auch gesund.
    Schau dich mal samstags in der Fußgängerzone oder vorm McDonalds um.


    Älter: ja - leider auch viel kränker.




    Ganz plakativ gesprochen:


    Wenn Liquids und Aromen so etwas wie Getränke wären, dann bin ich verärgert darüber, dass es hauptsächlich synthetische Softdrinks mit unklaren (weil neuen) Inhaltsstoffen gibt. Der marketing-Zug verkauft grell, bunt, wow.
    Wenn viele Liquids dieser Softdrinksanalogie entsprechen, so frage ich mich wo die Liquids sind, die man mit Wasser, Schorle, Kräuertees oder Rohkostsäften vergleichen könnte.
    Dieser Markt wird nicht bedient.


    In meinem Leben gibt es keine double-choc Muffins mit Vanilleeis, Zuckerwatte, Slush-puppy und dergleichen.
    Ich wünsche mir weniger Süßigkeiten und mehr ernsthaftere weil ursprüngliche Ernährung.
    You catch my drift ?

    3 Mal editiert, zuletzt von ALF ()

  • Sag mal, ganz ehrlich:

    Wenn man unbehandelten Tabak kauft (z.B. Pueblo) dann bekommt man getrockneten Tabak

    Wers glaubt, wird selig. Vielleicht unparfürmiert, aber mehr auch nicht

    Daher wollte ich es "klareres" Liquid-aroma, das a) die coil nicht so schnell zusetzt

    Dann dampfe Base pur, oder mische dir mit Mentholkristallen Mentholaroma, da weisst du genau, was drin ist und fertig. Aber was für einen Sinn macht es denn bitte Liquids mit Aromen anmischen zu wollen, wenn man keine Aromastoffe zu sich nehmen will?


    bin ehrlich gesagt erzürnt, dass die Vaping-wirtschaft so intransparent daher kommt

    Und auf den Kippen stand alles drauf? Was ist denn daran intransparent? Dann müsste ja auf jeder Fertigsoße etc. auch jeder einzelne Aromastoff aufgelistet sein?!
    Auf deinen NETs steht auch nicht jeder einzelne Inhaltsstoff?? Aber die sind dann vertrauenswürdig?

    So vertrauenswürdig wie die Abgasewarte von VW, Audi und BMW

    Dann lass es bleiben, sorry, aber da fängt mein Aluhut in der Ecke wieder an zu blinken.
    Klar ist das keine frische Bergluft, die du da inhalierst, aber immer noch 10 mal besser als rauchen.


    EDIT: und zu deinem Krankheitsgedöhns:
    Das liegt vielleicht auch an den Fortschritten der Medizin und der Pharmaindustrie, die damit die "natürliche Auslese" umgehen.
    So kann es auch passieren, dass viele Leute noch am Leben sind, die vor 100 Jahren schon lange tot gewesen / gar nicht auf die Welt gekommen wären.

    "I'm just gonna stay angry, I find that relaxes me"

    4 Mal editiert, zuletzt von knecht ()

  • 16 Jahre ziehst du dir 700 Stoffe, die bei der Verbrennung entstehen und im Verdacht stehen krebserregend zu sein beim Rauchen rein. Bezeichnest das auch noch als "ehrlich".


    Dann hast du Bedenken wenn EINER dieser Stoffe vielleicht, in Bruchteilen vorhanden, im liquid vorkommt?


    Merkst du was?


    :thumbsup:

    ~ Gruss Dieter ~

    Einmal editiert, zuletzt von Twob@lls () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • uh uh, das scheint für manch einen hier unbequemes Terrain zu sein.


    Was mich erzürnt ist dieser Vergleich mit den Zigaretten.


    • immer noch 10x gesünder
    • bei Kippen stand auch nicht drauf was drin ist
    etc


    Die Vaping Branche hat die Möglichkeit so viel besser zu sein; verspielt sich aber Image und progressive Entwicklungspotential, indem ein "bunter fastfood-markt" ziemlich schleierhaft bedient wird.
    Sie machen es nicht besser, nur weniger schlecht.


    Welcher Zacken bricht ihnen denn aus der Krone die genauen Inhaltsstoffe anzugeben?
    Angst davor sein Chemiekasten-Rezet preiszugeben ?


    Gut, dann sollte es Hersteller geben die aus natürlichen Ressourcen Aromen gewinnen.
    Das kann man nicht nachmischen weil die Ausgangsmaterialien die Qualität des Produkts bestimmen.
    Aber nein, es bleibt ein buntes bonbon-Gepansche, das "immerhin weniger schädlich als Rauchen" ist.
    Könnte, ja müsste, besser sein.

    2 Mal editiert, zuletzt von ALF ()

  • Ich habe mich nie darüber beschwert dass viele schädliche Verbindungen bei der Verbrennung von Zigaretten entstehen.
    Das habe ich in Kauf genommen. Wenn man anfängt zu Rauchen ist man vllt noch jung und hält sich für unverwundbar und kann die Folgen nicht abschätzen (oder will das nicht).
    Tabakrauchen hat etwas auto-aggressives; teilweise masochistisches.


    Dampfen könnte ein erster Schritt sein davon loszukommen.


    Es gibt gesundheitsbewusste Raucher, die rauchen, weil sie süchtig nach Zigaretten sind.
    Die entdecken das Dampfen und schütteln nur den Kopf wenn sie das ganze bunte Bonbon-cheesecake-vulgär-extravaganza angebot" an liquid erblicken.


    warum wird das so trashig vermarktet? Es ist doch nicht nur ein Hype sondern könnte das Rauchen wirklich abhängen und der Menschheit helfen.

    Einmal editiert, zuletzt von ALF ()

  • ich fürchte ich muss meine Coil Killer NET mal absetzen und mich einem Liquid hingeben, bei dem mir nicht nach 30 Zügen die coil durchgeht.


    Ich mag es mentholig, minzig, sauer, herb, frisch.

    Das war Dein Anliegen. Was willst Du jetzt?
    Ich bin hier weg.

    JE SUIS
    DAMPFER

  • "bunter fastfood-markt"

    Was die Etiketten der Liquids teilweise angeht, muss ich dir durchaus zustimmen.


    Welcher Zacken bricht ihnen denn aus der Krone die genauen Inhaltsstoffe anzugeben?
    Angst davor sein Chemiekasten-Rezet preiszugeben ?

    Das würde schon daran scheitern, dass die meisten Liquid/Aromen "Hersteller" (also die, die das "zusammenpanschen") die Aromen meist auch nur zukaufen und der Hersteller einen Teufel tun wird, sämtliche Inhaltsstoffe preis zu geben.
    Wie gesagt, siehe Lebensmittel, aber da beschwert sich komischerweise auch keiner?


    Hersteller geben die aus natürlichen Ressourcen Aromen gewinnen

    Es gibt durchaus natürliche Aromen, siehe z.B. HIER , wie die sich beim Dampfen verhalten, keine Ahnung.


    es bleibt ein buntes bonbon-Gepansche

    Mir für meinen Teil (und vielen anderen übrigens auch) schmeckt das bunte Bonbongepansche meist besser, als die Tabakaromen und ich konnte dadurch das Rauchen aufgeben. So what?


    Was mich nervt, sind diese Begriffe wie "Chemiekasten-Rezept", "Bonbon-Gepansche" etc.


    Willst du eigentlich bewusst nur die anderen provozieren und deine Meinung als die einzig wahre hervorheben??


    Ich bin raus hier, hat eh keinen Sinn.

    "I'm just gonna stay angry, I find that relaxes me"

  • Was ich will ist ein Hersteller von Aromen für gesundheitsbewusste Menschen, die nicht nur bunte Etiketten wollen.


    Bei Nahrungsmitteln beschwert sich keiner?
    Das sehe ich nicht so.
    Bei Nahrungsmitteln gibt es eine selbstständig wählbare Breite von Anbietern und Qualität.
    Von Penny und Aldi über Bio Supermärkte bis zu Demeter Bauernverbände.


    Zwischen Penny und Demeter ist dann schon ein Unterschied.


    ist ja okay, ich möchte nicht sagen dass hier jemand im Forum etwas falsch macht. Jeder hat sein Leben und kann mehr oder weniger damit machen was er/sie möchte.
    Ich prangere an, dass es in Sachen Liquid nahezu ausnahmslos zwielichtes Marketing gibt und der Markt eher auf Fastfood Konsumenten in Großraumdiskos ausgelegt zu sein scheint.


    Damit kann sich nicht jeder identifizieren.

    2 Mal editiert, zuletzt von ALF ()