Uwell Crown 4 - Kurz angetestet und verglichen

  • Moin zusammen,


    ich will hier gar keinen großen Roman, oder eine wissenschaftliche Abhandlung schreiben, nur mal ein kurzes, spontanes antesten und vergleichen eines technisch affinen Anfängers - Weil der Crown 4 bislang noch nicht angesprochen wurde :)
    Mir ist bewusst dass wohl ein Großteil der Pros an Board, keinerlei Interesse an Fertigcoilern haben und ganz andere Dimensionen des Dampfens gewohnt sind, dennoch der Vollständigkeit halber.


    Getestet wird auf einem eine Woche alten UWELL Nunchaku 80W im Powermodus.

    Verglichen wird mit einem klassischen UWELL WHIRL mit ganz frischem 0.4 Ohm (45-55W) Coil


    Der Crown4 wird einmal mit normalem 0,2 Ohm (60-70W) Coil und dem neuen Mesh Coil (60-70W) getestet. Alle Coils kommen frisch aus der Packung, wurden benetzt und 15 Minuten stehen gelassen, dann kurz im Wattbereich unter der Empfehlung eingedampft und langsam hochgefahren, von MIN bis MAX.


    Als Testliquid wurde Bangjuice Bangover verwendet.


    ------------------------------------------


    Erster, optischer Eindruck und Technik


    Der Whirl war ja schon enorm wertig und wirkte regelrecht "stabil", doch der Crown4 mit 6Ml Tank und Bubbleglas kommt nochmal etwas detailierter, verspielter und hochwertiger daher.
    Das ist aber nur der erste Eindruck, im direkten Vergleich mit beiden Teilen in der Hand. Wenn man beide in ihre Einzelheiten zerlegt, kommt direkt etwas, was mich sehr stört: Das Tankglas des C4 wird nur über die Dichtungen geschoben, statt verschraubt zu werden.
    Nun ist die Frage, ob es ein "Feature" oder "nicht zuende gedacht" ist. Mich persönlich stört es enorm. Gerade das verschraubte Tankglas verlieh dem Whirl diese Stabilität und Robustheit, der C4 wirkt durch das draufgeschobene, sich immer drehen lassende Glas etwas labiler.
    Obendrein ist es etwas unpraktisch, wenn man die Base vom Kamin mit Coil trennen möchte, um zB den Coil zu wechseln. Man dreht ständig das Glas auf der Dichtung, statt das Gewinde.


    Die "Anti Kondenz Technik" / Auslaufschutz


    Gleich mal Vorweg genommen, die Werbeversprechen wurden gehalten. Auch nach Stunden keine Kondenzflüssigkeit im Bereich der Airflowschlitze.
    Anfallende Liquidreste oder Kondenzwasser werden durch die neue Coiltechnik und die kleinen Kanäle wieder nach oben gezogen und erneut verdampft.
    Ich muss dazu sagen dass ich mir in Sachen Zugtechnik aber sowieso angewöhnt habe immer kurz "vor-" und "nachzuziehen", so dass ich auch bei Stunden und Tagen des Dampfens mit dem Whirl, keinerlei Auslaufen feststellen konnte.
    Ein bisschen extra zum Testen durch die AFC eingefülltes Liquid, verschwand aber nach ein paar Zügen, so dass man wirklich sagen muss, dass es super funktioniert.


    Geschmack und Dampf


    Alle Coils und Verdampfer im Vergleich, sind enorm hochwertig und "intensiv". Ich persönlich mag es süß, knackig und stark. Auch Tabak Liquids müssen für mich sehr deutlich und intensiv sein.
    Das halten sie alle.


    Der C4 schmeckt deutlich intensiver als die Standardcoils, was natürlich auch dem höheren Wattbereich geschuldet ist.
    Alles in allem ein wirklich geiler Geschmack, viele Nuancen kommen durch - Es schmeckt nicht nur süß. Der C4 übertrifft den standard Whirl dort in jedem Bereich.
    Im Anschluss testete ich den MESH Coil, welcher überraschender Weise nicht wirklich "intensiver" oder "süßer" schmeckte, sondern wirklich die Bandbreite der Aromen offenbarte, oder vergrößerte. Alles schmeckte voller.
    Um mich zu vergewissern baute ich zurück auf den 0,4er Standard Coil, welcher ebenfalls mit 60-70W wie der Mesh empfohlen wird - und tatsächlich, ein absolut schmeckbarer Kontrast.


    Kleines, vielleich subjetives Anfänger-Fazit :)


    Ich maße mir jetzt nicht an umfassend zu urteilen, aber es sollte ja auch eher eine kurze, kompakte Erfahrung sein ;)
    Fakt ist, der Auslaufschutz funktioniert super. Die Verarbeitung ist genial. Optik ist Geschmackssache, genau wie die Empfindung der Aromen, ABER: Der C4 schmeckt TOLL und erweitert das Sprektrum der schmeckbaren Nuancen der Liquids.
    Die Möglichkeit statt Spule auf Meshcoils zu setzen, macht den C4 für mich zu einem extrem guten Allrounder der, auch wenn ich auf überschaubar vielen Geräten und Verdampfern gedampft hab, in der Oberklasse der Fertigcoiler mitspielt.


    Kaufempfehlung? Ganz klares JA - Man bekommt was versprochen wurde! :)


    Anbei noch ein paar Impressionen, auch wenn nicht viel zu sehen ist. Der grobe Vergleich zwischen default Whirl und Crown 4
    Vielleicht konnte der Ein- oder Andere ja etwas mit dem kurzen Einblick anfangen.


  • Vielen dank für das Review.


    Ich hab für meinen Bruder die Crown 4 Kombi bestellt.
    Obwohl ich nur Selbstwickler dampfe freu ich mich total drauf den C4 mal zu testen.


    Dein Test deckt sich mit den anderen auf YouTube,. Hatte den Crown3 mehrfach und bin sehr auf den
    Geschmack gespannt.

    "If animals could speak, mankind would weep"

  • Du wirst nicht enttäuscht sein. Bin wahrlich kein Fanboy und kritisch, aber der kleine Kerl ist toll. Wenn der aktuelle Mesh platt ist, teste ich nochmal den 0.2 Ohm Coil der bis 80W angegeben ist, um den Nunchaku mal an die Grenze zu bringen und zu gucken ob da wirklich noch was in Sachen Intensität geht :-)


    Wenn das Glas geschraubt, statt gesteckt wäre, würde ich ihn zwar noch WESENTLICH geiler finden - aber hey - Luxusprobleme :-)

  • Vielen dank für das Review.


    Ich hab für meinen Bruder die Crown 4 Kombi bestellt.
    Obwohl ich nur Selbstwickler dampfe freu ich mich total drauf den C4 mal zu testen.


    Dein Test deckt sich mit den anderen auf YouTube,. Hatte den Crown3 mehrfach und bin sehr auf den
    Geschmack gespannt.

    Schmeckt mit den MeschCoils genauso wie der Crown3 mit den 0,4er Kanthal Coils... ich bin begeistert und erst eigentlich immer auf irgendeinen AT und griffbereit, wenn ich als Wickelanfänger mal Probleme habe...


    E: der Bajonett-Verschluss ist auch richtig nice^^

    Einmal editiert, zuletzt von max0211r ()

  • Moin :winke:


    Danke für das schön geschriebene Review :thumbsup:
    Ich hatte ganz kurz den Crown III und fand den für mich,
    nicht so pralle.
    Lag aber am eigenen Geschmacksempfinden halt. ;-))

    Liebe Grüße, Erika :zwinker3:

    @@@@ Ober(punk)Wichtel @@@

  • Moin :winke:


    Danke für das schön geschriebene Review :thumbsup:
    Ich hatte ganz kurz den Crown III und fand den für mich,
    nicht so pralle.
    Lag aber am eigenen Geschmacksempfinden halt. ;-))

    Absolut richtig, die Geschmäcker sind so vielfältig und subjektiv wie nichts Anderes :)
    Sollte ich mich in naher oder ferner Zukunft mal mit anderen Techniken beschäftigen, würde ich das Review wahrscheinlich auch anders schreiben, verwöhnt wie man ist :D

  • Heute ist schon die Crown 4 Kombi für meinen Bruder gekommen, 1 Woche von China, sehr schnell.
    Wir haben jetzt die Mesh Coil getestet, Liquid haben wir IVG - Cola Ice zum testen genommen.


    Ich muss mal ganz klar sagen daß im Vergleich zum Crown 3 mit den 0.4er Coils der C4 die Nase vorne hat.


    Ich bin absolut überrascht was der für einen Geschmack raushaut, großes Kino für einen Fertig-Coiler.


    Natürlich ist der Liquid-Verbrauch mit den Mesh´s höher, aber dafür hat man halt viel Dampf und viel Geschmack.


    Wer sich einen Fertigcoiler zulegen will, der C4 ist eine Top Adresse :thumbsup:

    "If animals could speak, mankind would weep"

    Einmal editiert, zuletzt von dmeenzer ()

  • Der Crown 4 ist wirklich genial. Leider konnte ich ihn bis jetzt nur mit den mitgelieferten Coils testen.


    Bin wirklich gespannt wie die Mesh Coils schmecken.

  • Der Crown 4 ist wirklich genial. Leider konnte ich ihn bis jetzt nur mit den mitgelieferten Coils testen.


    Bin wirklich gespannt wie die Mesh Coils schmecken.


    Ich muss sagen dass man einfach naiv mit der Erwartung "mehr Geschmack" rangeht, dabei wird das schmeckbare Spektrum erweitert, was vielleicht den Einen oder Anderen enttäuschen mag.
    Habe nur ganz selten mal "nicht Fertigcoiler" gezogen, die natürlich deutlich überlegen schmecken, doch der C4 hat bislang niemanden dazu gebracht den Kauf zu bedauern :)


    Wenn du einen Mesh testest, würde mich mal interessieren wie du den Kontrast empfindest :)

  • Habe nur ganz selten mal "nicht Fertigcoiler" gezogen, die natürlich deutlich überlegen schmecken, doch der C4 hat bislang niemanden dazu gebracht den Kauf zu bedauern :)


    Das würde ich so nicht mal sagen, die Zeiten sind vorbei. Ich war vom C3 mit den Kanthal Coils begeistert und habe seit kurzem auch einen C4 mit Mesh Coils hier, und was Selbstwickler diesen natürlich voraus haben, ist die Tatsache, dass man sie viel besser den eigenen Bedürfnissen oder dem eigenen Geschmack anpassen kann.


    Dass die modernen, guten Fertigcoiler weniger gut oder intensiv schmekcen, kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil, wenn ich rein von der Geschmacksintensität ausgehe, muss sich ein RTA schon anstrengen, um mit den C4 Mesh Coils mitzuhalten. Wenn man natürlich von RDA's/Tröpflern anfängt, ist das etwas anderes, da hält der C4 nicht mit. Das hat aber wenig damit zu tun, dass es sich um einen Fertigcoiler handelt, sondern ist bauartbedingt, da haben imo auch alle Selbswickeltankverdampfer das nachsehen... ;'P

    Viva la Vaporization! :dampf:

  • Ich werde berichten wenn die Coils da sind.


    Den Unterschied der Coils beim Crown 3 war ja auch verblüffend. 0,25 und 0,5 Ohm empfand ich als identisch.


    Die 0,4 Ohm waren sind genial.

  • Ich kanns nur nochmal wiederholen, die Crown 0.4 Coils vom C3 können nicht mit den Mesh Coils vom C4
    mithalten. Hätte nicht gedacht das der C4 mit den Mesh Coils geschmacklich so hart aufschlägt und seinen
    Vorgänger so abhängt.


    Wie @Kris gesagt hat, daß ist kein Selbstläufer für RTA's.


    Uwell bringt wenig neue Produkte raus, aber diese sind dann gut durchdacht.

    "If animals could speak, mankind would weep"

    Einmal editiert, zuletzt von dmeenzer ()

  • Da sind sich wirklich fast alle einig, die ihn schon getestet haben.


    Mir fehlten die Vergleichsmöglichkeiten, so hab ich gestern mal mit einigen Kumpels zusammen ein identisches Liquid durch bestimmt 6 Geräte gejagt und quer getestet. Okay, es waren nicht alle coils und watten immer frisch, aber alle waren sich einig: C4 mit Meshcoil schmeckt auffällig geil.

  • Also ich finde den Crown 4 mit den normalen Coils fast besser als mit den Mesh, habe ihn im direkten Vergleich mit einem Freemax Mesh Pro und beide mit Vanilla Siam getestet. Im Crown 4 war der Geschmack eher flach und nicht wirklich gut, kein vergleich dagegen mit dem Mesh Pro. Technisch finde ich den C4 wirklich klasse aber eben geschmacklich naja.

  • Also ich kenne den Freemax nicht aber meinen Crown 3 hat der 4er definitiv abgelöst.
    Es ist nicht so, dass ich sagen würde der Crown 4 schmeckt besser. Ich würde eher sagen, dass er anders schmeckt. Ich mag die verschiedenen Nuancen die durch das Mesh besser rüberkommen. Und daher hat er meinen 3er abgelöst.

    Viele Grüße DvW :dampf:

  • [...] Im Crown 4 war der Geschmack eher flach und nicht wirklich gut, [...]

    Auf wieviel Watt hast du getestet? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei der empfohlenen Wattzahl (60-70 ?) die Airflow, des Crown 4, besser halbe schließt. Oder alternativ die Meshcoils mit so 80Watt aufwärts befeuert.
    Mike Vapes (Youtube) hat in seinem Review zu den Meshcoils sogar gemeint, dass er den Sweetspot bei 95Watt verortet und dass auch 105Watt "chainsmoking" die Coils nicht überfordert. Und so ab zwischen 110-120 hätte man es dann doch etwas wärmer^^

    Einmal editiert, zuletzt von Dan89 ()

  • Krass, so viel Power halten die aus? Hab mich bislang nicht über 70 Watt hinausgewagt. Mit schmecken sie allerdings im Bereich von 60-65 Watt schon richtig gut. 65-70 Watt habe ich geschmacklich keinen Unterschied mehr gemerkt...
    Aber so unterschiedlich sind Geschmäcker nunmal ;-)
    Ach ja und die Airflow ist bei mir immer komplett offen...wenn ich die zur Hälfte schließe wird er mir zu laut :-D

    Viele Grüße DvW :dampf:

    Einmal editiert, zuletzt von DvW ()

  • Die Meshcoils werden bei mir mit 64-68 Watt befeuert. Die anderen beiden finde ich bei 85 Watt optimal. Ich habe mehr die süßen Plörren und da schmeckt es mir einfach.
    Den Crown 3 habe ich auch noch immer ganz gerne. :klatsch:

  • Ich hab den C4 mit den Mesh Coils bei 60 und 70 Watt getestet, konnte jetzt keinen
    nennenswerten Unterschied feststellen.

    "If animals could speak, mankind would weep"

  • Ich dampf den bei 70. Grad mal getestet und kann zwischen 60 und 70 auch keinen Geschmacksunterschied feststellen, aber ich mag's gern etwas wärmer. :)

    Viva la Vaporization! :dampf:

  • Ich muss nochmal was ergänzen.


    Habe den C4 bis heute auf einem Uwell Nunchaku gehabt, was mir ja schon sehr gut gefallen hat.
    Heute habe ich das Teil mal auf einem Minkin2 betrieben, welcher die Möglichkeit hat die Feuertaste soft, normal oder hard zu betreiben, also ein kleines Wattpeak beim initiieren des Tasters.


    Ich muss sagen dass der Crown 4 auf dem HARD Modus wirklich nochmal intensiver schmeckt.

  • Oha dann bin ich ja mal gespannt wie der sich auf meiner Teslacigs Nano macht. Da kann man ja glaub ich auch Hard/Soft/Normal einstellen wenn mich nicht alles täuscht...
    Die ist nur leider noch unterwegs zu mir :-(

    Viele Grüße DvW :dampf:

  • Seid vorsichtig damit. Die Hard-Mode/Pre-Heat Funktionen sind für Coils gedacht, die ein träges Anspringverhalten haben. Das trifft auf die C4 Mesh-Coils nicht zu. Was dann passiert ist, dass sie zu Beginn des feuerns erstmal ordentlich überfahren werden in Sachen Leistung. Gut möglich, dass sie das abkönnen, aber ich weiß es halt nicht und weise daher darauf hin. :)

    Viva la Vaporization! :dampf:

    2 Mal editiert, zuletzt von Kris ()

  • Kann natürlich wirklich auf die Lebensdauer gehen, aber wenn ich sehe bei welchen wattwerten manche die Meshes ballern 8|


    Hab grad nen frischen drinnen und benutze den mal ausschließlich auf „Hard“ - mal sehen wann der den arsch hochmacht :)

  • Wahrscheinlich gar nicht spürbar früher (davor ist die Coil eher von Zucker oder ähnlichen Ablagerungen dicht). Ich kenne dieses seltsame hard bzw. was auch immer Gedöns nicht aber 70 + hard ist schwer vorzustellen, dass man über 110 Watt kommt. Wahrscheinlich ist hard eher so nen Preheat und mit angenommenen 50% (was mir sehr hoch erscheint) wären es kurzzeitig! 105 Watt (70+35)...

  • Ich verwende ebenfalls die Mesh coils mit 64-68 Watt. Mit White/Black King und Dr. Fog Shisha Blaubeere hat der erste Coil ca. 600 Züge gehalten.
    Die mitgelieferten Coils habe ich gar nicht getestet.

    2 Mal editiert, zuletzt von Dante961 ()

  • Auch ich habe das sogenannte Eisenschwein allerdings in Kombination mit nem GeekVape Alpha.
    Der hat auch Mesh Coils und ich liege je nach Liquid "nur" zwischen 50 und 60 Watt. Ich nutze den aktuellen 0,4 Ohm Coil seit ca 3 Wochen im Hardmodus.
    Bisher keine Probleme :D