Ersteindruck Squid Industries Double Barrel V3 Mod

  • Nachdem ich die V2.1 besitze, diese aber seit 4 Wochen defekt ist, habe ich mir den Nachfolger, die V3 besorgt, welche nach einem Lieferschluckauf des freundlichen Chinamannes (2fdeal für 65$) auch binnen 5 Werktagen da war. Die haben schlicht und ergreifend vergessen das Teil loszuschicken. Die V2.1 ist defekt, da ich sie zu oft runterfallen habe lassen. Jedesmal hat es die gefalteten Blechakkukontaktstreifen zusammengedrückt und ich musste sie mit einer Häkelnadel wieder aufrichten. So nach dem gefühlt 7. mal ist einer dann abgebrochen. Ein freundlicher Foristi hat aus seiner defekten Double Barrel V2 die Kontakte entlötet und in meine eingesetzt (wesentlich steifer die Dinger), aber die Folge davon waren gegrillte Akkus ( ist ausgelaufen) so dass ich sie in Rente geschickt habe.



    Jetzt also die V3 in diesem Review.


    Was wurde laut Homepage geändert:

    • Durchmesser auf 25mm erhöht
    • Upgrade des 510er Anschlusses (was nicht genauer spezifiziert)
    • Bündige Abdeckung des Displays
    • Abdichtung der gesamten Mod Oberfläche
    • Neue Akku-Kontakte im inneren des Mods
    • Neue Akku-Öffnung
    • Verbesserte Lackierung für mehr Widerstandskraft

    Die Specs:


    Feature V2.1 V3
    Funktionsweise: elektronisch geregelt elektronisch geregelt
    Verdampferdurchmesser: bis 24 mm bis 25mm
    Maße: Höhe 90 x 43 x 24 mm Höhe 92 x 43 x 25 mm
    Gewicht (ohne Akkus): 115 g 220g
    VD-Anschluss: gefederter und vergoldeter 510er gefederter 510er, Material unbekannt.
    Material: Irgendeine nicht näher bekannte Legierung + Pulverbeschichtung
    Lademöglichkeit: KEINE !!! KEINE !!!
    Ausgangsleistung: 5 - 150 Watt 5 - 150 Watt
    Unterstützte Widerstände: 0,1 - 3,0 Ohm 0,1 - 3,0 Ohm
    Dampf-Modi: Nur Wattmodus Nur Wattmodus
    Display: 0,47" OLED Screen vermutlich gleich
    Kompatible Akkus: 2x 18650 2x 18650



    Verarbeitung:
    Ich kann nur weniges entdecken, was nicht mein Gefallen findet. Die schon erwähnte Dichtmasse war ein kleiner Punkt, die Pulverbeschichtung ist eine bekannte andere Größe. Es ist klar, dass der neue Mod irgendwann auch so aussieht wie der Vorgänger. Der Lack wird sich über kurz oder lang verabschieden. Aber das hat mich bei dem Vorgänger schon nicht gestört, das ist Patina und gefällt mir. Mein größter Kritikpunkt sind die Kontakte der V2.1 und die sind vollkommen abgeändert und sehen qualitativ wesentlich besser aus. Was sie auf lange Sicht taugen, kann ich nach der kurzen Nutzungsdauer natürlich noch nicht sagen.
    Auch ob die Abdichtung des Mods oben wirklich dicht ist, werde ich mit meinem privat bezahlten Testgerät natürlich nicht ausprobieren, aber falls nein, dann werde ich das hier natürlich später auch kund tun.


    Handhabung:
    Hier gibt es keine Änderungen gegenüber dem Vorgänger. 1 Knopf, mit dem man ff anstellen kann:

    • 5x Ein/Ausschalten
    • 4x Sperrt die Watteinstellung
    • 3x Bildschirm rotiert um 180°
    • Watteinstellung ändern = drehen

    Das war´s. Die Wattzahl bleibt nach einem Akkuwechsel erhalten, der Sperrstatus allerdings nicht. Gesperrt bleibt die Watteinstellung nur, wenn der Mod mit 5 clicks aus und wider eingeschaltet wird. Der aufzuwendende Druck auf den Knopf zum Feuern ist hoch, aber diesen Mod betätige ich gerne auch in der Beuge zw. Daumen und Hand, nicht mit den Fingern.
    Das Display ist scharf und im Dunkeln gut, jedoch durch die zusätzliche Abdeckung von oben, bei Licht nur sehr schlecht ablesbar. Das Display ist jetzt zu dunkel.
    Der neue Akkudeckel schließt gut und bisher sicher, aber auch mit viel Anpressruck der zum Schließen notwendig ist. Bisher hat es mir noch keinen Pluspol eingedrückt, aber ich befürchte, das kommt noch.




    Fazit:
    Ein sehr gut weiterentwickelter Mod mit genau den Möglichkeiten, die ich zum Dampfen brauche. Wattmodus und feddich. Das zu dunkle Display fällt für mich kaum ins Gewicht, da ich eh nur 1 VD darauf betreibe, die Einstellungen bleiben somit immer gleich. Das Finish ist nicht ganz perfekt, oben quillt etwas Dichtmasse aus den Fugen, die ich aber sauber abschneiden kann. Die Größenänderung auf 25mm Durchmesser für VDs wäre für mich jetzt nicht unbedingt notwendig gewesen, mein Corona hat eh nur 23mm. Aber dann muss ich entweder mit dem Spalt leben, oder eben Brunhilde ist gut genug, um in meinem Fundus zu bleiben, dann darf sie darauf Platz nehmen.
    Einige Fragen wird erst die Zeit beantworten, aber ich bin guter Dinge.

  • Wenn der Postmann klingelt ...
    Heute morgen war er da und hat mir den Squid Industries Double Barrel V3 vorbe gebracht
    Eigendlich hatte ich schon mit der Version 2.1 geliebäugelt aber einige Berichte von Foristen haben mich davon abgehalten ihn zu erwerben.
    Lasche und abgebrochene Kontakte, Probleme mit dem Akkiudeckel und das undichte Display waren nicht ermutigend.
    Da diese Makel bei der V3 ausgemezt sein sollten habe ich dann doch ein Gerät bestellt.
    Das erste was nach dem Auspacken beeindruckte war das Gewicht ist aber kein Wunder wenn man mal die Wandstärke des Akkufachs betrachtet.
    Ich kann halt keine Vergleiche zum Vorgänger beurteilen aber mit dem Was hier auf dem Tisch steht bin ich recht zufrieden. Die spartanischen Möglichkeiten die der Akkuträger bietet waren genau das was ich gesucht hab.
    Watt.... und das wars, kein umständliches Menü ein Knopf für alles und ein kleines Display was alles nötige anzeigt. Was will man mehr
    Mal sehen wie er sich die nächsten Wochen im Alltagsgebrauch schlägt

  • Kann mich den beiden über mir anschließen!
    Hab heute eine V3 in schwarz bekommen, mit Rabatt für 70€ und bin angetan.
    Schickes Gerät, ist real zierlicher als auf den Bildern die ich gesehen habe.
    Kein Firlefanz dran, Watt einstellen fertig.
    Verarbeitung sieht gut aus, ich habe keine Dichtmasse oder so irgendwo rausquellen.
    Akkudeckel hält bombe und der Feuerknopf hat einen schönen festen Klick.
    Der matte Pulverlack fühlt sich gut an, bin zufrieden!

  • Habe meine V3 seit einer knappen Woche und kann die Aussage von @Herzogu vollumfänglich bestätigen.

    Viele Grüße
    Michael


    Wanderpaket




    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden :D



    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

  • Habe mir jetzt eine in Camo bestellt.
    Entweder kommt da die Brunhilde oder mein Shenray Corina V8 in frosted black drauf.

    Grüße Olli


    Alles auf Horst!

  • Moin :winke:


    Stimme ich zu :jaajaa:

    Meiner läuft auf 66-70 Watt und weil ich nicht immer den ganzen Tag

    über die Brunhilde dampfe, halten die Akkus bis 4-5 Tage


    Ich mag die Barrel nicht missen, sehr feines Teil :doublethumbsup:

    Liebe Grüße, Erika :zwinker3:

    @@@@ Ober(punk)Wichtel @@@

  • Ich mag sie auch... eine ist mindestens immer dabei. Bei mir laufen sie aktuell auf 12W bzw. 40W., hält gefühlt ewig.


  • Ich hab die Double Barrel V3 in Arctic Camo und bin auch ein Fan - allerdings (oder kommts mir nur so vor) Die Beschichtung ist eher so eine art Lack bzw. wirkt sie wie Acryl Lack bemalt. An den Kanten kratzt sie sich bald mal ab wenn man nicht aufpasst. Mich stört das nicht, dann bekommt sie die Barrel einen ´used look´ :)

    Eventuell polier ich sie mal oder Lackier sie selber....

    Aber die Seite oben mit den Folien ist cool, danke!

  • Weiss irgend jemand, warum die v3 schon seit geraumer Zeit nicht verfügbar ist bzw. ab wann man sie wieder kaufen kann?

  • Moin Matthias und alle anderen Besitzer,


    Ich finde die Box ja echt nicht schlecht, aber kann es sein, dass die Version 3 echt 220 Gramm wiegt, wie in manchen Shops beschrieben?


    Aus dem ersten Beitrag in diesem Fred geht ja nur das Gewicht der Version 2.1 hervor:

    Gewicht (ohne Akkus):
    115 g


    Könnte vielleicht jemand seine V3 mal kurz auf die Küchenwaage stellen bitte?


    Ach so, nochmal editiert, ist mir grad erst eingefallen: Gibt es auch schon Erkenntnisse, welche Farbe / Beschichtung am besten hält? "Champagne Grey" soll ja wohl ein bisschen anfällig sein...

    Einmal editiert, zuletzt von lwwl ()

  • Mit Hilde


    Ohne Hilde


    Ohne Akku



    Edit: Oben an der VD Aufnahme, ist was etwas ab... Meine Schuld, hab diesen Schutz der dabei ist, nicht genutzt.


    Ansonsten nichts dran, auch nicht direkt vom abstellen ;-))

    Liebe Grüße, Erika :zwinker3:

    @@@@ Ober(punk)Wichtel @@@

    3 Mal editiert, zuletzt von Frau_Tetzlaff ()

  • So, meine ist heute auch eingetrudelt :doublethumbsup:


    Schönes Gerät und liegt trotz des hohen Gewichts super in der Hand. Einen kleinen Kampf mit dem Akku Deckel hab ich aber jetzt hinter mir, ohne Akkus ließ der sich prima schließen, sobald ich Akkus drin hatte ging der ums verrecken nicht zu :blink:

    Hab sie dann umgedreht auf den Tisch gestellt und mit viel Druck klappte es dann :klatsch:


    Ich hoffe das es mit der Zeit einfacher geht, weil Akku wechseln wird sonst immer zum Kraftakt :lol:

    :blinzel:


  • Das Problem wird sich legen, wenn nach ein paar Akkuwechseln der Lack an der Nase ein bisschen ab ist... ;-))

    Aber es kommt auch immer auf die Akkus drauf an, nicht alle 18650er sind exakt gleich Hoch.

  • Ich konnte doch nicht nein sagen, das hohe Gewicht nehme ich mal in Kauf. Ist ja auch bald wieder Jackenzeit, da geht das. Im Sommer am Gürtel brauche ich so einen Trümmer nicht, und für zu Hause bevorzuge ich eher Boxen mit größerer Grundfläche, die nicht so schnell umkippen.


    Auf jeden Fall ist mein Ersteindruck total gut, sogar viel besser als erwartet. Wie schon beschrieben ist die Oberfläche samtig-griffig, der Feuerknopf angenehm fest & in jeder Handlage komfortabel zu drücken, das Stellrad nicht zu leicht verstellbar, kein Schnickschnack dran und irgendwie gefällt mir das gesamte Teil richtig gut.


    Der Akkufach-Deckel geht nach meinem Geschmack (oder bei meinem Exemplar) gar nicht sooo schwer zu. Jedenfalls nicht so schwer, dass ich mir Sorgen um den Pluspol der Akkus machen muss.


    Richtig nett finde ich, dass VD-Kratzschutzringe beiliegen. Das sollte bei jedem AT so sein. :thumbsup:


    Nach kurzer Überlegung habe ich den Themis neu gewickelt und draufgeschraubt. Das bleibt auch so, richtige Intuition gehabt. Wird aber wohl das erste Mal, dass mir so ein Ziegenauge aus Silikon auf den Tank kommt. Wenn die umkippt, dann klatschts nämlich. Aber keinen Beifall. 8o


    Ich bin begeistert, darum ausnahmsweise mal ein Vollbild. :zaehne:

    Einmal editiert, zuletzt von lwwl ()