Wieviel mg Nikotin als Raucher?

  • 6mg Nikotin reichen und seitdem komme ich bisher gut ohne Zigarette aus

    naja, ich will Dich zwar nicht entmutigen, aber nach ein paar Stunden kann man noch nichts genaues sagen.
    Ich hatte mir auch schon mal vorgenommen, mit dem Rauchen(damals) aufzuhören...das hatte ich auch ein paar Tage lang geschafft...aber dann mal hier und da eine geschnorrt...und dann hing ich wieder an der Flöppe. Zuerst nur 3 oder 4 am Tag...bis zum Schluss dann wieder min. 45 Flöppen durchgingen, selbstgedrehte, schwarzer Tabak, ohne Filter...


    Beim Wechsel vom Rauchen zum Dampfen war ich konsequenter:
    Von jetzt auf gleich mit 6mg angefangen, nach knapp 2 Tagen gemerkt, dass es zu wenig war, auf 18mg erhöht und dann über einen laaaaangen Zeitraum auf jetzt 3mg MTL runter.
    Vielleicht werde ich noch weiter reduzieren, aber wozu?
    Ich fühle mich wohl damit.


    Bekennender M2L Dampfer


    Leg Dich nie mit einem Camper an!
    Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:




    2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, 4 x Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 6x Kanger Sub-Tank Mini, 5x Kanger Top-Tank Mini, TopTank nano(in Pink), Melo 2, Vaporesso Target.

  • nach knapp 2 Tagen gemerkt, dass es zu wenig war, auf 18mg erhöht

    Ich bin mit 18 mg umgestiegen von ca. 20-25 Selbstgestopften, blonder Tabak, Virginia, mittlere Nikotinstärke - und die 18 mg haben nicht gereicht, ich hatte immer noch schlimme Schmachtattacken. Dann habe ich eben eine geraucht und war dann halt nach 14 Tagen rauchfrei. Aber immer noch mit nur allmählich nachlassenden Schmachtattacken, die haben mich z.T. sogar aus dem Schlaf gerissen. Vermutlich die langen Jahre als Raucher. Ist halt bei jedem anders.


    Heute bin ich bei gepflegten 16 mg und denke im Traum nicht dran, das Nikotin runterzufahren. Allerdings dampfe ich deutlich weniger als am Anfang, insofern hat sich meine Tagesnikotinmenge wesentlich deutlicher reduziert als das Nikotin in der Dampfe.

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Wenn ich mich richtig erinnere verbrauchst Du aber auch extrem wenig Liquid, oder @VBDampferin?

    Gruß, Harvey56


    Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

  • Ich habe es erst mit 0mg probiert. Das war ein wenig naiv. Bin dann vorerst auf 12mg hoch mit Tabak Geschmack. Da ist mir erstmal aufgefallen, wie abartig Zigaretten eigentlich schmecken.
    Damals gab es noch nicht so viel Auswahl wie heute. Aber ich bin dann auf fruchtigen hängen geblieben (Erdbeere) und war von jetzt auf gleich weg von den Pyros. Dann irgendwann auf 9mg runter, mittlerweile 4 oder 6. je nach Stimmung. Alles mtl.


    Man muss vielleicht auch bedenken, dass das Nikotin zwar eine Abhängigkeit darstellt, die Zigarette Aber an sich 1000 andere Stoffe der Sucht in sich trägt. Bedeutet, dass dein Nikotinbedarf durchaus mit dem dampfen gedeckt wird, du aber dennoch verlangen nach einer Zigarette hast. Das ist aber nicht auf den nikotinmangel zurückzuführen, sondern auf die vielen anderen Giftstoffe die in einer Zigarette enthalten sind. Ich habe damals ausgerechnet, dass ich sogar mit der e Zigarette mehr Nikotin zu mir nehme, als mit meiner tagesration Zigaretten. Trotzdem hatte ich entzigserscheinungen, wurde krank, und und und. Mein Arzt meinte damals, letztendlich ist das Nikotin das unschädlichste an einer Zigarette. Du könntest auch Nikotin Kaugummi kauen, um einen ähnlichen Effekt zu erlangen.


    Will sagen: letztendlich ist und bleibt es kopfsache. Nikotin ist das eine Bedürfnis, welches du leicht befriedigen kannst. Mit der Inhalation der Dampfes, bekommst du eine Tätigkeit, die an das Rauchen erinnert. Aber alles andere nimmt dir keiner ab.

    Einmal editiert, zuletzt von Olay ()

  • Wenn ich mich richtig erinnere verbrauchst Du aber auch extrem wenig Liquid, oder VBDampferin ?

    Ja ganz genau, Harvey. Inzwischen nach fast 1 Jahr liegt mein Verbrauch nur noch bei ca. 1,5 ml am Tag. Mit einer Cigalike, der Emili, davor noch weniger, aber die My Blu ist etwas ergiebiger als die Emili.
    Man kann das Nikotin reduzieren, das ist eine Möglichkeit. Man kann aber auch das Dampfen reduzieren, das ist eine weitere Möglichkeit. Ich komme besser klar mit ein paar Zügen, die mich dann auch "satt" machen als mit Dauernuckelei. Es gibt viele Möglichkeiten und Wege, wenn die Kippen erst mal Geschichte sind. Ich brauche auch keine Notfall- oder Zweitdampfe mehr, oft lasse ich inzwischen die Dampfe daheim, wenn ich mehrere Stunden aus dem Haus geh. Ohne Schmacht, die ist offenbar irgendwann Geschichte.
    Sogar bei mir :)

    Rauchfrei seit 1.3.2018

  • Bei mir ist das im Moment sehr sehr komisch. Bin gestern als die e-zigaretten kam direkt von kippe auf liquid umgestiegen.
    Habe täglich sonst bis um die 30 Kippen geraucht und hab es kaum mal 2 Stunden ohne ausgehalten. Nun ist es so das ich zwar 3-4 kippen schon noch rauche am Tag aber nicht weil ich umbedingt eine rauchen muss sondern weil ich meinen Tabak nicht weg werfen will. Stört mich nichtmal wenn jemand neben mir sitzt und raucht. Mal abwarten wann der große Hammer kommt...

  • Wirf ihn weg... Du brauchst ihn nicht mehr :)

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Das hatte ich auch nicht anders: Notzigaretten im Haus.
    Die sind dann irgendwann bei einer Party als Restezigaretten zu später Stunde an kippenlose Raucher weitergegeben worden.


    Das einzige mal als ich noch eine geraucht hab war auf der Arbeit. Mir ist da die Fertigcoil hochgegangen. Da hab ich mir dann eine geschnorrt.


    Am Anfang für den Kopf eventuell eine Option. Gebraucht hab ich meine nie.


    Ich musste ja auch testen ob liquid alleine zum Kaffee geht oder nach dem Essen oder sonstwo.


    Konnte mein Liquid alles.

    Einmal editiert, zuletzt von Cheops ()

  • Das hatte ich auch nicht anders: Notzigaretten im Haus.
    Die sind dann irgendwann bei einer Party als Restezigaretten zu später Stunde an kippenlose Raucher weitergegeben worden.

    Hihi :lach:


    Ich hatte auch fast ein Jahr noch eine Packung Kippen hier liegen. Nicht weil ich das als Notnagel gesehen habe. Die sind einfach übrig geblieben.
    Die sind dann auch irgendwann an einen Raucher gegangen der seine vergessen hatte.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Ich hab noch Tabak da liegen und der wird so langsam richtig trocken und krümelig :unschuld:
    Ich hatte ab und zu mal noch eine geraucht, aber auch keine Probleme ohne, keine Schmacht. Einfach normal weiter gedampft.... und irgendwann konnte ich sie einfach nicht mehr rauchen, weil ich wieder geschmeckt hab, wie die eigentlich schmecken. Komisch nur, dass meine erste für mich gar nicht eklig war und auch mein erster Zigarillo, mit denen ich anfing, gut geschmeckt hat.

    So long and vape on!

  • Ich rauche halt morgens noch eine wenn ich früh aus den federn muss :/ und dann halt noch 1-2 über den Tag. Kann morgen ausschlafen und werd es mal komplett ohne versuchen

  • Dann viel Erfolg, ich drücke dir die Daumen :thumbsup: , aber stress dich nicht, wenn du morgen doch noch eine rauchst. Du hast schon nen großen und guten Schritt gemacht!
    Ich hatte die ersten Wochen abends immer noch ein paar geraucht, weil mein Akku nicht so lange hielt... Als ich dann ein Gerät hatte, wo das kein Problem mehr war dank Wechselakkus und kein interner mehr, fielen die Kippen wie von selbst weg.

    So long and vape on!

    Einmal editiert, zuletzt von DaronMoran ()

  • Ich hab noch Tabak da liegen und der wird so langsam richtig trocken und krümelig :unschuld:
    Ich hatte ab und zu mal noch eine geraucht, aber auch keine Probleme ohne, keine Schmacht. Einfach normal weiter gedampft.... und irgendwann konnte ich sie einfach nicht mehr rauchen, weil ich wieder geschmeckt hab, wie die eigentlich schmecken. Komisch nur, dass meine erste für mich gar nicht eklig war und auch mein erster Zigarillo, mit denen ich anfing, gut geschmeckt hat.

    Das es irgendwie scheisse schmeckt merke ich jetzt schon. Bei mir isses halt so das ich nicht umbedingt das verlangen nach ner Kippe habe, es stört mich auch nicht wenn der Tabak vor meiner Nase steht nur dieses weg werfen bekomme ich einfach nicht hin.
    Das einzige was ich merke ist das ich irgendwie total ko und müde bin Oo

  • Ich rauche halt morgens noch eine wenn ich früh aus den federn muss


    So war das bei mir die ersten Tage auch. Der erste Kaffee ohne Kippe - unvorstellbar. Irgendwann habe ich mich morgens gezwungen, zum Kaffee mal nur die MTL-Dampfe zu nutzen. Und siehe da: Nach einigen Tagen konnte ich mir morgens gar nicht mehr vorstellen, eine zu rauchen - ist mit der Dampfe auf der Couch doch viel gemütlicher als mit der Kippe auf der eiskalten Terrasse :jaajaa:

    MTL? DL? :thumbsup: Hybrid! :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von Joe ()

  • Mir half zum Kaffee morgens ein tabak/pflaume liquid. Später vanille/Tabak. Das ist heute noch mein allday. Von inawera vanilla for pipe

  • eine rauchen muss sondern weil ich meinen Tabak nicht weg werfen will

    böse Falle, die Du Dir da gestellt hast...
    Ich hab's anders herum gemacht:
    zuerst den restlichen Tabak "verraucht", dann direkt auf E-Zigarette umgeschwenkt und konsequent dabei geblieben.
    Zugegeben, da gehört im ersten Moment schon etwas Mut zu.
    Dadurch, dass Du immer noch Tabak im Haus hast, machst Du Dir den Umstieg umso schwerer.
    Lass die Dampfe weg, bis Du keinen Tabak mehr hast, und mach dann nen harten Schnitt.


    Bekennender M2L Dampfer


    Leg Dich nie mit einem Camper an!
    Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:




    2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, 4 x Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 6x Kanger Sub-Tank Mini, 5x Kanger Top-Tank Mini, TopTank nano(in Pink), Melo 2, Vaporesso Target.

  • ich hatte noch 16 Päckchen Tabak als ich mit dem Rauchen aufgehört habe
    hab die im nachhinein an einen Bedürftigen verschenkt
    meine Frau hatte noch 2 Schachteln die meine Schwester qualmt wenn sie mal da ist

  • So böse muß die selbst gestellte Falle nicht sein (ok - sie kann).
    Ich hatte bei meinem Entschuss noch 6 Guffel. 4 davon hatte ich nur halb geraucht, weil ich den Geschmack bereits nach relativ kurzer Zeit eklig fand.

    Gruß, Harvey56


    Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

  • Wenn man noch Pyros hat, dann kann es aber einem auch gehen wie meiner Frau. Sie hört auf, sobald sie keine mehr hat. Leider scheint der Vorrat an der Tankstelle schier unerschöpflich. :bawling:


    Ich sage mir aber ist ihre Sache. da rein quatschen ist sinnlos und bringt nur krach. Nix sagen ist aber auch nicht richtig.


    Ich für meinen Teil bin aber froh den Absprung von jetzt auf gleich geschafft zu haben.


    Edit: Leerzeichen eingefügt

    LG Benni



    Einmal editiert, zuletzt von Puncho ()

  • Ich habe hier auch noch eine Schachtel Notzigaretten rumstehen. Ungeplant - die wollte ich eigentlich auch noch rauchen morgens, dazu ist es aber dann nicht mehr gekommen.


    Ich dampfe am Morgen meine 6 mg MTL zum Kaffee und meistens sogar tagsüber. Nachmittags/Abends greife ich gerne zu DTL mit 3 mg und größeren Wölkchen :D Ich finde gefallen an beidem. Mehr Nikotin brauche ich aktuell nicht und verspüre auch nicht das Bedürfnis nach einer Pyro.


    Ich hatte ursprünglich nur geplant zu reduzieren und nicht aufzuhören. Vielleicht ging es deshalb einfach so, weil ich mir keinen Druck gemacht habe (also quasi Kopfsache)


    Viele Grüße

  • ich wollte ja eigentlich gar nicht aufhören... oder doch?
    nääääääääääääääää.......... oder?
    reduzieren........!!!!! oder doch aufhören? näääääääääääääää
    die ersten 2 Wochen noch dual....
    10 Zigaretten am Tag.... 17 Packen Tabak reichen dann bis....
    4 Zigaretten am Tag.... 16 Packen Tabak reichen dann bis....
    0 Zigaretten.... 16 Packen Tabak reichen dann bis.... :frech:

  • Ich gelobe Besserung

    bei jedem Mal, wenn Du "rauchen" sagst oder schreibst kommen 5,-€ in die Dampferkasse für Neukäufe :lach:


    Bekennender M2L Dampfer


    Leg Dich nie mit einem Camper an!
    Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:




    2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, 4 x Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 6x Kanger Sub-Tank Mini, 5x Kanger Top-Tank Mini, TopTank nano(in Pink), Melo 2, Vaporesso Target.

  • Die Frage nach der Nic Menge ist leider auch nicht zu beantworten.
    Ich wollte als Starkraucher mal 6 oder 9 probieren und hab’s gleich weggekippt.
    Kratze, war unangenehm.... nene- gleich auf 3mg mit dem Melo und dem bisschen DTL was der so kann und siehe da - für mich perfekt.


    Aber eben nur für mich - unser ehemaliger Harper in der Band war mit 18mg DTL unterwegs - da würde ich mich nicht zwischen Kotzen und Sterben entscheiden können. Aber für ihn wars perfekt.


    Auch hier ist’s eben sehr individuell

  • Ich hab die E-Zigarette ein gutes Jahr mit mir rumgeschleppt bevor ich dann umgestiegen bin. Mein Kopf hat einfach ne Weile gebraucht sich an den Gedankem zu gewöhnen keine Kippen zu rauchen. Als mich dann Leute nach Feuer fragten und ich keins hatte, war das für mich schon gewöhnungsbedürftig.

    2 Mal editiert, zuletzt von luuul ()

  • Ich hatte ursprünglich nur geplant zu reduzieren und nicht aufzuhören. Vielleicht ging es deshalb einfach so, weil ich mir keinen Druck gemacht habe (also quasi Kopfsache)

    So war es bei mir auch, wollte mir eigentlich nur dieses rauchen um was in der Hand zu haben abzugewöhnen. Mir schmeckt das dampfen aber so viel besser das die Lust auf eine Kippe immer weniger wurde.
    Mittlerweile hab ich seit vorgestern keine mehr geraucht. Stört mich nichtmal wenn wer neben. Mir raucht da ich keine Schmacht habe. Hab nur arg mitm Kreislauf zu kämpfen und zwischendurch fühle ich mich als wenn ich ne derne Grippe hätte aber das geht schon irgendwann wieder weg

  • Eines muss ich aber zugeben, obwohl ich jetzt schon seit fast 4 Jahren Nichtraucher, bzw. Dampfer bin:
    wenn ich bei meinen Haus- und Hoflieferanten Aldi und Lidl länger in der Kassenschlange stehe und die Flöppen da so sehe, zuckt es immer mal wieder in der Hand, doch nochmal eine Schachtel mit zu nehmen.
    Hab ich zwar als Dampfer noch nie gemacht, aber die Verführung ist immer präsent.
    Aber wenn ich dann draußen aufm Parkplatz bin, hab ich es schon wieder vergessen...liegt ja vielleicht an meinem Alter...


    Wer sich als ehemals wirklich starker Raucher 100% davon freisprechen kann...Hut ab.


    Bekennender M2L Dampfer


    Leg Dich nie mit einem Camper an!
    Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:




    2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, 4 x Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 6x Kanger Sub-Tank Mini, 5x Kanger Top-Tank Mini, TopTank nano(in Pink), Melo 2, Vaporesso Target.