Erste Versuche im Selbermischen - Mach ich was falsch?!

  • Hallo liebe Dampfer,


    ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich habe jetzt angefangen, selber zu mischen. Es sind die ersten Versuche. Ich habe mir 5 10ml Liquids mit diversen Aromen gemischt. Die Base ist eine 50/50 PG/VG Base von Avoria und SC angemischt auf 12 mg Nikotin mit Nikotinshots ebenfalls von Avoria und SC. Als Aromen habe ich Cola und Granny´s Vanille von Avoria, Haselnuss von Flavourarts und 2 von T-Juice High Voltage und Green Steam benutzt. Angemischt habe ich die Aromen in der höchsten vom Hersteller angegebenen Dosierung: Cola 5 %, Granny´s Vanille 9 %, Haselnuss 5% und die T-Juice Aromen mit 15 %.


    Nach nun gut 14 Tagen Reifezeit habe ich die Liquids nun probiert. Leider bin ich mit dem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden. Alle Liquids haben irgendwie kein "volles" Aroma. Zu Beginn eines Zuges schmecke ich zwar das Aroma, aber nicht besonders intensiv. Im Abgang macht sich ein ganz fader, bleiernder, irgendwie nach Blech schmeckender Geschmack bemerkbar. Von Süsse ist auch so gut wie nichts zu schmecken. Am besten ist noch das Cola-Liquid geworden. Das schmeckt noch so einigermaßen nach Haribo Cola-Fläschen, aber der Rest schmeckt einfach nur sch......


    Woran könnte das liegen? Am Mischverhältniss vielleicht? Die 10ml Liquids habe ich mit 6,65 ml Nikotionshot und 3,35 ml Base angemischt, dann davon jeweils soundsoviel ml je nach Aroma abgezogen, also zb bei Granny´s Vanille 0,5 ml von der fertigen Nikotinbase entnommen und 0,5 ml Aroma (5%) dazugemischt.


    Vielen Dank für euren Rat.

    footer1555933225_19174.png

  • Wenn es nicht schmeckt, muss mehr Aroma rein. Bei so kleinen Mengen ist es recht schwer die genaue Menge zu erwischen, gerade wenn man eine Spritze verwendet, da bleibt dann doch immer eine Restmenge in der Spritze zurück.. Wie hast du das ganze vermischt? Hast du es mit einem Milchaufschäumer vermischt oder nur geschüttelt?

  • Ich hab die Mischung nur geschüttelt. Ist so ein Milchaufschäumer besser geeignet? Während der Reifezeit habe ich alle Mischungen täglich geschüttelt und auch kurz Luft rangelassen. Merkwürdig ist dieser besagte komische Geschmack im Abgang eines Zuges.

    footer1555933225_19174.png

  • Ich würde mal behaupten in diesen kleinstmengen haut dir schon ein klitzekleiner "schankverlust" dein Gebräu zu klump. Mit Spritze ist man da einfach nicht genau genug.


    Wenn es mathematisch stimmt, dann versuch es in "ordentlichen Größen".


    Ich hab beispielsweise noch nie 10ml angemischt.


    Das geringste waren mal 60ml. Sonst 100ml.


    Gut als DL Dämpfer geht das auch ratzfatz durch die Lunge.


    Also 30 ml würde ich dir schon raten.

  • Keine Ahnung warum es nicht schmeckt. Aber die Einwände wegen der Spritzen kann ich nicht nachvollziehen. Mit einer 1ml Spritze kann man locker auch 0,1ml abmessen.

    UNFUCK THE WORLD - if not us, who? - if not now, when?


  • FlavourArt Aromen (bis auf eines, "SoHo") sind eigentlich bei 5% bereits überdosiert, 3% ist dort das Maximum. Zwei Wochen Reifezeit sind mehr als ausreichend. Aber ja, 0,5ml zu dosieren kann tricky sein, metallisch o.ä. sollte dennoch nix schmecken, es kann also auch am Verdampfer liegen. Allerdings würde ich im Mittel der Empfehlungen anmischen, bei 5% - 10% also 7,5% usw. FlavourArt aber bitte nicht mehr als 3%.
    Was logischerweise auch schlicht sein kann, dass die gewählten Aromen nicht deinen Geschmack treffen, insofern ist es schon sinnvoll, 10ml oder sowas mit neuen Aromen zu testen, damit der Ausschuss weniger ist - glaube mir, wir alle haben einiges an Selbstgemischtem ins Klo gekippt oder weiter gegeben an Menschen, die es mochten. Da wirst du durch müssen und nach und nach findest du heraus, in welche Richtungen es geschmacklich geht und welche Aromen dir taugen.

  • Locker 0.1 kannst du abmessen. Und wenn du etwas Luft mitziehst dann locker 0.08. Aber wen stört 20% Abweichung schon.


    Es wäre mir zu klein klein.


    Metallisch sollte dennoch nichts schmecken.


  • Hallo,


    ich mische auch selbst und habe festgestellt, dass viele Aromen nicht nach dem schmecken, was drauf steht.
    Es ist immer noch ein Unterschied, ob man etwas isst oder dampft. Da darf man wahrscheinlich nicht zu viel erwarten.


    Bei mir ist die Mindestmenge, die ich mische 30ml. Alles darunter ist mir zu viel Fummelei.


    Ganz wichtig ist, dass eine neue Mischung auch mit einem frischen Coil oder einer frischen Wicklung gedampft wird.
    Ich teste die Mischungen auf zwei unterschiedlichen Geräten.


    Ist die Mischung zu schwach, kann man etwas Aroma nachdosieren. Dabei kann es aber leider passieren, dass es zu viel wird und dann seifig schmeckt.


    Bei Aromen gilt nicht das Motto: Viel hilft viel. Es muss in der Summe stimmig sein, also Mischung und Verdampfer muss stimmen und man darf gerade auch keine Dampferzunge haben.


    Metallischer Nachgeschmack ist ungewöhnlich. Das kann eigentlich kaum am Aroma liegen.


    Ich habe einige Mischungen probiert. Bisher waren glücklicherweise alle dampfbar. Aber so richtig reingehauen, dass es mein allday werden könnte, hat bisher keins, auch nicht die großen Namen wie Heisenberg, Pinkman, Red Astaire.
    Wo ich im Moment nicht abgeneigt bin, ist von Antimatter das Neutrino.


    Grüße aus Erfurt
    Andy

    footer1550311598_19060.png

  • Vielen Dank an euch für die Hinweise,


    werde nun mal versuchen, mit der Dosierung runter zu gehen. Vielleicht bringt es ja was.

    auch nicht die großen Namen wie Heisenberg, Pinkman, Red Astaire.

    Ich mag alle 3 nicht wirklich. Heisenberg geht gar nicht, Pinkman schmeckt mir viel zu künstlich und Red Astaire zu chemisch.

    Benutzt Du Kanthaldraht?Kann es daran liegen?


    LG
    Tanja

    Ich glaube ja, ich habe eine Endura T22 mit dem Prism, einen pico 25 mit dem Nautilus und den 1,8 Coils und zwei ego´s von Nox24.
    Kanthal ist doch sozugagen der "Standarddraht" oder? Aber daran könnte es dann ja vielleicht liegen oder? Ich habe einen Artikel gelesen, worin steht, daß sich Partikel von der Wicklung beim dampfen lösen können?! Ich hatte schonmal eine "Dampferzunge" aber das es so stark metallisch nachschmeckt, hatte ich jetzt erst so richtig bei den ersten Mischungen gespürt. Bei Fertigliquids war das
    nicht so heftig bemerkbar.

    footer1555933225_19174.png

    Einmal editiert, zuletzt von Chris75 ()

  • Ich habe einen Artikel gelesen, worin steht, daß sich Partikel von der Wicklung beim dampfen lösen können?!


    Hier mal was Wissenschaftliches dazu.

    UNFUCK THE WORLD - if not us, who? - if not now, when?


  • Er bezieht sich auf einen Artikel von Wolke101, in dem er schreibt, dass sich von Kanthal das enthaltene Aluminium unter Hitzeeinwirkung abspalten kann.


    Ich finde den Artikel allerdings grade nicht, war auch nur in einem Nebensatz als Argument erwähnt, warum manche einen Unterschied zwischen Kanthal und anderen Drahtsorten schmecken.

    Grüße,
    Kawom :viktory:

  • Hallo


    Ich habe auch immer zum probieren 10 ml angemischt.


    250 ml Base in meiner Nikotinstärke, davon 9,5 ml und 0,5 ml in die Flasche,
    Jeden Tag geschüttelt, nach einer Woche probiert.


    Aber sehr oft schmeckt es nicht nach den was es soll.
    Hatte mal Yogurt, war wie Seifenwasser.


    Wenn aber alle Liquid metallisch schmecken würde ich wo anders suchen.


    Mische doch mal Base und Aroma ohne Nikotin oder probiere eine andere Base.
    Vielleicht ist ja da was schlecht.


    Gruß Hans

  • Ich verwende ausschließlich Kanthal.
    Für die ersten Coils habe ich den Draht von der Rolle verwendet.
    Ergebnis : metallener Geschmack, die erste Füllung.
    Bevor ich weitere Coils gewickelt habe, habe ich den Draht mehrmals mit kräftigem Druck durch ein Papiertaschentuch gezogen.
    Ergebnis : kein metallener Geschmack von Anfang an.
    Es scheinen also Rückstände von Ziehen des Drahtes gewesen zu sein ;-))

    Liebe Grüße
    Burkhard

  • Ahoi,


    Mir hat Avoria Base nicht geschmeckt. Probier evtl. mal eine andere. Ich hab die auch verschenkt. Bei mir hat die voll den trockenen Hals und einen Kloß darin verursacht.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"



  • Es scheinen also Rückstände von Ziehen des Drahtes gewesen zu sein

    Sollten aber nach dem Ausglühen auch verschwunden sein.



    Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist eine Konstante,..........
    aber die Bevölkerung wächst.


  • Ich hatte tatsächlich mal von Kanthal eine "alles schmeckt gleich Dampferzunge" - und zwar gefühlt von jetzt auf gleich. Neues Liquid probiert... schmeckte schrecklich. Ausgekippt, anderes rein - schmeckte auch scheußlich. Nach ein, zwei Tagen habe ich dann in allen VD den Draht gewechselt (habe seinerzeit nur Kanthal gedampft) - NiCr und SSL genommen - zack... alles schmeckte wieder so, wie es soll...


    Wäre also einen Versuch wert - kann helfen, muss es aber nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Don Heiko ()

  • Den meinte ich. Das erklärt,warum ich ihn nicht fand. Entschuldigung natürlich für die Unterstellung an Wolke101 :-D Da hat mich meine Erinnerung getrogen, es liegt nicht an der Hitze sondern am Maltol :-D

    Grüße,
    Kawom :viktory:

  • Beim selber mischen ist es einfach eine reine Geschmacksache und die Mischungsverhältnisse des einen sind dem anderen zu stark und einem weiteren zu schwach.
    Persönlich habe ich mit meinen ersten selbst gemischten Liquids mit 50/50 Base und 50/50 Shots angefangen.


    Die meisten haben mir auch nicht den Geschmack gebracht, wie das originale Liquid. Besonders Pinkman :-)
    Nach einigen Versuchen mit unterschiedlichen Basen (Ultrabio, Avoria, Darkburner) bin ich bei der Base von Ricardo hängen geblieben.
    Als Shots nutze ich die gleichnamigen, allerdings in der 55/35/10er Variante.


    Je nach Aroma werden die Liquids nun dünnflüssiger, aber landen durch den geringeren VG Anteil geschmacklich fast am original.


    Zb. Pinkman mische ich mit 14-15%, Avoria Erdbeere mit 10% und Capella Sweet Tangerine (oder Sweet Tangerine von Riccardo) ebenfalls mit 10%.
    Vielleicht ist es ja mal einen Versuch wert 55/35/10er Shots zu der 50/50er Base zu testen.


    Geschmacklich wird sich fürs MTL etwas ändern.


    LG Frank :winke:

  • Also nur meiner Meinung nach, kann es an zwei Tropfen die in einer Spritze hängen bleiben, nicht liegen. Zumindest schmecke ich keinen Unterschied, wenn ich mal mit Spritze 20Ml Mische, als die üblichen 100. Obwohl, wenn es nur 5% auf 100 benötigt, nehme ich auch eine Spritze dafür.


    Und du brauchst auch nicht jedes Aroma Atmen lassen, für eine gute Reifung.
    Manche Mischungen habe ich mir damit schon versaut, weil bei manchen Fruchtigen Aromen, die Intensität des Geschmackes sehr abgenommen hatte.


    Ich lasse alles was übel Chemisch richt, wie z.B. das Vamp Toes. 24 Stunden im Schrank Lüften und dann ist der übele Geruch verschwunden und der Geschmack leidet nicht darunter.
    Aber auch wirklich nur bei denen die von Anfang an schon Chemisch riechen.



    Es könnte an deiner verwendeten Base liegen.
    Da du ja anscheinend nicht selber wickelst, schließe ich mal eine Verunreinigung durch unsaubere Arbeiten aus.


    Sind es in Deutschland erworbene Produkte, oder aus Asien.


    Ich hatte mal Watte (Cotton Bacon) die kam aus Asien oder weis der Geier von wo.
    Die hatte so ein bescheidenen Beigeschmack, egal in welchen Verdampfer, die habe ich gleich entsorgt.


    Mit der neu gekauften Cotton Bacon hier aus dem Laden, war alles in Ordnung und ohne diesen widerlichen Beigeschmack.

    Es ist nett, wichtig zu sein. Aber noch wichtiger ist es, nett zu sein.