• Moin,
    ich möchte dem Zeus X einen eigenen Thread widmen, da ich sehr von ihm angetan bin. Gewickelt habe ich ihn bisher mit den beiliegenden Coils, einer 4,5 mm Edelstahl Clapton und heute mit zwei 4mm Edelstahl Drähten mit 0,2 Ohm. Schmecken tut er immer und Nachfluß ist sowieso kein Thema. Mit den Edelstahl Drähten ist der Geschmack minimal schwächer, aber sie sind mir einfach sympatischer als irgendwelche Chinacoils. So hätte ich mir ehrlich gesagt dem VG Extreme gewünscht, der mich wieder verlassen mußte. Was haltet ihr vom Zeus X?

  • Ich werde im Laufe der nächsten Woche auch Besitzer eines Zeus X. Es wird meiner erster dual coil RTA und ich hoffe, dass er mir geschmacklich zusagen wird. Optisch finde ich ihn wahnsinnig gut.


    Bis jjetzt habe ich den Pharaoh mini und den Serpent elevate RTA. Ich bin mit beiden langfristig nun doch sehr zufrieden. Ich hstte aber große Schwierigkeiten die beiden ordentlich zum laufen zu bringen. Bin sonst eher der RDA fetischist.


    Kannst du vielleicht noch ein paar Bilder des Geräts auf ein paar verschiedenen Mods zeigen, falls du welche verfügbar hast. Außerdem wäre ich an einem Vergleich zu deinen bisherigen RTA's interessiert.


    Ich werde nächstes Wochenende auch meine Erfahrungen teilen. :thumbsup:

  • Moin, da ich sofort alles wieder verkaufe, was ich nicht nutze habe ich nur meine abgeschliffene uralt Alienbox und meinen SX Mini zu bieten^°. Ansonsten ist der "X" supereinfach im Handling und absolut sifffrei. Eingebaut sind jetzt doch wieder zwei Clapton Coils mit 0,18 Ohm und ich dampfe damit zwischen 60 und 80 Watt.


  • Moin,
    da ja schon ein Matrose diesen ZeusX an Bord h,at würden mich ein paar Fotos vom Innenleben interessieren.

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

  • Ahoi,




    Ich finde den X vom Aussehen und Handling etwas besser als den Dual, geschmacklich jedoch weit vorne. Zu vergleichen ist der Geschmack tatsächlich bei 0,3 Ohm und 50 Watt mit meinem Pearless RDA und 70 Watt. Er liegt aber hinter dem Bonza. Auch finde ich, dass die Geschmacksnuancen besser noch durchkommen als mit meinem GT4, wobei ich finde, den kann man nicht mit anderen DL-Verdampfern vergleichen.


    Ich finde ihn richtig schick und den Nunchaku macht er zum perfekten Laserschwert.


    Auf meiner Aegis trage ich ihn nun auch schon zwei Tage rum und finde, er ist, vor allem mit dem PEI Driptip wie gemacht dafür.


    Klare Kaufempfehlung!

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"



    2 Mal editiert, zuletzt von Sp@rrow ()

  • Du hast die Coils extrem hoch gesetzt. Macht vermutlich Sinn wegen der Airflow. Meine sind auf ca 3mm abgeschnitten und sitzen dementsprechend auch viel tiefer. Geschmacklich bin ich damit auch sehr zufrieden.

  • Ahoi,


    Ja, exakt wie beim Dual schmeckt mir 5mm Beinlänge bei 3mm Durchmesser hier am Besten. Ich ziehe die Coils bei allen meinen Verdampfern recht hoch, weil ich den Eindruck habe, dass das geschmacklich mehr kickt.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"



  • Das sieht ja nicht schlecht aus. Hat schon jemand einen Plan, ob die Bubble-Gläser vom Zeus SC oder Dual als Ersatz passen?

    Es funktioniert - also fummel nicht dran rum.

  • Moin, danke für die Info. Dann werden die vom SC wohl nicht passen. Hatte ich ja fast schon vermutet.

    Es funktioniert - also fummel nicht dran rum.

  • Schön am Samstag meinen Zeus X erhalten....gewickelt und? Ausgelaufen.....die "Schweine" haben den O-Ring in der Base zum Tankglas vergessen °_°

    Hoffentlich ist Ersatz im Zubehör enthalten.

    :knarre2:

  • Hallo.


    Hätte da mal eine Frage an die Zeus X Nutzer. Ich hab hier sowohl den Zeus 1 als auch den Zeus 2. Bin mit Beiden eigentlich sehr zufrieden... Lohnt es sich den X zu holen oder nicht, sprich, kann er irgendetwas besser wie einer der Vorgänger?


    mfg


    Mike

    ATs: LostVape Paranormal 250c - Dovpo Topside - Eleaf iStick Pico S - Smoant Cylon - Smok Mag 225 - Vgod MechPro 2 - Ehpro Armor

    VDs: Vapor Giant Extreme - V6s - Zeus 1 - Zeus 2 - Zeus X - Profile - Engine 2 - Themis Mesh - Revolver - Berserker - Nautilus 2+ 2S

  • Ahoi,


    mit 1 meinst du Singlecoil, mit 2 Dualcoil?


    Ich habe dann neben dem X noch den 2 und ja, der X schmeckt mir besser, gefällt mir besser, liegt besser im Mund. Seit dem X bei mir eingezogen ist, ist der Dual das Stiefkind und liegt im Bunker.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"



    Einmal editiert, zuletzt von Sp@rrow () aus folgendem Grund: Edit: Mit schmeckt mir besser meine ich, der ist verdammt nah an meinen Tröpflern, Apocalypse, Bonza 1.5 und Peerless dran.

  • Hi Sp@rrow,


    ja mit 1 mein ich single mit 2 dual.

    Verdammt... das heißt ich muss mir den X auch noch holen.


    Na wenigstens kann ich dann sagen "Ja Maus,weißt eh, der fehlt sonst in der Sammlung" :zaehne:


    mfg


    Mike

    ATs: LostVape Paranormal 250c - Dovpo Topside - Eleaf iStick Pico S - Smoant Cylon - Smok Mag 225 - Vgod MechPro 2 - Ehpro Armor

    VDs: Vapor Giant Extreme - V6s - Zeus 1 - Zeus 2 - Zeus X - Profile - Engine 2 - Themis Mesh - Revolver - Berserker - Nautilus 2+ 2S

  • Lohnt es sich den X zu holen

    Ja, eindeutig, es lohnt sich, weil das, meiner Meinung nach, der beste Zeus ist, den GeekVape gebaut hat.

    Er ist absolut leicht zu handhaben und der Geschmack ist einfach sehr gut.


    Was mir aber immer wieder auffällt ist, das da extrem wenig Blasen auf steigen und das muss der Bauweise

    geschuldet sein, denn Nachflussprobleme habe ich keine.


    Ein echtes Arbeitstier, zuverlässig, leicht zu wickeln aber eben auch sehr durstig.

    Gut Dampf :dampf:
    LG


  • Mein zeus X flutet jedes Mal das Deck. Egal was ich mache, es läuft nur so aus der airflow und aus dem 810er heraus....


    Ich habe wirklich alles probiert. Mehr Watte, Hohe coils, niedrige coild, seiten dünn damit die Watte nicht die chamber berührt...keine Chance. Das Ding flutet sofort... Schade, denn geschmacklich ist er 1a :(

  • Ich habe wirklich alles probiert

    Oh Mann, verstehe ich echt auch nicht.

    Denn wenn Du genug Watte drin hast, dann dürfte das eigentlich nicht passieren.

    D.h., auf gar keinen Fall mit der Watte sparen und nicht bis auf den Boden verlegen,

    sonst läuft man Gefahr das er kokelt.

    Gut Dampf :dampf:
    LG


  • Was ich nicht begreife ist, das der Zeus X so wenig bis kaum Blasen aufsteigen lässt.

    Nachflussprobleme habe ich keine und vielleicht hat ja irgenjemand eine Erklräung dafür.

    Gut Dampf :dampf:
    LG


  • Oh Mann, verstehe ich echt auch nicht.

    Denn wenn Du genug Watte drin hast, dann dürfte das eigentlich nicht passieren.

    D.h., auf gar keinen Fall mit der Watte sparen und nicht bis auf den Boden verlegen,

    sonst läuft man Gefahr das er kokelt.

    Ja mehr Watte geht wirklich nicht mehr...


    Ich habe gelesen, dass an den Seiten die Watte nicht zu weit raus ragen soll, weil das liquid sonst den chimney hoch gedrückt wird. Aber das beißt sich halt auch mit der Aussage, dass man viel Watte nehmen soll...selbst das habe ich versucht. Also die Watte oben ein wenig ausgedünnt, unten aber die volle Menge drin gelassen und sogar die letzten Löcher mit weiteren kleinen Watte Stückchen zugestopft. Da muss irgendwo anders das liquid austreten...


    Ich werde nachher noch Mal alle o-ringe tauschen. Allerdings sehen die alle top aus!

  • weil das liquid sonst den chimney hoch gedrückt wird

    Guter ansatz, dass könnte durchaus möglich sein, weil

    Sitzt der chimney adapter bei euch fest im chimney

    der Adapter durchaus fest in der oberen Glocke.

    Der hat ja auch einen extra O-Ring und der muss ja für irgendetwas gut sein.

    Gut Dampf :dampf:
    LG


  • So, meiner ist nun auch eingetrudelt. Und zumindest das mit der Wattemenge kann ich erstmal bestätigen:


    D.h., auf gar keinen Fall mit der Watte sparen...


    Hatte erst bisschen wenig drin, bzw. stark ausgedünnt (Muji), wie ich es bisher von meinen anderen Verdampfern so gewöhnt war. Hat mich auch gleich nach dem ersten Nachfüllen angespuckt. Die Coils hatte ich ziemlich tief eingebaut, geschmacklich eher ein bisschen flach und Dampfentwicklung auch nicht sooo der Knaller, wie ich erwartet hätte.


    Nochmal aufgemacht, Coils bisschen höher, neue Watte etwas länger gelassen (stößt am Boden auf - gekokelt hat bis jetzt nichts) und nur aufgepuschelt, kaum ausgedünnt. Jetzt ist er trocken nach dem Befüllen, Nachfluss passt, die Bläschen steigen auf einer Seite klein und regelmäßig auf, wie Perlen auf einer Schnur. Der Geschmack scheint mir jetzt etwas intensiver, habe jetzt aber auch ein anderes Liquid (Wassermelone mit Kühlung) drin - der erste Versuch war mit Butterscotch + Vanille. Könnte mir vorstellen, dass dieser VD eher für fruchtige Aromen taugt nach meinem jetzigen Eindruck. Zumindest habe ich nicht das Gefühl von "dichtem, cremigem Dampf". Verstellungen der Airflow haben bis jetzt auch nicht das ultimative Aha-Erlebnis gebracht.


    Grundsätzlich ist mein erster Eindruck aber nicht schlecht. Ist halt kein Aromamizer, aber dafür würde ich ihn dank Top Airflow eher meiner Jackentasche für unterwegs anvertrauen. Und er deckt den Nikotinbedarf definitiv schneller als der Zeus Single Coil. Geht ganz schön was durch, gut für kurze Pausen zwischendurch. Und ich habe ja erst ein paar Tanks durch, da gibts bestimmt noch was zu justieren bei den nächsten Wicklungen. Große Probleme hat er mir bis jetzt in den ersten Stunden jedenfalls nicht bereitet, die Melone schmeckt jetzt ganz gut und mein Nikotinbedarf ist für die nächsten zwei Stunden wohl erstmal gedeckt. :blink:


    Hier noch Bilder von der aktuellen Höhe der Wicklungen (0,5 mm Edelstahl auf 3 mm ID) und Länge der Watte:


    Es funktioniert - also fummel nicht dran rum.

    Einmal editiert, zuletzt von Motorhead ()

  • So, mein Zeus X ist dann gestern auch von Cigabuy eingetroffen (war irgendwann mal im Angebot) und nachdem die Kinder gestern Abend im Bett waren konnte ich ihn auch mal in Betrieb nehmen.

    Hat glaub etwas über 30 Minuten gedauert, btw, die Beinchen der Coils kann man auch am Kamin messen, die Nut im Kamin für die Haltenasen endet ziemlich genau auf der Höhe der Unterseite der Coilaufnahme.

    Also mit den beiliegenden Coils und der Watte gewickelt, erstes Problem, beim Ausglühen fällt der Widerstand mal kurz unter 0,1 Ohm da mag das Coil Master Tab Mini nicht mehr. :( Okay, Glück im Unglück, der AT macht das noch mit. Die Coils zu platzieren war etwas frickelig aber auch okay.

    Von der Watte weiß ich nicht was ich halten soll, aber sie funktioniert wohl. Schön ausdünnen und in die Taschen stopfen... hui, etwas knapp gemessen, geht sich gerade so aus. Enge Sache auch nach dem Ausdünnen.

    Gut, Tank drauf (gut dass ich schon gelesen hatte dass sich der untere Dichtungsring gerne mal verselbstständigt, der fällt leicht raus... vielleicht ist das aber auch dazu da dass man das Teil beim Ausglühen nicht mitgrillt), Suppe rein, 50 Watt vorsichtig starten...

    Geschmacklich okay, da ist noch Luft nach oben... wird etwas warm nach 3-4 Zügen... alter Schwede... verdammt, ich muss erstmal meine Socken suchen... die hat es mir nämlich gerade mal ausgezogen da ich mit den 3mg sonst auf Single Coils unterwegs bin... Und woher kommt eigentlich der plötzliche Nebel auf der Terrasse?!?


    Tank war dann noch ca halb voll, heute Morgen auf Grund so mancher Horrostories besorgt geschaut... sieht gut aus.

    Vor der Arbeit nochmal kurz dampfen... jup läuft... Die Angst vor Dry Hits nimmt vorsichtig ab... mal schauen. Etwas lauter als erwartet ist er ja, mit Airflow ganz offen, auf der anderen Seite habe ich bis jetzt meist nur RDAs gehabt. Hitzeentwicklung ging heute morgen... Ich denke ich werde die Coils trotzdem mal irgendwann tauschen, vielleicht durch 0,4 Edelstahl, keine Ahnung mal schauen (sind Tri Core NI80 Fused Claptons mit 6 Windungen, mehr hab ich gerade nicht im Kopf).


    Alles in allem schickes Teil, werde ich mal weiter testen. Ach ja, ich hab bei meinem gerade das Ultem Drip Tip drauf.


    Kurzfassung:


    Pro:

    - Lieferumfang gut, Watte, Coils, Dichtungen, Drip Tip

    - Gute Optik, saubere Verarbeitung

    - schön offener Zug

    - für mich guter Geschmack, aber da müsste noch was gehen

    - Schraubdeckel!


    Cons:

    - flüchtende Dichtung

    - für normale Knipex Seitenschneider ist der Raum unter den Coils etwas eng, habe es nach dem ersten Versuch nicht weiter probiert

    - pfeift in manchen Airflow Positionen gehörig

    - ach ja, die Befüllöffnung könnte einen Ticken größer sein, geht aber auch so


    Andere Sachen sind zwar vorhanden, aber nicht wirklich ein Vor oder Nachteil sondern persönliche Vorlieben (siehe Ultem Drip Tip).

    Einmal editiert, zuletzt von DeadPossum ()

  • die Befüllöffnung könnte einen Ticken größer sein

    Danke für Deinen Bericht.

    Was die Befüllöffnung betrifft, da ist doch umlaufend eine Wanne, in der sich das Liquid beim Überlauf sammelt

    und insofern ist es egal ob Du die Öffnungen triffst oder nicht, Du kannst das auch über die Ränder einfließen lassen.


    Ich habe gestern mal eine Single-Coil-Wicklung mit 3,5mm Durchmesser und Tsuka-Wire gemacht. Natürlich kannman

    bei der Coil-Größe auch viel Watte verbauen.

    Was soll ich sagen, meine Beobachtung ist, das der Nachfluss besser ist, der Geschmack fast so gut wie bei

    einer Dual-Coil.

    Ich bleibe erst einmal dabei, weil mir der Zeus X so bessere Dienste leistet und nicht so zickig ist.

    Gut Dampf :dampf:
    LG


  • Bin jezt so bei +-60 Watt rausgekommen, seit der zweiten halbe Tankfüllung hab leider auch ich Liquid ab und zu am Mund und Mundstück... ist auf jeden Fall ein 1a Nebelwerfer :P und entgegen der Single Coils die ich bis jetzt hatte säuft er wie ein Loch.

    Alles in allem trotzdem bis jetzt ein sehr netter/guter Tank mit lecker Dampf.

  • Ich glaube, beim Zeus X sitzt die „Zicke“ vorm Verdampfer. Der ist noch einfacher als der Dual und der ist doch schon Idiotensicher.


    Das die Wattemenge stimmen sollte und man weiß wohin die Coil sollte, setze ich beim Selbstwickeln mal voraus.

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"