Joyetech Cubis Pro Max neue Innovation? Kein Selbstwickler, kein Fertigcoiler!

  • Hallo Dampfer icke mal wieder :thumbsup::


    Neues Forum :lol:, neuer Verdampfer in da House! :dampf:


    Bin ja immer für neue Sachen zu haben, der Eine oder Andere oder auch die Eine oder die Andere, oder oder oder kennt das ja, ach was bin ich heute fast Gendergerecht! :zaehne:


    Habe mir vor ein paar Tagen den Cubis Pro Max zugelegt.

    So sieht dat Dingens (der Gerät) aus:



    Sodele, losgelegt:

    Es ist kein direkter Sellbstwickler aber auch kein Fertigcoiler! Wie geht das:?:

    Fotos von der Verpackung und vom Auspacken erspare ich mir und euch. Es kam mit:

    Der Verdampfer, ein Haufen Anleitungen, ein Ersatzteiltütchen. Jetzt das Besondere, unteren Ring abschrauben

    und dann kann man am Pluspol die untere Base herausziehen.

    Diese ist aus Keramik oder aus einem hitzebeständigen Kunststoff und hat eine Vertiefung in der Mitte, dort kommt Watte rein, die muss man von Zeit zu Zeit austauschen. (Auslieferungszustand alles fertig bewattet)

    (sorry benutzt!)


    Das Ganze wird dann wieder zusammengesteckt wobei man gut einen kleinen Nippel sieht, der muss am Tank in die Nut. (Sie müssen nur den Nippel...........) Am Tank ist dann ein Heizelement angebracht, Joyetech nennt das Filmheater. Dieser Heizfilm besteht aus Kanthal A1 und hat 0.25 Ohm, wird angeschraubt.

    Soll lt. Joyetech eine Haltbarkeit von ca. 3 Monaten haben bei ca. 800 Zügen am Tag. (ein Ersatz wird mitgeliefert) Der Leistungsbereich soll zw. 35 u. 40 Watt liegen, mir passt 42 Watt am Besten (Sweetspot<3)

    Der Heizfilm soll auch nicht verkrusten und man muss ihn nicht unbedingt ausglühen, geht aber, wenn auch umständlich. (Tank muss auseinandergebaut werden).


    Ihr seht also, kein reiner Selbstwickler und auch kein reiner Fertigcoiler:!:

    Ein sogenannter "Watteaustauschtank" :lol_klopp:


    Der Tank hat eine Top- Airflow und ist Direkt zu Lunge ausgelegt (kein komplettes Open Draw) Es geht auch bedingt Mund zu Lunge (für MTLer, bitte probieren obs euch passt).

    Und jetzt das Wichtigste (für mich jedenfalls) der Geschmack. Da war ich sehr sehr erstaunt, hält locker mit Selbstwicklern mit, Yummy :jaajaa:

    Vorher aber den Tank befüllen von Oben.

    Finde den Tank eine neue Innovation, ist auch sehr gut für Anfänger geeignet.


    Wo viel Licht ist, ist aber auch Schatten:


    Pro

    überwiegend einfach zu Händeln,

    sehr guter Geschmack,

    auslaufsicher auch beim Liegen dank Top Airflow,

    günstig in der Anschaffung (habe 26,90 € bezahlt).

    Die Heizelemente (Filmheater) günstig im Nachkauf (3 Stück so ca. 6,-€)

    Preise vom Offliner, Online evtl. günstiger.


    Cons

    bei leicht geschlossener bis geschlossener Airflow sehr lautes Zuggeräusch kein direktes Pfeifen, eher so Darth Vader mässig:!:

    Ausglühen des Heizelements eher etwas umständlich.


    Driptip ist ein 510er, hier mal farbliche Variante:



    Ach so die Maße:

    Keine genauen Milimeterangaben, zur Box hin 25er, Oben dann 28er.


    Vielen Dank fürs reinschauen, ein schönes Rest WE, man liest sich :!:

    11 Mal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • HAKI

    Hat den Titel des Themas von „Joyetech Cubis Pro Max Neue Innovation? Kein Selbstwicklwer, kein Fertigcoiler!“ zu „Joyetech Cubis Pro Max neue Innovation? Kein Selbstwickler, kein Fertigcoiler!“ geändert.
  • Auf jeden Fall interessantes Konstrukt:ja:Bin mir nicht mehr sicher, aber gab es so etwas ähnliches nicht schon mit einem Heizelement?:blink:

    Ruhig und ausgeglichen...:kopklopf:

  • ja, ähnlich von Joyetech Keramikplatten Rift Core Duo geschmacklich um Längen schlechter und sehr teuer, dafür haltbarer ang. 800000 bis 1 Millionen Züge.

    Einmal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Danke, Haki:give5: Joh, hat mich mein altes Hirn doch nicht im Stich gelassen:jaajaa: Auf jeden Fall interessant für Anfänger und Fortgeschrittene, die ein wenig „basteln“ wollen und keine Lust auf Drahtgeklöppel haben:klatsch: Wäre interessant zu wissen, wie sich das Heizelement im Härtetest als Alltagsdampfe schlägt:zocken:

    Ruhig und ausgeglichen...:kopklopf:

  • Habe den jetzt 4 Tage mit Südskram gedampft (Ah, erste Langzeitstudie! :lol_klopp:), am Heizelement keinerlei Verkrustungen oder sonstiges!

  • Habe den Cubis Max jetzt auch 2 Tage im Gebrauch und bin davon sehr angetan. Schmeckt ungewohnt gut für einen „Cubis“, sogar ganz ausgezeichnet und das mit einer Airflow von oben. Darf bleiben!

    Keine Pyro´s mehr seit 15.07.2016. Ich vergebe kein Dislike, ich hab´ nur dicke Finger und bin alt.



    Viele Grüße
    Holger

  • Wo findet man den denn zur Zeit in Deutschland/EU, oder kommen Eure aus China?

    Ich bin großer Flash-e-Vapor Fan und dampfe am Liebsten auf Backe mit 1.25 - 2.0 PhG.

    1 PhG (PhilGood) = 8 Watt. Für das seltenere DL-Dampfen erfreue ich mich am Taifun GT IV.

    Bevorzugte AT: Dicodes Dani Box, Minikin 2 & Colossal von Asmodus, DotSquonk von dotMod.

  • Han ihn beim Steam Store hier in Berlin gekauft, allerdings musst du mal Online schauen wieviele noch da sind.

  • Ich beobachte das hier mal.


    Wie sieht es denn mit der Ersatzteilversorgung aus? Also was sind die Verscheißteile? Das Heizsieb scheint ja ne Weile zu halten. Was ist mit der Watte?


    Fragen über Fragen :D

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Also das Heizsieb gibt es auch zum Nachkaufen (hier z.B. 5Stk. à 5,90€; allerdings momentan ausverkauft):

    https://www.steam-store.de/joyetech-ncfilm-heater

    Die Watte sollte man sich ja theoretisch recht einfach zuschneiden können anhand der vorgefertigten Pads, die dabei sind.

    Habe mir das allerdings auch nur mal in diesem Video hier angeschaut:

    Die Watte verlegt er so ca. bei Minute 10


    "I'm just gonna stay angry, I find that relaxes me"

    Einmal editiert, zuletzt von knecht ()

  • Hört sich interessant an...


    (Ich finde in der WSC App kein "Thread abonnieren", deshalb mache ich so ein Lesezeichen, sorry fürs offtopic)

    footer1492292365_17151.png

  • Wenn die Watte aufgebraucht ist, nehme ich die guten alten Muji Pads.

    Keine Pyro´s mehr seit 15.07.2016. Ich vergebe kein Dislike, ich hab´ nur dicke Finger und bin alt.



    Viele Grüße
    Holger

  • Hab das Teil auch seit heute Nachmittag bei mir stehen. aktuell auf einer Aegis Legend bei 50W mit selbstangerührtem Cola-Liquis @3mg/ml.


    Technisch ist das Teil top! Das Konzept ist innovativ und gut durchdacht.


    Aber:

    • Das Drip-Tip gefällt überhaupt nicht, ist ein ziemlich billiges, werde ich noch austauschen.
    • spritz aktuell ein bisschen, werde es später mal mit etwas mehr Watte versuchen.
    • Geschmaklich für mich irgendwie nicht der Hit. Mein Cola-Liquid kommt nicht wirklich gut rüber. Werde beim Wattewechsel auch mal das Liquid wechseln.


    Mal gucken, wie sich das mit dem Teil weiterentwickelt. Die Handhabung ist jedenfalls supereinfach, ideal für unterwegs. Werde berichten, wie es sich geschmacklich weiter erntwickelt.


    Honi soit qui mal y pense!

  • Watte nehme ich die, die gerade da ist z. Zt. Dr. Coil ruhig etwas mehr rein. Geschmacklich finde ich den sehr gut. (Hält locker mit meinen Top Verdampfern mit!).

    Bei fast geschlossener Airflow ist auch das Geräusch weg und erst sehr restriktiv DTL fast schon als MTL zu grbrauchen.

    2 Mal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Leider für 3.5 mm und etwas größer, ansonsten etwas wegschneiden. Bei kleineren Coils reicht einer in der Mitte geteilt (längsrichtung) für zwei Coils.


    Bei diesem Gerät hier leg ich sie einfach in die Vertiefung und schneide am Ende ab.

    Einmal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Habe ihn seit ein paar Wochen auch (bestellt bei fasttech, Lieferzeit 10 Tage, mit grünem Zollbefreiungsbepperle).


    Erster Eindruck: hochwertige, solide Materialien, robuste Verarbeitung.


    Geschmack: Goil. Ich musste sofort an den Nebelkrähe-Blogeintrag denken, der besagt, daß die Sahnigkeit von Süßigkeiten Liquids durch den Cubis Max hervorgehoben wird. Im Umkehrschluss ist es bei mir auch so, daß Fruchtsäurigkeit, bspw. von Tropenhazard, also der säuerliche Fruchtabgang, mit dem Cubis Max ein bisschen vorschnell weggerundet wird. Aber ich bin mit meinen Experimenten diesbezüglich ja auch noch lange nicht am Ende angelangt. ;-))


    Handhabung: Supereasy. Neuer Plan: den Cubis Max inkl. Ultex T80 einem Nochraucher-Kumpel zwecks Missionierungsversuch zum Geburtstag zu schenken.


    Habe ziemlich schnell drüber nachgedacht, mir noch weitere Cubis Max in anderen Farben dazuzuholen. Selbstbeherrschung/HWV kann sehr anstrengend sein. :pfeiff:


    Ein paar kleine schwarze Krümel vom Heizelement habe ich auf der Zunge gehabt (kein Wunder bei Süsskram à la Bozz Pure No Limits in Dauernuckelei). Habe das Heizelement mit nem Taschentuch abgerubbelt und das war alles, was nötig war.

    Einmal editiert, zuletzt von MataHari () aus folgendem Grund: Nachtrag!

  • Geht garantiert in die Hose, jemandem der noch raucht ein Dampfgerät sprich E-Zigarette zum Geburtstag zu schenken. Sorry für den OT. Schenk ihm lieber einen Gutschein für sowas und geh mit ihm in einen Laden, denn du (auch wenn du Ahnung haben solltest) weisst nie wie der Kumpel dampfen würde, wenn er es denn überhaupt möchte. ;-)


    OT Ende

  • Hi Haki,


    das kannst du nicht wissen, aber:

    mein Nochraucher-Kumpel hat schonmal eine Weile gedampft, hat es aber wieder aufgegeben, weil er so einen komischen, unbefriedigenden Billig-Stick erwischt hat, in dem das Aroma auch noch eklig war und das einfüllen kompliziert + mit Sauerei verbunden. Abbrecher-Stories wie diese gibt es leider viele, allein in meinem Freundeskreis habe ich 4 Leute gehabt, denen es genau so ergangen ist (das liegenbleibende Marktpotential ist beträchtlich, rechnet man das mal hoch!).

    An meinen Verdampfern hab ich ihn schon probieren lassen und er meinte, es schmeckt ihm sehr gut. Er ist Shisha-Nutzer und er meint, er könnte sich das als Shisha-Ersatz für Zuhause vorm Fernseher gut vorstellen.

    Er war auch voll erstaunt, was für Dampfwolken ich mit meinen Verdampfern erziele. Er meinte, so wär das in seiner Dampferhase damals überhaupt nicht gewesen. Er gibt pro Monat über 100 Euro für Tabakprodukte aus, was ihn natürlich wurmt*.

    Letztes Jahr wollte er sogar auf eigene Faust zur Dampfermesse in FFM, aber es hat leider terminlich nicht geklappt.


    Ich möchte ihn zunächst mal einladen, mich zu einem Offliner zu begleiten, damit er dort möglicherweise Tabakaromen identifizieren kann, die er mag. Da er gerade ein bisschen klamm* ist, dacht ich mir: als Geburtstagsgeschenk ist mal wenigstens EIN vernünftiger Verdampfer + Akkuträger im Leben eine Mindestmaßnahme, auch wenn er vielleicht nicht dabei bleiben sollte.

    Ein Versuch ist es mir definitiv Wert.


    Im Rückblick muss ich sagen: hätte ich damals mit nem Cubis Max + Ultex T80 angefangen zu dampfen, wäre mir viel Ärger und Enttäuschung UND Gesundheit + Geld erspart geblieben.


    OT auch Ende. ;-))



    Zurück zum Thema:


    Habe heute meinen Cubis Max mit Taschentuchlagen statt Wattepads bestückt. Funktioniert. Geschmacklich kein Unterschied zur Watte. :happy2:

  • Hm, frag ihn lieber trotzdem vorher, ob er sich das als Geschenk vorstellen kann MataHari . Oder lass ihn mal an Deinem Cubis Max saugen. Wenn es ihm zusagt sproicht nichts dagegen.

    Und für den Einstieg ins DTL ist der Verdampfer echt super. Man kann nicht viel falsch machen. Und ich glaube das Teil hält ewig. Einzig die Watte muss ab und an ausgetauscht werden.


    Was mir übrigens noch aufgefallen ist. Ich hatte jetzt zweimal einen leichten Dryhit. Danach musste ich jedesmal sofort die Watte wechseln weil es sonst nur noch kokelig schmeckt. In der Beziehung scheint der Cubis recht intolerant zu sein.

    Honi soit qui mal y pense!

  • Ich kann mich an ein Youtube Video von einem englischsprachigen Nutzer erinnern, der von ähnlichen Dry Hit Problemen berichtete.

    Weiß aber seinen Namen nicht mehr. Bisher hatte ich keine Dry Hits mit dem Cubis Max. Ob es bei höheren Viskositäten der Base zu Nachflussproblemen kommen kann, hab ich noch nicht ausprobiert (nutzte bisher 50/50 & 70/30 im Cubis Max).


    Was ich damit allerdings schon erlebt habe, sind metallische Nachgeschmäcker + Geschmackseinbrüche bei steigenden Wattzahlen.




    PS: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Und selbst wenn hier alle schreiben würden, ich soll's nicht machen, würd ich's trotzdem tun.

    Mit mansplaining und unerbetenen Anweisungen von mir unbekannten Personen kann ich übrigens auch eher wenig anfangen.

    Ich werde offtopics zu meinen postings in Zukunft nur noch, wenn überhaupt, beantworten, wenn sie per PN an mich gesendet werden.


    Peace & out.

  • Mansplaining?

    Versteh ich nicht. Wenn man in einem Diskussionsforum etwas postet, egal ob nun OT oder nicht, wird das halt disikutiert.

    Ich muss zugeben, "Mansplaining" musste ich erst mal bei Wikipedia nachschlagen. Wer war denn herablassend zu Dir?

    Honi soit qui mal y pense!