Anfänger sucht MTL Gerät für seine Freundin :)

  • Hallo zusammen,


    ich bin selber noch Anfänger und gerade dabei einiges im DL Bereich auszutesten. Ich bin der Meinung, dass ich das richtige für mich gefunden habe. Jetzt würde ich gerne noch das passende für meine Freundin finden.


    Ihr habe ich für den Anfang eine Innokin Endura T18II v2 besorgt. Leider hat sie nach einigen Tagen wieder zur Zigarette gegriffen. Habe sie auch an meinen Geräten mit mehr Power ziehen lassen. Das ist auch nichts für sie, da sie da immer sofort hustet und DL wohl keine alternative ist.


    Jetzt zu meiner Frage. Könnt Ihr eine gute MTL Kombination empfehlen mit mehr Power als die Innokin Endura T18II v2? Am besten etwas kleines, aber nicht in "Stabform" mit höherer Leistung? Vielleicht einen entsprechenden Akkuträger mit MTL Fertigcoilverdampfer und einmal einen MTL wo man die Coil selber einbauen kann.


    Vielen Dank im voraus.


    LG Angelo

  • Ich hatte zu Beginn auch die Endura T18 II und habe mir als Folgeverdampfer das Aspire Zelos Kit mit Nautilus 2 geholt. Damit war/bin ich super zufrieden. Vielleicht wäre das etwas für deine Freundin.

  • Ich hatte zu Beginn auch die Endura T18 II und habe mir als Folgeverdampfer das Aspire Zelos Kit mit Nautilus 2 geholt. Damit war/bin ich super zufrieden. Vielleicht wäre das etwas für deine Freundin.

    Danke, die Kombi ist mir auch schon mal unter die Augen gekommen:) Zumindest der Nautilus 2 ist wohl in der engeren Wahl. Den Akkuträger müsste ich mir dann wohl mal gemeinsam mit meiner Freundin anschauen. Da ist sie sehr wählerisch was die Größe, Handlichkeit und Form angeht.

    Ich sammle mal weitere Vorschläge, damit sich der Gang in den Shop mal lohnt. Glaube nicht, dass ich alles im Netzt bestellen sollte. Zumindest den Akkuträger muss sie auch gesehen haben :)

  • Das Problem ist oft, das selbst die einfachsten geräte im Vergleich zum rauchen zu kompliziert sind.


    Die Blu ist das einfachste Gerät. Sie ist klein. Man muss auf keine Knöpfe drücken - sie hat eine Zugautomatik. man muss nicht mit Liquids rum panschen - man steckt einfach nur den Pod drauf und fertig. Man kann sie genau so nutzen wie eine Zigarette. Sie läuft auch nicht aus und man muss daraufachten wie man sie transportiert. Einfacher geht es nicht.


    Für und Hobbydampfer ist sie ein Witz und völlig uncool aber sie funktioniert perfekt. Umsteiger husten immer am Anfang weil die Lunge die andere Konsistenz des Qualms gewohnt ist aber das gibt sich sehr schnell.


    Nachtrag:

    Es gibt zur zeit ein Aktion, wenn man sich eine kauft und sich online anmeldet bekommt man zwei Pods gratis.

    Einmal editiert, zuletzt von Lesitzki () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Das Problem hatte/habe ich auch leider mit meiner Frau. Da hilft eigentlich nur das Ausprobieren verschiedener Geräte und genug Nikotin im Liquid.


    Beim Nautilus würde ich mir an eurer Stelle beide Versionen anschauen. Ich muss gestehen, ich finde den Nautilus 2 vom Aussehen aus schöner, aber vom Geschmack her würde ich auch heute noch lieber einen Nautilus1 kaufen. Einsteigern in meiner Nähe, die gerne MTL dampfen wollen rate ich auch wirklich direkt dazu.


    Was eventuell auch nicht schlecht ist sind die Lostvape Orion DNA. Das war der erste Verdampfer, den sich meine Frau wirklich ans Herz geschlossen hat. Definitiv mal probieren! Ich habe auch immer eine LostVape Orion DNA bei mir. Wenn mein Verdampfer gerade nicht will oder ich schnell einen Nikotin Shot brauche greife ich dazu.


    Ansonsten sollten so kleine Pods nicht in Frage kommen. Bis auf den Yihi haben die anderen eher weniger Leistung.


    Du hast zwar geschrieben, dass du ein Anfänger bist, aber wenn du dich eventuell mal ans selber Wickeln wagst könntest du auch mal über den Tellerrand schauen mit den Kayfuns (Kayfun Prime oder Kayfun Lite). Das solltet ihr aber wirklich mal beim Offi gesehen/getestet haben. Kostet um einiges mehr als die beiden anderen Geräte.

  • WoW :grosseaugen: So schnell, so viele Anregungen und Tipps. Danke schonmal. Alles wird jetzt erstmal gesammelt und sortiert.

    pasa24 : ich bin schon am üben was wickeln angeht bzw. ich verlege die Watte selber bei vorgefertigten Wickelungen. Eine Coil selber wickeln habe ich mir noch nicht zugetraut.

  • Alles ruhig angehen, es kommt schon mit der Zeit. Meine Claptons oder Aliens wickel ich auch nicht selber. In meinen Kayfuns allerdings benutze ich nur einfachen Draht. Oft braucht es gar nicht mehr. :)

  • Eine Coil aus Draht zu wickeln ist eigentlich nicht schwer. Bei den meisten VDs ist eher die Watteverlegung das anspruchsvollere. Wenn überhaupt,das kommt auch bisschen auf den VD an.

    Als Mtl VD fallen mir für kleines Geld in China der Dvarw mtl ein.

    https://www.2fdeal.com/dvarw-m…zer-5ml-silver_p5474.html

    Der Flash e vapor entweder Original (würde ich dann aber eher vorher testen) oder billiger als Clone (evt als Test) in China, hier am ehesten der YFTK

    https://m.fasttech.com/product…-5-styled-rta-rebuildable

    Solange deine Freundin noch nicht weiß, ob sie wirklich umsteigt, würde ich noch nix teures kaufen und vielleicht auch eher zunächst einen Fertigcoiler.

    Einmal editiert, zuletzt von Quinox ()

  • Die Blu ist das einfachste Gerät

    Mit der Blu habe ich angefangen mir das Rauchen abzugewöhnen und es hat geklappt:klatsch:. Für den Anfang ein super Dingen aber auf dauer zu schwach. 4 Monate problemlos, danach kam immer mal wieder der Gedanke an die doofen Stängel. Habe dann zuhause von meinem Mann den Taifun GTII Air genutzt und jetzt dampfe ich Ihn Dauerhaft und habe kein verlangen nach den doofen Stängel. Für den Anfang ist die Blu echt super :doublethumbsup:

    ♥♥♥ Genieße den Augenblick ♥♥♥ ..... ♥♥♥ denn der Augenblick ist dein Leben ♥♥♥

  • Für den Anfang ist die Blu echt super :doublethumbsup:

    Man kauft sich ja kein Haus wo man die nächsten 50 Jahre drin wohnen muss. Die Blu soll am Anfang helfen von Kippe weg zu kommen. Nach drei oder vier Monaten werden die Karten neu gemischt. Ein Schritt nach den anderen.


    Ich habe mit einer JustFog angefangen und habe drei Wochen später mit den Selbst wickeln angefangen. Hatte aber immer die JustFog als sicheren Rettungsanker. Hätte ich sofort mit dem Selbstwicken angefangen dann würde ich jetzt eine Kippe nach der anderen qualmen.

  • Mir fällt zu der gegebenen Situation nur ein, was ich anfangs nicht empfehlen würde.

    Siren2 (und möglicherweise der ähnlich aufgebaute Ares). Der Eimer gefällt mir zwar, aber er hat einen Flash, der mich gerne mal zum Husten bringt, obwohl ich mit den selben 3ml/mg ohne weiteres DL bis 60W vertrage.


    Den Kayfun Prime kann man sehr milde wickeln (Coil fast auf Kurzschluß über den Luftlöchern plazieren). Aber der ist ein bischen zu teuer, falls der nachher doch nur die Vitrine dekoriert.

    Gruß, Harvey56


    Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

  • Die Blu soll am Anfang helfen von Kippe weg zu kommen

    hat auch echt geholfen, im moment ist Sie bei meiner Tochter in beschlag:zaehne:gucken ob es da auch hilft

    jetzt Wickel ich ja auch den Taifun selber, ich find es gut :doublethumbsup:


    Dampf halt nicht soviel, somit muss ich nicht Dauerwickeln:lol::lol::lol::lol::lol:

    ♥♥♥ Genieße den Augenblick ♥♥♥ ..... ♥♥♥ denn der Augenblick ist dein Leben ♥♥♥

  • kann das Lynden Play empfehlen


    sehr einfach zu befüllen


    guter Geschmack......klein


    kann man auch die Nautiluscoils nutzen......ich find aber die original Lynden Ciols

    geschmacklich besser.

  • Danke, das Gerät hat ein Bekannter. Der ist auch in der engeren Auswahl. Bin mir aber nicht sicher, ob die Power ausreichend ist.

  • Am Rande: Statt Vollzitate zu verwenden kannst Du jemanden ansprechen, in dem du einen Klammeraffen vor den Namen setzt.

    Die/der/das bekommt dann eine Nachricht, so wie Du jetzt anghar .

    Gruß, Harvey56


    Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

  • beim Play gibt es 3 Leistungsstufen


    dampfe meist auf der mittleren


    ob 0,7 oder 1,8 Ohm Coil


    dampfe seit 7 jahren.....find das ausreichend (für mich)


    vielleicht kann sie ja mal bei deinem Bekannten probieren

    Einmal editiert, zuletzt von engel 4 ()

  • Nach euren Anregungen und Tipps habe ich aktuell folgende Kombinationen/Verdampfer im Sinn. Um es nicht zu sehr ausarten zu lassen, habe ich erstmal nur Fertigverdampfer in die Auswahl mit aufgenommen. Stelle die aufgezählten meiner Freundin mal vor und die soll dann entscheiden.


    - Aspire Zelos Kit mit Nautilus V2


    - Innokin Kroma-A Zenith Kit


    alternativ habe ich mir überlegt als Akkuträger den Pico 25 zu besorgen und einen der v. g. Verdampfern. Ich bevorzuge eher Akkuträger mit wechselbaren Akku. Falls meine Freundin kein Interesse mehr hat oder ihr auch diese Kombos nicht gefallen, hätte ich wenigstens noch ein Ersatz für unterwegs und das Geld ist nicht ganz verschwendet :)

    Macht es überhaupt Sinn die Pico 25 mit den Verdampfern zu kombinieren bzw. spricht etwas dagegen woran ich gerade nicht denke?

    Hab auch gerade nochmal das Thema bei meiner Freundin angesprochen... Ihr fehlt das Volumen, wie sie es ausdrückt, wenn se mit der Endura T18II unterwegs ist.


  • Ihr fehlt das Volumen, wie sie es ausdrückt, wenn se mit der Endura T18II unterwegs ist.

    Das Volumen?! Meint sie die Power?! Also Throat Hit/Flash etc?! Man kann an der T18 2 3 Leistungsstufen einstellen.

    Und was für Liquids dampft sie denn?! Also PVG und wieviel Nikotin?!

    footer1555933225_19174.png

    Einmal editiert, zuletzt von Chris75 ()

  • @Chris75

    Was sie genau meint, kann ich nicht sagen. Sie spürt halt kaum was in der Lunge. Ich hab ihr die T18 von 2 auf 3 gestellt, aber ihr reicht es wohl immer noch nicht.


    An Liquid hat sie das Blackhole von Antimatter drin mit 50/50 angemischt. Nikotin ist so bei 3mg

  • 3mg ist beim Umstieg auf Backe etwas wenig. Ich hab anfangs 8-9mg gebraucht (40 "leichte" Kippen am Tag), dampfe jetzt 3-6mg (nach knapp 5 Wochen). Vielleicht reicht das Nikotin nicht, um ihren Tabakteufel zum schweigen zu bringen? Mehr Nikotin würde auch etwas mehr "kratzen".

    LG, Dany


    Backenhörnchen dampft: Aspire Tigon Kit, Uwell Whirl (auf iJust 3) (der Rest ist als Reserve eingelagert)

    footer1555846462_19170.png

    Sollte mich iwer ganz schmerzlich vermissen - mein Facebook ist im Profil verlinkt

  • Ich tippe mal, daß es zu wenig Nikotin ist. Je nachdem wie stark und wieviel sie vorher geraucht hat, sollte das Nikotin entsprechend hoch sein. Lieber mehr Nikotin am Anfang nehmen, als zu wenig. Normal starke Raucher sollten beim Umstieg auf MtL bei 12 oder 18 mg Nikotin anfangen. Bei DtL, also direkt in die Lunge, so um die 6 mg.

    footer1555933225_19174.png

  • Hmm, das könnte auch das Problem sein. Vielleicht erstmal ein neues Liquid mit höherer Nikotinstärke anmischen? Aller Anfang ist schwer... danke euch!

  • Ich kann mich da den anderen nur anschließen.

    Ich bin mtl umgestiegen und habe 12 mg Nikotin gebraucht. Das ging von selbst jetzt runter auf 8 mg, allerdings in knapp 1,5 Jahren.

    Vielleicht mal eins auf 12mg und ein Liquid ohne Nikotin, dann kann sie evt mit Verdünnen ihre Nikotin Stärke finden.

    3 mg ist für mtl gerade am Anfang viel zu wenig.


    Ups, ich war wohl zu langsam

    Einmal editiert, zuletzt von Quinox ()

  • Noch mehr Nikotin und / oder Dampf ist zwar kontraproduktiv mit der Husterei, trotzdem würde ich ebenfalls 9-12mg/ml vorschlagen.


    Wenn die Husterrei die Ursache im Hals hat muß man da wenige Tage lang durch. Je länger man parallel quarzt desto länger kann das dauern.

    Grund ist, daß die Pyros den Hals eigentlich noch mehr reizen, aber Hustenmittel beinhalten um dies zu unterdrücken.

    Gruß, Harvey56


    Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

  • Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat sie Husten nur bei DL, hat aber kein Husten bei der Endura, sondern zu wenig Flash?