CBD Liquid, welches Gerät nutzt ihr?

  • Ich habe mir am vergangenen Wochende mal ein CBD Liquid auf der Hall of Vape mitgenommen.


    Jetzt habe ich bereits einiges dazu gelesen. Was ich nicht rausgefunden habe, ist welche Geräte sich dafür besonders gut eignen.


    Könnt ihr von Erfahrungen mit euren Geräten berichten?

  • Ich habe mir auf der HoV passend zum, wie ich finde extrem guten CBD Liquid, den Lost Vape Origin mitgenommen. Datt passt wie A. auf Eimer.


    Den Namen des Liquids habe ich gearde nicht parat. Ist ein Full Spektrum (also mit Terpenen) und schmeckt

    wirklich mal nach Ganja :doublethumbsup:

    Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !

  • Ich dampfe das CBD mit 11 Watt


    Bei dem Origin Pod sind 3 Leistungsbereiche voreingestellt 11,13 & 15 Watt.

    Mit der Escribe Software kannst die Werte und den Boost aber auch deinen Wünschen anpassen.


    Aber 11 Watt passt gut.

    Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !

  • Ich habe noch eine eVic Basic 40W mit einem Eleaf GS AIR M zuhause. Das sollte ja eigentlich auch passen? Dann muss ich mir nix Neues anschaffen. :kopfkratz:

  • Die eVic Basic habe ich bis letzte Woche auch noch für CBD genommen.

    Als RTA hatte ich den UD Goblin Mini V3 drauf.


    Zum Eleaf kann ich nichts sagen da ich Selbstwickler bin.

    Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !

  • Bitte den Namen vom liquid noch nennen

    Green Mood CBD OG Kush


    Die Fullspektrum Variante welche ich auf der Messe bekommen habe kommt ca. in 14 Tagen in den Handel.


    Wenn du jetzt im Netz suchst wirst du z.Zt. (nur) die Isolated CBD Variante finden.


    Also warten oder die andere Variante bestellen.....

    Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !

  • Bei CBD ist eine ungefähre Watt von ~10 Optimal, beim TC Dampfen sollte das ganze bei ca. 150-160° C liegen da sonst das CBD "kaputt" geht und vermindert wirkt.


    Ich nutze zur Zeit eine Uwell Caliburn für mein CBD (Breathe Organics Watermelon Kush), jedoch hab ich den Verdacht das CBD-haltige Liquids die Kunststoffpods angreifen, der erste Caliburn Pod zeigt nämlich Risse und ist (da an der Seite wo der Pod zusammen gebaut ist) an den Stellen auch siffig.

  • Ich habe das Green Mood Lemon Haze 50mg hier. Die hat mir das falsche eingepackt. Wollte eigentlich mehr.


    Kann man sich damit eigentlich irgendwie überdosieren? :stop:

    Und wie viel dampft man denn da so? Ich wollte das auf der Messe fragen, aber es war so laut, dass es mir vergangen ist.

  • Von meinem 300er CBD Liquid nehme ich 2-3 Züge und empfinde einen angenehmen "Turn".


    Evtl. muss man bei einem 50er 6-7 ziehen um etwas zu merken ?.


    Solltest du in deinem Leben schon einmal das "richtige" Gras geraucht haben wirst du wissen wie, wo und was :zaehne:

    Das ist halt alles subjektiv.

    Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !

  • Prinzipiell würde mich CBD Liquid auch mal interessieren.

    Aber brauche ich da wirklich ein spezielles Setup für?

    Aktuell habe ich einen iStick Pico mit Uwell Whirl und dampfe damit so bei 20-21 Watt.

    Reicht es aus, wenn ich die Wattzahl entsprechend runterschraube oder brauche ich wirklich einen neuen Verdampfer?

    Die Coils die ich verwende haben 0,6 Ohm und 18-22W als Angabe drauf stehen?

    Stau ist nur hinten blöd, vorne gehts...


  • Wenn ich meine Vorredner richtig verstanden habe, ist ein VD wie der Whirl nicht soooo geeignet. Ich werde es heute mal bei so 10 Watt testen.

  • Steht bei den Fertigliquids drauf was die üblicherweise für eine Zusammensetzung haben? Also PG/VG/H2O/Ethanol oder sonstwas?

  • Ich habe hier jetzt ein 300er CBD Liquid. Das ist bräunlich und hat irgendwie so braune Pünktchen in der Flüssigkeit. Ist das normal?

  • Ahoi !

    Mal meine Gedanken zum Thema "Hanfdampf in allen Gassen " :
    Farbe und braune Pünktchen lassen auf mangelnde Filtration schliessen , nicht auf mangelnde Qualität .

    Wenn man selbst Grünzeug extrahiert , hat man auch Farbe und minimale Pflanzenteile/Pollen im Öl . Diese schaden aber nicht . Filterung bedeutet immer Masseverlust , den man ja gerne umgehen möchte .

    Ich dampfe Öl entsprechend verdünnt ( 66PG / 33 VG / 1 Weingeist ) meist mit Vanille oder Zimt - aromen , da diese wie beim backen , gut den Eigengeschmack überdecken , bzw gut damit harmonieren . Allerdings bevorzuge ich im Gegensatz zu vielen Vorrednernschreibern DTLzuführung ; das könnte aber auch an Gewohnheiten aus wilden Jugendtagen liegen ...


    MfG ,

    3

    Mark

    E

  • Ahoi

    Bin kein Pharmazeut , habe nur über 30 Jahre Erfahrung im Konsum ...

    Ich würde es wie bei jeder unbekannten Substanz machen : Kleinmenge testen , abwarten , wenn ok grössere Menge testen usw.


    PS : habe gerade mal meine Fläschchen angeschaut : In 3 von 4 sind Farbe + kleine Reste drin . Die sind aber alle in Ordnung !

    PS2 : Möge es helfen , oder auf ausländisch : Prosit !

    Einmal editiert, zuletzt von 3ME ()