Wie ich zum Dampfer wurde und schließlich hier gelandet bin

  • Hallo, ich heiße Nico und bin 23 Jahre alt.


    Bis zu meinem 18. Lebensjahr hatte ich nicht eine einzige Zigarette geraucht, doch aus Langeweile (in der Mittagspause) und Neugierde entwickelte sich rasch eine Leidenschaft und mindestens genauso schnell eine ernsthafte Sucht.

    Bis vor etwa 2 Monaten rauchte ich mehr als eine Schachtel pro Tag. Natürlich drehte ich sieh selbst, denn das war nicht nur günstiger, sondern auch die Qualität des Tabaks war deutlich besser. Die erste Zigarette zum morgendlichen Kaffee schmeckte am Besten, wenngleich mir auch immer ein bisschen schwummrig dabei wurde. Die Zweite steckte ich mir an, als ich mein Auto auf dem Firmenparkplatz abgestellt hatte und gerade die Tür hinter mir zugefallen war. Die Dritte folgte in der ersten Pause um 9 und in der Mittagspause rauchte ich sogar 3, sodass dabei manchmal das Essen zu kurz kam. Erst als ich anfing zu Rauchen, hatte ich das Gefühl meine Kollegen richtig kennenzulernen. Ich ließ die triste Zeit im Pausenraum hinter mir und begriff die sozialen Vorteile dieser tückischen Angewohnheit.

    Auf dem Weg nach Hause rauchte ich nochmal 2 und bis zum Abend gesellten sich im Aschenbecher, auf dem heimischen Balkon, noch der ein oder andere Stummel dazu.

    Doch machten sich mit der Zeit auch die negativen Folgeerscheinungen zunehmend bemerkbar... beim Sport blieb schon Mal die Luft weg und mein Antrieb litt darunter. Ich war immer öfter müde und meine Nase war ständig verstopft. Eine Zeit lang hatte ich sogar so viel geraucht, dass am Figernagel meines linken Zeigefingers gelbliche Ablagerungen zu sehen waren, die auch nach dem Waschen, Bürsten, etc. noch mehrere Wochen sichtbar blieben...<X

    Mehrere Versuche aufzuhören scheiterten, die Ursachen dafür waren unterschiedlich. Die tägliche Routine wurde mein schlimmster Feind und selbst wenn ich ihr überlegen schien, konnte schon ein Gläschen Alkohol am Wochenende das wackelige Gerüst meiner Selbstbeherrschung zum Einsturz bringen.

    Passionierten Dampfern gegenüber pflegte ich eine tiefsitzende Antihaltung. Wenngleich ich auch des Öfteren Mal einen neugierigen Zug tat, sagte ich mir, dass ich entweder ganz oder gar nicht aufhören würde.

    Jedoch hinterließen die zahllosen Rückfälle nach und nach Spuren in meiner Psyche und der Wille aufzuhören wurde zunehmend schwächer. Ich musste mir eingestehen, dass ich nicht nur süchtig nach Nikotin war, sondern das Rauchen längst zum festen Bestandteil meines Alltags und meiner Wochenendgestaltung geworden und damit auch Teil meiner Identität war.

    Unzufrieden und demütig begab ich mich also zu einem kleinen Laden um die Ecke und erklärte dem jungen Verkäufer meine missliche Lage. Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten in der Kommunikation mit einem blutigen und nichtsahnenden Neuling, stellte er mir prompt ein rundum Paket zusammen.

    Nun, was soll ich sagen... seit diesem Tag habe ich keine Zigarette mehr geraucht. Für den ein oder anderen mag das Ganze übertrieben klingen, aber für mich hat das ganz klar meine Lebensqualität deutlich gesteigert und aus mir wurde binnen von 2 Monaten selbst ein passionierter Dampfer. Die Vorteile brauche ich hier niemanden erläutern und trotzdem hoffe ich, dass meine kleine Geschichte Euch ein wenig unterhalten hat.


    Nun, was ich hier suche? Um ehrlich zu sein fühle ich mich von den unzähligen Angeboten rund ums Dampfen manchmal noch etwas überfordert und bin noch drauf und dran meine Vorlieben zu erforschen.

    Hier setze ich auf eure Erfahrungen, Diskussionen und Ratschläge und wer weiß... vielleicht kann ich ja sogar eines Tages etwas an die Community zurückgeben.


    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit


    Nico :viktory:

    Einmal editiert, zuletzt von Keno27 ()

  • Herzlich :willkommen2: Nico! Du hast eine sehr schöne Vorstellung geschrieben, vielen Dank dafür! Ich wünsche Dir viel Spaß hier in der Gemeinschaft!

  • Hallo Nico,

    danke für Deine sehr persönliche Vorstellung.

    Herzlich willkommen!


    Liebe Grüße aus Wien

    Eva

    Out beyond ideas of wrongdoing and rightdoing, there is a field. I'll meet you there. (Rumi)

  • Ich möchte an dieser Stelle allen für die herzliche Aufnahme und lieben Willkommensgrüße danken! :)

    Scheint mir eine sehr freundliche Community zu sein.

    Fühlt euch frei Fragen zu meiner Person zu stellen, da trotz des langen Textes relativ wenig persönliche Informationen darin zu finden sind... ist mir selbst auch erst im Nachhinein aufgefallen ;-))