Exvape Expromizer V4 (MTL)

  • Soeben trudelte in der Mittagspause eine neue MTL-Dampfe bei mir ein. Das war meine Befriedigung des HWV statt des Taifun GTR. đŸ€Ș Anbei die ersten Bilder. Testbericht kommt heute Abend, wenn ich ihn gewickelt und gedampft habe.

  • So, gewickelt und gedampft. Ein paar Eckdaten und Ersteindruck von mir:


    Eckdaten:

    Durchmesser: 23 mm

    Höhe ohne Drip Tip: 43 mm, mit 56 mm

    FĂŒllvolumen: 2 ml

    6 Airflowlöcher, alle 1mm groß, stufenlos verstellbar

    liquidcontrol beidseitig, jeweils 3 Löcher (einmal 1,4 mm, und ich glaube zwei mal 2 mm, kann aber auch einmal 1,8 mm und einmal 2 mm sein)

    Single Coil Deck

    Farben:

    Polierter Edelstahl

    GebĂŒrsteter Edelstahl

    Schwarz


    Lieferumfang:

    Verdampfer aus Edelstahl

    Ein gelbes Tankglas aus Acryl

    Ein durchsichtiges Tankglas aus Pyrex

    Ein Drip Tip aus Edelstahl

    Drip Tip Kopf in gelb aus PEI

    Drip Tip Kopf in Schwarz aus POM

    ErsatzteiltĂŒtchen und Minischraubenzieher


    ZukĂŒnftig:

    Es wird bald noch Sets fĂŒr eine Tankerweiterung geben auf ein FĂŒllvolumen von 4 ml.

    Einmal als durchsichtige Bubble-Glas-Version

    Einmal als durchsichtige Röhrenglas-Version mit KaminverlÀngerung

    Einmal als gelbe Röhrenglas-Version mit KaminverlÀngerung


    Erster Eindruck:


    Die Verarbeitung ist top! Kein chemischer Geruch, keine VerarbeitungsrĂŒckstĂ€nde, keine scharfen Kanten oder schiefe Bohrungen. Die Gewinde laufen einwandfrei. Nur die Oringe an der Airflow musste ich unbedingt schmieren, die ging ein wenig straff... Die Glocke war leider so fest an der Base angeschraubt, dass ich ein Gummiband nehmen musste, um die beiden zu trennen.


    Die Liquidcontrol lĂ€sst sich sehr leicht verstellen durch das drehen des gesamten Tanks. AuswĂ€hlen kann man entweder das kleinste, oder das grĂ¶ĂŸte Loch, oder aber das kleinste und mittlere Loch, oder eben das mittlere und das grĂ¶ĂŸte. Oder eben alle drei. Die Liquidcontrol ist beidseitig, quasi gespiegelt.


    Die Ariflow lĂ€sst sich stufenlos verstellen und hat beidseitig einen Anschlag. Zwischen einem und 6 Löchern kann man sich das bevorzugte Zugverhalten einstellen. DL ist meines Erachtens nicht möglich. Beim Expromizer handelt es sich um einen reinrassigen MTL Verdampfer. Die Airflow ist flĂŒsterleise. Ich könnte kein Rauschen oder Pfeifen wahrnehmen. Ich empfinde das Zugverhalten als sehr smooth und entspannend.


    Beide Drip Tips liegen sehr angenehm an den Lippen und werden nicht mal ansatzweise warm. Je nach Belieben kann man auf das Edelstahlunterteil entweder das gelbe, oder das schwarze Drip Tip aufschrauben.


    Das Wickeln ging wirklich extrem einfach von der Hand. Zwei Kreuzschrauben halten die DrĂ€hte der Wicklung. Jeweils links und rechts sind FĂŒhrungserhöhungen angebracht, so dass der Draht nicht unter der Schraube wegrutschen kann. Hinten an den FĂŒhrungserhöhungen sind noch Einkerbungen, so dass man den Draht dort umlegen kann. Das Deck dĂŒrfte aber fĂŒr Wicklungen mit einem Durchmesser von 3 mm schon grenzwertig sein. Die Wattetaschen sind riesig und wollen auch ausgefĂŒllt werden. Hier heißt es, lieber mehr, als zu wenig. Ich habe durch meine 2,5 mm Wicklung einfach einen Strang Super Sorb Cotten durchgezogen, fast bĂŒndig zur Base die Watte abgeschnitten und ohne AusdĂŒnnen in die Taschen gelegt. Bisher hatte ich keine Dryhits, kein Siffen, kein Blubbern. Er lĂ€uft einfach.


    Die Geschmacksfrage ist ja immer so eine Sache. Zum einen ist man ja von seiner Neuerwerbung auch irgendwie ĂŒberzeugt, zum anderen sind die GeschmĂ€cker verschieden. Aber eines kann ich sagen, er braucht sich nicht vor einem Kayfun, Berserker oder Siren zu verstecken. WĂ€hrend der Berserker fĂŒr mich eher die SĂŒĂŸe rausknallt, kommt der Expromizer wie der Kayfun differenzierter und feiner rĂŒber, einfach Nuancenreicher. Geschmacklich wĂŒrde ich ihn ganz weit oben ansiedeln.


    So, genug wall of text. Noch ein Bildchen zum Abschluss und gut ist....

  • Ich will auch anfangen selbst zu wickeln. Dazu habe ich mir schon das Coil Master DIY v3 gekauft und Draht (Kanthal a1 27 ga). Watte kommt noch. Auf Grund vieler positiver Tests will ich mir den Expromizer v4 zulegen. Der hat mich ĂŒberzeugt, von dem was die Tester auf Youtube und nun auch Du sagen.

    Meinst Du der ist fĂŒr AnfĂ€nger geeignet? Ich suche einen reinen MTL RTA, nicht so ein Hybrid Teil. Der Expromizer v4 ist ja scheinst genau das was ich suche. Ich muss halt nur noch warten bis der in Deutschland erhĂ€ltlich ist.

    Telegram: @Struppinator


    footer1555068414_19158.png


  • Mir scheint der Expromiser V4 hat die gleichen Probleme wie der VorgĂ€nger Expromiser V3 Fire. Die Gewinde sind so straff das er sich nur sehr schwer zerlegen lĂ€sst. Da hilft auch kein Liquid, Labello oder Fett von der Espressomaschine. Die GewindegĂ€nge fressen sich alle fest. Sehr schade, denn der V3 Fire ist ein guter Verdampfer und der V4 bestimmt auch. Aber das Handling vom V3 Fire ist eine Katastrophe.

  • Struppi

    Mit Kanthal wickel ich nicht. Ich nehme entweder Edelstahl fĂŒrs temperaturgeregelte Dampfen oder den VandyVape Super Fine MTL Fused Clapton NI80. Auf jeden Fall ist genĂŒgend Platz fĂŒr die Wicklung und es ist nicht so eine Fummelarbeit wie beim Ammit MTL. Watte verlegen ist super einfach. Kein AusdĂŒnnen und Stopfen wie bei anderen Verdampfern.


    Lesitzki

    Ich hatte mit den V4 direkt in China via Preorder bestellt und dampfe den schon ein paar Wochen. Von sich festfressenden GewindegĂ€ngen konnte ich bisher absolut nichts bemerken. Ich schmiere allerdings vor der ersten Benutzung auch immer alles recht großzĂŒgig mit handelsĂŒblicher Vaseline ein, was aber mit den GewindegĂ€ngen eigentlich nichts zu tun hat...


    Manchmal sitzt die Base ein wenig arg fest, aber bisher konnte ich die immer ohne allzu großen Kraftaufwand wieder lösen, indem ich einen Gummihandschuh nahm, um ein wenig mehr Haftung zu bekommen. Aber Dawn habe ich auch schon bei vielen anderen Verdampfern, dass sich manchmal die Basis festsaugt durch den Unterdruck.

  • So langsam geht es in Deutschland los. Bei Intaste ist er schon gelistet, Verkaufsstart soll wohl der 31.07.2019 in Deutschland sein, andere Shops sagen 23.07.2019, woran ich nicht wirklich glaube...

  • Ist schon komisch, der Verdampfer kommt von einer deutschen Firma, wenn auch in China hergestellt, und trotzdem kriegen die das mit der TPD 2 Sperrfrist nicht gebacken, so nicht Freunde, selbst die Fa. OBS bekommt es auf die Reihe und die kommen aud China!

    Einmal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Ich verstehe es auch nicht und komme mir schon ein wenig seltsam vor, dass ich den Expromizer jetzt schon ein paar Wochen Dampfe. Und dies immer noch begeistert!

  • ich habe mir dann auch mal einen bestellt:doublethumbsup:

    nachdem ich mir das video vom dampfdidas rein gezogen habe war mein hwv geweckt.

    zum glĂŒck hat zazo den schon im programm und ich konnte nochmal 20% sparen:)

    bin gespannt ob er so gut ist wie von vielen angepriesen. aber bei dem preis ist es auch zu verkraften wenn er nicht so doll sein sollte.

    sent from the 36 Chambers

  • Ich hatte ja schon was im Post 4 geschrieben.


    Heute war ich bei meinen Offi und hatte ihn in der Hand. Gedampft habe ich ihn nicht. Die Jungs haben viel seit dem V3 Fire gelernt und besser . Er ist griffiger geworden und selbst mit LiquidhĂ€nden lĂ€sst er sich zerlegen. Der schwarze hat eine rauhe OberflĂ€che also nicht gedrehter Edelstahl schwarz gemacht sondern irgendwie beschichtet - er fĂŒhlt sich an wie eine Schieferplatte oder ein grober Kieselstein. FĂŒhlt sich sehr gut an. Die Edelstahlvariante hat ein hochwertiges Finish. LuftfĂŒhrung, Wickeldeck, und Verdampferkammer lassen auf einen Verdampfer mit guten Geschmack schließen.

  • mein expromizer ist heute angekommen.

    voller vorfreude hab ich ihn direkt ausgepackt und wollte ihn zerlegen, leider ist er so fest zusammen geschraubt das ich die base nicht abschrauben kann.

    ich frag mich was die sich dabei denken die dinger so fest zu ballern. naja ich hoffe das zazo ihn zurĂŒck nimmt und keine stress wegen hygieneartikel macht.

    ist bestimmt ein toller verdampfer aber leider kann ich zum jetzigen Zeitpunkt keine empfehlung aussprechen. leider.

    sent from the 36 Chambers

  • ich kreigs nicht hin und hab zazo schon ne mail geschrieben.

    hab die base in den froster gelegt, gummi handschuhe und zange haben das problem leider nicht gelöst. möchte aber auch keine gewalt anwenden, nicht das ich ihn komplett schrotte.


    edit: die base hat kein linksgewinde oder?

    sent from the 36 Chambers

    Einmal editiert, zuletzt von Slim Krid ()

  • alles klar, trotzdem danke.

    denke das er wieder zurĂŒck geht und dann bleibt ich bei meinen berserker.

    schade eigentlich da der expro ja schon sehr gelobt wird.

    sent from the 36 Chambers

  • Slim Krid ich könnte Dir mit einem V3 aushelfen wenn du ihn nur mal testen möchtest. (ist natĂŒrlich nicht der V4)


    Sollte er dir gefallen, werden wir uns einig, ansonsten schickst du ihn einfach zurĂŒck.

    ~ Gruss Dieter ~

  • Slim Krid ich könnte Dir mit einem V3 aushelfen wenn du ihn nur mal testen möchtest.

    danke fĂŒr das angebot aber wenn wollte ich schon den v4 testen. denke ja schon das sich da ein paar dinge weiter entwickelt haben.

    zumal das hin und her schicken bestimmt genauso lange dauert wie wenn zazo ihn austauscht.

    sent from the 36 Chambers

    Einmal editiert, zuletzt von Slim Krid ()

  • Slim Krid ist alles Rechtsgewinde beim V4 . Metall dehnt sich durch WĂ€rme aus , ich wĂŒrde den VD in den


    Backofen legen ( auf eigenes Risiko natĂŒrlich ) ;-)

    Erst wenn eine MĂŒcke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:

  • backofen möchte ich nicht versuchen, vielleicht leg ich ihn morgen mal in die sonne. aber mach mir da jetzt auch keinen kopf, werd ihn tauschen lassen und mit dem nĂ€chsten hab ich bestimmt mehr glĂŒck:doublethumbsup:

    sent from the 36 Chambers

  • Slim Krid wenn du oben den Deckel ( Topcap ) lösen kannst kipp einfach mal ĂŒber Nacht


    Liquid / Base rein . Evtl. lÀsst sich der V4 ja dann zerlegen .

    Erst wenn eine MĂŒcke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:

  • V3 und v4 sind unterschiedliche Verdampfer mit unterschiedlichen Eigenschaften. Ich denke von weiter entwickeln kann man da nicht richtig sprechen(ist halt eher wie VW polo vs seat ibiza) . Ich habe mich eine Woche vor Release des v4 absichtlich fĂŒr den v3 entschieden weil er einfach offener ist. Sobald wieder genug ex pyro Geld in der Kasse ist werde ich mir den v4 wohl auch noch gönnen, atm bin ich mit dem v3 aber sehr glĂŒcklich. Weicher runder Geschmack und bis jetzt top dicht nachdem ich die Watte ordentlich verlegt habe.

  • Puschel das mit dem liquid möchte ich nicht machen da dann wohl die GewĂ€hrleistung nicht mehr gilt. hab ihn ja, wie schon erwĂ€hnt, in deuschland gekauft weshalb ein Umtausch kein problem sein sollte


    Elorion wenn der v3 offener ist, also weniger zugwiederstand hat, als der v4 möchte ich den v3 noch weniger :nein: ich mag eher den "golfball durch gartenschlauch" bei mtl verdampfen

    sent from the 36 Chambers

  • Ist ja kein Problem, ich wollte nur das neuer=besser Argument ein wenig entkrĂ€ften.


    Gerade fĂŒr so einen Informationsaustausch ist ein forum ja da.

  • @ Slim Krid - Bei der Entwicklung des V3 Fire ist auch an den tĂŒrkischen Markt gedacht worden und die lieben einen sehr strengen MTL-Zug. Den V3 Fire kann man wenn alle Airflow Löcher offen sind auch auf Lunge dampfen. Er hat aber auch auf einer Seite ein Loch mehr - dh. nur ein winziges Loch versorgt ihn mit Luft und der Zug ist sehr streng.

  • Mich wĂŒrde mal interessieren wie unterschiedliche der airflow bei beiden denn nun wirklich ist, also zb wie weit muss ich den v3 aufmachen um das maximum vom v4 zu erhalten? Einfach um ne Vorstellung zu haben wie sich so ein golfball anfĂŒhlt.

  • Wenn man nur den Durchmesser der Airflowlöcher als Vergleich nimmt dann muss man bei den V3 Fire die drei kleinen Löcher vier große Löcher öffenen um die maximal Luftzufuhr des V4 zu simulieren. Allerdings ist der Kamindurchmeser beim V4 kleiner.


    Also alles sehr subjektiv. Der V3 ist vielseitiger.

  • Ich wollte wissen wie ich die v3 einstellen muss um den gleiche Widerstand wie bei der komplett offenen v4 zu haben.


    Probedampfen ist ja selbst beim offi meist nicht drin ausser er nutzt den vd selber.


    Selbst wickeln ist ein bisschen wie harley fahren, mit einem vd kommt man nicht aus. Hatte ĂŒberlegt mir die v4 jetzt evtl doch frĂŒher zu kaufen.