Kampf der TITANEN-(Träger)

  • Kampf der TITANEN-Träger

    :pirat:

    SteamCrave PWM VS Sigelei Laisimo F4 VS HoG ( Hammer of Gods )


    ( NOCH : Gewinnspiel für Belesene )


    Ahoi


    In diesem Fred will ich mal die Frage beantworten , auf welchem AkkuTräger mein nächster , mein dritter (Steam CraveTm)-TITAN stehen soll . (Auch wenn mich hier keiner gefragtt hat :) )

    Zusätzlich zu meiner Bewertung sollte ich evtl. etwas zu mir und meinen Kriterien erläutern . Ich bin ein großer ( 193 / Handschuhgröße 11 ) Handwerker , der oft im Freien arbeiten muß . Insofern stelle ich hohe Ansprüche an Bedienungsfreundlichkeit und Robustheit , dagegen 0 an Glitzer-chi-chi-Faktor ; was man später auch an meinen Bildern der angefallenen Reparaturen sehen sein wird . Für mich muß ein AT einstecken können und auch unter widrigen Umständen (-20 - +50°Celsius/ Schnee / Regen ) funktionieren . Das System muß mit Handschuhen zu bedienen sein , ich kann nicht alle 30 Minuten Saft nachfüllen und Akkus müssen auch mal ´nen 18 Stunden-Tag durchhalten .

    Kurz : Ich brauche keinen Feenstaub ; Ich brauche KruppstahlTm !


    "Warum der 3. TITAN ? " werden sich vielleicht manche fragen . Meine 2 Titanen sind unter meinen VerDampfern (ca 12-15 ) meine Lieblinge : nichts was man aus Versehen verschlucken könnte , das Befüllvolumen Maßstäbe setzend , und meiner Meinung nach schmecken sie bombastisch ! Ich mag auch meine Brunhilde , finde die Titanen aber insgesamt besser :asche: Als der Titan rauskam machte mir mein Offi das Angbot , mir den mal mit meinem Liquid zu wickeln , welches ich annahm und darauf direkt meinen ersten mitnahm. Er parkte erstmal mit reichlich Überstand auf einer meiner Minikin V2´s . Durch den Überstand und die auf der Anschlussseite abgerundete Bodenkante war es jedoch eine mehr als wackelige Sache . . .


    Auftritt Laisimo F4 :

    Nach umfangreicher Recherche im Netz fand ich dann den Sigelei Laisimo F4 ! Der Titan passt wie A..... auf Eimer . :klatsch:

    Powerfunktion , NI /TI / SS - Drahtwahl , sowie 2 DIY-Schaltungen möglich ( Interessierte mögen sich hier in Forum nach genaueren Anleitungen umschauen. Ich nutze zu 99,9 % den einfachen , den Powermodus. Ich hatte auch , ehrlich gesagt , nie das Verlangen danach, mich da tiefer einzuarbeiten ). Nett ist auch , dass die eingebaute Lichtorgel personalisierbar ist ( Farbwahl / Leuchtstärke ) .

    Abgänge :

    In der zweiten Woche nach Inbesitznnahme des F4 kippte das Set auf meinem Wohnzimmertisch um , mit dem Display genau auf 2 übereinander gestapelte Münzen ---> Display gebrochen . . . :kotz:

    Mal freundlich mit dem Kundenservice gechattet ( mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt , so daß es so verstanden wurde, als ob der AT beschädigt geliefert wurde ---> ) circa 10-12 Tage später hatte ich für ümme ( kölsch für umsonst ) einecn Brief mit Ersatzglas im Briefkasten :thanks: @Liu !

    Im 4./5. Monat fiel das Set ca. 44cm von der Couch auf den Holzboden ---> Display wieder im Eimer . . .

    Diesmal wollte ich nicht bei Sigelei zecken , vor allem , da ich nicht mit der Stabilität der Scheibe zufrieden war . Ich habe die Reste der kaputten Scheibe entfernt , und statt 0,5 mm Gorillaglas habe ich eine 4mm PMMA-Scheibe ( PlexiTm) eingeklebt . Diese hat jetzt schon mehrere Stürze überstanden , dabei nur minimale Kratzer abbekommen . ( Nächste F4 bekommt direkt ´ne Plexischeibe , und gut ist ! / Nein ,kein Spoiler ; generell gesprochen ) .

    Vor circa 2 Monaten fiel das Gerät mal wieder ; diesmal Batteriefachdeckelhakenabriss ( an dieser Stelle möchte ich allen Lesern das Buch " The beautiful awful german language / die schrecklich(e) schöne deutsche Sprache " von Mark Twain ans Herz legen ! / wer mir zuerst schreibt , warum ich das Buch jetzt hier erwähne erhält von mir 100 ml Saft aus meinem Bestand ! ( 66 / 33 / 1 / 6 VgPgEthanolNik - ca 15 Geschmäcker auf Vorrat )) .

    Den Batteriefachdeckelhakenabriss wollte ich reparieren indem ich schichtweise mit UV-härtendem Acrylamid(Sekunden)kleber Material aufbrachte , bis ich wieder " Pilze" hatte , die ich dann in Hakenform feilen wollte . Aus feilen wurde "failen" .... Mehrere Kleber durchgetestet , aber keiner schaffte es , trotz gewissenhafter Vorbehandlung , eine ordentliche Verbindung aufzubauen : jedesmal wenn ich feilen wollte , rissen die " Pilze " ab . . .


    Da kam der Grobschmied in mir hervor . Angeschaut wo die Leiter lang laufen . Mittellinien und darauf einen Truhenverschluß angerissen . 2,3mm-Löchlein gebohrt , mit M3-Gewindeschneider Gewinde gezogen . Den Beschlag in einem Sekundenkleberbett angeschraubt ( an vorbehandeltem Alu und Eisen funktioniert der Kleber ) . Alles trocknen lassen . Dann festgestellt , daß die Schrauben am Gehäuse circa 1 - 1,5 mm hätten höher sitzen können , damit mehr Spannung aufgebaut wird . Dann darüber ärgern , daß man im Alu nur schlecht die Gewinde um 1,5 mm versetzen kann , deswegen den Draht am Beschlag zusammengedrückt , woraus folgt , daß die Spannung jetzt gut ist , wenn auch etwas schräg / unschön . ---> Viva Machina !


    Als ich mich am Tag drauf beim grillen über mein wieder lebendes Set freute , fielen mir 2 Dinge auf : erstens war durch den Beschlag am Batteriefachdeckel das ganze wieder wackelig ; zweitens durch die Verschiebbarkeit des Deckels konnte sich der Riegel lösen : (

    Das Wackeln bekam ich in den Griff indem ich Material rechts und links neben den Steg am Batteriedeckel klebte ---> steht jetzt wackelfrei !

    An dem Klappbügel einen Neodymmagneten D5x5mm , 3-4kg Kraft , angesetzt , in die Grundplatte einen guten Tropfen Sekundenkleber : Bügel zu und damit den Magneten passgenau ins Kleberbett eingesetzt : trocknen lassen ! Die noch offenen Spalten zwischen Magnet und Grundplatte für besseren Sitz mit in mehreren Schichten aufgebrachten UHUTm verfüllen .

    Resultat : Ein dauerhaft funktionierender , nicht wackelnder, wenn auch nicht unbedingt schöner Titanträger ! ( Fazit : Immer geduldig & nüchtern reparieren ! )


    Auftritt PWM :

    Als ich im Netz die Ankündigungen für das PWM-Set sah, war ich direkt begeistert und habe es vorbestellt . Wegen fehlerhaften Chips wurde ich angeschrieben und habe anstandslos das funktionierende ( aber fehlerhafte ) Set umgetauscht bekommen . Wunderbar einfaches klassisches Design . 5 x drücken am erstaunlich stabilen Stellrädchenschalter : AT geht an ; am Rädchen gewünschte Wattzahl einstellen ; 3x drücken zum Fixieren der Einstellung ; losdampfen ! Und zur Not kann man das Set auch als leichten Hammer verwenden .

    Neuer AT , neues Glück ! Jetzt konnte ich 2 verschiedene Liquids in meinen Lieblingsverdampfern mitnehmen . Leichte Kratzer am Display sind ein kleines Übel, womit ich die letzten Monate zu tun hatte und auch problemlos mit leben kann , und nur eine notwendige Reparatur :

    Kollege tritt mein Handy und mein PWM-Set von der zweiten Etage eines Gerüsts runter auf 40x40er Betongehwegplatten . Handy ( Caterpillar s40 ) Simkarten zurechtrücken , anschalten , läuft ! PWM optisch etwas schwerer geschädigt : Querschnitt unten statt quadratisch rautenförmig . Kreuzmaße ( Maß zwischen den gegenüberliegenden Ecken ) statt 54 zu 54 mm bei ungefähr 65 zu 45 mm . . .

    Das ganze einfach in den Schraubstock mit Lederzulage und das längere Kreuzmaß zusammengedrückt, bis beide Maße wieder gleich waren . Die verdengelten Ecken des ATs einfach mit der Flex beigeschliffen , sowie die Ecken des Batteriefachdeckels . 5x klicken : Maschine läuft !

    ( Mit dem oft als " labbelig" bezeichneten Stellrädchen/Schalter hatte ich bis jetzt nie Probleme ; habe mir aber dafür gedacht , eine Art gefaste Unterlegscheibe , in der sich das Rädchen drehen kann , auf den AT zu kleben ; sehe nur dann das Problem , dass man nicht ordentlich zwischen Rädchen und Körper putzen kann )


    Interludium HoG :

    Habe von einem Kumpel vor seinem Urlaub seinen HoG vorbei gebracht bekommen , damit ich ihn untersuche : " tut´s nicht !"

    Anschluß fixiert und Kabel gelötet . Tat´s wieder . Das ist die kurze Geschichte wie ich für knapp 3 Wochen zu einem HoG kam ...

    HoG + Titan , optisch Traumkombo ; technisch konnte er mich nicht überzeugen . Ich konnte mir zwar problemlos verschiedene Köpfe wickeln , mag es aber lieber sicher ( PWM + F4 haben beide Chipsets mit diversen Sicherungen ) . Von der Robustheit her ein Traum , von der Sicherheit ein Alptraum imho. Auch schreckt mich der Preis , zu welchen ich 3 F4 oder 4 PWM kriegen könnte .


    Crescendo furioso / Fazit :


    Ich werde meinen F4 auf den Wohnzimmertisch in den wohlverdienten Unruhestand schicken , damit ich dort seine ganzen Möglichkeiten erforschen kann . Der HoG kommt mir nur zu Besuch ins Haus , oder ich bekomme mal einen " unreparierbaren/ deformierten " , den ich wieder ans laufen kriege ; weil die Kinnings haben Hunger , Weib will Schuhe , die Karre neue Reifen ,,,, ( mir fallen trotz HWV tausende andere Sachen ein ) .

    Wie sich wohl manche schon gedacht haben : Mein dritter TITAN kommt als Set mit dem PWM , oder eher wahrscheinlich : Ich werde mir Titan + PWM einzeln im Netz schiessen , da einzeln billiger ist als Set. ( Kann mir bitte wer erklären warum eigentlich ?!? )


    Hoffe , ich konnte meine Ansichten gut rüber bringen und wem mit meiner "praktischen / rabiaten" Betrachtungsweise weiterhelfen ,


    MfG ,


    3

    Mark

    E



    PS : 100 ml Saft für denjenigen der sagen kann , warum ich vorher auf " toller Vorname" Twain kam ! Ich zahle Porto etc. !


    PS2 : Habe auf meinem Handy Photos zum Thema , die ich noch anfügen will , aber wie der Kölner dann gern sagt " Höösch ! Kütt noch "

    2 Mal editiert, zuletzt von 3ME ()

  • Und noch einen zu Teddy 's : " Der geht nur Zuhause " . Dieses Bild zeigt Teile von mir im Arbeitskluft .


    Matthias : Falls Du den ganzen Beitrag gelesen haben solltest , dann verstehst Du dank dem von dir kommentiertem Bild vielleicht warum ich schrieb : " Ich will Kruppstahl ! "


    PS : Soviele Likes , aber nicht einen Versuch der Teilnahme an meinem Gewinnspiel 😟

    Wenn innerhalb des Monats nach Veröffentlichung des Artikels es keiner versucht , dann geht der Preis an den Kommentar welcher mich am meisten hat schmunzeln lassen ( bisheriger Spitzenreiter : Matthias )



    MfG , 3ME

  • "Some German words are so long that they have a perspective" - Wahrscheinlich im Bezug auf deinen Batteriefachdeckelhakenabriss :D

  • Ahoi


    Und wir haben einen Gewinner !!!!!!!:anbeten: infality :fantastic:



    Werde mich mit infality in Verbindung setzen und Ihm das versprochene Liquid zusenden !


    PS : Kann leider meinen ersten Beitrag nicht mehr editieren ,,,



    3ME

    3 Mal editiert, zuletzt von 3ME ()

  • Ahoi

    Nach Wünschen (1,5 0/00 Nikotin) angesetzter Saft für infality .

    1 x Heisenman , 1x DampFanta und weil noch was niedrig dosierte Grundbase da war , 1 x ZACKi , Zitrone / Apfel / Coolada / Kirsch .

    Hoffe ich schaffe es den Brief morgen abzusenden . Wollte nur sagen es ist in der Mache .

    Würde mich freuen hier zu lesen wenn der Brief angekommen ist .


    MfG ,

    3

    Mark

    E




    PS infality : darf man mal fragen wie Du so schnell auf die Antwort kamst ?

  • Hallo,


    Das Liquid ist bei mir eingetroffen und reift gerade noch etwas bevor ich es testen werde.


    Vielen Dank nochmals an 3ME für die nette Aktion :)

  • Nachtrag zum Laisimo F4 :

    Diese Woche habe ich mich mit meinen zierlichen 100+ kg auf den F4 gesetzt . . . :kopftisch:


    Resultat : Deckplatte , welche das 510er-Gewinde beinhaltet , aus der Verschraubung gerissen : d.h. die 3 Schrauben wurden mithilfs meines Bürzels mit dem Titan als Hebel aus ihren 3 Löchern gezogen . Dabei wurde auch die Zuleitung zum 510er beschädigt .


    Reparatur : Da die Gewinde durch die einwirkenden Kräfte stumpf gezogen wurden habe ich aus den 2,0 x 10 mm - Löchern mit Hilfe eines 2,2mm-Bohrers 2,2 x 20 mm-Löcher gamacht . In diese schnitt ich mit einem Gewindeschneidsatz 2,5mm-Gewinde mit ca 17-18 mm Tiefe . Am Deckel vorsichtig mit einem 90°-Kegelsenker die Senkungen vertieft , und nach verlöten und isolieren des gerissenen Kabels diesen ( Deckel ) mit 2,5x 16 mm -Schrauben am Grundkörper befestigt . Funzt + FERTIG ! Meine F4 sieht wieder aus wie auf den Bildern in den Artikeln #2 und #3 oben . :zaehne:


    Resümee : Der F4 ist ein guter VD , aber trotz meiner großen Hände liegt der PWM-mod besser in der Hand , und ist zudem weinger anfällig . Der in obigen langen Artikel verkündete Beschluss , mir als nächsten AT einen zweiten PWM-mod zu kaufen ist nochmals bekräftigt worden . Den kann man wenigstens zur Not auch mal als Hämmerchen benutzen , ohne daß er direkt am Axxxx ist . ( NEIN : Ich werde nicht von Steam Crave gesponsort ! Auch wenn man es meinen könnte ) .

    Ich denke , daß es beim PWM in einem guten Jahr nur einer Reparatur bedurfte , der F4 hat in anderthalb Jahren schon 6 bis 8 mal auf meinem OP-Tisch gelegen ; Haupt-Daily im PWM , zweites Daily im F4 , und beide eigentlch immer dabei ( Siehe Bilder im Artikel #5 ) .Wobei ich den PWM doppelt so häufig auffüllen muss wie den F4 , obwohl beide gleich gewickelt sind und bei vergleichbarer Wattzahl gedampft werden . Kurz : Ich habe 2 von 3 malen den PWM in der Hand .


    MfG ,


    3

    Mark

    E

  • Die Zeit des Ruhestands ist gekommen ...

    Nachdem der laisimo F4 immer mehr rumspann die letzten Tage , " Check Atomizer " , war ich es leid , und habe mir wie hier im Vorhinein diskutiert , einen neuen AT zugelegt , so dass mein F4 sich in den Unruhestand am Couchtisch zurückziehen darf . Er hat mir gut gedient , war aber , im Vergleich zum PWM , zu weich für meinen Alltag .

  • Noch eine Anmerkung zum Schalter der PWM-mods ...


    Der von manchen als " labbelig " bezeichnete Schalter des PWMs ist verändert worden !

    Ich persönlich hatte ja noch nie Probleme mit dem Rädchen ; es hat bei meinem älteren Modell jetzt ca 15 Monate nie gemuckt . Trotzdem war ich als ich meinen Neuen in der Hand hielt angenehm überrascht dass da an dem " Stellrädchenstift (?)" jetzt eine bronzene Führungstülle (?) verbaut ist , welche das Handling wesentlich stabiler wirken lässt .

    Scheint so als ob hier mit der Zeit eine Verbesserung statt gefunden hat .

    Anbei Fotos von den PWMs , einmal Seriennummer A002018 und zum anderen A008730 . Ich hoffe man kann trotz meiner eher bescheidenen Handykamera die Unterschiede erkennen .

    Mit freundlichen Grüßen vom Weg in den Urlaub ,


    3

    Mark

    E

  • Und noch eine Anmerkung :

    Nachdem mir zuletzt mein ältester PWM-mod durch eine Mischung von Koolada und Menhol getötet wurde ( Für den Autopsiebericht >>> Siehe hier <<< ) war für mich klar : der nächste Titanenträger wird wieder ein PWM , und der Tote wird recycelt !

    Schwerter zu Pflugscharen : Und Tote zu Ersatzakkuträgern / Verdampferständern EAT/VDS !

    Besitze jetzt im titanischen Bereich :

    Titanen : T001351 ; T015840 ; T017750

    PWM : A008730 ; A0010615

    EAT/VDS : A002018


    Beweisfotos folgen ....

    Einmal editiert, zuletzt von 3ME ()

  • Beweisfoto :


    Den mittleren habe ich " entkernt " und nach m absägen isoliert . Keinerlei aktive Funktion ausser als Transportschutz für Ersatzakkus und VD-Ständer ( wollte ihn aber nicht einfach so wegschmeissen / Ich bin wohl das was man neudeutsch : Refurbisher nennt )


    MfG , 3ME

    3 Mal editiert, zuletzt von 3ME ()

  • Árrrrrrgh und ich war schon so lange tapfer und beherscht.

    Habe mir keinen Titan und PWM bestellt. Bis vor einer Stunde.


    Man ich habe einfach zuwenig Hände, Lungen und Münder. Allein am Sofa stehen 6 vor dem Pc 13 und im LKW 4 Kombis. ohne die ganze Notfallreserve. Nun noch den dicken..... wo mach ich den bloss hin?

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Ich meinte welchen Platz der in der Wohnung einnimmt. Da müssen ja 1-3 andere Kombis entweder umziehen in Küche oder so, oder enger zusammenrücken so das man sie nicht mehr findet neben dem Trümmer. ;-))

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Manche Titaniker mußten dafür schon anbauen . . .

    Konnten das Ganze dann aber auch gleich als Ofen/Kamin-Kombo angeben . . .

    Einmal editiert, zuletzt von 3ME ()

  • Ich meinte welchen Platz der in der Wohnung einnimmt. Da müssen ja 1-3 andere Kombis entweder umziehen in Küche oder so, oder enger zusammenrücken so das man sie nicht mehr findet neben dem Trümmer. ;-))

    Oder man schafft sich Schubladen an in welchen direkt 30 Titanen Platz haben ...



    Spaß beiseite :

    Mich würde interessieren wie andere ( Teddy zB ) ihre Titanen bestücken ...

    Ich habe mich ja in allen dreien nach vielem rumprobieren auf folgendes Setup eingeschossen ...


    3 Coils parallel , verschiedene Modelle , meist so zwischen 0,3 - 0,5 Ohm , die ich dann so bei 99 bis 120 Watt dampfe . Etwas träge , aber wenn man dran gewöhnt ist 'ne Sekunde vor zu wärmen , dann passt's schon .

    Wie sieht's bei euch aus , Mädels ?


    MfG ,


    3

    Mark

    E

    3 Mal editiert, zuletzt von 3ME ()

  • Habe deswegen eigentlich immer 2 am Mann . Habe auch unter anderem den 30mm Steam Crave , aber der rottet langsam ver , seitdem ich meine Titanen habe ...

    MfG + GN8 ,

    MarkE

    Einmal editiert, zuletzt von 3ME ()