Danys Dampfer-Tagebuch

  • Tag 23!!!


    Jaja, die Zeit rennt etwas... schon 3 Wochen wieder ohne Kippen, Woche 4 läuft bisher auch erfolgreich.


    Was ist passiert, was hat sich geändert?


    Nicht viel... und doch vieles. Fangen wir mal ganz banal an.


    Meine Haut freut sich sehr darüber, dass ich nicht mehr rauche und schmeisst den ganzen Dreck raus... und ich ärgere mich darüber, dass ich wieder mehr Pickel als sonst habe. Okay, in Zeiten von Corona bekommt man mich eh kaum wirklich zu sehen, also alles halb so wild dank Maske.

    Atemtechnisch ist alles super, war es sofort vom ersten Tag an. Kein Husten, keine Atemnot, kein Asthmaspray.

    Ich kann besser riechen, was nicht unbedingt so vorteilhaft ist. Alles riecht intensiver, leider auch die unangenehmen Gerüche. Beim Schmecken genau das gleiche Problem. Na gut, muss ich wohl mit leben und versuchen, es positiv zu sehen. Jaja, ich weiss, dass dies positiv ist... :zwinker3:

    Zahnfleischbluten und wunde Stellen im Mund machten mir erst etwas zu schaffen, aber auch das hat sich gebessert.


    Geldtechnisch kann ich leider gerade gar nicht sparen, da auch ich ein wenig bunkern muss, wenn ab 2022 die Nikotinsteuer kommt. Es mag ja anfangs vielleicht nicht so dramatisch sein. Aber nicht jeder hat nen fetten Geldbeutel, der jeden Fehlgriff z.B. zwecks Aroma etc. problemlos verkraften kann. Gut, ich stecke das nicht verqualmte Geld gerade halt in Nikotinshots. Ist ja auch okay... spare ja dann später wieder irgendwann (zumindest solange mein Vorrat dann reicht...)


    Vom ersten Dampfversuch hatte ich ja noch meine 2 Caliburn, genug Technik um zu überleben. Tja, plötzlich dachte eine der beiden, stottern zu müssen. Och nee! :heul: Also eine neue als Ersatz gekauft (Dank 20% Rabatt tat es nicht ganz so weh :zwinker3:). Und was machte das Problemkind dann plötzlich: Das Teil funktionierte plötzlich wieder problemlos. Ja nee, ist klar!


    Als ich den einen Tag im Shop war, nur um Pods zu kaufen... und dann doch noch "Dr. Kero Kirsche-Mint" mitgenommen hatte, durfte ich da auch das Marillenknödel probieren. Das war am 3.9.2021 und seit dem Tag wollte ich es unbedingt auch haben. Aber dank Bunkern und neuer Caliburn war das Geld dafür eigentlich nicht da.

    Nun gut, heute hab ich Schatzi gefragt, ob ich es mir über die Amazone holen darf, weil es da gerade nur 8,90€ kostet und er doch noch Guthaben hat. :schaem2:

    Und ja, das >>> :mops: <<< sowie ein "Gutschein" mit dem Codewort Marillenknödel hat funktioniert. Ich hab es gerade bestellt und es kommt morgen hier an :jubbel: Ich werd jetzt nicht erwähnen, dass sich der werte Herr das Codewort tatsächlich notiert hat, weil er nen Hirn wie nen Sieb hat. Er will halt sichergehen...


    Ich hab nochmals meine Bestände zwecks Tabak-Liquid durchgeguckt und darunter eines gefunden, was mir echt gefällt zum Bierchen trinken: Swagger! Endlich etwas, was passt für mich! Fruchtiges und Co. waren einfach nicht mein Ding zu Bier/Diesel. Hatte es testweise in einen MyBlu Pod gefüllt und... jippie... schmeckt mir!


    Das Thema Swagger hab ich dann auch mal so nebenbei dem Freund meiner Schwester in UK geschrieben. Und da kam plötzlich tatsächlich der Kommentar, dass er es auch gerne nochmal mit Dampfen probieren möchte, wenn ich die beiden besuche komme im Dezember. Er würde dazu gerne mein Zeug nutzen. Darüber war ich sehr erfreut und hab logischerweise zugestimmt.

    Nun werden gerade Liquids, die ihm schmecken könnten, rausgesucht und dann später bestellt. Muss rechtzeitig dran denken, die Aromen etc. mit passender Nikotinstärke für ihn zu mischen. Meine 10mg/ml werden ihm sicher noch zu wenig sein als starker Raucher (30 und mehr/pro Tag). Was gut ist: Er hat scheinbar in etwa den gleichen Geschmack wie ich. Ich muss also nichts holen, was ich gar nicht dampfen würde. Wenn er es dann nicht mag, kann ich es halt noch benutzen. Wobei ich aber eher hoffe, ich muss mich von einigen Sachen trennen, weil er sie dann braucht... :zwinker3: Und damit wird auch noch eine weitere Caliburn fällig. Da ja zwei der 3 nicht mehr solange durchhalten zwecks Akku. Und weder er noch ich sollen plötzlich dampflos dastehen...


    Ich weiss noch, dass ich damals (2019) sooo begeistert war, dass ich nicht mehr rauchte und musste das auch öfters erwähnen. Diese Euphorie hab ich dieses Mal nicht. Ich wusste ja beim zweiten Mal, was mich erwartet. Daher ist ja auch nicht viel Neues zu erwarten.

    Trotzdem sag ich Schatzi alle paar Tage, wie lange ich schon wieder rauchfrei bin und er lobt mich. Ich freu mich ja trotzdem und seine Unterstützung bei der Sache tut gut. Einmal am Tag erinnere ich mich daran, dass ich es endlich nochmal geschafft habe! Andere Methoden hatten nie oder nur kurzzeitig geklappt und ein erneuter Versuch der gleichen Methode scheiterte noch immer am selben Tag. Auch die erneuten gewollten Dampfversuche.

    Ich bin so happy, dass es plötzlich ohne ernsthaften Vorsatz klappte und aus dem Notfallplan (Dampfen bis ich Kippen kauf kann nen Stündchen später) plötzlich normaler Alltag komplett ohne Kippen wurde. Mein breites Grinsen und der Stolz in meinem Gesicht... :freu1:


    Noch immer gibt es gefährliche Momente, wo ich ganz schnell meine Dosis Nikotin brauche wie morgens nach dem Aufstehen, beim Genuss von Alkohol, Stress/Ärger. Da nutze ich interessanterweise auch oft lieber die MyBlu, weil es da irgendwie mehr "kratzt", wie beim Rauchen halt. Für mich funktioniert es gut, bisher keine Kippen angefasst oder daran gedacht, mir welche zu holen. Gefahr gebannt soweit! :cool:


    Nächste Pläne sind auch klar: Weiter bunkern. Noch ne Caliburn besorgen (vielleicht hab ich nochmal Glück zwecks Rabatt). Alles für den Test für Schwesterchens Freund sorgfältig vorbereiten. Meinen Schrank endlich mal ausmisten und meinen Dampfkram da ordentlich drin verstauen. Nikotin in ein paar Monaten etwas reduzieren, wenn es weiter gut läuft.


    Sooo, das war es erstmal wieder von mir, glaube ich. :wink2:

  • Tag 44


    Heute ist also der zweite Tag von Woche 7...


    Nicht viel Neues, alles läuft gut bisher... Ab und zu kommt der Gedanke an Kippen (wie immer morgens, bei Stress und Alkoholgenuss), aber dann wird einfach je nach Situation das Richtige gedampft (wenn es viel sein muss, MyBlu mit 18mg... sonst halt länger und vorallem bewusster am Allday nuckeln).


    Ich bunkere im Rahmen meiner Möglichkeiten auch weiter ein wenig Base und Nikotinshots. Aromen werd ich wohl demnächst auch ein paar Fläschchen bestellen, aber nicht so grosse Mengen und eher einfache. Ich mag keine aufwendigen Kombinationen. Bin eher die Geniesserin schlichter Einzelgeschmäcker oder eben ganz wenige Bestandteile.


    Mein Allday ist immernoch Dr. KERO Kirsche-Minze. Ab und zu geniesse ich jetzt auch sehr gerne als (Milch)Ersatz für meinen geliebten Milchkaffee und Eiskaffee eben von Nebelfee Eiskaffee, sehr lecker. Mir schmeckt es und mein Körper dankt es mir gleich nochmal.:klasse:


    Sonntag war ich böse... :vapir:

    Mein Vater und ich waren für 2 Stunden auf dem Erntefest, wo ich auch einige bekannte Gesichter vom Linedance wiedergesehen habe. Da ich seit meinen OPs nicht mehr wirklich mittanzen kann, hab ich das Hobby ja komplett aufgegeben. Immer nur anderen zugucken, Sehnsucht bekommen und dann nicht zu können... doof :pue:

    Aber so ne kurze Zeitspanne wie Sonntag übersteh ich. War ja auch schöne Musik. Und ich hab 1x mitgetanzt, klappte sogar noch. :schoen: Hat Papa sogar gefilmt, heimlich... ohne meine Erlaubnis, böser Papa! Danach war dann Ausruhen angesagt, also weiter rumsitzen, zugucken und unterhalten.


    Nun zum bösen Teil der Geschichte...

    Eine der Bekannten, Raucherin, sass mir direkt gegenüber, ihre Kippenschachtel auf dem Tisch... und ich wartete, dass sie sich endlich mal eine anstecken würde. Ich wollte einfach mal wissen, wie es jetzt für mich ist, mittendrin zu sitzen. Aber Angelika liess mich lange warten. Doch dann... endlich... Kippe an... und ich roch nicht wirklich viel. Nicht, dass es gut oder schlecht roch, aber es störte mich nicht weiter.

    Ich durfte auch einmal ziehen, weil ich wissen wollte, ob denn das wenigstens für mich eklig sein würde. Nur kurz und leicht gezogen...

    BOAH... igitt... ich hatte scheinbar den frisch geteerten Boden einer Chemiefabrik nach nem Betriebsunfall abgeleckt! :kotz2: Widerlich, einfach nur widerlich...

    Etwa 1 Bier und 2 Kaugummis später (oder war es umgekehrt???) und bravem Nuckeln an meiner Caliburn war der fürchterliche Geschmack dann endlich verschwunden.

    Fazit dieses wagemutigen Experiments: Rauchen ist doof, eklig... brauch ich wirklich nicht. Und auch bei etwas mehr Alkoholgenuss (2+) besteht keine Gefahr, dass mir meine Dampfe nicht reicht. :klasse:


    Neuland... Frust... und Happy End?

    Ich liebe ja meine Caliburns, aber der liebe Michael ( Dampf-gut) schickte mir einen Nautlius 2 samt einem kleinen, handlichen Heatvape Defender. Damit ich mal testen kann... Oooookay...

    Der arme Nautilius... da durfte er endlich seinen Job als Vorführmodell niederlegen und in Rente gehen... und dann wurde er hier gequält... ja, gequält!

    Logischerweise sollte es mein Allday Dr. KERO Kirsche-Minze sein. Aber egal, was ich probierte... entweder es schmeckte nach nichts oder ich hatte kokeligen Geschmack im Mund. Frustrierend! :heul: 4 Coils hat es dahingerafft... trotz aller Tipps, Videos und so weiter. Keiner hielt auch nur nen Tag... geschweige denn nen paar Stunden. Ich gab es auf...

    Heute dachte ich so: Och, mir ist langweilig... ich will jetzt nen Coil verkokeln! Also wieder einen neuen und vermutlich dann auch letzten Versuch gestartet...

    Coil schön vorbehandelt mit Liquid in die Liquidöffnungen und auch ein Tröpfen von oben, Liquid sogar 30 Minuten stehen lassen ("Sauf kleine Coil, sauf!") und mich dann gaaaaanz vorsichtig von der angegebenen Mindestleistung zur maximal erlaubten Wattzahl hochgedampft. Airflow jeweils getestet und so weiter... Und siehe da: ich kriege Geschmack, Kirsche und so! :jubbel:

    Nun muss ich mich mal noch etwas schlaumachen zwecks den Volt und Wattangaben, wo ich ein kleines Problem habe...

    Die Anzeige im Display verwirrt mich auch gerade etwas, da sie meinen 1.8 Ohm Coil jetzt als 1.9 Ohm anzeigt... sie hatte ihn vorher korrekt angezeigt :girl_349:


    Der Geschmack ist soweit ganz okay, aber bei weitem nicht so intensiv wie in meiner Caliburn. Klar, jedes Liquid kann in anderen Verdampfern etc. anders schmecken, aber der Unterschied ist schon nicht ohne... weniger intensiv, weniger süss... Keine Ahnung warum, ist aber auch kein Weltuntergang! :zwinker3:


    Für zuhause wird das Teilchen jetzt sicher oft zum Einsatz kommen, auch zum Dauernuckeln mit wenig Nikotin beim Stream oder Film gucken.

    Unterwegs werd ich weiterhin bei meinen Caliburns bleiben, da sie einfach handlicher, leichter und schneller zu befüllen sind. Ich brauch es halt schnell und einfach - wie früher beim Rauchen.


    Dass ich den Glastank erstmal gar nicht runterbekommen habe, oft ne Zange (eigentlich für meine Schmuckherstellung gedacht) zum Öffnen des Tanks (zum Halten) brauche und der Coil sich die ersten Male komplett mitrausdrehte und ich dann alles schön säubern durfte, erwähne ich mal lieber nicht... Und wie der Nautilus in Einzelteilen aussieht, weiss ich mittlerweile auch... ebenso wie nen verkokelter Coil von innen aussieht, man ist ja neugierig... (Ja, hab das Teil auseinandergenommen!)


    Sooo, ich glaube, das war alles Wichtige und Neue von hier... :wink2:

  • schmocke: Was sollen mir deine Angaben sagen? Und warum nennst du die überhaupt??? Bin verwirrt. Laut Packungsangaben 4,2 bis 5V und 10-14 Watt. An die Werte halte ich mich (weder drunter noch drüber) bzw. kann nicht mal bis 14 Watt, wenn ich die angegebene V-Zahl nicht überschreiten will.


    Und ich weiss, dass süsse Liquids den Coils mehr zusetzen, aber sicherlich nicht schon nach den wenigen Zügen wie ich es vorher getestet hatte... das wäre dann ja nen absolutes Armutszeugnis für die Dinger... zumal ich auch andere Liquids mit weniger Süsse probiert hatte (mit neuem Coil)... gleiche Problem. :kopfkratz:


    Fuzzy McGee Und genau das will ich ja nicht... ich mag keine aufwendigen Mischungen, bin eher einfach gestrickt wie Apfel, Birne, Kirsche... etwas Minze darf es auch sein... fertig. Für ein einfaches Kaffeeliquid etwas Vanille/Sahne oder eben gerade noch so alles für meinen Eiskaffee. Ich will nicht experimentieren etc. und brauch auch keinen ausgeklügelten Cocktail mit zig Tröpchen hier und da. Daher wie schon geschrieben: Ein paar einzelne Aromen bzw. "Fertigaromen" wie Swagger, was ich halt dampfe, wenn ich nen Kippenersatz zum Bierchen brauche und so. Ich mag es halt schlicht und einfach :zwinker3:

  • Oh, Verzeihung - es laß sich weiter oben so, als wärst du unsicher, was die Coils an Spannung umgerechnet auf Leistung aushalten können (früher stand nur Volt von bis drauf, und nicht jeder AT heutzutage zeigt auch Volt an...).


    Bezüglich des vermuteten Armutszeugnis': den Schuh müssen sich eher die Liquid Hersteller anziehen, die ihre Rezepturen mit Süßstoff ohne Ende versetzen (womöglich haben sie schlicht keine guten Rezepte!?...) und jegliche Coils in no-time zu einem schwarzen Klumpen Etwas verwandeln. Leider gibt's davon so einige Beispiele. Aspire ist mit dem Nautilus und dessen Coils seit 2014 erfolgreich am Markt - so lange, wie kein anderer Hersteller jemals (wieder). Das spricht für sich - aber klar, nicht allen Menschen schmeckt ihr Liquid damit, was völlig normal ist. Glücklicherweise gibt's ja viele weitere Geräte und Coils, die sich nutzen lassen - und sei's bloß 'ne Caliburn.


    Egal, welches Gerät eine(n) vom Rauchen fernhält - es ist genau das richtige Gerät für denjenigen oder diejenige!

  • Oh, Verzeihung - es laß sich weiter oben so, als wärst du unsicher, was die Coils an Spannung umgerechnet auf Leistung aushalten können (früher stand nur Volt von bis drauf, und nicht jeder AT heutzutage zeigt auch Volt an...).

    Nee, darum ging es mir nicht. Solche Fragen werde ich von mir aus dann eh anderweitig stellen, weil sie mit meinem Tagebuch hier weniger zu tun haben... und es mir dann zu offtopic werden könnte. :zwinker3: Danke.



    und sei's bloß 'ne Caliburn.

    Bloss...? Nun ja... ich liebe das Teil, es passt perfekt zu mir, meinen Bedürfnissen und Ansprüchen :klasse:


    Bezüglich des vermuteten Armutszeugnis': den Schuh müssen sich eher die Liquid Hersteller anziehen, die ihre Rezepturen mit Süßstoff ohne Ende versetzen (womöglich haben sie schlicht keine guten Rezepte!?...) und jegliche Coils in no-time zu einem schwarzen Klumpen Etwas verwandeln.

    Ich habe nicht gesagt, dass es explizit die Schuld der Coil-Hersteller ist.


    Aber ich finde es eben schon merkwürdig, dass mein Pod mit dem selben Liquid schon seit über 4 Wochen (wird den ganzen Tag genutzt) durchhält und immer noch fleissig Dampf und Geschmack produziert. Die Nautlius Coils jedoch schafften es nicht mal einen Tag bei weitaus geringerer Nutzung als meine Caliburn? Das ist merkwürdig und frustrierend. (Die Fehlersuche werd ich dann anderweitig starten/fortsetzen.) Woran es nun liegt, will ich hier bitte nicht weiter diskutieren, weil offtopic. :zwinker3: Auch hier werd ich meine Fragen demnächst am passenden Ort stellen. :zwinker3: Danke nochmals! :kiss:

    footer1630480637_19722.png

    2 Mal editiert, zuletzt von DanyStitch ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden