Faustformel : Volteinstellung ? 2 Akkus und 2 Coils = 3,2-4,2 *2 ?

  • Mir ist Watt und Ohm (so lange ich nicht uner 0,2 Ohm komme) eigendlich vollkommen egal. Ich bin ich mir überhaupt nicht sicher , wie meine Akkuträger arbeiten. Also gehe ich einfach von dem aus, wozu meine Akkus (zum rein Theoretisch) im stande sein sollten.

    Und das sind 3,2 Volt wenn benutze Akku leer ist und 4,2 Volt wenn der benutze Akku voll ist.

    Dem enstrpechen versuche ich (wenn ich sehr lange unterwegs bin und keine Ersatztakkus bzw Lademöglichhabe ) bei einen Akku und einen Coil auf 3,2 Volt zu dampfen. Zu hause versuche ich ungefähr auf 3,5-3,7 Volt zu dampfen. Und nur wenn es mir wirklich viel zu wenig Leistung zu sein scheint , gehe ich auf Maximal 4,2 volt . In der Ahnung das diese 4,2 Volt nur dann sicher geliefert wird. Wenn der Akku auch voll ist.


    Und nun meine Frage zur Gundeinstellung. Pro Coil Berechnug ?

    Wenn ich nun 2 Akkus in reihe geschaltet habe und für diese auch 2 Coils nutze. Kann ich dann auch pauschal sagen?

    3,2 Volt mal 2 Akkus = 6,4 Volt geteilt 2 Coils = 3,2 Volt (Also Akkus minimal bzw leer)
    3,7 Volt mal 2 Akkus= 7,4 Volt geteilt 2Coils = 3,7 Volt (Wenn die Akkus halbleer sind)

    4,2 Volt mal 2 Akkus = 8,4 Volt geteilt 2 Coils = 4,2 Volt (bei frischen /vollen Akkus)


    Nur eben als Grundorentierung pro Coil und als Finetuning dann den Geschmack


    Nur um die leistungfähigkeit meiner Akkus ein zu beziehen . Schreibe ich welche Akkus ich nutze. VTC5a einzeld und Paarweise /VTC6 einzend und Paarweise.

    Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
    gehe erst ein mal Liquid verdampfen.

    Einmal editiert, zuletzt von TomKyled-dampft ()

  • So kann man das nicht rechnen.

    Während deine Akkus (normalerweise) in Reihe geschaltet sind und sich die Spannungen (aber nicht die Ströme!) addieren sind die beiden Coils in einem Dualcoiler parallel geschaltet.

    Sie bekommen also beide die selbe Spannung ab - nämlich Akku x2. Der Widerstand der Gesamtwicklung halbiert sich bei zwei Coils.
    So als Anhaltspunkt:
    Zwei Akkus in Reihe an zwei Coils parallel ergibt achtfache (!) Leistung im Vergleich zu 1 Akku & 1 Coil.
    Das gilt speziell für ungeregeltes Stacking.


    Die Tücke im Quadrat ergibt sich auch bei den Strömen.
    Beispielrechnung:
    4V (ein Akku) an 0,5 Ohm macht 32W. Dabei fließen 8A. Alles gut.

    8V (zwei Akkus) an 0,5 Ohm macht 128W. Dabei fließen 16A. Diese fließen allerdings durch beide Akkus. Kann ein VTC5A auch noch locker ab.
    Wenn man dann noch zwei Coils parallel nimmt:
    8V an 0,25 Ohm macht 256W. Dabei fließen 32A - durch jeden Akku. Das dürften die nicht lange mitmachen..:Bomb:.

    heute ist morgen schon wieder von gestern. 8|

    3 Mal editiert, zuletzt von Soma ()

  • Öhmm... Gegenfrage... Geregelter Akkuträger oder mechanisch? Bei geregeltem At ist das eigentlich ziemlich egal. Da sind die eingestellten Watt relevant was der Akku nun verbraucht und nicht die Volt Einstellung. 3.5 Volt bei 0.2 ohm sind ja was anderes als 3.5 Volt bei 1.0 Ohm. Also geregelt würde ich diese "Volt Gedanken" vergessen :)


    Mechanisch wäre das ne ganz andere Nummer und das oben genannte Beispiel auch nur ein Beispiel. Da muss man sich dann jedes mal nen Kopf machen ob die 2 coils parallel oder seriell im verdampfer sind (ok seriell ist selten aber möglich). Und ob Akkus seriell oder parallel verschaltet sind weil seriell addiert du die einzelnen Spannungswerte der Akkus, parallel nicht, da bleiben sie gleich und halten einfach länger.


    Fazit: bei geregeltem At... Egal, bei mechanisch.. Bitte einlesen in das Thema und ggf. Hier nochmal Rückfragen stellen :)


    Zu den Akkus (geregelt) würde ich vtc5a nicht über 80 Watt pro Akku (also 2 =160...) betreiben und bei den vtc6 nicht über 40-50 pro Akku. Passiert nix wenn du mehr belastet, hält halt kürzer (Lebensdauer). Die vtc6 sind nicht so strombelastbar wie die vtc5, halten dafür bei niedriger Belastung (weniger Watt) länger.

  • Kort Ich nutze nur geregelte Akkuträger (wo bei die Akkuträger max 218 Watt liefern können) Und ich wirklich nur maximal 50 Watt ohne Nachflussprobleme dampfen kann. Deshalb so wie du es schreibst........... Ich bin nun bei meinen Zeus X (also Dualcoil ) bei 0,4 Ohm (2VA) Draht. Und mein At sagt mir bei (für mich sehr sehr sportliche und mit Nachflusproblemen) 88 Watt nun 6,07 Volt an . Und nutze 2 VTC5A .....




    Also bin ich nun im sichern Bereich.


    Aber ich kann bei diesen Zahlen (2 Coils und 6,07 Volt) nicht davon ausgehen , das auf eine Coil 3,035 Vollt liegt?

    Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
    gehe erst ein mal Liquid verdampfen.

  • Nein, wie oben schon geschrieben kriegen beide Coils die vollen 6V ab. Sind ja an den selben Posts festgeschraubt (falls du einen Selbstwickler hast).

    heute ist morgen schon wieder von gestern. 8|

    Einmal editiert, zuletzt von Soma ()

  • Mach dir keinen Kopf bei 80 Watt und einem geregelten Akkuträger mit 2 Akkus. Was für oben an Spannung und Strom an der Coil angezeigt wird gilt da eh nicht für die Akkus selbst ;) da ist ja noch Regelelektronik zwischen. Diese "simple" Rechnung die du versuchst gilt nur mechanisch. Also alles gut :) kannst ja zum Thema Akkus, Belastung, geregelt oder mechanisch einfach mal ein paar Stunden bei mooch oder mountainprophet verbringen. Da kannst du dein Wissen über Akkus, welche Formeln wo gelten, was zu beachten ist, welche Akkus wo am besten sind und so weiter und so weiter sehr gut nachlesen. Aber nochmal... Mach dir keinen Kopf wegen deinen Leistungen in einem mod mit mehr als einem Akku :)

  • Mechanisch wäre das ne ganz andere Nummer und das oben genannte Beispiel auch nur ein Beispiel. Da muss man sich dann jedes mal nen Kopf machen ob die 2 coils parallel oder seriell im verdampfer sind (ok seriell ist selten aber möglich). Und ob Akkus seriell oder parallel verschaltet sind weil seriell addiert du die einzelnen Spannungswerte der Akkus, parallel nicht, da bleiben sie gleich und halten einfach länger.

    Sorry wenn ich mich hier zu Wort melde :) aber auch ich habe da ne Frage ,gerade wo ich das lese :)

    Also seriell und pralell bei Akkus ist mir klar , aber bei Coils hatte ich bislang noch nicht gehöhrt (entschuldigt meine Unwissenheit) ich weiß nur bzw. meine zu Wissen , das sich

    der Wiederstand bei Dual halbiert :) naja paralell vermute ich mal 2 Drähte nebeneinander zu einer Coil gewickelt, aber wie muß ich mir eine Serielle Wicklung vorstellen ?

  • NewVaper ein paar Verdampfer (sind aber eher Exoten) haben Decks, bei denen es möglich ist, die Coils in Serie einzubauen, da verdoppelt sich der Widerstand dann.

    Ist durch einen "schwimmenden," also "neutralen" Post, der komplett auf einem Isolator sitzt möglich, in den dann jeweils ein Bein von jeder Coil eingespannt ist, das andere Ende dann in Plus oder Minus. Der Modfather RTA ist z.B. so ein Kandidat:


    modfather-series-deck.jpg

    "I'm just gonna stay angry, I find that relaxes me"

    Einmal editiert, zuletzt von knecht ()

  • Monica

    Hat den Titel des Themas von „Faustvormel : Volteinstellung ? 2 Akkus und 2 Coils = 3,2-4,2 *2 ?“ zu „Faustformel : Volteinstellung ? 2 Akkus und 2 Coils = 3,2-4,2 *2 ?“ geändert.
  • Monica

    Hat das Thema geschlossen