Meine Versuche mit dem Dampfen zu beginnen..

  • Servus erst mal :)

    Da fange ich mal an, hab mit ca. 16 Jahren angefangen zu Rauchen und wo ich dann 20/21 wurde, wollte ich damit aufhören, weil ich durch den Bau immer mehr geraucht habe und ohne einer Alternative es nicht geklappt hat. Hab mir daraufhin mal einfach ein Starter-Set bei Amazon gekauft, 2 Wochen durchgehalten und das Teil in die Ecke geschmissen. Salcar V60 hieß das Teil.. der hat so abscheulich geschmeckt, dass ich darauf hin direkt wieder die Zigarette bevorzugt habe.
    Nach ein paar Monaten saß ich bei nem Kumpel zu besuch und er hatte den Wismec Gen 3 Dual und darauf einen Crown 3. Ich hab es probiert und fande es genial. Also in nächsten Shop und das selbe geholt. In dem Moment dachte ich gar nicht ans Rauchen aufhören, aber hab es im Unterbewusstsein einfach gelassen und die Schachtel dann nach ner Woche weggeschmissen. Irgendwann war mir der Crown 3 auch nicht mehr ausreichend und habe mit dem Selbstwickeln angefangen und habe mir so ein kleines Hobby aufgebaut mit meiner Brunhilde zu dem Zeitpunkt.

    Jetzt habe ich schon mech Mods durch und bin jetzt beim Pyro V2 und dem Pulse RDA hängen geblieben !

    Rauchen tu ich jetzt übrigens auch gar nicht mehr!


    LG Kilian :D

  • Mein erster wirklicher Kontakt zur E-Zigarette, waren noch die ersten Cigalikes, die auch in einer Zigarettenschachtel daher kamen.

    Die optische Ählichkeit hat mir gefallen. Die Performance und der Geschmack nicht wirklich. Erstmal mit befüllten "Pods", später mit Spritze und Nadel Nikotinhaltiges Liquid in die Watte gedrückt. Gern schonmal Liquid im Mund oder sonst wo gehabt. Das hat noch nicht wirklich Spaß gemacht. Und immer wieder Kopfschmerzen.


    Weiter geraucht.


    Später dann noch mal einen Versuch gewagt. Ego-T. Sämtliche Liquids haben gleich schlecht geschmeckt. Und immer zu viel Nikotin enthalten. Dann hat auch mal ein Akku "Puff" gemacht.


    Den ganzen Kram wieder entsorgt.


    Weiter geraucht.


    Irgendwann mal auf die Ezee Einweg-Cigalike gestoßen. Geschmack: akzeptabel.

    War brauchbar für die Situationen in denen nicht geraucht werden konnte. Mehr aber auch nicht.


    Weiter geraucht.


    Dann war tatsächlich der Wille da nicht mehr zu Rauchen.


    Zur Unterstützung eine Innokin Endura T22 bestellt.


    Schau an, da ist was passiert!

    Der Kram schmeckt auf einmal richtig gut.

    Der Flash ist auf einmal richtig gut.

    Da sifft nix, der Akku hält ewig, der Liquidvorrat im Tank ebenso.


    Es macht einfach Spaß. Ich muss nicht mehr rauchen das steht fest!


    Jetzt war ja mein Plan nie der Umstieg. Sondern das Ende.

    Das Ende des Rauchens, das Ende der Nikotinsucht.


    Also die 2 ersten Tage schön mit 3mg gedampft und das hat mir sehr gepasst.


    Dann auf 0, zwei Wochen durchhalten. Irgendwie.


    Ok das hat funktioniert. Anderdhalb Jahre.


    Nun ist wieder Nikotin im Tank. Und das ist gut so. Viel brauche ich nach wie vor nicht.



    Erstes Sub-Ohm Gerät:

    Kamry Turbo K e-pipe - hoppla da geht ja Geschmackstechnisch noch ordentlich was.


    Mittlerweile dampfe ich das Gerät nicht mehr, mit den nachbestellten Coils hat es mir nie mehr so geschmeckt.


    Dann ging das eben so weiter, bleibt spannend und macht weiterhin Spaß.


    Pyros riechen ganz und gar nicht mehr lecker. Selbst das Tabakliquid vom Umstieg schmeckt nicht mehr...als würde ich einen Aschenbecher auslecken...


    Momentmal....da kommt ja gerade tatsächlich Marzipangeschmack durch...8)...cool!


    Weitermachen.

    :winke: ...einfach nur zu lächeln ist ein herrlicher Protest!