Fragen zum LG HG2 Akku im Pico 25

  • Hi zusammen,


    habe die SuFu genutzt, aber nicht 100% das gefunden, was ich gesucht habe.


    Ich nutze meinen iStick Pico 25 ja mit dem Melo 4 und 0,15er Coils.

    Dazu habe ich zwei LG HG2 Akkus.

    Bin mit der Kombi auch nach wie vor sehr zufrieden.


    Allerdings zeigt mein Pico bei beiden Akkus (ich dachte schon einer wäre kaputt)

    ab ca. 1/4 Akkuladung "Weak Battery" an.

    Habe nun schon über die SuFu rauslesen können, dass der AT dann runterregelt, weil der

    Akku die Spannung nicht mehr bringen kann.

    Ich dampfe meist mit 50 Watt, habe dort gelesen, dass eine Reduktion der Wattzahl ggf.

    bewirkt, dass die Dinger länger durchhalten.


    Der Pico hat ja auch nur einen Akku, also keine Möglichkeit das mit zwei zu kompensieren wie bei

    manchem Akkuträger mit zwei Akkus.


    Habe nun auch schon gelesen, es gäbe Akkus mit einer höheren Spannung, mit denen

    ich dann eben länger ohne den genannten Spannungsabfall auf gleicher Wattzahl dampfen kann.


    Ist da was dran? Oder sollte man da andere Lösungen in Betracht ziehen?

    Da bin ich dann halt etwas überfragt. :zaehne:


    Danke für Eure Hilfe.

    Sei der Sturm, nicht der Wind.

    Einmal editiert, zuletzt von fh86 ()

  • Habe nun auch schon gelesen, es gäbe Akkus mit einer höheren Spannung

    unter den LiIon-Akkus ist keiner bekannt der über 4,2V geladen wird. Also nein, hier gibt es keine Alternative. Es mag aber Akkus mit einer günstigeren Leistungskurve geben.


    Je nach deinem Dampfverhalten könnte aber ein Einzelliger AT schon grenzwertig für 50 Watt im Dauergebrauch sein.

    Wenn du länger was davon haben willst, kommst du nicht um einen Mehrzelligen AT herrum, oder zumindest einen AT der größere Akkuformate (21700, 26650) aufnehmen kann.


    Dass Einzellige ATs bei vormals noch sichtbarer Ladestandsanzeige auf einmal einbrechen ist allerdings absolut normal. Zudem darf man nicht vergessen, dass die Elektronik nicht wissen kann welchen Akku du eingesetzt hast und die Ladestandsanzeige nur ein Schätzwert ist. Es gibt Akkus mit einer sehr gleichmäßigen Entladekurve, welche mit sehr rapide abfallenden (meist die Highdrain-Zellen die wir so benutzen) Kurven. Bei letzteren kommt es oft vor, dass das letzte Drittel bis Viertel unter Last schon in den Spannungsbereich fällt, bei dem der AT abschalten wird.


    Das ist normal und kein Grund zur Sorge, sofern du einen Akku nutzt der den Herstelleranforderungen entspricht.

  • Schau dir bitte mal das letzte Bild hier an: Akku: Welchen soll ich kaufen?


    Je nachdem mit welcher Leistung du deine Verdampfer nutzt, siehst du welche Akkus mit welcher Leistung du einsetzen solltest. Die LGs hatte ich auch mal und nach nicht ganz 1 Jahr habe ich alle wieder entsorgt. Sie haben sehr schnell an Leistung abgebaut, warum auch immer. Zufrieden war ich mit denen nicht wirklich. Die Samsung 25R stellte sich als deutlich widerstandsfähiger heraus.

  • Die HG2 sind für max. 20 Ampere zugelassen und werden bei 50 Watt recht stark belastet,

    daher werden sie auch schneller von der Spannung einbrechen. Verstärkt wird das

    natürlich dann, wenn die Akkus schon älter sind.

    Sorgen würde ich mir da auch noch keine machen, allerdings ggf. mal durch

    neue Murata/ Sony VTC5A ersetzen. Diese brechen bei höheren Belastungen nicht so stark ein.

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

  • Ich danke euch für's Feedback. :doublethumbsup:

    Also werde ich mich mal nach einem bzw. zwei anderen, leistungsfähigeren Akkus umsehen.

    Weil mit der restlichen Kombi bin ich sehr zufrieden, macht auch höllisch Nebel und ist schön kompakt.


    EDIT:

    Ich sehe in dem Lexikon-Eintrag, dort werden u. a. die Sony Konion VTC6 empfohlen, für Leistungen von 40-60 Watt.

    brummer Du hattest VTC5A geschrieben. Die sind ja mehr für sehr hohe Leistungen.

    Ansich müsste ich doch mit dem VTC6 auch hinkommen, oder lieber sicherheitshalber dann gleich einen holen, mit dem ich noch deutlich höhere Leistung dampfen könnte? Nach dem Motto: Was man hat, hat man.

    Sei der Sturm, nicht der Wind.

    3 Mal editiert, zuletzt von fh86 ()

  • VTC6 ist ohne Temperaturüberwachung nur bis 15 Ampere zugelassen,

    weniger als der HG2.

    Bei 50 Watt kommst Du bei fast leeren Akkus schon annähernd an die 20 Ampere.

    Du solltest Dich nicht von den mAh täuschen lassen, da entscheidend ist,

    wie schnell der Akku bei höherer Belastung von der Spannung her einbricht.

    da kann z.B. ein 2500mAh-Akku länger durchhalten als z.B. einer mit 3000mAh.

    Bei NKON bekommst Du die VTC5A für 3,95 Euro.

    https://eu.nkon.nl/rechargeabl…s18650vtc5a-flat-top.html

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

    Einmal editiert, zuletzt von brummer ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden