Guter Akkuträger und mtl verdampfer gesucht

  • Hallo,

    Habe ja den aspire tigon kit. Bin zufrieden möchte aber nach Urlaub noch ein Gerät kaufen.

    1.wegen Ersatz

    2.was besseres


    Ich dampfe mtl mit 50/50 6mg nikotin.

    70/30 habe ich ausprobiert hat aber nicht geschmeckt.

    Dl ist nichts für mich.


    Daher möchte ich einen guten mtl Verdampfer, der gut schmeckt und coils preiswert sind. Selberwickeln will ich nicht.


    Verdampferwechsel sollte einfach sein und natürlich topfill.


    Akkuträger am besten mit Touchscreen, gute Akku Laufzeit (min 1 Tag) und nicht so gross.


    Vielen Dank...

  • Akkuträger:

    vaporesso Revenger x, 2 Akkus, Touchscreen und noch recht handlich. Sind auch gute Chips. Mit mtl hält der auch locker länger als ein Tag. Alternativ Minikin v3 mit Touchscreen aber... Ich würde den Revenger x empfehlen.


    Verdampfer:

    Exceed d22 oder nautilus 2s. Erfüllen beide deine Anforderungen und sind absolut ok. Der Exceed ist zudem sehr Preiswert.

    #Respekt

  • ich kann den Nautilus 2s als Fertigcoil MTL Verdampfer nur empfehlen.

    War mein erster und der Unterschied zum Selbstwickler ist marginal.

    Der Topfill ist einfach super, vereint die Vorteile von schrauben und schieben.

  • Akkuträger:

    vaporesso Revenger x, 2 Akkus, Touchscreen und noch recht handlich. Sind auch gute Chips. Mit mtl hält der auch locker länger als ein Tag. Alternativ Minikin v3 mit Touchscreen aber... Ich würde den Revenger x empfehlen.


    Verdampfer:

    Exceed d22 oder nautilus 2s. Erfüllen beide deine Anforderungen und sind absolut ok. Der Exceed ist zudem sehr Preiswert.

    Vapo sieht besser aus. Muss noch Videos anschauen.

    Falls ich den kaufe, soll ich als kit kaufen oder nur at?


    Exceed d22 ist größer und billiger so wie ich gesehen habe.

    Wie ist es mit Geschmack im Gegensatz zu nautilus 2s?

  • Für MtL reicht tatsächlich auch ein Akku oder ein fest verbauter Akku (auf letzteres stehen jedoch einige Leute so ganz und gsr nicht - ich find's sogar sehr praktisch) dicke aus, um gut über den Tag zu kommen. Ich (nur MtL) habe mittlerweile gar keine Geräte mit zwei oder mehr Akkus mehr in Gebrauch.


    Mit festem Akku kann ich dir den OBS Cube ans Herz legen - klein, robust und mit 3000 mAh ausdauernder als Geräte mit einem üblichen 18650er Akku. Günstig isser auch noch.


    Mit einem Akku fällt mir spontan als günstige Variante der Vaporesso Armor Pro ein - sieht ganz schick aus und kann mit 18650, 20700 oder 21700 Akkus betrieben werden.


    Ich habe beide genannten Geräte und bin uneingeschränkt zufrieden. Zu Fertigcoilern kann ich aber leider nichts sagen - die üblichen Verdächtigen, von denen man immer liest, wurden aber schon genannt .

  • Mtl als Fertigcoiler mag ich den Zenith sehr gerne, vor allem weil er so gut durchdacht ist, einfache Bedienung, guter Geschmack.

    Den Whirl hab ich bis jetzt nur DL getestet, der geht auch Mtl, der schmeckt aber fast noch einen Ticken besser.

    Mit Touchscreen fällt mir jetzt kein AT mit einem Akku ein.

    Allerdings bin ich Fan von der Aegis solo (wechselbarer 18650er Akku) oder Aegis mini (fest verbauter Akku, ca eine halbe Stunde zum Aufladen).

    Vorteil stossfest, wasserdicht, schmal und leicht.

  • Ich würde dir da auch den Nautilus Empfehlen mit einen Pico die sind gut und klein.Ich habe auch keine Akkuträger mehr mit 2 Akkus in Betrieb, ich Dampfe auch nur MTL, Passt für über den Tag zu kommen

    L G Manni

    Backenhörnchen Dampft Ammit, Berserker, Siren 2 gemütlich und stressfrei

  • Naja aber ein Akku mit Touch fällt mir nix wirkliches ein und das war ja gewünscht. Ansich reicht ein Akku für mtl natürlich aus. Wuchtig ist die Revenger jetzt aber nicht wirklich für 2 Akkus, durch die Rundungen ganz angenehm. Ansonsten.. Ja ne pico passt gut.


    Zur Frage bzgl. des kit : macht nur Sinn, wenn du einen dl verdampfer willst. Wenn du nur Mtl willst nimm nicht das Kit. Der Exceed ist top, habe ich mehr benutzt als den Nautilus. Der Nautilus ist aber auch gut und bekannter, daher empfehlen den immer alle. Ich find den Exceed besser

    #Respekt

  • Ohne Touchscreen wäre die Auswahl größer. Im Alltag sehe ich persönlich auch keine lebensnotwendigen Vorteile.

    Gruß, Harvey56


    Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

  • Asmodus Amighty...handlich, schick (höchst subjektives Urteil des Autors:zaehne:)

    und hält auf 20 Watt eingestellt den ganzen lieben Tag durch mit einem 21700er Akku.

    Touchdings hat er auch, ob's als praktisch empfunden wird ist Geschmackssache. :ja:


    "Die Couch sieht kuschelig aus, gell...?" "Ich sehe gar keine Couch... :facepalm: "


    Abwarten...und 'ne Buddel voll Rum...

    Einmal editiert, zuletzt von Elitesteamer ()

  • Erstmal danke für euere Kommentare.


    Nachdem ich das alles hier gelesen habe, sehe ich keine Notwendigkeit für touchscreen.


    At's mit 2 Akkus brauche ich für mtl nicht denke ich. Festverbaute finde ich eigentlich handlicher und von händling her besser. Einfach an Steckdose fertig. Müsste ja für mtl 1 Tag langen oder?


    Ist geregelter AT nicht besser für mtl Dampfer, den man muss ja nicht watt einstellen da er das selber regelt?

    Oder lieber selber einstellen?



    Was mir so jetzt gefällt sind diese hier:

    Aspire zelos 2 kit mit nautilus 2s=ca.60€

    Obs cube ca. 40€ + nautilus 2s 30€=70€


    Jetzt ist die Frage gibt es noch bessere Kombinationen (was sicherlich bestimmt gibt) , die auch preiswerter sind?


    Danke

  • Moin :winke:


    Watt regelt man selber, es sei denn Du möchtest Bypass dampfen.

    Ginge auch, aber dass ist immer von der Wicklung abhängig

    bzw bei Fertig Coil VD von der Coil. ;-))


    Der Cube ist ein toller AT :doublethumbsup:


    Natürlich wird man immer wieder was 'günstigeres' finden...;-))


    Beispiel >> OBS Cube  und Nautilus 2S




    Liebe Grüße, Erika :zwinker3:



  • Moin

    Ja hast recht ist günstiger :grosseaugen:

    Also wenn ich diese Kombination habe, mache ich nichts falsch nee.


    Wie lange hält eigentlich so AT? Ich meine bis es kaputt ist.

    Wenn ich von diese Seite bestelle bekomme ich Ärger mit Zoll?

    Einmal editiert, zuletzt von Kral1907 ()

  • Ist geregelter AT nicht besser für mtl Dampfer, den man muss ja nicht watt einstellen da er das selber regelt?

    Oder lieber selber einstellen?

    Erika hats ja schon gesagt, "geregelt" bedeutet, dass du es einstellen kannst. Ungeregelt ist der Bypass, dampft sich quasi wie mechanisch.

    Davon würde ich bei der Verwendung von Fertigcoils absehen, da viele Fertigcoils nicht auf 3,7V (+/- 0,4V) ausgelegt sind.


    Mit dem Zelos + Nauti machst du schonmal nichts verkehrt, sofern du einen AT mit verbautem Akku willst. Wenns auch ein Nautilus 2 (ohne "s") sein darf, gibts das Set etwas günstiger.

    Der OBS Cube hätte mehr mAh, wird aber nicht im Set zu einem MtL-VD angeboten.

  • Geregelte Akkuträger sind einstellbar, haben normalerweise ein Display und lassen sich u.a. im Watt Modus betreiben, du kannst also selbst im Rahmen des Setups deine gewünschte Leistung einstellen.


    Ausnahmen dazu stellen Träger ohne Display dar, die einen Poti haben, mit dessen Hilfe man die abgegebene Spannung regelt, was sich wieder in Kombination mit dem anliegenden Widerstand in verschiedenen Leistungen bemerkbar macht.


    Dann gibt es (häufig sind es Sets aus Akkuträger und Verdampfer in Stabform) sog. ungeregelte Geräte, die mit abnehmender Akku Kapazität nach und nach weniger Leistung abgeben und ausschließlich im sog. Bypass Modus laufen - die Leistung ist abhängig vom Widerstand des jeweiligen Verdampfers.


    Ebenso gibt es Systeme, die per Tastenkombination zwei bis vier verschiedene oder auch eine konstante Leistung bereitstellen können. Das sind auch Tubes ohne Display und somit geregelte oder nicht regelbare Akkuträger mit begrenzten Einstellungsmöglichkeiten.


    Allen o.g. Varianten ist gemein, dass sie mit elektronischen Helferlein ausgestattet sind, also z. B. Verpolungsschutz, Tiefenentladungsschutz, 5-Klick Abschaltung, Zugdauer Begrenzung usw.

  • Wobei der Cube mit den 3000mAh echt ein kleines Kraftpaket ist,

    darunter bei fest verbauten Akkus würde ich nie gehen,

    da ist schnell die Luft halt raus ;-))


    Meinen ersten hab ich schon wirklich lange und obwohl der optisch

    schon arg mitgenommen aussieht, leistet der immer noch ganze Arbeit

    (Ich hab ihn mit 'nem Dremel bearbeitet, der Lack platzte vorher ab)


    Mit dem Zoll hatte ich noch was mit zu tun ;-))

    Liebe Grüße, Erika :zwinker3:



  • Wie lange hält eigentlich so AT? Ich meine bis es kaputt ist.

    Wenn ich von diese Seite bestelle bekomme ich Ärger mit Zoll?

    Im dümmsten Fall musst du noch nachversteuern wenn es beim Zoll hängen bleibt und über die Freigrenze kommt, ist allerdings eine Seltenheit... aber Probleme bekommst du nicht.


    So ein AT-Leben misst sich am Benutzer. Geh gut damit um, dann begleitet er dich sehr lange.

    Die geregleten Geräte im Hause Sapperlot gingen bisher nur durch Nutzungsfehler hops (Liquid in Elektronik), bisher kein einziger Altersschaden bei sorgsamen Umgang nach 1 1/2 Jahren (ausgenommen billige Podsysteme mit defekter Zugautomatik).

  • Mein aspire tigon kit hat 2600mAh mit dem komm ich fast 2 Tage durch.

    Habe den aspire tigon gekauft weil es so geil ist mit coil Wechsel. Man kann mit volle liquid im Tank den coil wechseln.

    Gibt es noch so einen Verdampfer ausser tigon?


    Cube müsste dann eigentlich mehr aushalten.

    Bei aspire at ist keine Einstellungsmöglichkeiten einfach nach coil regelt der automatisch.

    Ihr meint wenn mat Watt selbereinstellen kann ist es besser. Richtig?


    Ich glaube werde nach meinem Urlaub den cube und nautilus 2s von cigabuy bestellen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Kral1907 ()

  • Wenn ansonsten alles funktioniert an geregelten Akkuträgern (also die Elektronik, das Display, die Tasten, das Gewinde), ist die Lebensdauer durch den alternden Akku begrenzt. Li-Ionen Akkus haben ca. 300 Ladezyklen, zum Ende der ca. 300 Zyklen lassen sie merklich nach, werden zu warm und schnell leer und dann ist es leider Zeit, einen kompletten Akkuträger weg zu schmeißen.

    Ich plädiere immer für Träger, die einen Akkutausch ermöglichen - den Cube gibt's inzwischen auch mit dieser Option, ohne fest verbaute Zelle.

  • ich vergleiche da gerne mit Handys, die sind auch häufig über die 300 Ladezyklen hinaus im Einsatz und funktionieren trotzdem noch, obwohl auch nur LiIon.


    Bei den Ladezyklen ist auch nicht gemeint 300 mal laden, sondern 300 mal von Entladung zu Vollladung. Ist der Akku nur halb leer hast du nach dem Aufladen auch nur einen halben Ladezyklus verbraucht. Sicher gibts auch Verluste, ist nur der Einfachheit halber weggelassen.


    Wechselakkus haben ihre Vorteile aber fest verbaute eben auch. Meist ist das Gerät ohne Wechselakku leichter, man muss sich weniger um Akkusicherheit scheren und ein extra Ladegerät braucht man auch nicht.

  • Asmodus Colossal als At. 1Akku 18650 und tatschbildschirm.

    Da ich von MTL und Fertigcoil keine Ahnung habe, :kopfkratz:

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Asmodus Colossal als At. 1Akku 18650 und tatschbildschirm.

    den hat Lady Sapperlot... hübsch ist er, Touchscreen hat er... das wars.


    gutes Gerät aber meiner Meinung nach nicht das Geld wert, das wir dafür zahlen mussten. Akkukontakte die zu stramm sitzen und Schrumpfschläuche killen, Akkuwechsel ist nur unter Kraftaufwand möglich, der 510er sitzt bei ihrem Gerät leicht schief.

    Das würde ich alles hinnehmen, würde er so viel kosten wie ein Eleaf Pico (bei denen diese Probleme nicht auftreten).


    Den Colossal nimmt man sich, wenn man Asmodus-fan ist, Touchscreen umbedingt will oder das Disign unglaublich toll findet. Ansonsten gibts aus meiner(!) Sicht keine guten Grund ihn einem anderen Budget-AT vorzuziehen

  • Dann habt ihr einen anderen als ich, meiner hat 1a funktioniert bis er geflutet wurde vom V5s.


    Ging mir auch nur um einen "kleinen" At mit 1Akku und Touch.


    Ich persöhnlich würde für MTL im Moment eher zur P80 Tendieren wirklich klein relativ Robust und gerade in Clonesiern zu Spottpreis. Hab mir vorhin 2 als Reserve bestellt. :klatsch:

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Geekvape Aegis Mini (fest verbaute Akku) oder

    Geekvape Aegis Solo (1 Akku), liegt top in der hand. Nutze ich jeden Tag und müsste auch jetzt in Deutschland erhältlich sein bald 🤔

    #Respekt

  • ja funktionieren tut das rosa Monster der Lady schon :zaehne:


    aber evtl hab ich als Mechdampfer und selten Eleafnutzer einen zu überzogenen Anspruch wie ein AT für ca 70€ (damals 80€ beim Offi) verarbeitet sein soll. Kann sein, dass der Chip besser ist als bei den Picos... aber im reinen VW-Modus macht der nichts besser. Im Gegenteil: durch die Touchbedienung verstellt sich die Lady gerne auch versehentlich mal was.


    Sie ist zufrieden damit, das zählt. Aber wärs mein Gerät, hätt ichs dem Offi wieder über den Tresen zurückgeschoben.


    Nur muss so ein Smartphone nicht u. U. 20A raus ballern - Akkuträger mitunter schon

    wir reden immer noch von MtL-Settings, 20A werden da sehr selten erreicht. Vermutlich verlange ich meinem Eierfon mehr ab, als meinen MtL-Mechakkus.

    Ausserdem sind die verbauten Akkus nicht zu unterschätzen. Da sind meist schon sehr gute Sachen verbaut.

  • Zum Beispiel für mich "MTL Dampferchen" finde ich den Eleaf iStick Kiya super praktisch.


    Kein Touch-Screen aber super Display mit vielen Einstellungsmöglichkeiten.

    Kein Powerknopf suchen beim Dampfen, einfach leicht zusammendrücken.

    Sehr klein und leicht.


    Es gehen alle meine Verdampfer drauf, sogar meine 25 mm Selbstwickler und die kleinen sehen auch gut aus. :blinzel:


    JE SUIS
    DAMPFER

    2 Mal editiert, zuletzt von vaporetta ()