Empfehlung gereg. Squonker und RDA

  • Hallo Zusammen!


    Habe heute mal einen RDA auf einem Squonker probieren dĂŒrfen.

    War ein sehr teures Setup, aber ich habe angebissen😊

    Nun suche ich fĂŒr mich eine passende Kombi aber bin etwas erschlagen vom Angebot...

    Wichtig wÀre mir:


    Mod:


    -Nicht zu schwer

    -Am besten fĂŒr 18650 und 21700

    -geregelt

    -möglichst ohne große Sauerei nachzufĂŒllen


    RDA:


    -Nicht extrem schwer zu wickeln

    -gibt es sowas wie einen „RĂŒckfluss“ wenn voll

    -schmecken sollte er;-)

    -so dicht wie das eben möglich ist


    Herzlichen Dank schon mal und GrĂŒĂŸe aus der Pfalz!


    Felix

  • Warum jetzt nach Zenith&Cube auf einmal wieder Wechselakkus?


    Da du nichts von DtL/Mtl schreibst, werfe ich mal den VandyVape Simple Ex ins Rennen.

    HĂ€lt die Ausgaben niedrig als Set, bei Gefallen kann immer noch ein anderer (MtL) RDA drauf.



    Edit:

    Ach shice, am Handy Benutzer verwechselt. Die Bilder prÀgen sich auch nicht ein :schaem:

    Trotzdem ist das GerÀt evtl was zum reinschnuppern.

    mechanisch Dampfen ist irrational. Keine Regelung, kein Schutz, altmodisch...
    aber so unglaublich toll!

    Einmal editiert, zuletzt von Sir Sapperlot ()

  • Hi!


    Zenith und Cube?🧐


    Oh ja sorry! DTL!


    Ich wĂŒrde sagen, Budget fĂŒr beides bis 100€.

    Und ein ganz geregelter bei dem ich die Watt einstellen kann wÀre mir am liebsten;-)

  • Hab den Pulse X Mod und bin recht zufrieden damit, da er auch 21700 Akkus nimmt. Bei den RDAs ist die Auswahl natĂŒrlich groß. Ich nutze zur Zeit Aequitas RDA und Hadaly RDA.

    Einmal editiert, zuletzt von luuul ()

  • Wollte auch gerade den Dovopo Topside Empfehlen.

    Passen 21/20700/18650 Akkus rein. BefĂŒllen ist so bequem wie bei einem Tank!

    Gibt es aktuell sogar fĂŒr wenig Geld (siehe Sonderangebote Thread) aber auch so um die 65€?


    Beim RDA wĂŒrde ich jetzt nicht unbedingt den Profil empfehlen... Außer du kennst dich gut mit Mesh Selbstwicklern aus bzw interessierst dich dafĂŒr.


    RDAs hab ich jetzt nicht so viele... aber der Drop Solo RDA ist Geschmacklich sehr Stark - Nuancenreich. Sehr einfach zu wickeln und GĂŒnstig. :doublethumbsup:


    Aber die Auswahl ist halt Rissig... Wer die Wahl hat, hat die Qual :renn:

  • https://www.everzon.com/dovpo-topside-90w-squonk-mod.html

    mit VIP Account 67,99€


    Profile RDA deshalb, weil ich persönlich Mesh deutlich besser finde, wie herkömmliche Coils. Einfacher zu benutzen und zu "wickeln", dazu besserer Geschmack und besseres Ansprechverhalten. Kein Problem mit Hotspots oder Ă€hnlichem. Hab schon seit einiger Zeit komplett auf Mesh umgestellt und will auch nicht mehr zurĂŒck. Muss aber jeder selber rausfinden ;-)

  • Dovpo Topside mit Drop Solo --> meine Liebsten 2 Kombis, was das Squonken angeht - nix zu beanstanden


    Recurve Kit (ist aber schwer und, wie ich finde, nur mit 510 NachfĂŒllflasche sauber zu befĂŒllen


    Eleaf Piko Squeeze mit Vapefly Galaxy MTL


    GrĂŒĂŸe aus Köln


    Georg

  • Mein Lieblings-Squonkmod ist die Lost Vape Drone - Allerdings nur mit 2x 18650 ;)

    FĂŒr 20/21700 bzw single 18650 und einfacher BefĂŒllung empfehle ich auch die Topside

    Als RDA werf ich mal den Drop Dead bzw den Dead Rabitt in den Raum. Beide sind Dualcoiler und super einfach zu wickeln ;)

    Vape On!


    Mordox


  • Was mich an den meisten Squonk Mods genervt hatte, war das nachfĂŒllen. SilikonflĂ€schen raus fummeln, aufschrauben, auffĂŒllen, zuschrauben und wieder rein fummeln. Dabei lĂ€uft quasi immer irgendwo Liquid raus und man muss putzen. Der Topside löst all das, indem man einfach von oben befĂŒllen kann, wie bei einem Tank.

  • Recurve Squonk Box + dazugehörigen Recurve RDA, das Beste bis 100,- €!

    Ein Nachteil ist nicht leicht, aber gute Sachen die haltbar sind, sind immer etwas schwerer!

    Leicht und gut bei Squonk Boxen is nich!


    Evtl. etwas leichter und auch sehr gut Pico Squeeze 2 als Set.


    So nun kauf eines der beiden. :ja:

    2 Mal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Okay mache ich!;-)

  • Meine Empfehlung zum Einstieg ins Squonken ist die Asmodus/Ultroner Luna. Gibt’s grad HIER hinterhergeworfen.

    Ist nicht geregelt aber auch nicht mechanisch. Halt ungeregelt. Ist leichter als alle bis hierhin genannten. Das BefĂŒllen der Flasche ist ein Kinderspiel.

    Eine der wenigen bezahlbaren Stabwood Mods. Imho wunderschön.


    Die Luna hat alle benötigten Sicherheitsfeatures und ich hab bisher wenig bis gar keine negativen Erfahrungen von Usern gehört. Ist kleiner und vor allem wesentlich leichter als Topside oder Recurve Mod.


    Da drauf einen Recurve RDA oder Drop Solo oder Hadaly Klon (8€) und eine Coil mit 0,2 bis 0,4 Ohm (je nach Leistungswunsch und du hast den perfekten Einstieg in die Welt des Squonkens.


    Damit hab das Squonken vor 1 1/2 Jahren angefangen und hab sie immer noch (lieb).


    Ist halt auch Geschmacksache. Topside und Recurve gefallen mir beide nicht wirklich.


    Ich hab ĂŒbrigens nie Kleckerei beim befĂŒllen eines Squonkmods. Lass dich da nicht bange machen. :ja:


    Links im Bild die Luna. Rechts die Luxotic, die ich aber leider (wirklich leider) nicht mehr empfehle.

    Leicht und gut bei Squonk Boxen is nich!

    Einspruch! Das stimmt exakt NICHT! ;-))

    2 Mal editiert, zuletzt von Ingo ()

  • Na ja, komplett aus Kunstoff hĂ€lt meistens nicht so lange wie aus Zink Alloy oder Edelstahl.

    Bei der Luna geb ich dir recht, hatte noch den Preis im Kopf, den ich damals bezahlt hatte, da wĂ€r dann kein RDA mehr drin gewesen im Preis bis 100,-€

    Aber bei mir als guter Mensch, der nur Offline kauft ist halt alles dann etwas schwieriger!

  • Was mich an den meisten Squonk Mods genervt hatte, war das nachfĂŒllen

    Es gibt auch extra Flaschen und sogar einen Deckel fĂŒr Chubbys der das rausfummeln der Flaschen nicht notwendig macht.

    rda runter Flasche drauf Squonkbottle zusammendrĂŒckenund festhalten Kombi rumdrehen und loslassen. 2-3 mal wiederholen und voll.

    Mach ich gerne bei der G-box, dann fallen die 2 18650er nicht raus. :doublethumbsup:

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Da muss ich HAKI recht geben, fĂŒr den Einstieg ins Squonken ist der Recurve Mod mit Recurve RDA einfach klasse und extrem preiswert. In Chinashops bekommst Du den Mod teilweise schon unter 20€. Es ist zwar kein geregelter Mod, bietet aber alle Schutzelektroniken, lĂ€sst eine 21700 Zelle zu und ist sehr hochwertig verarbeitet, keine Plaste Schepperbox. Einfach den Recurve Rda mit der mitgelieferten Coil und Watte bestĂŒcken und glĂŒcklich sein. Wenn Du in China bestellst bist du mit insgesamt unter 50€ dabei.

    Konsequent ist, wer sich selber mit den UmstÀnden wandelt.

    Winston Churchill

    Einmal editiert, zuletzt von vaping noob ()

  • Ich muss mal sagen wie toll ich dieses Forum finde, vielen Dank!!


    Eine Sache ist mir noch sehr wichtig...

    Gibt es einen RDA mit RĂŒckfluss?

    Ich bin phobisch was das Siffen angeht...


    Danke!!

  • Normalerweise lĂ€uft das Liquid wieder zurĂŒck in die Squonkflasche. Allerdings sehr langsam, wenn der Squonkpin recht dĂŒnn ist. Aber wenn Du es ĂŒbertreibst, dann kann das Liquid auch aus der Airflow laufen, das ist abhĂ€ngig vom Aufbau des RDA. Beim Recurve ist es sehr schwierig, dass Liquid aus der Airflow lĂ€uft, da musst du es wirklich sehr ĂŒbertreiben mit dem Squonken. Ebenso bei RDAs mit hoch angesetzter Airflow.

  • Dann schlag zu, wenn die AdoptionsgebĂŒhr fĂŒr Dich okay ist. Mit dem Recurve kannst Du GrĂŒnden Einstieg wirklich nichts falsch machen. Die Produkte von Wotofo sind sehr einsteigerfreundlich.

  • Ungeregelt wĂŒrde ich auch die Luna oder den Recurve empfehlen, je nach deinen Vorlieben halt. Musst du dich halt damit beschĂ€ftigen die richtigen Coils fĂŒr deine Leistung zu finden :) macht ja aber auch Spaß


    Geregelt wirds schwer.. Die Topsides finde ich beide gut, allerdings ist die dual schon was fetter was du ja nicht wolltest. Die Single geht aber.


    Leichter wĂ€re die Pulse BF, denke die bekommt man auch preiswerter mittlerweile, glaub 20700 oder 18650 und halt recht leicht. FĂŒr nen Test ob es dir taugt vielleicht auch interessant.


    Ich hab als mini squonker ne capo, empfehle ich zwar nicht aber bei mir ist das so eine Hassliebe mit dem Teil. Kein Upstepper also ist bei der maximalen Akkuspannung halt Ende. Die als 100W mod zu vermarkten ist ne Frechheit gewesen. Nichts desto trotz liebe ich die GrĂ¶ĂŸe (ich hab keine riesen HĂ€nde und das setup wird bei einer Faust fast unsichtbar), die Haptik und das sie trotz der GrĂ¶ĂŸe 21700er nimmt. Wenn man sich des fehlenden Upstepper bewusst ist und entsprechend eine schnelle, niederohmige coil nutzt ist alles top. Nutze aktuell eine 0.15 ohm coil in einem taifun bt darauf. Damit hab ich selbst bei plattem Akku die möglich bis 60 Watt zu gehen was mehr als genug ist. Eingestellt auf 45 Watt ĂŒber den gesamten Akku... Passt, Nachteil beseitigt. Ungeregelte Mods feuern auch nie ĂŒber Akkuspannung und können nicht downsteppen. Also... Muss man sich mit anfreunden... Es war kein Kampf aber... Jeden Tag dabei auf der Arbeit. Trotzdem... Nix was ich jedem empfehlen wĂŒrde.

  • Den DOVPO Topside Dual (2x 18650) gibt es mit 12% Neukundenrabatt fĂŒr 44$ bei VAPORL. Ich habe mir gestern Abend einen bestellt:
    https://www.vaporl.com/dovpo-t
nk-box-mod-gun-metal.html
    FĂŒr mich ist der Topside der Beste aller Bottom Feeder, weil er sich befĂŒllen lĂ€sst (ĂŒbrigens gehen 10ml hinein) ohne die Flasche herausnehmen zu mĂŒssen. Genau das ist bei meinen VandyVape Pulse immer mit klebrigen Fingern verbunden.

    Als BF-Verdampfer wĂŒrde ich auf jeden Fall zum WOTOFO PROFILE greifen, als Mesh-Verdampfer ist er sehr leicht zu bestĂŒcken, unterliegt beinahe keinem Verschleiß und ist geschmacklich absolute Sptzenklasse. Seit ich diesen im Ensatz habe, schmecken mir meine anderen Verdampfer (wie Corona, Zeus X, Brunhilde etc.) kaum noch.

    sigatur_alexander_nrw.jpg

  • Aus keinem RDA lĂ€uft das Liquid zurĂŒck in die Flasche. Du drĂŒckst auf die Flasche, hĂ€ltst sie nen Moment fest bis die Watte gesĂ€ttigt ist und beim loslassen der Flasche wird ein Teil des ĂŒberflĂŒssigen Liquids zurĂŒck in die Flasche gesogen.


    Der RDA steht dann nicht voll Liquid, d.h. du kannst den auf den Kopf stellen, da kommt nix raus.


    Ich hab noch nie so wenig Gesiffe gehabt, wie beim Squonken. Bei RTAs hatte ich da mehr Probleme. Ich stecke jeden Squonker in die Tasche ohne Angst vor Liquidflecken.


    Den Recurve kann man sehr wohl ĂŒbersquonken. Sogar relativ schnell im Vergleich zu manch anderen. ABER: Das bekommt man raus. Ich squonke jeden RDA erstmal ohne Topcap. Dann erkennt man ganz gut, wieviel reingeht, bevor es durch die Airflow drĂŒckt.


    Mal ein Bild zur GrĂ¶ĂŸe der Topside im Vergleich zu einer „Plaste-Box“, die nach 8 Monaten immer noch aussieht wie am ersten Tag. Die Topside der Kollegin sieht heute echt schön ramponiert aus. Es spricht nicht immer alles gegen Kunststoff...



    Auf dem Bild war sie noch neu. Meine Holy war da schon 6 Monate im Daily Use! :ja:


    Gerade beim ersten Squonker sollte man imho NICHT irgendeinen nehmen. Ich glaube die meisten Leute, die das Squonken nach 2 Wochen wieder sein lassen, haben sich oft einfach ein „nicht zu ihnen passendes“ GerĂ€t angeschafft.


    Wenn man dann noch das BefĂŒllen meistert, dann ist das Squonken ne feine Sache. Und das BefĂŒllen ist auch ohne Deckel auf dem Mod oder diesen komischen Refill-Flaschen easy, wenn man einmal weiß wie es geht.

    Ich find den Refill-Flaschen-Aufwand ĂŒbrigens sehr viel grĂ¶ĂŸer, als die Squonkbottle zu fĂŒllen. Zumal man ja nicht unbedingt fĂŒr jedes Liquid ne Refill Flasche will... und der RDA ja meist grad heiß ist, wenn man ihn leergedampft hat und das Abschrauben dann doof ist... und unten am Pin auch immer etwas Liquid ist...

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo ()

  • bin was RDAs betrifft noch am rumsuchen um einen guten single coil zu finden, aber die haben es alle schon sehr schwer gegen den Profile mit 400er mesh einen stich zu machen.

    der flavor vom profile ist unglaublich, der verbrauch an liquid leider auch :p


    den profil verwende ich mit dem Dovpo Topside mod, der ist allerdings recht groß und schwer, deswegen benutze ich den eigentlich nur zuhause.

    fĂŒr unterwegs habe ich mir die dotmod squonker 100W zugelegt, einen geregelten mod mit 21700 der sehr hochwertig und fĂŒr das was er alles kann auch recht leicht und

    handlich ist.

    der preis ist mit ca 100€ in meinen augen angemessen fĂŒr das was man bekommt.


    als RDA wĂŒrde ich persönlich also entweder den Profile oder einen highend RDA clone empfehlen bis man weiß was einem am besten liegt

    (und dann gegebenenfals auf das original umsteigen).


    muss aber auch gestehen dass ich schon eine schwĂ€che fĂŒr hochwertiges bzw highend zeug habe, und ich habe auf die harte tour gelernt dass gĂŒnstige "einstiegsgerĂ€te"

    in meinem fall bedeuten dass ich mir die sachen zweimal kaufen werde :schaem:

    Einmal editiert, zuletzt von Zid ()

  • Wenn es ungeregelt (nicht mechanisch) sein darf, kann ich dir den Aspire Feedlink empfehlen. Der lĂ€uft mit einem 18650er und hat alle wichtigen Sicherheitsfeatures dabei. Ich habe den in Kombination mit dem Wotofo Profile (der ĂŒbrigens sehr einfach zu bestĂŒcken ist) und bin super zufrieden. Kein siffen und kein Gekleckere beim NachfĂŒllen der Flasche, da man diese ohne den Deckel abzuschrauben einfach ĂŒber das Ventil befĂŒllen kann.


    https://aspire-shop.de/akku/bo
-squonker-feedlink-aspire


    https://dampfdorado.de/wotofo-profile-rda

    Es kann vielleicht ein Jahr dauern, oder sogar nur einen Tag,
    aber was feststeht ist ...


    ... was sein soll wird auch geschehen und findet immer einen Weg.

    Einmal editiert, zuletzt von Lola ()