Was mach ich falsch bzw wie mache ich es richtig

  • Hi,


    Bin nun endlich auch am dämpfen.

    Mein neues Gerät ist ein Eleaf pico 25 Ello.


    Ausgepackt, Akku rein und mit dem zuvor gemischten Red Astaire befüllt. Die Watte auch extra betropft und ca 15min gewartet.


    So dann mal auf 40w und ab geht die Post.

    Im Prinzip ist alles gut bis auf das manchmal irgendwie was mit kommt beim ziehen, sind das die Funken vom verdampfen oder was ist das?


    Auf welche Stellung sollte ich den luftschieber stellen?


    Kann ich das Teil einfach in die Tasche stecken oder kann oben was rauskommen?


    Muss ich den pico irgendwie speziell einstellen oder normal Watt Modus?


    Sorry viele Fragen gleich am Anfang.


    Gruß

  • Hast du dich nicht im Shop ausführlich beraten lassen?

    Die erklären dort normalerweise sehr genau die Funktionen des AT und des Verdampfers.

    Viele Grüße, Mia

  • Moin :winke:


    ich versuch mal zu helfen


    1. Eine Coil sollte eingedampft werden, langsam aber stetig bis zu deiner Wohlfühl Wattzahl steigern

    2. Das spritzen von Liquid, kann zuwenig, Watt oder falsche Zugtechnik sein.

    Kurze und heftige Züge, Feuertaste während des letzten Zug loslassen, weiter ziehen einen Moment.

    3. Luftschieber = Airflow, auch nach deinem Geschmack einstellbar. Allerdings braucht die Coil auch 'Luft'

    Verdampfer könnte dann zu heiß werden.

    4. Ja kannst du transportieren, achte am besten auf geraden Stand, Airflow sicherheitshalber verschließen.

    5. Watt Modus ist für den Anfang genau richtig, alles andere kommt später ;-))

    Liebe Grüße, Erika :zwinker3:


  • Hi danke für deine Antworten.

    Das heißt lieber mal nur auf zb 30w eindampfen und langsam erhöhen.

    Ok dann muss ich an meinem Zug arbeiten denke ich.

    Gibt es eine Kappe Deckel für das Mundstück oder braucht man das eigentlich nicht?

    Das Red astaire ist schon sehr intensiv und macht alles rot :zaehne:

    Muss ich beim liquid Wechsel was ausspülen oder einfach das neue rein.


    Habe nun mal auch im Haus gedampft, der Dampf bleibt schon recht lange im Raum, bzw richt man es lange noch, norm

  • Also ich danpfe zB ab 7W ein und stiegere dann in 7W Schritten bis ich bei meinen 35W angelangt bin.

    Eine Kappe oder einen Verschluss für das Drip Tip brauchst du nicht. Wenn der Unterdruck im Tank stimmt, läuft da nichts aus. Ich schaue trotzdem, dass meine Dampfe immer halbwegs aufrecht bleibt.

    Red Astaire ist ein ziemlich intensives Liquid, den Geschmack wieder aus der Coil zu bekommen wird ein wenig dauern - weniger 'deutliche' Geschmacksrichtungen kippe ich immer einfach nach. Wenn der Tank fast leer ist, dauert es nur ein paar Züge bis der alte Geschmack raus und der neue drin ist.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Das Problem hier dürfte die Zugtechnik sein.

    Die "Funken" sind Tropfen, wenn der VD länger stand kann an einigen Punkten ein wenig zu viel Liquid sein, kurz anfeuern und dabei in den VD pusten kann helfen.

    Und allgemein muss man an einer Dampfe in der Regel nicht so stark saugen wie an einer Kippe.

    Man is least himself when he talks in his own person.

    Give him a mask and he will tell you the truth.

    (Oscar Wilde)

  • Moin,


    bin nun erstmal wieder auf 25W runter und diverse Züge getestet, klappt nun ganz gut finde ich.

    Auch drücke ich jetzt ne sek vor dem ziehen den Feuertaster und lasse den auch schon früher wieder los und ziehe nach.

    Gibts ne Empfehlung wie oft man ziehen soll/kann, will gar nicht aufhören zu nuckeln, aber ist am Anfang vielleicht so.

  • Am Anfang dampft man mehr...klar...alles neu alles lecker.


    Willst du denn weniger nuckeln?


    Wenn ja, dann mehr Nikotin ware mein erster Tipp.


    Ansonsten...Zeit lassen...gemütlich inhalieren.


    Wie sagte Philgood: Dampfer sind Genussmenschen, haben Zeit.


    Das schnelle hastige ziehen wie an der Kippe muss man sich abgewöhnen.

  • Nein hastig mache ich das nicht, schön gleichmäßig und lange Züge.

    Nur könnte ich grad ständig dran ziehen weil´s Spass macht:doublethumbsup:


    Kippe ist ja ein Ende hier nicht, aber wird schon werden.


    Aber das knistern mit Spritzen bleibt leider nicht aus, habe nun schon die Airflow verstellt und auch die Watt, hmmm.

    Einmal editiert, zuletzt von derklotz ()

  • Gibts ne Empfehlung wie oft man ziehen soll/kann, will gar nicht aufhören zu nuckeln, aber ist am Anfang vielleicht so.

    So oft Du willst. Wenn es "zuviel" wird, kriegste das schon mit (Anzeichen für zuviel Nikotin = Kopfschmerzen).

  • :bawling:es knistert und knallt und spritzt, nicht immer aber immer öfter.

    Der hw1 hat ne Angabe von 40-80w, heißt das sollte man auch einstellen, sprich das er auf zb 30w nicht richtig funktioniert.

    Aber auch auf 40w kommt es häufig vor.

    Hat der hw1 eine wohlfühl wattzahl wenn man das so sagen kann?

    Oder mein Zug passt immer noch nicht, hmm.

  • Knistern ist völlig normal, knallen darf es auch mal, spritzen ist nicht in Ordnung.

    Zum Spritzen kommt es, denke ich, gerne wenn die Watte im Coil zu viel Liquid bekommt. Probiere doch mal, ein wenig stärker und konstanter zu ziehen.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.


    dampferhut.gif

  • Knistern ist einfach nur ein Zeichen das es gut nachfliesst. Das ist so wie ein Tropfen der auf die heisse Herdplatte fällt.


    Weisst Du was für ein Liquid Du hast? Also 50/50 oder eher so 70/30 oder so? Vielleicht ist es zu dünn für die coil? Ich hab leider keine Erfahrung konkret mit DEM Verdampfer. Alternativ kannst natürlich mal versuchen die coil zu wechseln, vielleicht hat die eine Macke.


    Wenn Du UNTER mit der Wattzahl der "Werksangabe" liegst düfte es wirklich gar nicht spritzen. Drunterliegen sollte bestenfalls zu mangelnder Dampfentwicklung führen.

  • Hi,

    mein red astaire habe ich mit 70/30 gemacht und ein fertiges hat 50/50.

    Vielleicht doch die wattzahl weiter hoch und oder stärker ziehen, ist wohl übungssache.

    Hoffe das wird, weil so macht es kein Spaß wenn man sich immer die Zunge verbrennt.

  • Hi derklotz, wenn mein Dampfer ne Weile steht, macht er das auch mit dem Knistern beim ersten Zug. Ist aber dann auch wieder vorbei.

    OK, muss aber hinzufügen, dass ich momentan nen Fertigcoiler dampfe. Bei RTAs usw. kann ich nix dazu sagen.

    Leben und leben lassen.

  • Wenn eine Fertigcoil mal abgesoffen ist, finde ich es schwer, diese wieder hin zu bekommen. Das kann an zu wenig Leistung liegen oder am Befüllen, wenn dies nicht schnell genug geschieht. Dann blubbert es oder spritzt es. Taschentuch rein zwirbeln kann helfen.

    Beim Befüllen Airflow zu, Liquidflasche vorher auf, schnell rein mit dem Liquid, schnell Deckel wieder drauf, schnell mit oder ohne feuern ziehen kann helfen.

  • Hi, die vorigen Probleme haben sich soweit erledigt und es dampft sich ganz gut.

    Leider gibt es jetzt ein neues Problem.

    Egal welche wattzahl ich einstelle kommt quasi das liquid mit durch, wie wenn es nur zerstäubt wird und man zieht es rein.

    Ist mein coil defekt oder was kann das schon wieder sein? Vor 2std war alles noch normal.

  • Das wirst du merken am Geschmak wenn dein Coil fertig ist, meistens schmekt es dann kokelig (verbrannt)

    Ist aber normal wenn du viel dran nuckelst leider ist der verbrauch an coils höher bei mir haben sie damals im schnitt 10 bis 15 Tage gehalten.

    aber seit ich selbst wickele hab ich das Problem nicht mehr.

    Also schön langsam und vorsichtig alles testen:grübel:

  • Habe mit dem Verdampfer keine Erfahrung aber solch ein Problem auch beim Crown 4 gehabt. War ein wenig zu ängstlich mit der Watt Einstellung (Coil Empfehlung war 60-70 und ich dampfte bei 50 Watt). Zusätzlich war meine Airflow nur knapp 50% offen, so war der Zugwiederstand ähnlich einer Zigarette.

    Watt Einstellung auf 60 Watt und Airflow ganz offen.....das Problem war Geschichte !!

    Defekte/verschlissene Coil wäre aber auch möglich.

  • Also Dampf kommt schon noch gut, aber eben mit liquid, aber nicht nur wie am Anfang das es spritzt.

    Das Teil ist ja nicht mal eine Woche alt.


    Wenn ich nun den neuen hw2 reinmachen will, muss ich dazu erst das liquid raussaugen oder geht das so?

    Einmal editiert, zuletzt von derklotz ()

  • Wenn jetzt plötzlich soviel Liquid mitkommt (aber vorher nicht und sonst nix geändert wurde) heisst das für mich das die coil durch ist (Watte zusammengefallen / rausgekokelt). Ne Woche ist schon OK, je nachdem welches Liquid man wie und in welcher Menge dampft kann es auch durchaus schneller gehen.

  • Das einzige was ich gestern geändert habe ist eine neue liquid Mischung.

    White King, aber mit der selben 70/30 Base, ist white King doch ein coil killer?


    Welche Alternativen zum ello wäre zu empfehlen als fertig coil die auf den pico 25 passen. 6 Tage finde ich schon sehr kurz das der jetzt schon kaputt ist.

  • Das Problem wirst Du aber, wenn es denn die Liquids sind, mit einer anderen Coil bzw einem anderen Verdampfer nicht umgehen können. Und da Deine coil ja von Anfang an gespratzt und gespritzt hat kann es auch sein das die von Anfang an einen weg hatte und jetzt endgültig aufgegeben hat, dafür aber andere dann länger halten.


    Du solltest also vielleicht einfach mal die coil wechseln und gucken ob es nun daran liegt und ob die nächste länger halt bevor Du schon nach einem neuen Verdampfer guckst.

  • Also 6 Tage können schon sein, das die Fertigcoil durch ist. Ich Dampfe selbst noch nicht lange und bei mir haben die Fertigcoils 2-3 Tage gehalten bis sie durch waren. ( Habe aber auch gedampft wie ein blöder).


    Also ein wechsel des Aromas mit der selben Fertigcoil war bei mir nie ein problem, nur das es nicht geschmeckt hat, weil der Geschmack von dem vorherigen „Aroma“ nie wirklich verschwunden ist, was mich dazu gebracht hat, einen zweiten Verdampfer zu kaufen.

  • Ok danke.

    Ja neue HW1 sind unterwegs, ein neuer HW2 ist nun drin und saugt sich voll. Muss ich diesen anderst dämpfen als den HW1?


    Gut kann ja sein das der schon ne Macke hatte, obwohl der zuletzt jetzt echt super war. Dachte geil endlich hat er sich gut eingedampft und nun kaputt, hmm.