Justfog Q16 Pro - hat es jemand schon am Start?

  • Ich bin ein großer Fan vom Q16. Nun habe ich gesehen, dass es mit der Pro Version ein neues Modell gibt. Hat das schon jemand am Start? Mich reizt hierbei vorallem das Topfill System, da das Befüllen bei der aktuellen Q16 Version von unten schon nervig sein kann, vor allem, wenn man den Verdampfer mal wieder nicht geöffnet bekommt, was mir leider sehr häufig vorkommt..

    Meine Lieblings-Kombi: Aspire NX40 mit Justfog Q16Pro.
    Ich dampfe nur Tom Klark's Liquids mit 9-12 mg, MTL und das mit Freude.


    footer1567367434_19318.png

  • Ich hab den VD seit gestern.


    Top Fill beim Pro ist super und leicht zu öffnen. Max eine 360 Grad Drehung.

    Bottom Fill beim Q16 hat mich genervt.

    Die Base ist inkompatibel und die AFC hat sich leicht geändert.

  • Also optisch schöner und nun mit bequemem Topfill System. Das sind die markanten Neuerungen? Lohnt aus Deiner Sicht der Wechsel? Aus der Ferne würde ich vermuten ja, oder?

    Meine Lieblings-Kombi: Aspire NX40 mit Justfog Q16Pro.
    Ich dampfe nur Tom Klark's Liquids mit 9-12 mg, MTL und das mit Freude.


    footer1567367434_19318.png

  • Mein Haupt-VD ist der VP Drizzle. Auch TopFill, aber Gewinde sehr schwergängig. Jedoch die Coils halten bei mir meist mehr als 60 ml. (Natürlich gibt es auch Ausreißer.)


    Den Q16Pro habe ich nun 2 Tage. Mit dem Q16 habe ich nicht viel Erfahrung, weil mich das BottomFill nervte. Deshalb fehlt mir die Erahrung, wie lange die Coils beim Q16 bzw. Q16Pro halten.


    Jetzt habe ich den Q16Pro erst 2 Tage und bin voll begeistert. Das Nachfüllen ist klein Problem und geht recht flott ohne "Sauerei". Ich dampfe ihn mit 3,4 V VV bzw. 7W VW, also mehr an der Unterkante. Mir reicht das!


    Ob der Q16Pro bei mir als Haupt-VD in Frage kommt, hängt noch davon ab, wie lange die Coils halten. Wie lange halten bei dir die Coils?


    markanten Neuerungen

    Das ist hauptsächlich das Topfill. Die Base hat sich geändert und ist inkompatibel zum Q16. Die AF ist kein Ring, sondern ein Hebel.

  • Hallo Dilbert,


    ich dampfe hauptsächlich Tom Klark's Opium 70/30 bei 11-13 Watt. Ich führe kein Buch darüber, aber ich schätze mal ein Coil hält so 50 ml.

    Meine Lieblings-Kombi: Aspire NX40 mit Justfog Q16Pro.
    Ich dampfe nur Tom Klark's Liquids mit 9-12 mg, MTL und das mit Freude.


    footer1567367434_19318.png

  • @ Corvus: *grins* auch ein Argument...

    Meine Lieblings-Kombi: Aspire NX40 mit Justfog Q16Pro.
    Ich dampfe nur Tom Klark's Liquids mit 9-12 mg, MTL und das mit Freude.


    footer1567367434_19318.png

    Einmal editiert, zuletzt von Vaporero ()

  • ch führe kein Buch darüber, aber ich schätze mal ein Coil hält so 50 ml

    Danke, das reicht mir kalkultiv. Dann käme ich wie beim Drizzle auf ca 4 Euro im Monat für Coils.

    (Ich weise einfach dem VD Liquid-Flaschen zu. Geht auch ohne Buchführung - grins.)

    Bei Fertig-VD ist der Coil-Verbrauch der eigentliche Kostenblock.


    ich dampfe hauptsächlich Tom Klark's Opium 70/30

    Ich bin Selbstmischer, da mir das Aroma von Fertigliquid zu stark ist (und es ist günstiger).


    Bevor es nur noch die neuen Justfog Topfill gibt hab ich mir noch schnell drei alte Tanks mit Bottomfill geholt. Ist mir einfach lieber.


    Richtig, wenn ein Nachfolger kommt, bricht meist der Preis vom Vorgänger ein.


    Nur, beim ButtomFill bekomme ich nur am Tisch hin, beim TopFill klappt es auch beim Gehen. Kann auch an mir liegen -grins.

  • Also ich kann den Vorgänger auch im gehen befüllen, habs gerade im Moment hinter mir, dummerweise war nur das Pülleken leer, also neben Zweitdampfe immer darauf achten, sich vor dem Verlassen der Hütte auch ein volles Pülleken zu greifen... :kopklopf:

    Meine Lieblings-Kombi: Aspire NX40 mit Justfog Q16Pro.
    Ich dampfe nur Tom Klark's Liquids mit 9-12 mg, MTL und das mit Freude.


    footer1567367434_19318.png

  • Hallo liebe Leute,


    könnte mir jemand von euch einen riesen großen Gefallen tun und versuchen herauszufinden, ob der Q16 Pro Akkuträger mit Wicklungen zurecht kommt, die weniger als 1 Ohm Widerstand haben? Das wäre super lieb und ihr würdet mir eine Menge Zeit und Ärger ersparen :-)


    Ich würde den Akkuträger sehr gerne mit einem Selbstwickler, den Dvarw 16mm verwenden und habe hin und wieder doch ganz gerne Wicklungen drin, die um die 0.8 Ohm haben.


    Vielen Dank im Voraus :anbeten:

  • Ich verwende den AT auchfür andere Verdampfer, jedoch größer als 1, 2 Ohm.


    Zu testen ob er für 0,8Ohm geeignet ist, erkennt man nur daran ob er heiß wird. Dies hat jedoch Folgen auf die Haltbarkeit des AT´s. Deshalb mache ich das nicht.


    Also lieber am Selbstwickler 1,2 Ohm anpeilen durch mehr Windungen oder dünnerer Draht.

  • Könntest du denn evtl bei Gelegenheit für mich mal ausprobieren, ob er bei 0.8 oder 0.9 Ohm überhaupt anspringt? Das wäre für mich ein Kaufkriterium. :schaem:

    Deren alte Geräte haben klar ausgeschildert, dass die nur mit einem Widerstand von 1.0 bis 3.0 Ohm funktionieren. Bei dem Q16PRO steht das nicht mit dabei.

  • 1. Ich hab nur die Alten, weil 9 statt 3 Stufen.

    2. Von der Größe u. Gewicht gehe ich mal davon aus, daß der gleich Akku drin ist, jedoch die Elektronik wurde minimiert.

    3. Ich gehe davon aus, daß diese AT´s max mit 15W belastbar sind. Ich verwende sie bei ca 10 W.

    4. Bei 0,6 Ohm ist er angesprungen, war vielleicht eine halbe Sekunde. Mehr mache ich nicht.


    Ein geregelter AT (VV) der nur ca 35g wiegt war für mich schon ein Kaufargument.

  • Was für ein Selbstwickler hast du in Aussicht?

    Wieso 0,8 Ohm- Coil?

    Mit welcher Leistung möchtest du dampfen?

    Ist möglichst leicht ein wichtiges Kriterium für dich?

    Geregelt oder ungeregelt?

  • Also aktuell habe ich den Dvarw 16 mit den Eleaf Amnis und hätte gerne eine konstante Feuerleistung.

    Der Amnis bricht sehr schnell ein, sobald er ein wenig Akkuleistung verliert.

    Darum sind mir die Q16 ins Auge gefallen. Ich komme oft auf ca 0.8 Ohm, weil ich Ni80 Draht sehr gerne mag.


    Bei den Q16 ist ja angegeben, dass die einen Widerstandsbereich von 1.0 bis 3.0 Ohm unterstützen.

    Bei dem Q16 PRO allerdings ist dies nicht angegeben. Nun hatte ich die Hoffnung, dass es bei dem AT anders ist.


    Ich hätte es lieber, dass ich keine Rücksicht auf die 0.x Ohm nehmen muss und der Akkuträger das Unterstützt, anstatt penibel darauf zu achten, über die 1 Ohm zu kommen.

    Einmal editiert, zuletzt von crudo ()

  • Schau dir mal folgende an:

    Vapefly Jester

    Smoant Pasito und zusätzliche RBA


    Jester wiegt ca 60g Pasito ca 80g. Beide vertragen 0,8 Ohm Coils.

    Wenn du ein 16mm MTL RTA wikeln kannst, müßte es auch mit einem der beiden gehen.

    Hier ist irgendwo noch ein Faden über Selbstwickler-Pods. ...

  • Danke für den Tipp, aber ich hab schon 2x den Dvarw MTL und liebe ihn. Ich suche tatsächlich einen passenden Akkuträger für den :-) Hab lange nicht mehr so leckeres MTL gedampft wie den. Die Pods sind interessant, aber erstmal muss die eine Lücke gefüllt werden. :ja:

  • @Vaporero - damit die Frage an dich:

    Könntest du denn evtl bei Gelegenheit für mich mal ausprobieren, ob er bei 0.8 oder 0.9 Ohm überhaupt anspringt? Das wäre für mich ein Kaufkriterium. :schaem:

  • Eine Gebrauchsanleitung ist wegen der Garantie juritisch bindend.

    D.h. bei dem Q16Pro garaniert Justfog nur die eigenen Coils von 1,2 u. 1,6 Ohm (und nicht für fremde Verdampfer von 1 bis 3 Ohm wie beim Q16).

    Alles weitere ist eigenes Risiko ohne Garantie!


    Anderes Beispiel: Bei einer AT steht die Leistungsangabe 80W. Aber nirgends steht, unter welchen Bedinungen diese erreicht werden und ob es nur für ein Zug gilt!

  • Da stimme ich dir zu, allerdings steht bei dem Q16Pro leider gar nichts zu dem min. und max. Widerstand :-) Darum frage ich, ob ihr Praxiserfahrung habt.

    Die verkaufen die Akkuträger ja auch ohne den Hauseigenen Verdampfer. Gerade dann müsste so eine Angabe erfolgen. Tut sie leider nicht. :unschuld:

    Nirgendwo ist zu finden, welche Widerstand sie für den AT empfehlen.

    Einmal editiert, zuletzt von crudo ()

  • Geht doch

    Ja ok, aber wenn der Hersteller was anderes empfiehlt, muss ich es ja nicht drauf anlegen.

    Wenn bei der Pro Version jetzt nichts empfohlen wird, würde ich gerne wissen, ob es denn generell funktioniert. Bei der Q16 Version klappt es, das hab ich verstanden. Klappt es denn auch bei der Q16Pro?

  • Wie schon zu Anfang gesagt: Nach meinem Standpunkt funkioniert es auf Kosten der Haltbarkeit, deshalb probiere ich es nicht weiter. Dieses Risiko uß du schon selbst übernehen.


    Mein mini IStick wiegt 60g, kann aber max 10W (VV 3,3 bis 4,2V)

    Geregelt mit eingebauten Akku: eVic Basic o. Kiya wiegen ca 100g.


    Für 100 g gibt es Pico X bzw. Wismec V80 mit ca 60g pus ca 40g für ein Akku.


    Mehr Übersicht habe ich nicht vom Markt.


    Also leichter, wenn möglich mit austauschbaren Akku wäre mir auch lieber, aber der Markt liefert nicht.

  • crudo


    Ich hab die Q16 Pro nicht, dafür hab ich die Jem/Goby die ja fast baugleich ist. Vielleicht magst Du mal das Video ansehen, Dampf Wolle pflückt sie ziemlich auseinander. Der Akku der drin ist ist ein 14550 er, 3.7 V.

    Ich glaube schon, dass Du da etwas unter 1.0 Ohm gehen kannst aber natürlich nicht übertreiben. :)

  • 0,8 Ohm zieht 50% mehr Leistung als der 1,2 Ohm Fertigcoil.


    An seiner Stelle als Selbstwickler würde ich mit 1 Ohm beginnen und ne Akkuladung durchtesten, ob der Akku heiß wird.

    Wenn ok, dann 0,9, wenn ok, dann 0,8 Ohm. Also langsam ran tasten.


    Wenn das nicht funktioniert, dünnerer Draht. Also ab in die Spielwiese steam-engine.org

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden