So ging es bei mir los - von der Kippe zum Gerät.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte hier berichten, wie ich zum Dampfen kam.


    Tag 1: Ich habe mit dem Rauchen aufgehört.

    Tag 2: Das geht so nicht, ich brauche was. Statt, wie üblich, zum Zigarettenautomaten zu gehen rief ich meinen Stiefsohn an, der schon eine ganze Weile dampft. Der hatte tatsächlich ein Gerät über, das er mir dann freundlicherweise vermacht hat. Lecker! Und zufrieden.

    Tag 3: irgendwie kam ich auf die Idee, mir eine Zigarette zu schnorren. Angemacht, schmeckt fies, ausgemacht.


    Jetzt lasse ich die Sache mit den Tagen mal weg. Seitdem dampfe ich.


    Da stand ich nun mit meiner Smok Alien und dem Valyrian und dampfte Iced Tea von DB, 50/50, 1mg. Das war schon ganz erquickend, aber irgendwie nicht optimal. Also habe ich versucht herauszufinden, woran das liegt. Das Setup war etwas kratzig. Konnte normal sein, war es aber nicht (wie sich später herausstellte).


    Ich ging zum Offliner im Örtchen und wollte einen neue Coil kaufen, dachte die wäre vielleicht nicht so gut für mich (0,15 Ohm, 90-120W!)

    Er direkt: jaja, das ist der Nachteil bei Käufen im Internet. Damit hat er ja recht, aber das traf auf mich ja nicht zu. Das habe ich ihm dann erzählt, worauf er deutlich umgänglicher wurde. Der hat mir dann erst einmal auseinandergesetzt, wie dampfen funktioniert und wir haben uns nett unterhalten. Ich nahm keine Coil mit, aber ein Liquid. Dies war mit 30/70 angemischt und taugte mir deutlich besser - mal abgesehen davon, dass es Zen war und eins der besten, die ich bisher hatte. Aber eben auch teuer. So weit, so gut, ich hatte also nun ein besseres Gefühl beim Ziehen. Seitdem also nur noch 30/70.


    Eine Weile später kaufte ich mir noch den Crown 4, weil der Valyrian mir zu viel soff und auch ab und zu (nur ganz leicht) inkontinent war. Ich bin etwas pingelig und wollte mir das Ding in die Tasche stecken können. Der Crown funktionierte dann auch sehr gut. Wieder war ich erstmal zufrieden.


    Dann wieder Probleme: Im Crown befand sich White Queen, im Valyrian Neo von Sique. White Queen reizte meinen Hals, warum weiß ich bis heute nicht. Zuviel Nikotin konnte nicht, Basis war auch gut. Beim Valyrian verbrannte ich mir regelmäßig die Coils. Einmal auch unterwegs im Crown, sodass ich da nicht mehr dampfen konnte. Heute weiß ich: zu lang und/oder zu oft gezogen, und die Wattzahl auf den Coils darf auch gern unterschritten werden.

    Das war so ein Moment, wo ich dachte, dampfen ist doch nichts für mich. Also wieder: schlau machen. Diesmal im Netz. Zugtechnik, AFC Stellung, dickes Liquid in Fertigcoilern, Einstellung Akkuträger, was immer mir so unterkam. Ich stieß auf einen feinen Blog, wo ich alles fand, was ich wissen musste. Dort las ich auch alles über die Grundlagen beim Dampfen, Akkus und Elektrizität, und auch selber Wickeln. Mein Stiefsohn hatte sich derweil Brunhilde zugelegt und berichtete davon, wie einfach sie zu handhaben ist (was ich übrigens mittlerweile bestätigen kann).


    Nun gut, dachte ich - beschäftige ich mich doch mal damit.


    Ich tat einen Glücksgriff bei Ebay: Brunhilde und einen Cheetah 2 für wirklich kleines Geld. Gebraucht, aber es gibt ja Ultraschall. Schnell noch Werkzeug besorgt, Coils und Watte waren dabei (alles gebraucht bei Kleinanzeigen).


    Die Hilde beherbergte noch ein paar Clapton Coils, die ich zunächst drin ließ - also nur Watte verlegt. Ich hatte mir zuvor ein Video von einem der 103 angesehen, der zeigte worauf es ankommt. Das hat auch auf Anhieb relativ gut geklappt, Hilde dampfte. Was für ein Geschmack! Allerdings taugte mir die Performance nicht so recht. Mir war zwischenzeitlich ein Wismec Reuleaux "zugeflogen", an dem konnte es nicht liegen. Die Wicklung war einfach viel zu träge. In besagtem Blog habe ich auch viel über Coils gelesen. Also rupfte ich die Claptons raus und baute ein: 0,2x0,8 Flat Twisted! Darauf kam ich, weil der Blogger den Gedanken verfolgt: dünne Drähte mit viel Oberfläche=warmer (nicht heißer), dichter Dampf und reaktionsschnelle Wicklung. Er kommt eher auf 2x0,2er Draht Twisted, das hatte ich aber nunmal nicht da. Um es kurz zu machen: die Wicklung ist nun seit drei Wochen drin und taugt mir ausgezeichnet. Andere Coils habe ich hier, werde ich auch noch testen - aber ich bin halt ein fauler Sack, also dauert das wohl noch. Klar bin ich auf meine handmade Alien und fine fused Clapton gespannt - da möchte ich aber vorher noch was üben.


    Ich testete alle Liquids, die ich bisher schon in den Fertigcoilern hatte - alle schmeckten deutlich besser. White Queen reizte meinen Hals nun nicht mehr. Quasi eine Offenbarung :doublethumbsup:

    Ruckzuck waren alle "Reste" aufgebraucht. Und ich dachte, der Valyrian säuft! Brunhilde ist deutlich durstiger.


    Eine Weile später bestückte ich dann den Cheetah mit Hive Coils - auch nicht schlecht. Ich hatte ja noch Liquids zu probieren.


    Klar hatte ich auch mit den beiden auch schon dry hits, aber kein Vergleich zu meinen Problemen mit den Fertigcoilern. Mit denen komme ich aber nun auch besser zurecht, da ich weiß, was zu vermeiden ist.


    Zwischenzeitlich habe ich auch angefangen, Liquids selber zu mischen. Günstiger, und beeinflussbar. Iced Tea mische ich mir z.B. mit 4,5%, 1ml Koolada auf 120ml - yeah!


    Ich habe mal grob überschlagen, was ich nun alles ausgegeben habe - Liquids, Aromen, Akkuträger, Verdampfer, Werkzeug...Rauchen war immer noch teurer (auf den gesamten Zeitraum gesehen, knapp 3 Monate). Und das, obwohl ich viel besorgt habe. Nun habe ich so weit alles zusammen und bin mal gespannt, wie sich das pekuniär äußert. Natürlich kenne ich die Beträge, die ich spare. Aber es ist ja nunmal eine Situationsänderung eingetreten und ich bin gespannt, wie es am Ende tatsächlich aussieht. Eine feine Sache. Besagte Mischung oben (Iced Tea) kostet mich wohl um 5-6 Euro und langt über eine Woche. Habe ich schon geschrieben, dass ich begeistert bin?


    Meine Frau, seit Anfang des Jahres rauchfrei, hat nun übrigens auch eine Dampfe. Sie vermisste ständig dieses: hinsetzen, eine rauchen, quatschen usw. Nun dampft sie MTL ohne Nikotin und ist ebenfalls begeistert.


    So habe ich nun also einen langjährigen (falschen) Freund verloren (die Zigarette), und einen neuen (vielleicht auch falschen, wer weiß) gewonnen. Und zusätzlich auch noch ein Hobby.

  • Nönö, der bleibt schon bei mir. Macht Spaß, schmeckt, Freunde folgen (naja, einer bisher) - alles gut.

    Wegen meiner Umtriebigkeit war meine Frau anfangs nicht begeistert ;-))

  • ….

    Wegen meiner Umtriebigkeit war meine Frau anfangs nicht begeistert ;-))

    Davon ist meine heute noch nicht begeistert (naja hat bei mir nach der Hilde auch stark zugenommen der HWV), aber das sie für ihr Pyros da jeden Monat wesentlich mehr auf den Tisch liegt, das sieht sie nicht :nein:

  • Das weiß sie schon (dass es besser ist), aber der HWV war stark und ein bisschen teuer, am Anfang. Naja, und wenn sie 5x hört, dass ich ja jetzt alles habe...😊

  • Ein Lungenfachartz hat mir 2015 nahegelegt mit dem Rauchen aufzuhören.


    Mir war aber gleich klar das, nach über 40 Jahren Zigaretten,

    Nikotinspray- Pflaster- oder Tabletten wohl nicht der Weg ist.


    Also habe ich mich mit der E-Zigarette auseinander gesetzt.

    Auch schon wegen dem Ritual.


    Meine letzten Zweifel, Chemie und Elektrik, hat dann Bernhard Mayer ausgeräumt.


    Heue freue ich mich diesen Weg gewählt zu haben.

    ___________________________________________________________________________________________________


    Somebody's watching

  • Nachdem ich ja nun mehrere kleine Coils probiert habe, und die Hilde auch weiterhin so betreibe, habe ich nun endlich meine 30 awg Coils (2xtwisted) von Fasttech bekommen. Die werde ich nun erstmal im RDA testen und sehen, wie es läuft. Ich erwarte gerade 2 weitere Brunhilden (😊), habe also genug Platz für die dünnen 1Ohm (0,5 dual) und meine fused clapton Coils. Bin schon sehr gespannt, was mir tatsächlich besser schmeckt. Dick und heiß, oder dünn und warm? Das ist hier die Frage...

    Ich habe den Cheetah 2 mit Clapton gewickelt - zum testen gut, aber sonst völlig uninteressant. Zu träge, Siedeverzug, lecker, aber das geht besser.

  • Hui, noch einer, der schnell bei den Selbstwicklern gelandet ist.

    Aber nette Entwicklung, die du da beschreibst. Halte uns ruhig weiter auf dem Laufenden.

    Das weiß sie schon (dass es besser ist), aber der HWV war stark und ein bisschen teuer, am Anfang. Naja, und wenn sie 5x hört, dass ich ja jetzt alles habe...😊

    Dann wird sie es wohl auch noch 6 oder 7 x von dir zu hören bekommen. :lol:

  • Auf dem Laufenden halten: mach ich.


    6 oder 7x wird wohl nicht reichen, wie ich mich kenne :lol:


    Aber bisher habe ich erfolgreich widerstanden, mir die VTBox 250c zu bestellen. Das ist schon mal gut ;-))

    Einmal editiert, zuletzt von MRS Sippi ()

  • Schöner Beitrag,

    aber wenn man es nicht probiert, weiß man es nicht.

    Da hat wohl jeder von uns schon Geld in den Sand gesetzt.

    Viel besser wäre wenn ich das Geld, das ich im Vergleich zum Rauchen gespart habe, auf die Seite gelegt hätte. Juhuu.

    Aber darum ging es mir doch gar nicht. So habe ich das Equipment, das so richtig geil ist und mich nie wieder eine Kippe angemacht hat.

    Weiter so, klasse

    :klatsch:

    Je weniger Dinge man auf Erden wichtig nimmt, desto näher kommt man den wirklich wichtigen Dingen. (Federico Garcia Lorca)

  • Das weiß sie schon (dass es besser ist), aber der HWV war stark und ein bisschen teuer, am Anfang. Naja, und wenn sie 5x hört, dass ich ja jetzt alles habe...😊

    Das hat meine mindestens schon 500x gehört.

    Da gewöhnt sich deine Frau noch dran, auch Sie steht am Anfang :lach:

    Es ist nett, wichtig zu sein. Aber noch wichtiger ist es, nett zu sein.

  • So macht Sonntag Spaß. Ich hatte da was vor:



    Die Bananen sind nur zum Größenvergleich ( ;-)) )


    Und habe das dann auch erledigt (Allday Iced Tea und Black Lion):



    Und das auch:



    Ein bisschen Stolz: funktioniert auf Anhieb sehr fein.


    Ich habe zum ersten mal mit den Zylindern gemischt, was sehr schön funktionierte. Die Spritzen habe ich nicht gebraucht.


    Der Ulton Verdampfer ließ sich nicht ganz so einfach wickeln, wie Brunhilde. Geschmacklich sind die beiden ähnlich, wobei das ja nicht so einfach zu sagen ist. Ich habe sie zwar mit den gleichen Coils bestückt, aber ein anderes Liquid drin. Zuerst war der Dampf dick, der Geschmack nicht so. Der kam aber nach dem Eindampfen auch noch sehr gut.


    So kann es weitergehen...ich hab Spaß :doublethumbsup:

  • Hm, ich sehe gerade, dass ich die Dinger am 29.09. gewickelt habe...ich glaube, morgen mache ich sie mal neu - ob sie müssen, oder nicht 🤣


    Ferner überlege ich, den Think Vape Finder in Betrieb zu nehmen. Replay interessiert mich schon sehr, allerdings müsste ich dann auch anderen Draht verbauen. Immer diese Überlegungen. Schrecklich. Und schön 😊 Eigentlich hatte ich ja vor, den in eine andere Box zu bauen - kann aber sein, dass ich das einfach lasse und mir tatsächlich selber eine baue, also aus Einzelteilen zusammenstelle. Würde mich schon reizen.


    Ich habe jetzt meine Mutter gefragt, ob sie nicht auch dampfen möchte. Interessieren würde sie sich schon. Raucht, solang ich denken kann und sicher deutlich länger. Das wäre mal eine feine Sache. Ich schnappe sie mir mal und fahre mit ihr zum Shop. Daaaa bin ich ja mal gespannt!

  • Soooo, das Projekt "Muttern" bin ich noch nicht angegangen, aber der Think Vape Finder ist gut angekommen. Erst mal das Pip Boy Theme, das ich auf der Messe gesehen habe draufgepackt, ausgiebige Tests wurden aber noch nicht gemacht. Ich schrieb ja schon, dass ich ein fauler Sack bin, was das Wickeln angeht. Am Wochenende will ich aber zumindest mal eine Replay-fähige Keule einbauen und das testen. Nicht, dass ich in letzter Zeit Dry-Hits gehabt hätte, aber interessieren tut es mich schon.


    Ich habe aber ein Problem mit dem Nikotin, und mich würde interessieren, ob das anderen auch schon mal so ging. Dass es am Nikotin liegt weiß ich mittlerweile.


    Letztens saß ich eine ganze Weile draußen und dampfte ab und an, aber eben kontinuierlich vor mich hin. Danach ging es ins Bett - da musste ich feststellen, dass mein Herz ziemlich schnell schlug. Am nächsten Tag das gleiche, und gestern habe ich vor dem Schlafen gehen mal ohne Nikotin gedampft - alles bestens. Hatte das schon mal jemand?


    Ich dampfe mit 1,5mg, also eher wenig. Als Konsequenz habe ich (NEIN, natürlich NICHT aufgehört) mir jetzt ein Liquid "verdünnt", um bei 0,8mg zu landen. Bisschen Aroma noch, das schüttle ich nun noch ab und an ein wenig, um es dann gleich heute Abend zu dampfen. Mal sehen, wie das dann ankommt...


    Dergleichen hatte ich die ganze Zeit vorher definitiv nicht. Möglich wäre, dass ich etwas "ausbrüte", und daher vielleicht ein bisschen empfindlich bin!? Andererseits schadet es ja nicht, weniger zu nehmen. Vielleicht mündet das ja darin, dass ich dauerhaft bei 0,8 bleibe ;-))

  • Möglich wäre, dass ich etwas "ausbrüte", und daher vielleicht ein bisschen empfindlich bin!? Andererseits schadet es ja nicht, weniger zu nehmen.

    Im Augenblick würde ich sagen, ja, kann natürlich sein, dass du etwas ausbrütest.

    Werden ja viele jetzt krank.

    Letztendlich ist es aber auch egal. Wenn du mit weniger Nikotin klar kommst, dann warum nicht?


    Um deind andere Frage zu beantworten, nein, hatte ich so noch nicht.

  • Letztendlich ist es aber auch egal. Wenn du mit weniger Nikotin klar kommst, dann warum nicht?

    Weiß ich ja noch nicht ;-))


    Der jetzige Tank hat noch 1,5mg, 0,8 wird ab kurz vorm Schlafen gehen probiert. Ich werde berichten (habe vor, das morgen den ganzen Tag zu dampfen)

  • Für die interessierten: 0,8mg Nikotin sind gut und der gewünschte Effekt ist eingetreten. Lungengefühl beim ziehen ist vorhanden und ausreichend, Herz macht kein Gedöns mehr. Stressig genug waren die Tage, aber ich habe nichts vermisst. Sehr schön!

    Im Zuge dessen habe ich Black Lion nun auch in der Brunhilde. Da schmeckt es mir besser, als im Extreme Clone. Hat jemand den direkten Vergleich vom echten VG Extreme zum Clone? Wie viel besser ist er? Sollte ich doch mal meinen New Limitless aktivieren?

    Ich bin nicht unstet und zufrieden, aber allein das Drip Tip vom Clone zu wechseln hat schon eine geschmackliche Verbesserung gebracht. In der Brunhilde hatte ich bisher nur meinen DB Eistee. Ich will jetzt nicht von einer Offenbarung sprechen, aber offenbar geht da noch was 😉