"Le Turbo" - RDA (Klon)

  • Soooo wie angekündigt hier ein bisschen was zum Le Turbo RDA (Klon, YTFK).


    Ich hab ein wenig Angst, dass es ein nicht endendes "Review" wird da der RDA wirklich sehr flexibel ist. Ich versuch mal mich auf die wesentlichen Sachen zu beschränken.


    Vorinfos damit die Leute die es interessiert weiterlesen können und die anderen sich nicht durchquälen müssen :D


    Beim Le Turbo handelt es sich um einen 22mm RDA in der Kategorie restrictives DL bis runter zu ordentlichem MTL, Goldball nicht ganz aber schon richtiges MTL.

    Als Beispiel: Voll offen ist er etwas, wirklich nur etwas, restriktiver als der Sichro oder der... moment kurz gegentesten...(ja ich nuckel abwechelnd alles durch zum testen :D)..ja auch als der BTD.

    Die Leute denen das schon zu restrictiv ist können hier aussteigen. In der anderen Richtung..MTL... ist er leicht offener als mein FEV grade, leider vergesse ich immer die Größe der verbauten Schraube also bringt euch das nix..hmm :D die 2t kleinste glaub ich. Hier steht noch ein Berserker RTA rum, im Vergleich...4tes Loch kommt hin wobei ich mit einer größeren Coil noch restrictiver werden könnte und auch schon war, Kurz: als richtiger MTL RDA für mich nutzbar.


    Bilder Bilder Bilder... ja ja los gehts:


    Ich fange mal untypisch mit dem Innenleben an, ich denke dann wird es von vorne herein alles verständlicher.


    Also man bekommt den RDA, zerlegt ihn und findet das:

    Ein Blick, ein zweiter und :wtf: wie zur Hölle bekomme ich da meine Coil rein. Verzweiflung ist angesagt, wildes Coilbeinchen drehen und grübeln



    Ich hatte erst mit DL angefangen und da wirds dann schwerer die Beinchen von steiferen Coils einfach mal total verrückt zu krümmen wie bei einfachem Runddraht (kommt später noch).


    Naja ok Beinchen in entgegengesetze Stellung biegen, mit "Knippstool" auf grandiose 4mm abknipsen und beten

    ja...4mm sieht soweit erst mal machbar aus


    (Beten): :anbeten:


    und ja... passt, puh :) Nur noch ein wenig biegen und ausrichten... beten... ja die Beinchen werden sicher gehalten von den Schrauben :woo:


    Ok bis hierhin echt "schwieriger" als normale "ich schmeiß ne Coil rein und bin fertig" Verdampfer.

    Aber dafür ist Watte verlegen echt einfach, einfacher, Le Turbo.. a pro po Watte. Das Kerlchen verträgt ne meeeeeenge Watte

    Einfach durch die Coil...richtig lang lassen und nach hinten klappen. Da gibts dann ne schöne Wanne, einfach rein legen und fertig.


    von hinten wird auch nachgesquonkt . Das Liquid muss also von hinten doch schon nen Weg zur Coil zurück legen, squonkt aber ziemlich gut und durch die viele Watte ist natürlich auch ein ordentlicher Vorrat da)


    Bevor es weiter geht hier noch eine andere Coilanbringung mit Rundraht


    Die Beinchen werden nochmal jeweils um 90° abgeknickt (nach außen jeweils)


    ok...alle mal den Kopf um 90° drehen ;D Aber ich denke es ist klar was passiert. Die Schrauben recht weit raus, Coil rein, straff ziehen, fertig.


    Mit Rundraht auf jeden Fall einfacher, da formbarer. Hier die Coil ist aktuell noch drinnen für meinen MTL Test und "nur" auf 2.5er ID. Wird noch ersetzt.


    Mit einer 3mm ID war der Zug noch restrictiver, klar. Ich denke ich werde auch wieder auf 3 hoch gehen.


    Jaja...genug vom Deck und Coils getextet, weiter geht es mit der Airflow, der Stärke des Le Turbo:


    Um das ganze Deck wird eine Ultem "Glocke" gestülpt die diverse unterschiedliche Airflow Einstellungen ermöglicht...so drölftausend oder so


    Hier ist mittig die größte Einstellung zu sehen, mehr Luft bekommt ihr nicht durch. Für angenehm restrictives DL aber vollkommen ausreichend.

    An den Seiten seht ihr eine Stellung mit 2 bzw. 3 kleineren Öffnungen


    Dreht man weiter kommen auch einzelne Öffnungen unterschiedlichen Durchmessers zum Vorschein. Hier wäre die kleinste auf die Coil gerichtet


    Am Ende kommt dann noch eine zweite SS Cap über das Ultem um alle Bohrungen bis auf die gewünschte zu schließen. Driptip drauf und fertig.

    Hier mal ein paar Eindrücke im fertigen Zustand. Zum Ausrichten der Ultem Airflow zieh ich die SS Cap immer kurz an, drehe, und setz wieder auf. Muss man aber nicht, läuft auch so alles geschmeidig.

    Ich seh es nur gern genau.




    Noch ein paar Abschließende Worte:

    Es gibt wesentlich einfacherer RDAs, dieser ist schon spezieller, etwas schwerer zu wickeln und man braucht sicher seine Zeit um sich seine persönliche Einstellung so hinzubasteln wie man es halt gerne hat.

    Aber genau das gibt halt auch die Möglichkeit...viele Möglichkeiten zu haben. Kleine Coil, große Coil, "viel Luft (hust)" -> "wenig Luft", so ziemlich alles dazwischen mögliche. Ich hatte ja noch gar nicht drauf hingewiesen, dass an die SS Cap natürlich auch noch als Airflow nutzen kann also z.b. den großen Schlitz der Ultem einstellen und dann noch über die SS reduzieren oder gleiches mit den 2 oder 3 Löchern der Ultem Cap.

    Der Platz zwischen der Airflow-Bohrung und dem Steg in der Mitte wo es dann Richtung Mund geht ist recht groß, bietet also recht viel Spielraum zwischen Coil nah an ran an die Airflow bis...ja ich wäre gerne doch recht weit weg...gieeeve Flash...Position. Mit 2.5er - 3er ID ist auch ein Spiel der Coil nach oben und unten möglich .. also ob man seine Coil mittig treffen will oder lieber in der unterne Hälfte oder was auch immer. Man kann die Airflow aber immer richtig schön mittig ausrichten, dass auch das Einzelloch schön da trifft, wo man es halt möchte.


    Kurz: "Schnell ne Coil rein und muss schmecken" Leute...Finger weg. "Ich will damit spielen und basteln bis ich den perfekten Vape habe" Leute... ja könnte schon gut klappen damit.


    ok ok...Letzter Abschnitt:

    Voll offen ...naja...also ihr wisst was ich meine... "offen" :D ist er vom Geräusch recht "turbolent" :kopfkratz::lol_klopp: Hat mich tatsächlich kurz an ein Turbo-Pfeifen erinnert aber das ist wohl suggeriert worden. Könnte sein, dass man das leiser bekommt mit der Coilpositionierung. Ich konzentriere mich eher auf den MTL Bereich daher ... nicht ausgiebig getestet. Mega laut ist er jetzt auch nicht, halt "turbolent"

    Auch mag ich einseitige Airflows DL nicht gerne "hören" was aber ne persönliche Sache ist, gedampft und geschmeckt hat es gut. Ich nutze aktuell die zweit kleinste Einstellung (1 Loch) für offeneres MTL, also schon richtig MTL aber kein Gartenschlauch. Da ist alles mux Mäuschen still bis auf das knattern der Coil selbst. DL bleibe ich bei meinen anderen 22ern aber vielleicht nutze ich ihn genau dafür (loserer MTL RDA) weiter. Es wird auf jeden Fall noch gebastelt und getüfftelt (ist aber jetzt schon leckaa).


    Würde ich ihn Bedenkenlos jedem empfehlen... nein, siehe oben.

    Würde ich sagen, dass Leute die diesen Airflowbereich mögen und spielwütig / bastelwillig sind hier genau ihre Einstellung mit gutem Geschmack finden können die sie wollen...ja doch, denke schon.



    Ich habe fertig :jump:

    Schönen Tag noch zusammen

  • Kleines Update nach einem Tag Dauernutzung, einem Coil Wechsel auf ne ordentliche Mtl FFC, anderer Positionierung (weiter weg von der AF), ein paar Liquidwechseln und kleinster AF Stellung:


    Schmeckt super und bekommt vorerst einen festen Platz auf einem Squonker. Meine Freundin nutz ihn und sie dampft nur Mtl. Wenn man es will definitiv straffer als z.b. der Berserker V2 Rda der ja als reiner Mtl RDA deklariert ist. Das seltene nachsquonken durch den großen Wattespeicher ist auch sehr nett, einfach ein paar Minuten dampfen bevor man squonken muss 👍


    Ich wollte damit nur nochmal klarer ausdrücken, dass es durchaus interessant sein kann für Leute die einen mtl rda suchen denn da schlägt er sich ziemlich gut. Restrictives dl geht wie oben erwähnt natürlich genauso gut aber so werde ich ihn nicht betreiben da genug Alternativen für diesen Bereich vorhanden.


    Schönen Tag noch zusammen

    #Respekt

  • Ja 😅 ich hab mir den eigentlich auch nur geholt, weil das Deck so "crazy" aussieht und halt mal anders ist... Spieltrieb und so. Die meisten 22er (und andere) sind sich doch sehr ähnlich. Im Endeffekt wurde ich aber auch allgemein positiv überrascht 👍

    #Respekt