Aromen anmischen in der Praxis. Habt ihr Tipps für mich?

  • Was ich bisher gelernt habe:


    - Lieber weniger anmischen zum Probieren. Gerade wenn man sich bei der Dosierung von Aroma oder Nikotin noch nicht sicher ist.


    - Dafür eignen sich leere Nikotinshot Fläschchen. Wie komme ich da dran? Nikotinshots in eine größere Flasche umfüllen und schon hat man genug "Geschirr" für X verschiedene Aromen. (Ja, ich noob habe meine ersten 10ml in einem 100ml Fläschchen angemischt)


    - Zewa ist dein Freund :rofl2:


    - Genau aufschreiben was man im Fläschchen hat. Aroma, Aromakonzentration, Nikotingehalt, Datum


    - Apps benutzen.



    Ein paar Dinge bereiten mir noch Kopfzerbrechen:


    - Mit welcher Methodik verhindere ich dass ich Flüssigkeiten miteinander kontaminiere? Es wäre so ärgerlich wenn ich ausversehen mit einer Spritze, an der noch ein pentrantes Aromakonzentrat hängt, in ein anderes Aroma gehe oder die neutrale Basis nachher nach irgendwas schmeckt. Wie verhindere ich das am besten? Wie merke ich mir welcher Deckel und welcher Ausgussdeckel auf welche Flasche gehört? Habt ihr da ein System?


    - Gibt es eine ideale Umgebung zum Reifen? Temperatur? Lichteinfall? Öfter mal schütteln?


    - Wo schlage ich empfohlene Konzentrationen und womöglich ideale Reifezeiten nach? Klar, manchmal stehts auf dem Fläschchen, aber manchmal hat auch die Herstellerwebsite nix.


    - Kleine Aromakonzentrationen in Tropfen messen... ist das sinnvoll und verlässlich?


    Sonstige Tipps?



    Edit: Fiel mir gerade noch ein:


    Gibt es Aromen die nur mit (viel) Nikotin schmecken? Und welche die vielleicht ohne besser schmecken?

    Einmal editiert, zuletzt von Otternase ()

  • Mische mit Spritzen und habe einfach ein Wasserbecher auf dem Tisch stehen. Nachdem ich ein Aroma benutzt habe "wasche" ich die Spritze kurz aus. 2-3 mal Wasser ziehen und ausspritzen.

    Mach dir nicht einen Kopf wegen ein paar Anhaftungen. Wenn der Deckel passt ist doch alles gut.

    Reifen bei mir - einfach stehen lassen.

    Konzentrationen immer im untersten Bereich nutzen. Nachlegen kannst du immer.

    Tröpfeln habe ich nie getestet. Eine 10ml Spritze hat doch genug Maßangaben.

  • ich geh mal der Reihe nach durch:


    - Lieber weniger anmischen zum Probieren. Gerade wenn man sich bei der Dosierung von Aroma oder Nikotin noch nicht sicher ist.


    - Dafür eignen sich leere Nikotinshot Fläschchen. Wie komme ich da dran? Nikotinshots in eine größere Flasche umfüllen und schon hat man genug "Geschirr" für X verschiedene Aromen. (Ja, ich noob habe meine ersten 10ml in einem 100ml Fläschchen angemischt)

    ich hab mir Anfangs 30ml Flaschen zugelegt. Obwohl ich sie nicht mehr benutze, sehe ich die nicht als Fehlkauf. Ich könnte sie ja immer noch nutzen als "Unterwegsflaschen" in der Dampfertasche.


    mit den 30ml kommt man ganz gut hin bei den handelsüblichen 18mg-Shots um ohne Messwerkzeug auf 6mg oder 12mg Nikotin zu mischen, was Anfangs einer üblichen MtL-Nikotindosis entspricht.

    - Genau aufschreiben was man im Fläschchen hat. Aroma, Aromakonzentration, Nikotingehalt, Datum

    hab ich damals oft vernachlässigt und ich hätte mir viel Ärger sparen können, hätte ich das getan^^

    Evtl noch die Basis dazu schreiben (also 50/50, 70/30, etc)


    - Mit welcher Methodik verhindere ich dass ich Flüssigkeiten miteinander kontaminiere? Es wäre so ärgerlich wenn ich ausversehen mit einer Spritze, an der noch ein pentrantes Aromakonzentrat hängt, in ein anderes Aroma gehe oder die neutrale Basis nachher nach irgendwas schmeckt. Wie verhindere ich das am besten? Wie merke ich mir welcher Deckel und welcher Ausgussdeckel auf welche Flasche gehört? Habt ihr da ein System?

    ich benutze meistens Spritzen zum Mischen, habe aber mehrere Kanülen. Bei einer Mischsitzung benutze ich wenn möglich für jedes Aroma eine eigene Kanüle. Gibt aber Aromen da ist mir das recht egal (hohe Prozentangaben, milde Aromen) und ich ziehe mit der Spritze nur mal Wasser auf und spüle damit über dem Ausguss aus.

    Vorsicht ist geboten bei Menthol oder anderen scharfen Sachen, bzw bei Aromen die unter 2% gemischt werden. Wenn da eine Kanüle nicht ordentlich gereinigt wird, kann man damit das nächste Liquid richtig versauen... am besten eine extra Kanüle oder sogar Spritze dafür.


    ...nach getanem Werk werden alle Utensilien gründlich gereinigt.


    Alternativ kannst du auch mit Feinwaage mischen, hab ich Anfangs so gemacht. Dann brauchst du gar keine Spritzen. Es gibt zwar eine Umrechnung von Gewicht auf Milliliter, die habe ich aber beim Aroma ignoriert. Aroma ist in PG gelöst und nur unbedeutend schwerer als Wasser. Einfach die Aromaflasche auf die Wage, austarieren und reintröpflen bis die Menge erreicht ist.

    Keine weitere Reinigung von Messerkzeug nötig, keine "Kontamination" bei der Methode.


    - Gibt es eine ideale Umgebung zum Reifen? Temperatur? Lichteinfall? Öfter mal schütteln?

    hier beginnt das Voodoo :tanz2:

    Frag 10 Leute und du bekommst 12 Antworten. Mit etwas Glück sogar Eine auf deine Frage^^

    Es schadet jedenfalls nicht:

    -zu schüttlen

    -per Magnetrührer zu Mischen

    -zu warten

    -Katzenspielzeug rumzuwickeln, bis du es nach Wochen unterm Sofa gefunden hast, ist es durchgereift


    - Wo schlage ich empfohlene Konzentrationen und womöglich ideale Reifezeiten nach? Klar, manchmal stehts auf dem Fläschchen, aber manchmal hat auch die Herstellerwebsite nix.


    - Kleine Aromakonzentrationen in Tropfen messen... ist das sinnvoll und verlässlich?

    Die Konzentration steht meist auf den Fläschchen, ansonsten findest du es auf der Internetseite des Herstellers (Bei Aromen die nicht zum Dampfen gedacht sind, aber unbedenklich: in den Foren)


    In Tropfen kann man messen, aber ich empfehle trotzdem die Feinwaage. Auch bei 10ml kann man damit schon recht gut arbeiten.



    Edit:

    Sonstige Tipps


    Ich nutze Spritzen in verschiedenen Größen, da ich auch Aromen habe die mit 0,5% angemischt werden. 2ml, 5ml, 10ml... damit ist man ausreichend bedient :doublethumbsup:

  • Zum Thema Kontamination mehrere Spritzen benutzen Kosten ja nicht viel. Dann wirklich gründlich mit Wasser auswaschen und man kann die Spritze erneut benutzen. Mischbehälter auch gründlich auswaschen bis man nichts mehr riecht.


    Zum Thema Lagerung es gibt ja auch so Flaschen zu kaufen. Ich würde aber nicht so gering anmischen da es deutlich schwerer ist zu dosieren. Ich mische immer 50-100ml an. Ansonsten wird die Dosierung bei Aromen die nur ein paar Prozent brauchen Recht knifflig.


    Deckel öhm ja neben die Flasche legen von der es kommt? Hatte damit noch nie Probleme.


    Beim Reifen streiten sich die Geister. Die meisten machen wohl kühl und lichtgeschützt lagern und zwischendurch schütteln.


    Kleine Aroma Konzentrationen am besten mit einer Feinwaage abwiegen.


    Übrigens bei hoch konzentrierten Flüssigkeiten sollte man Handschuhe tragen (gerade bei hochkonzentrierten Nikotin, da es auch über die Haut aufgenommen werden kann). Leider sind nicht alle geeignet, weiß aber gerade nicht genau welche gehen, da ich immer geringe Konzentrationen Nikotin nur verwende.

  • gerade bei hochkonzentrierten Nikotin, da es auch über die Haut aufgenommen werden kann

    heikles Thema... eigentlich ist die Resorption über die Haut nicht so stark, um bei Bunkerbase schon Effekte zu spüren. Da aber aus diversen Quellen Nikotinbasis zu beziehen ist, auf die ich nicht weiter eingehe, schließe ich mich hier an. In so einem Fall aber auch eine Schutzbrille!

    Wäre nicht das Erste mal, dass beim Arbeiten mit Spritzen auch mal was durch den Raum pritscheln kann.


    ...bei den 20er Shots meiner Meinung nach nicht notwendig. Weder Handschuhe, noch Brille... auch wenn 20er im Auge sicher nicht angenehm ist.

  • zum Reifen benötigt eine Mischung wohl eher Zimmertemperatur (so stands in meiner Anleitung) und das hat für mich auch eine gewisse Logik .. nur lagern würd ich sie natürlich dunkel und nicht zu warm .. das verträgt keine Base.


    und dann auch vielleicht mal schauen was de dir da gekauft hast, denn Firmen, die nicht offen legen welche Allergene sie da mit "verbraten" haben .. sind absolut nicht koscher!! bzw ist es absolut erstaunlich was für Zeugs alles zB in einem Orangen-Aroma steckt .. wohl janz egal welcher Sorte oder so und wie aggressiv sich das auch auf die VDs wie Silikondichtungen ect auswirken kann.


    Meins hab ich daraufhin erstmal in die große Tonne befördert :trwink: schmeckte und roch eh nur nach TicTac

    also nach dem Mischen .. davor wie das feinste vom Feinsten an Orange überhaupt :streicheln:

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

    Einmal editiert, zuletzt von Shalala ()

  • Shalala wie immer bist du fleissig mit den Anschuldigungen...


    welche Hersteller machen denn Angaben, die über Nikotin, PG, VG und "Aromen" hinnaus gehen? Bestenfalls wird noch "ohne Sucralose" gekennzeichnet. Oder wie bei TKs "kein Triacetin, kein Diacetyl"

    Silikondichtungen gingen mir bisher auch nicht vom Aroma kaputt.


    zum Reifen:


    es gibt Theorien und Praxisberichte, dass Sauerstoff (beim Rühren per Milchaufschäumer oder bei offener Flasche) und Wärme dem Reifeprozess gut tun soll.

    Die meisten Dampfer gehen aber irgendwann in den Routinemodus, haben genug fertig Angemischtes stehen und lassen die neuen Sachen einfach so lange stehen, bis das Alte aufgebraucht ist. Seltsamerweise kann man das dann tatsächlich dampfen ;-))

  • Sir Sapperlot - Sorry, aber das ist Quatsch :dampf: nur, weil ich jetzt nicht grad den entsprechenden link zur Verfügung hab ..


    bedeutet das nicht, dass ich bullshit geschrieben hab! War grad auf der Suche nach der site, welche mich eines Besseren bekehrte bzw total explizit ausführte was da alles im Einzelnen in ihren Aromen rumschwirrt! zT > nicht in jedem! (aber um diese Uhrzeit ist jetzt auch für das Bette angesagt)


    Oder willst du mich jetzt beschuldigen mir das alles ausgedacht zu haben?????????????

    So gut war ich leider niiiiiiiiiiiie in Chemie.


    ein Oldie in der Szene (Offi Vapor-Freak in Köln) hat mir das letztens erst selbst > aus seiner eigenen Erfahrung heraus, bestätigt und meinte nur ... Hast schon Recht > das kann dir alles damit passieren .. such dir mal lieber was anderes aus.

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

  • Was saubere Aromen anbelangt .. kenn ich zZ leider nur libacco.de in Köln bzw jibs die auch online


    ansonsten werd ich morgen mal schauen > wenn ich die Zeit dazu find! ... bin heut auch erst spät nach Hause kommen ... hatte einen seeeeeeeeeeeeeeehr langen Tag.


    Edit: bzw vertreiben die natürlich die Aromen diverser Firmen, welche se für koscher halten bzw welche bereit waren ihre Fragen zu beantworten und die Karten offen auf den Tisch zu legen ...........................

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

    4 Mal editiert, zuletzt von Shalala ()

  • Shalala und, konkreter Lösungsansatz? Den bist du noch schuldig.


    Du wirst keine Hersteller finden, die Allergene angeben. Wie im restlichen Lebensmittlelbereich gibt es hier keine Auflistung bei Aromen.

    Also soll der Threadersteller nur noch Base dampfen? Gibt es irgendeinen Hersteller, dem du traust?

    Hattest nicht gerade du in schon mal Misstrauen gegenüber den Offis geäussert? Jetzt gilt er als Referenz?


    Ohne einen Lösungsansatz ist das nur reine Verunsicherung oder gar schon Panikmache. Vor allem ohne Belege.


    Nein, ich glaube nicht, dass du dir alles ausgedacht hast. Aber dass du deine selbst gemachten, einzelnen schlechten Erfahrungen nicht weiter hinterfragst und nun auf die GESAMTE Branche beziehst.



    Edit:

    bitte, vermeide Doppelposts. Man kann seine Beiträge editieren.


    Karten offen legen? Ich frage mal provokant "wozu?". In der EU haben wir klare Vorgaben, was im (Dampf-)Aroma sein darf und was nicht.

  • Doch, es gibt diese Hersteller!!!!!!!!!! oder zumindest den einen .......... aber den kann ich mir jetzt > heut nacht nicht mehr aus den Fingern ziehen!


    bezüglich Orangen-Aromas gilt der Laden schon als Referenz! :cool:


    Warum siehst du das alles so negativ? der ein oder andere Laden in Kölle verkauft laut meinem persönlichen Verdacht auch clones als Originale ........ so whhhhhhhhhaat?


    wenn mich das nun etwas paranoid macht .. dasse dann vielleicht auch bei den Akkus sparen ...................... also nicht unbedingt böswillig!!!!!!!!!!! Gott bewahre, aber die Versuchung ist bestimmt groß es vielleicht auch mal mit einem günstigeren Händler zu versuchen über den se null Informationen haben oder so


    Was weiß ich!! Warum nimmst du das alles so ernst? Muss sich doch jeder sein eigenes Bild machen!

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

  • Ok, Google war gnädig Inhaltsstoffe von Aromen :nies:


    wobei, gabs da noch ein paar andere, wo die Liste wesentlich länger war

    und ausführlicher ..............


    Edit: ne, muss ich morgen nochmal in Ruhe googlen .. bei denen steht mehr oder weniger immer dasselbe Zeugs

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

    2 Mal editiert, zuletzt von Shalala ()

  • ich nehms desswegen ernst, weil du mit diesem "Wissen" anderen Usern Ratschläge gibst.


    Eine Mehrfachverwendung von Satzzeichen macht dich nicht glaubhafter.

    Auf dein Thema mit den Clonen und Akkus bei den Offis lasse ich mich jetzt in diesem Thread nicht ein. Dir wurden seriöse Quellen genannt.


    und weil ich deinen Doppelpost gerade noch sehe:

    das sind keine Inhaltsstoffe, dass ist eine Auflistung von Warnhinweisen. Btw: auch PG kann die Atemwege reizen... wir nennen das Throathit, ist ein erwünschter Effekt.

    Naturidentisch bedeutet lediglich: künstlich hergestellt nach Vorbildern der Natur. Das müssen nicht zwingend Aromastoffe aus einer Orange sein.

    Ohne Zucker, Gluten oder Lactose: ich wusste nicht, dass das bei Liquids echt ein Thema ist :facepalm: Interessanter wären Angaben zu anderen Süßungsmittel

  • und es gibt Menschen, welche uU eine PG-Allergie entwickeln! und dann umsatteln auf ne Alternative,

    aber frag mich jetzt nicht wo ich das schon wieder gelesen hab!


    Ich mach mir nicht hinter jeder site im net nen Marker :schock:

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

  • PG-Allergie...

    ist dir klar, worin Propylenglykol überall genutzt wird? Nach einer lebenslangen Nutzung halte ich es für nahezu ausgeschlossen durchs Dampfen (von Orangenliquid) eine Allergie zu entwickeln.


    Ich bin hier raus. Gegen Aluhüte hab ich keine Chance.


    Otternase lass dich nicht verunsichern ;-))

    Es mag in der Vergangenheit zu kaputten Tanks durch Zitrusaromen gekommen sein, aber mittlerweile ist ja Glas der Standard. Auch PEI (auch Ultem genannt) ist sehr resistenter Kunststoff. Zudem ist fraglich, ob die Aromen immer noch mit Triacetyl hergestellt werden. Jedenfalls liest man schon sehr lange nichts mehr von Tankkillern.

  • Aluhüte ... Beleidigungen sind bestimmt auch keine Argumente!


    anscheinend hast du dir die durchaus wissenwerte site von libacco.de gar nicht erst angeschaut?

    die verkaufen bestimmt nicht aus lauter Spaß an der Sach nur bestimmte liquids und Aromen! aber vielleicht sind das ja auch nur "Aluhüte" und haben von nichts ne Ahnung.


    betreffs einer PG-Allergie kannste dich ja gerne mal hier :thumbsup: informieren > einer Dampfer-site!


    und ansosnten betreffs der site von my-eliquid.de steht bei den Aromen immer nur dasselbe Zeugs > bei quasi jedem??????


    ACHTUNG

    H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

    H319 Verursacht schwere Augenreizung.

    H335 Kann die Atemwege reizen.


    ne, also das hab ich anderes in Erinnerung .. zT nichts weiter, zT ne janze Latte > 7 Hinweise zB

    (also auf der site, welche ich zu fassen hatte .. war das nicht mehr sooooo lustig)

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

  • von deiner verlinkten Seite:


    Zitat

    Woran erkennt man eine PG Allergie?

    Häufig wird der Fehler gemacht, Allergie und Unverträglichkeit unter einen Hut zu stecken. In Wirklichkeit handelt es sich hier um zwei unterschiedliche Probleme.


    eine echte PG-Allergie würde man schon lange vor dem Dampfen bemerken, zB beim Zähneputzen.


    und die Auflistung aus deinem Aromalink zur Orange hatte ich schon erwähnt. Das ist KEINE Inhaltsangabe, das ist eine Auflistung von Warnhinweisen.

    Die sind dort angegeben, wo sie angegeben werden müssen.

    Manchmal gibts da richtige "Blüten", bei Antimatter Black Hole hab ich doch tatsächlich mal gelesen, dass der Inhalt nicht erhitzt werden darf. Wird schwierig es dann zu verdampfen ;-))


    Also, nochmal: Welche Hersteller machen deiner Meinung nach komplette Inhaltsangaben?


    Ich bins ja gewohnt, dass Leute Sachen auf sich beziehen, obwohl sie nicht gemeint waren. Bei dir grad umgekehrt. Ich meinte lediglich dich und wie du deine Argumentationsketten aufbaust. Das erinnert mich sehr an Aluhüte.

    Libacco hat damit nichts zu tun.

    Aluhut muss ja nicht zwingend eine Beleidigung sein, es gab ja schon Leute die sich um die Auszeichnung mit dem goldenen Aluhuts gefreut haben :zaehne:

  • Shalala Bitte keine Panik verbreiten hier. Wenn du Quellen hast, die deine Aussagen sicher untermauern, immer her damit.


    Hier geht es um Tipps zum Mischen. Deinen Tipp hast du gegeben, alles weitere ist offtopic.


    Zum Thema:


    Zum Ausprobieren mit 10ml Fläschchen zu arbeiten, ist eine gute Idee. Dazu eine 10ml Spritze mit Kanüle, die nach Benutzung jeweils 1-2x mit warmem Wasser vollziehen zum Spülen reicht.


    Ich fange immer mit 3-5% vom Aroma an, da mir das im Normalfall reicht. Ich rieche auch immer am Aroma, riecht es stark, nehme ich weniger, als wenn es schwach riecht. Ganz selten erhöhe ich hinterher. Ansonsten kannst du natürlich die Empfehlungen der Hersteller oder Angaben in den bekannten Shops nutzen.

    Ich mache immer zuerst die Flaschen auf, in denen ich mischen will, die jeweiligen Nuppis und Deckel lege ich hinter die dazugehörige Flasche. Dann fülle ich mit der Spritze das entsprechende Aroma ein und reinige die Spritze jedesmal. Danach fülle ich mit bereits mit Nikotin versehener Base auf. Deckel druff und ab in den Küchenschrank (dunkel).


    Gereift wird bei Zimmertemperatur. Bei Bedarf die Flaschen ab und zu mal öffnen und Lüften (wenn die müffeln), sonst nur einmal gründlich schütteln (mache ich mit dem Ultraschallbad) und ab in den Schrank für eine Woche oder ein Jahr. Probieren ist erlaubt.;)


    Fertig gereifte Liquids kommen bei mir in den Kühlschrank (reifen so nicht mehr so stark nach) die, die ich aktuell benutze natürlich nicht.


    Alles andere ist das berühmte Voodoo. Der eine schwört auf Zaubersprüche, der andere auf zehn Minuten im Mixer. Notwendig ist das dann alles nicht, alles weitere bringt auch einfach die Zeit, bzw. das Warten.

    Wichtig ist, dass du sauber arbeitest, Hände wäscht und gut ist. :)

  • am anfang habe ich auch voll rumhantiert mit spritzen aroma und shots. war mir irgendwie zu mühselig. dickflüssige shots in eine spritze ziehen, ne mag ich nicht mehr.

    ich mix mir ein liter grundbase 2mg(10x 20mg shots+900ml base) zusammen und schütte das nur noch aufs aroma drauf, durchquirlen oder schütteln, fertig.

    wenn ich mal was messen muss, dann mit der feinwaage:





  • Guten Morgen,

    wenn man mal seine Nikotinkonzentration gefunden hat (bei mir ging es innerhalb von 1-2 Monaten von 12mg auf 3mg DL und MTL), dann ist es wirklich am einfachsten, die Base mit Nikotin schon vorab zu mischen. So wie BadischeDampflok schrieb. Dazu kann man sich entweder größere Flaschen kaufen oder man nimmt ausgewaschene Bierflaschen mit Bügelverschluss.

    Dann muss man nur noch zwei Flüssigkeiten beim Mischen abmessen (Base und Aroma). Zum Abmessen benutze ich Spritzen oder kleine Messbecher.

    Solltest du mal keine Angaben zu der Konzentration der Aromen finden, hilft es auch schon mal hier im Forum nach dem Aroma zu suchen oder auf der Seite wo du bestellst die Bewertungen lesen. Oft gibt es da gute Tipps.


    Ich schreibe beim Mischen auf die Etiketten:

    Name des Aromas

    Base (PG/VG)

    Nikotingehalt

    Datum


    Ausserdem schreibe ich noch in ein kleines Notizbuch:

    Alle Angaben von der Flasche s.o.

    Hersteller des Aromas

    Konzentration

    Reifezeit, ab wann es schmeckt

    Ob zu lasch oder zu stark usw.


    Das Büchlein finde ich für den Anfang, wenn man vieles probiert praktisch. Das braucht man irgendwann dann wahrscheinlich nicht mehr.

    ~Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.~

  • Moin,


    nach kurzer Zeit habe ich auch mit dem Hokuspokus aufgehört. Also Spritzen, Kanülen, Messbecher, Milchaufschäumer... Alles verbannt und mit dem Mist aufgehört :D


    Für 15 € eine Feinwaage gekauft und dann direkt in der Flasche mischen. Macht keinen unnötigen Putzaufwand, außer ein Tropfen geht Mal daneben. Ein paar Mal geschüttelt und dann lass ich es in einem dunklen Karton für ein paar Tage/Wochen bei Zimmertemperatur stehen. Wenn ich dran denke, dann schüttel ich zwischendurch noch an der Flasche.


    Aufs Etikett, falls nicht eine große Chubby Flasche von Hersteller vorhanden, kommt ein Etikett mit dem Namen, PG/VG Dosierung (wobei das auch nicht mehr nötig ist, wenn man sich auf ein Verhältnis geeinigt hat) und der Aromadosierung samt Datum auf die Flasche.


    Die Freizeit kann man sich schöner gestalten, als irgendwelche Spritzen und Messbecher zu reinigen.

  • Sir Sapperlot genau das meinte ich. Bei den Nicshots oder ähnliches braucht man wirklich keine Handschuhe.


    Shalala Die Warnhinweise die du gepostet hast kann man genauso gut auf einen Esslöffel Salz oder Essigessenz anwenden. Sie werden sicherlich auch alle für die Aromen auf libacco gelten. Die sollten unverdünnt genau die gleichen Gefahren bieten. Die Dosis macht das Gift. Das heißt es ist logisch das etwas konzentriertes nicht so konsumiert werden sollte.


    Zu der libacco.de Seite. Die Posten jetzt auch nicht viel mehr als andere Seiten.

    Von libacco.de

    Herkunft der Inhaltsstoffe:

    – Propylenglykol: zu 100% aus der deutschen Pharmaindustrie

    Glycerin: zu 100% aus der deutschen Pharmaindustrie

    – Aromen: zu 100% aus renommierten Aromahäusern der deutschen Lebensmittel- und Tabakindustrie

    Da steht auch nicht was genau in den Aromen für Stoffe sind. PG/VG haben übrigens bei fast allen Herstellern den Standard, dass sie nach dem Europäischen Arzneibuch hergestellt werden.


    Zu den Allergenen. Naja die sind nur schlimm wenn man auch eine Allergie hat. Ich esse ja auch Erdnüsse, obwohl sie für andere Menschen tödlich sein können. Ist man Allergiker sollte man natürlich auf so etwas achten und die Hersteller fragen. Deswegen macht es null Sinn hier bei so etwas Panik zu schieben, solange es nicht von der Wissenschaft einen zumindest einen Verdacht gibt, dass diese Stoffe wirklich schädlich sind.

  • Hier bittet ja scheinbar ein Newbie um Tipps zum mischen. Warum dann so Warnungen ohne jegliche Belege und Quellenangaben gepostet werden, verstehe ich nicht.

    Die Fragen zum mischen wurden ja beantwortet.

  • Deswegen macht es null Sinn hier bei so etwas Panik zu schieben, solange es nicht von der Wissenschaft einen zumindest einen Verdacht gibt, dass diese Stoffe wirklich schädlich sind.

    JesusMaria, wer wird denn hier gleich die Panik kriegen? :cool:


    Fakt ist bislang lediglich das einige Aromastoffe und Substanzen unter Verdacht stehen die Entstehung von Krebs zu fördern


    In ihrer Untersuchung zeigten die Forscher, dass alle getesteten 49 Aromen beim Rauchen unterschiedliche Mengen freier Radikale freisetzen, die oxidativen Stress in den Zellen verursachen und diese so schädigen. Dies könne Erkrankungen wie Diabetes, Asthma, Parkinson sowie Lungen- und Darmkrebs verursachen. Insgesamt gibt es fast 8000 verschiedene aromatische Zusatzstoffe, die der E-Zigarette zugesetzt werden können. Sie werden zwar von der Lebensmittelindustrie bereits als Lebensmittelzusatzstoffe verwendet und als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. „Doch sobald sie erhitzt und inhaliert werden, scheinen diese Aromen Schadstoffe zu produzieren, die der Lunge und dem Immunsystem schaden“, warnt Rabe. Weitere Untersuchungen finden hierzu bereits statt.


    aber an dieser Stelle bzw diesem thread weiter ins Detail zu gehen .. würde sich wohl zu sehr ausweiten!

    ... nur noch "kurz" zur Otternase (bzw schrieb ich das posting zuvor, bevor ich deins jetzt sah)


    Ist Capella ok? Aus lauter Klickhektik hab ich die meissten Aromen von denen


    da du hier der thread-Eröffner bist .. ist es absolut nicht offtopic ... mal kurz auf diese Frage einzugehen


    Wobei, ich wünschte sie ließe sich mal kurz so beantworten .......... vielleicht gibt es hier on board bereits einen thread zu dem Thema "Allergene und anderes Zeugs in Aromen" (wie liquids) dazu? dann könnten wir dahin ausweichen.


    das Team von libacco.de nimmt die Sache auf jeden Fall sehr ernst!


    für Tom Klark https://www.tomklark.com/ ist Zucker in Aromen durchaus ein Thema: Interview mit dem Christian von libacco.de

    wobei klar > das fällt jetzt nicht in die Rubrik "davon kriegste nur Diabetis", sondern eher "Es versaut den Geschmack" und fällt für mich damit auch in die Rubrik "Ramsch" bzw billiges Zeugs ..........


    betreffs Allergene hab ich bislang auch schon völlig paniklos zu dem ein oder anderem Shake & Vape gegriffen, wo zB drauf steht > enthält EUH208 Piperonal, Veratrumaldehyd. Kann allergische Reaktionen hervorrufen (Tabak Royal) https://fgleliquids.de/aromen/…avorist-tabak-royal-aroma



    oder der Vanilla Siam von Cat Club https://www.dann-lieber-dampfen.de/vanilla-siam.html

    Inhaltsstoffe: Vanillin, 2-ethyl-3-hydroxy-4H-pyran-4-on, Zimtaldehyd, 3,4-Hexandion, Anisalkohol)

    auf dem Fläschchen selbst steht: Gefahrenbestimmende Komponenten: Zimtaldehyd, Anisalkohol)


    um diesen konkreten link jetzt zu finden, welcher auch den Text wieder gibt, welcher auf der Flasche steht .. mußt ich erst 10 google-links abklicken ............ sorry Leute, aber da vergeht mir auch grad die Lust noch lange weiter zu schreiben, denn das artet ja schon in ne Doktorarbeit aus bzw stehen auf meiner Liste noch andere Dringlichkeiten!!!!!!!!!


    Wie auch immer .. etwas Zeit hab ich noch und dann vielleicht in einem anderen thread mehr dazu


    zu dem Vanilla Custard von Twisted (enthält Pentan 2,3-dion kann allergische Reaktionen hervorrufen) ect

    https://www.twisted-vaping.de/…roma-vanilla-custard-10ml

    Wichtiger Hinweis

    Achtung: Enthält Pentan-2,3-dion. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. 5 - < 10 Prozent des Gemisches bestehen aus einem oder mehreren Bestandteilen unbekannter akuter Toxizität (inhalativ).


    zum Waldmeister von Twisted https://www.dann-lieber-dampfe…ng-waldmeister-aroma.html

    Inhaltsstoffe: Dihydrocumarin, Isopentylacetat; 3-Methylbutylacetat, Piperonal


    usw usf wobei, was davon nun konkret in den Bereich der Allergene fällt (und sich dann uU unangenehm auswirken kann) und was nun noch irgendein ein anderes chemisches Zeugs oder so ist > weiß ich nicht! aber irgendeinen Grund wird es wohl haben .. das diese Sachen erwähnt werden.


    Wohl gemerkt KANN > muss aber nicht! Sprich ist alles doch sehr individuell veranlagt



    Panisch und total barsch abweisend reagieren für mich vor allen Dingen die meisten Verkäufer sobald man das Thema nur sanft anschneidet ....... ala "Versau mir jetzt bloß nicht mein Geschäft! sowas wie Allergene jibs überhaupt nicht und in meinen Aromen/Liquids so und so nicht!!!"


    bzw lautet dann die allgemeine Antwort "Wovon reden Sie denn?"


    Sorry, aber war doch nur ne kleine Nachfrage! Man hört doch so vieles in den Medien > was aber natürlich nicht alles stimmen muss .. nur ein wenig mehr Aufklärung wär doch schon nett!


    Betreffs des Orangenaromas mit den 7 Warnhinweisen oder so, welche sich aber natürlich auf 7 Inhaltsstoffe beziehen, welche diese Reaktion hervorrufen können .. bin ich bislang leider noch nicht fündig geworden .......


    vielleicht morjen ........ kann hier nicht den gesamten Tag nur mit Recherchen verbringen!


    Vielleicht schaff ich es heut noch bei Libacco direkt vorbei zu schauen um den Christian zu interviewen und erfahr dann mehr über die Capella-Aromen .......... geliebäugelt hab ich mit denen auch schon ... leider haben die Sachen aus den USA aber zB kein Haltbarkeitsdatum ala "die halten doch ewig"


    und nein > mir sind auch schon liquids untergekommen (in der kurzen Zeit meines Dampfens), wo ich mehrere "umgekippte" ("alte, abgelaufende") erwischte (meist mit Nikotin), welche mir dann toooooooooooooootal die Zunge versauten


    und Sorry, aber das wünsch ich keinem! :schock:


    liebevolle Hilfe bekam ich dann von der Bianca (von libacco, wo ich das Zeugs aber nicht gekauft hatte), welche zu mir sagte .. Ok, dann probier es jetzt erstmal nur nen paar Tage mit Base pur! bzw Base mit Nikotin und das war meine Rettung!



    Genug für den Moment :dancingkämmi:

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

    6 Mal editiert, zuletzt von Shalala ()

  • Okay erstmal danke dass wir uns hier konstruktiv auseinander setzen können. Natürlich ist das Dampfen nicht ohne Risiken. Das sollten wir eigentlich alle wissen. Allein PG/VG und Nikotin sind nicht gut für den Körper, das wissen wir alle.

    Ich versuche das ganze mal aufzudröseln. Es gibt anscheinend Aromen die Freie Radikale freisetzen. Gut jetzt habe ich was gelernt. Das Problem ist nur freie radikale kommen jetzt ja nicht nur in Aromen vor. Einmal eine kurze Liste:

    Ursachen


    Freie Radikale - Oxidativer Stress - werden unter anderem ausgelöst durch


    • Rauchen - die Substanzen, die mit einem einzigen Zug aus einer Zigarette eingeatmet werden, bilden in der Lunge 1015 freie Radikale - hundertmal mehr, als wir selbst Körperzellen besitzen. Bei der Entgiftung des gleichzeitig eingeatmeten Teers entstehen zusätzlich noch einmal 1014 freie Radikale.
    • UV-Strahlen - beispielsweise Sonnenlicht, Solarium
    • Ionisierende Strahlen
    • Extreme körperliche Arbeit
    • Leistungs- und Hochleistungssport
    • Schadstoffe - beispielsweise Benzol, Schwermetalle etc.
    • Alter

    Verhindern lassen sich diese also nicht. Die Frage ist also in welcher Menge sie in den Aromen vorkommen und wie stark sie wirklich schädlich sind. Das kann anscheinend im Moment noch keiner genau sagen. Ist jetzt zum Beispiel eine Stunde Sonnenbaden schädlicher als eine Stunde dampfen (ich befürchte erstmal ja)? Leider gibt das deine Quelle auch nicht her und ich werde mal versuchen, da etwas herauszufinden. Bleibt dies z.B. deutlich unter einer Zigarette kann man das Dampfen immer noch zumindest meiner Meinung nach zum Entwöhnen vom Rauchen empfehlen.


    Allerdings hat das ganze jetzt nichts mit Allergenen zu tun. Es kann natürlich auch Allergene geben, die Freie Radikale freisetzen aber das eine hat jetzt erstmal mit dem anderen nix zu tun.

    Zucker bzw. Sucralose ist ja im Moment im Verdacht nicht ganz so gesund zu sein. Dazu gibt es eine Studie, die allerdings Mengen benutzt hat die im Dampfen schlicht so nicht vorkommen. Ob es auch in geringeren Mengen schädlich ist, muss man noch erforschen. Ich meide es auch so gut es geht, allerdings eher da Sucralose die Coils ziemlich verdreckt.


    Zu dem anderen chemischen Zeugs. Alle diese Stoffe werden in der Lebensmittelindustrie eingesetzt und die Namen wirken oft abschreckender als sie wirklich sind. Schau mal hinten bei Süßigkeiten oder anderen Fertigprodukten drauf, da steht oft mehr drin. Als Beispiel Isopentylacetat oder auch Essigsäureisopentylester ist Hauptbestandteil von Bananenaroma und wird unter anderem auch in der Herstellung von Bier benutzt. Es kommt auch natürlich bei der Gärung von Früchten vor und Bienen produzieren den Duftstoff als Alarm für andere Bienen. Ist das jetzt schädlich wenn man es dampft? Keine Ahnung kann dir im Moment wohl keiner sagen. Das kommt auf viele Faktoren an. Zersetzt es sich bei diesen Temperaturen schon (meistens unwahrscheinlich) oder kann die Lunge diesen Stoff nicht gut verarbeiten? Tja letzteres muss man erst mal herausfinden und das kann dauern.


    Deswegen ist es schwer von solchen Sachen abzuraten oder auch zu ihnen zu Raten. Kann Dampfen langzeitschäden verursachen? Wahrscheinlich ja. Was macht jetzt diese Langzeitschäden? Wahrscheinlich eher die Grundstoffe die wir eh alle Dampfen wie PG,VG und Nikotin als die Aromen, da dies in viel größeren Mengen in der Lunge ankommt.


    Macht es Sinn aufzupassen was man so dampft? Unbedingt nur sollte man sich nicht unnötig verrückt machen. Wie gesagt Allergene sind für nicht Allergiker harmlos (ich würde zum Beispiel nie zu einem Gräser Liquid greifen) und Freie Radikale scheinen im Moment überall drin zu sein (also wahrschienlich im PG,VG oder Nikotin).


    Worauf ich hinaus will: Die Menge macht wie immer das Gift. Wir schaufeln oft bedenkenlos Zucker, Fleisch und sonst noch was in uns rein. Aber beim Dampfen haben wir Angst vor freien Radikalen. Das ist halt wie in vielen Teilen unserer Informationsgesellschaft ein großes Problem. Wir haben Tonnen von Informationen und alles kann irgendwie schädlich sein, aber es kommt immer auf das Verhältnis an. An dieses Wissen kommt man oft nur schwer dran. Was leider auch daran liegt, dass wir immer Sensationsgeiler werden. Das schwappt auch auf die Wissenschaft (Veröffentlichungsdruck der Wissenschaftler spielt hier ganz groß rein) rüber. Jede kleine Mücke wird zum Elefanten aufgebauscht. So haben wir bestimmt mehr Angst vor Haien als vor Kugelschreibern obwohl viel mehr Menschen an Kugelschreibern sterben als an Haien.


    Die extremen Auswirkungen sieht man dann in den Verschwörungstheorien. Wo leute behaupten Impfungen würden Autismus hervorrufen und dann glauben hochkonzentrierte Kieselsäure würde Autismus heilen, die Leider sogar tödlich sein kann.

    Okay jetzt habe ich genug ausgeholt, der letzte Abschnitt war schon ziemlich Off-Topic und hat auch gar nix mehr mit dir zu tun. Sondern ist eher ein Thema was mir schon länger unter den Nägeln brennt.



    Kleiner Nachtrag zu den freien Radikalen:

    Im Dampf von E-Zigaretten sind von Wissenschaftlern 2.5 * 10^13 - 10.3* 10^13 freie Radikale gefunden worden. Das sind immer noch 100-10 mal weniger Freie Radikale als in Tabak Dampf. In der Studie wurden 3 Liquids getest mit 1.5 Ohm Coils, 5 Sekunden zug und gedampft wurde zwischen 3,3V und 5V . So viel zur Einordnung. Quelle: https://pubs.acs.org/doi/10.1021/acs.chemrestox.5b00220

  • 1 Nikotin Shot hat 20mg Nikotin.

    Wenn du zum Beispiel nur 2mg Nikotin haben willst, auf 100ml Liquid, errechnest du es so.


    100ml Liquid geteilt durch dieses 20mg Nikotin, mal 2mg sind 10mg Nikotin die du auf 100ml Base brauchst.

    Die füllst du in die leere 100ml Flasche.


    Jedes Aroma gibt vor mit welche Prozentzahl es gemischt werden soll.


    100ml Liquid, mal 5% Aroma ( Beispiel ), geteilt durch 100, ergibt 5ml Aroma was du benötigst.

    Das ziehst du aus der Ampulle heraus und fügst es zu der Flasche mit dem Nikotin hinzu.


    Danach füllst du das ganze einfach mit Base auf. Schüttelst es ordentlich durch und lässt das ein paar Tage stehen.


    Hier noch mal die einfach Rechnung:


    Nikotin

    100ml / 20mg Nik * gewollte Nikstärke


    Aroma

    100ml * 5% Aroma / 100

    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN

  • Wieviel Voodoo steckt in der Reifungszeit?


    Sind manche Liquids wirklich erst nach ein paar Wochen dampfbar? Oder liegt das eher am Dampfenden, der dasselbe Liquid nochmal in anderer Stimmung, vielleicht mit anderer Coil ausprobiert? (Man sagt ja dass sich Touristen gerne Wein aus dem Urlaubsort mitbringen und dann zu Hause vom Geschmack enttäuscht sind weil sie im Urlaub einfach besser drauf waren und derselbe Wein deshalb viel geiler geschmeckt hat)

  • Danke für deinen umfangreichen Beitrag ethernity ! stimm ich ziemlich mit überein ..

    bis auf das mit "gefährlich nur für Allergiker", denn eine jede Allergie hat ja auch irgendwann mal ihren leise schleichenden Anfang genommen oder? bzw entwickelt sich eine Allergie doch oftmals erst aus einem "zuviel des *Guten*" heraus ... einem zuviel wie zu schwachen Immunsystem ect


    aber erstmal ein wenig zur Sache "Mischen" bzw den Fragen von Otternase

    ein vielleicht leider etwas schockierender Hinweis zu den Reifezeiten von den Capella Aromen (bzw warst du da ja, soweit ich es verstanden hab, bislang nicht so fündig geworden und da es mich auch interessiert .....)


    "Damit die Aromen in den Liquid ihren vollen Geschmack entfalten können, empfehlen wir die Reifezeiten (bei Zimmertemperatur) zu beachten. Sobald das Liquid den gewünschten Geschmack erreicht hat, können die Liquid an einem kühlen Ort gelagert werden, um die Reifung zu verlangsamen." (Anm.> die Pfeile bei "Aromen" und "Liquid" sind keine links von mir)


    Dessert Aromen: Reifezeit von c.a. 2 Wochen
    Tabak Aromen: Reifezeit von c.a. 2 Wochen
    Frucht Aromen: Reifezeit von ca. 4 - 8 Wochen
    Citrus Früchte: Reifezeiten von 6 Wochen



    Wen's näher interessiert hier ein paar Infos dazu von ner Dampfer-site


    War heut nachmittag noch ein langes Stündchen im Libacco (.de) und hatte ein ellenlanges, höchst interessantes und aufschlussreiches Gespräch mit dem Christian über die Thematik ........ bei dem Fachwissen lass ich nächstes Mal lieber das Tonband mitlaufen ... ua unterhielten wir uns auch über Capella ........ er wusste leider selbst nicht viel drüber, aber spielte zufällig grad eh selbst mit dem Gedanken (falls es sich als koscher erweisen sollte) die Aromen mit ins Sortiment zu nehmen ...


    und da es nur das eine oder andere Aroma betrifft (wie dieses Mango) ...

    wird er für den Fall des Falles wahrscheinlich das eine eben nicht mit übernehmen.

    Shalala-lala-lilu ♥♫”˜”*°•✫ nicht immer macht alles im Leben einen Sinn

    6 Mal editiert, zuletzt von Conny ()

  • Da gibt es die übliche Erkenntnis. Frage 10 Dampfer und du bekommst 12 Antworten.


    Meine wäre.


    Red Astair = sofort dampfen

    Waldmeister CBV oder Waldfee Ricardo = mindestend 4 Monate

    CBV Aromen = mindestens eine Woche

    Inavera = mindestens eine Woche

    Pinkmann VV = sofort dampfen


    Und so weiter. Jeder nach seinem Geschmack.