Alle guten Dinge sind 3

  • Einen guten Abend euch allen und vor allen zu allererst einen guten Einstieg ins Wochenende. Für die meisten ist ja WE frei, daher hoffe ich, dass ich gut in eure „freie Zeit“ reinkommt. Für mich ist das WE leider nicht frei, habe ja eine 7 Tage Woche, aber heute hatte ich kaum Termine und hatte daher ein paar freie Stunden gehabt. Und so komme ich jetzt auch endlich dazu, von meinen ersten Tagen als „Halblehrerin“ zu erzählen. Ich sage immer: Halbe Lehrerin, weil ich ja mit der anderen Hälfte in der Gemeinde stecke.


    Also, meine „Mentorin“, die mir da alles zeigt ist sehr nett, recht jung und ich glaube wir passen gut zusammen. Ich habe als Schülerin nie Bock auf Religion gehabt und habe daher immer alles abgewählt oder geschwänzt. Haha..., ja ich weiß, sehr witzig. Ich bin auch einla wegen Reli und Latein sitzen geblieben. Naja, also auf jeden Fall sagte die Mentorin, dass auch sie wenig Lust auf Reli früher hatte und daher denke ich, dass wir gut zusammenpassen. Sie ist locker drauf, genauso wie ich.


    Ich habe jetzt eine Kl. 8 und eine Kl. 9 und eine 10. und 12. Klasse wo ic zunächst hospitiere und danach dann selber unterrichten werde. Und da ich ja quasi noch in Ausbildung bin, muss ich dann im April kommenden Jahres auch insgesamt 3 Lehrproben machen. Die Schule ist echt groß, recht alt, aber ich finde die älteren Schulen manchmal schöner als diese neumodischen Bauten. Die alten haben ihren eigenen Charme wie ich finde. Die neuen sehen oft so kalt und unpersönlich aus. Die Schule liegt keine 100m von meiner Wohnung entfernt, das ist echt klasse. Zum Dampfen: Ich habe beim rausgehen aus der Schule nach dem ersten KJontakt mal gedampft, da waren auch einige Schüler, aber da kam nichts negatives. Nun die wissen auch noch nicht, dass ich da Lehrerin bin. Aber ich denke ich werde das ohne Probleme machen dann einfach vor dem Haupteingang eine gemütliche Runde dampfen. Wie meine Mentorin dazu steht weiß ich nicht, aber besser als mit der Kippe vor der Schule stehen. Und wenn eben mal die Frage aufkommt, werde ich mich halt bemühen aufzuklären über das Dampfen um da Vorurteile vielleicht auch abzubauen.


    Ja soweit zu meinem beruflichen Kram. Und da das ja hier auch ein Dampfer Forum ist ;-) kommt jetzt noch etwas Vape Porn. Ich habe euch mal ein Foto gemacht von den Dampfen die ich derzeit benutze. Ich habe da ja viel reduziert, also benutze ich nicht mehr gefühlt 10 verschiedene gleichzeitig, wie vorher sondern nur 3 Stück und das derzeit auch sehr stabil mit den gleichen Liquids. Wobei ich ein Liquid manchmal im Wechsel dampfe, damit mir der Gecshmack nicht so schnell verloren geht. Ich habe das bei mir oft, dass wenn ich das gleiche Liquid 3 Tage dampfe, der Geschmack nachlässt. Dann muss ich einen Tag ein anderes Liquid dazwischen schieben und dann kann ich das andere wieder dampfen dass es auch schmeckt.


    Hier erstmal Vapeporn ;-)



    An der Pfeife habe ich den FeV mit Havanna Royal drin. Sehr schön Abends wenn ich vor meinem Kamin sitze, okay ist ein E-Kamin, aber trotzdem total entspannend.

    Im Squaoe Arise ist das Mango Vanilleeis von Foggy drin und in dem Squape Arise Nano habe ich das Poker drin, Tabak und Kirsche. Das von Foggy wechsel ich hin und wieder durch das Maracuja Feenchen aus. Und ich habe noch ein paar vielversprechende andere in der Reifung, denen ich aber noch Zeit geben möchte. Darunter sind ein paar von den Nexus Aromen. Birnenkuchen und dieses Mulitfrucht Zeug, ich weiß gerade nicht den Namen und das Cola Rum. Und die beiden anderen Liquids von Foggy, das Flamingo mit Erdbeer Zitrone und das blaue, ich glaube Hinbeer Blaubeer oder irgendwie so in der Richtung. Ich weiß es nicht genau :schaem: Auf jeden Fall bin ich gespannt wie die schmecken. Das DD Diamond Käsekuchen Erdbeeshake habe ich noch angemischt. Das habe ich damals, als es frisch rauskam mal gehabt, aber da hat es mir so gar nicht geschmeckt. Aber mein Geschemack hat sich ja auch geändert. Früher hat mir so in Richtung kuchig, Milchshake oder so gar nichts geschmeckt. Die Vanille hatte mich imme gestört, aber mittlerweile schmeckt es mir. :vogel: Also, so manche Liquids bekommen jetzt gerade bei mir eine neue Chance.


    Ich habe eine neue Bestellung beim Liquidator gemacht. Dort habe ich ja schon immer meine Coils bezogen und war immer zufrieden. Da ich da leer gelaufen bin, musste jetzt Nachschub her und er hat mir zwei vielversprechende Coils für den Squape Arise in Handmade gemacht, auf die ich echt gespannt bin. Sobald die ankommen, werde ich sie einbauen. Ja ich weiß, normale Coils gehen auch, aber ich habe halt dort schon immer bezogen und er ist ein super netter Kerl, er hat mir meinen ersten Selbstwickler bestückt und seitdem bin ich einfach bei ihm geblieben. Ich kauf gerne dort und es gibt auch immer eine nette Überraschung zur Bestellung dazu. Diesmal soll der Symba RDA dabei kommen von ihm. Mal schauen... Und seine beiden Liquids, die Liquidatorte und das Zitronenbonbon. Die sind sehr lecker für zwischendurch mal.


    So, für heute genug, ich hoffe es geht euch allen gut und liebe Grüße von mir:dampf:

  • Guten Morgen Vape-Brain :winke:

    Sehr schöner Bericht den Du da geschrieben hast, und die Sammlung einfach:doublethumbsup:.

    Die Pfeife finde ich sehr schön.

    Zugegeben, neidisch war ich an der Textstelle als Du geschrieben hast ... Dampfe ich vor dem Kamin - ok e-kamin :rofl2:

    Mein erster Gedanke dazu: Ja die Zeiten ändern sich...

    E- Zigarette wird jetzt vor dem E- Kamin gedampft :doublethumbsup:

    Wünsche dir ein schönes und stressfreies Wochenende...:winke:

    :zug:Liebe Grüße --- Rusty :winke:

  • Ganz kurz, weil ich noch etwas für einen Gottesdienst morgen früh vorbereiten muss: Ich habe gerade meine neue Caliburn G nachgefüllt, bzw ne nicht nachgefüllt sondern ich wollte einen neuen Pod nehmen mit neuem Liquid drin. Tja und so als alt eingesessener Caliburn User, was macht man da? Klar, man nimmt einen frischen Pod, setzt ihn ein, macht die Kappe ab und füllt Liquid rein. Und dann.. Dann ging es los mit dem Schlamassel denn auf einmal lief mir allerhand Liquid über die Finger. Und ich so: Hä!!!?? :blink: Was ist da los.. Pod kaputt, gebrochen oder so. Naja ich jedenfalls schnell zum Waschbecken, Finger abwaschen, Caliburn abwaschen, Pod rausnehmen und dann sehe ich, dass in der Caliburn massenhaft Liquid schwimmt. Und ich so: Häää? So viel? Wie groß ist denn der Riss im Pod. :kopfkratz:Naja okay nehme ich einen neuen und lege die Caliburn schnell trocken. Ich nehme den neuen Pod und stelle fest: Au backe du Idiot...:wand1: Die neue Caliburn hat ja Coils, die man erst in den Pod einsetzen muss. Wenn da kein Coil drin ist, ist es ja klar, dass die ganze Suppe einfach durchläuft.

    So ist das, wenn man kopflos das neue Zeug benutzt. Ich hatte ja vorher schon die Caliburn G im Gebrauch, also wusste ich ja wie das geht. Aber irgendwie unterbewusst war ich dann doch bei den alten Modellen. :vogel:


    Ist definitiv eine Story für die Sammlung der dümmsten Missgeschicke meines Dampferlebens :lol:

    So, ich hoffe ich habe euch zum Abend nochmal zum schmunzeln oder lachen gebracht.

    Bin dann mal wieder weg, Gottesdienst vorbereiten, ist ja Christkönig morgen. Eigentlich gar nicht so mein Fall. Das Fest ist mir immer übel aufgestoßen aber ich versuche mal etwas Stimmung mit einem Vergleich zu den „Royals“ heute zu bringen. Es ist mein erste „Auftritt“ in der neuen Gemeinde, die Leute kennen mich noch nicht, also hoffe ich, dass ich eine guten Draht bekomme zu den Leuten die im Gottesdienst sind. Ich werde auch was zum Mitnehmen mitbringen. So coole Bibelspruch Karten für die Hosentasche. Aber wegen Corona darf ich die ja nicht austeilen persönlich, sondern werde die dann vor dem Gottesdiesnt auf die entsprechenden Plätze legen.

    Also.. bis dann mal... tschüssi :renn:

  • Waldmeisterchen Gerne: Also Christkönig ist ein recht altes Ferst, das in der katholischen Kirche gefeiert wird. Es ist immer am letzten Sonntag im Kirchenjahr, also immer der Sonntag vor dem 1. Advent. Am 1. Advent fängt das „Kirchenjahr“ an. Klar das ganze fängt mit der Geburt Jesu an. Also Advent und Weihnachten. Also ist das Christkönigsfest immer der letzte Sonntag im alten Kirchenjahr, wie gesagt. Am gleichen Sonntag feiern die Evangelischen Christen den Totensonntag.


    Wie gesagt, ich mag das FEst nicht besonders, weil ich mit dem Bild Christus als König und Herrscher wenig anfangen kann und das löst so gar nichts bei mir aus, außer Widerstände. E ist eben ein altbackener Begriff, der des Königs. Man feiert halt, dass Chrisuts der Herrscher der Welt ist, also Gott in Christus, der ja dann in der folgenden Adventszeit in Jesus „Mensch wird“. Ich finde dass das FEst oft verfälscht wird oder auch missverstanden wird. Die alte Problematik mit Pilatus und Christus damals, als er zum Tod am kreuz verurteilt wird. Er wurde ja damals schon als „König“ bezeichnet, nämlich als „König der Juden“ und klar, dass da der römische Statthalter ziemlich genervt war, dass es da jemanden gibt der sich eben auch „König“ nannte. Gut, theologisch gesehen hat Christus keine weltliche Herrschaft angestrebt, das Christentum ist vom Ureigenen Sinne nicht politisch im Gegensatz zu anderen Religionen, aber man hat es damals so missverstanden und diese „Königswürde“ als Annmaßung verstanden. Daher die Verurteilung und der Tod am Kreuz.


    Ich finde, dass dieses Herrschertum Christi auch heute noch so ungute Assoziationen wecken kann und dass es noch immer falsch verstanden werden kann, als Anmaßung usw und das passiert ja auch gerade dort, wo Menschen fundamentalistisch werden oder alle Taten mit einem König, einem Gott rechtfertigen. Das ist aber nicht modernes Christentum. Man mus also bei der Feier dieses Festes wie ich finde sehr viel Feingefühl und in Predigten gute Auslegungen und Erklärungen bringen, damit eben das nicht wieder oder immernoch falsch verstanden wird.


    Ein guter Ansatzpunkt das richtig zu verstehen gibt es in den Evangelien in der Bibel. Da wird von einer Geschichte erzählt, wo die Pharisäer Jesus eine Falle stellen und fragen: Ist es richtig dem Kaiser Steuern zu zahlen. Und Jesus antwortet sehr klug: Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott was Gottes ist. Damit wird seine „Königswürde“ von der man altbacken spricht in genau das richtige Licht gesetzt. Es geht also nicht darum weltliche Herrscher vom Thron zu stürzen zugunsten von Christus, sondern die Herrschaften zu trennen. Aber wie gesagt, das sind sehr feine Unterschiede, die einfach ganz schnell ganz blöde Missverständnisse hervorrufen. Deswegen mag ich das Fest nicht besonders und eben auch, weil der Begriff eines Königs für mein Christusbild nicht zutrifft oder ich mich damit zumindest schwer tue.


    Was ich als Einleitung im Gottesdienst gesagt habe ist folgendes: Wir Feier den letzten Sonntag im Kirchenjahr, das Christkönigfest. Und wir ehren Christus als den, der Herr sein soll in meinem Leben. Der Begriff König ist heute manchmal schwer verständlich in der modernen Welt und die Royals von heute sind und zum Teil fremd und seltsam geworden. Dennoch: Die Sinnspirtze von Christkönig ist: Christus soll Herr sein in unserem Leben und wenn er Herr ist, dann relativiert sich jede weltliche Herrschaft und jede weltlichen Machtansprüche.


    Das ist ein Versuch, dieses Fest ins rechte Licht zu rücken, aber wie gesagt, es ist ein sperriges und befremdliches Fest.

  • So, es ist mal wieder Zeit mich zu melden. Privat läuft es soweit ganz gut, mal mehr, mal weniger Arbeit, mal mehr, mal weniger Ärger mit den öffentlichen Maßnahmen.


    Ich bin weiterhin am dampfen... Tschakka!!! Derzeit bin ich da recht minimalistisch unterwegs. Noch immer den Squape Arise zwischendurch um mal was richtig schönes in den Fingern zu haben. Ansonsten nutze ich, Asche auf mein Haupt, meistens Pod Systeme. ICh finde, dass der Geschmack zwar nicht so gut ist, wie beim selber wickeln, aber er ist ausreichend gut für den normalen Alltag wie ich finde. Ich nutze ganz klassisch derzeit die Caliburn, also die neue, weiß gerade gar nicht ob die einen speziellen Namen hat. habe ich wohl wieder vergessen. Ist aber auch nicht so wichtig. Und ich nutze die Aegis Hero. Was mir daran einfach gefällt ist, dass es so handlich und klein ist und dass ich das Teil auch mal fallen lassen kann und es passiert nix. Das kleine Display macht mir persönlich nichts aus und so ist es für mich einfach gut. Ein DL System zu haben was passt. Bei mir hält auch der Akku lang genug und ja ich muss hin und wieder nachfüllen, aber das passt auch.


    Was ich derzeit auf dem Markt schade finde ist, dass, zumindest in meinem Gefühl, fast nur noch Pod Systeme rauskommen und das vor allem mit fest verbundenen Drip Tip. Klar irgendwie werden die Pod Systeme immer beliebter, das merke ich ja auch an mir selber, aber vielleicht ist das auch so weil die Alternativen fehlen. Irgendwie nix neues.... Ist aber vielleicht auch gar nicht schlimm.


    Auch bei den Liquids habe ich das Gefühl, dass zumindest für meinen Geschmack nicht viel neues da ist. Ich habe manche Fruchtmischungen getestet, aber die schmecken irgendwie meist alle nach diesem Kaugummi Bonbon Fruchtzeug, sehr künstlich. Aber, weshalb sich beschweren oder meckern, wenn ja bisher alles passt und ich habe ja innerhalb sehr kurzer zeit extrem viel kennengelernt insofern: passt alles ;-)


    Ich hoffe, es geht euch allen soweit gut, ihr seid gesund und ihr steht gut unter Dampf :dampf:

  • Hallöchen, ich bin’s mal wieder....


    Die Fruchtmischung von Flavour Art habe ich mal probiert. Schmeckt mir ganz gut. Aber eine der für mich besten Nachrichten ist, dass ich wieder etwas mehr weg bin von Fertigcoiler, bis auf die Aegis Hero, die gefällt mir einfach. MTL bin ich jetzt seit Anfang Februar viel mit dem fev unterwegs. Es hat mir, wie durch ein Wunder auf einmal so gut geschmeckt, dass da jetzt gerade mein Herzen dran hängt. Auch Cremige Sachen schmecken mir auf einmal. Mh... Geschmäcker ändern sind. Am liebsten dampfe ich derzeit Nuts n Pudding von Ziko. Und weil ich auf einmal so begeistert von Pudding bin, mache ich gerade eine Pudding Challenge. Finde das beste Pudding Liquid. Habe mir einige gekauft und abgemischt und warte jetzt darauf diese zu testen. Ich halte euch auf dem laufenden dazu. Muss aber noch warten, denn gerade Vanille un dPudding braucht ja einige Zeit zum reifen...


    Also bis Bald... ich werde berichten wenn ich die ersten Liquids teste.....


  • Damit das warten auf die Reifung der liquids nicht so zäh wird habe ich mir mal eine Aufgabe gestellt, eine fev Kombi für die Hosentasche zu finden und, tatda... Ich habe es gefunden. Okay zugegeben mit ein paar Abstrichen... Aber schaut selber:



    Auf dem Bild sehr ihr einmal die Taifun Box mit dem fev 4.45s und vorne die teslacig stealth mini mit dem fev vs dual.


    Geschmacklich kann ich kaum einen Unterschied vom vs dual zum fev 4.5s finden. Und wenn ich das was merken würde, dann wäre es nur Einbildung.


    Von der Qualität her betrachtet: Naja der psu Tank ist jetzt nicht der Knaller aber es gibt ja auch eine Stahl Variante. Nur leider sieht man da den liquidstand gar nicht daher habe ich den psu Tank genommen. Ansonsten ist es halt gewohnte fev Qualität an der man nicht meckern kann.


    Ich finde dass der vs etwas wärmer im Dampf wird aber das wird daran liegen dass ich da in einem anderen Watt Bereich liege. Den Fev auf der taifun Box dampfe ich bei etwa 1 Ohm und 10 Watt, der fev vs auf der teslacig, da es kein geregelter AT ist bei 1 Ohm und dann etwa 13,8 Watt. Sofern ich richtig gerechnet habe. Bei abnehmender Akku Leistung wird es da auch noch runter gehen.


    Nun zur teslacig: Also es nerft etwas dass da der Akku eingebaut ist und dass er gerade mal etwas mehr als 1000 mha hat, aber okay. Und es isz halt schade dass er nicht geregelt ist. Es gibt auch noch eine etwas größere Variante von der Box, mit größerem eingebauten Akku. Der fasst glaube ich bis zu 22,5 mm Verdampfer. Zu wenigen für den Fev 4.5 aber zuviel für den Fev vs dual. Irgendwo habe ich gelesen man könnte da etwas mit schmirgelpapier die Halterung ausdünnen sodass der fev 4.5 doch passt. Sowas mache ich eigentlich ungern. Aber mal sehen, vielleicht probiere ich es mal.



    Alles in allem, mit kleinen Abstrichen ist das eine der kleinsten Set ups mit einem fev für unterwegs. Der trägt so wirklich in der Hosentasche gar nicht auf. Ich würde dennoch auf jeden Fall beim 4,5 bleiben aber wenn es eben mal wirklich sehr klein sein muss, dann wäre diese Kombi wirklich ein guter Kompromiss. Eben überall da wo dieses kompakte dringend nötig ist.


    Hier am Ende auch einmal der Größenvergleich mit dem fev 3.5s auf einer side by side Box, illusia c



    Vielleicht habe ich ja den ein oder anderen inspiriert. Wie gesagt es gibt Anstriche die man machen muss bei der stealth mini. Es ist knifflig den Fev da rauszuschrauben, auch beim nachfüllen ist es recht umständlich aber man kann es echt verkraften und hält der Nachteil dass er nicht geregelt ist und einen begrenzten fest verbauten Akku hat. Trotzdem reicht es für mich für die Momente wo ich es einfach wirklich richtig kompakt brauche aber eben keine Abstriche beim Geschmack machen möchte. Evtl kaufe ich mir noch eine zweite Box die dann immer aufgeladen da ist falls ich rausgehe. Über einen ganzen Tag kommt man bestimmt nicht damit, aber je nachdem wieviel man dampft. Muss man ausprobieren. Es ist und bleibt ein Kompromiss mit stärken und Schwächen, aber, ich finde man kann es machen...

  • Klingt doch echt super! Viel Erfolg bei deiner Pudding-challenge:doublethumbsup:

    Und deine Mini-Flashi Kombo macht nen coolen und echt handlichen Eindruck :doublethumbsup:

    So long and vape on!


    I am sailing to vape with you, to vape free!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden