Vandy Vape Widowmaker Rdta

  • Moin, hab den Widowmaker in nem Onlineshop gesehen und fand ihn optisch und auch vom Funktionsprinzip ansprechend. Oder wie ihr so zu sagen pflegt mein HWV wurde aktiviert. Nun soll der WM im Januar 2020 erscheinen aber ich wollte vorab mal wissen ob der was werden könnte, bzw. Ob es nen grund gibt warum hier noch nicht drüber gesprochen wird.


    Mfg Daniel

  • Es kommen immer mehr Verdampfer in immer kürzer Zeit auf den Markt und da weckt nicht jeder das Interesse der breiten Masse. Mich spricht er nicht an, weil ich DL lieber single Coiler dampfe.


    Die Luft über viele kleine Löcher zuzuführen hat sich ja recht gut bewährt, das gibt einen sehr leckeren Dampf. Dass man die Luft auch von unten und der Seite separat regulieren kann ist sicher auch gut.


    Ach ja, ich denke Du meinst den RTA oder. Es gibt auch einen RDA, aber einen RDTA konnte ich nicht finden. Immerhin gibt es schon ein paar Reviews, da würde ich mal gucken. ich schmeiß hier mal das Review von Mike rein:

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

    Einmal editiert, zuletzt von FredMurphy ()

  • Also ich muss sagen, optisch ist er nicht der Knaller. Da gibt es hübschere Verdampfer. Aber die Performance ist mega. Er ist eine Mischung aus Aromamizer und Fatality m25. Obwohl das Prinzip einfach klingt, gibt es auch hier eine kleine Lernkurve, denn die Höhe der Coils ist extrem entscheidend. Aber wenn der Widowmaker einmal läuft dann haut er Dampf und Geschmack raus wie ich es so noch nicht hatte. Ich kann ihn besten Gewissens weiterempfehlen. 😊👍

    Kooladafetischist

  • Ja der Vergleich kommt ganz gut hin, die meisten vergleichen ihn mit dem Fatality was naheliegend ist mit der doppelten Airflow. Ich nutze in seit ein paar Tagen eher nebenbei (einfach zu viel neues und frisch gemachtes gleichzeitig).


    Ich finde ihn ziemlich gut ja. In meine Top Liste schafft er es nicht aber das liegt einfach an der Auswahl meiner Verdampfer die ihm Konkurrenz machen und meinem dampfverhalten. Der Fatality hat es nicht zu mir geschafft, da finde ich den Widowmaker tatsächlich besser da er einfach um einiges "smoother" ist. Sanfte, dichte, geschmacklich gute Wolken.


    Ich betreibe ihm mindestens halb geschlossen (beide Afs) bei 70-80 Watt.


    Leute die gern große Wolken schmeißen werden ihn noch besser finden als ich es tue denn das kann er ausgezeichnet bei gutem Geschmack. Auch 100, 120, 150 Watt wird er locker mitmachen, wenn die Watte gut verlegt ist. Die Förderung des Liquids durch Schwerkraft von oben klappt hier ausgezeichnet :)


    Die Airflow lässt schon viele Spielereien zu, da finden die meisten was.

    Durch die vielen drehbaren Teile muss man aber auch Spaß haben hier und da was einzustellen.


    Einziger, verkraftbarer Minuspunkt.. Die Topcap bei mir ist mir zu leichtgängig. Also wirklich kaum Widerstand da.


    Mein Fazit:

    Kann man getrost empfehlen und grade Leute die auf Wolken stehen werden ihren Spaß daran haben. Wer z.B. eine Bruni (Dl) mag und ein ähnliches Kaliber als Bottom Airflow sucht wird ihn sicher sehr gut finden.

    Warum bin ich nicht "hin und weg". Naja liegt eher an mir wie gesagt. Ich greife beispielsweise eher zum Blotto den ich geschmacklich besser finde (da kommt in der Preisklasse grade wenig dran) und der einfach meinen gewünschten, restrictiven Zug dabei bietet. Oder aktuell zum Trilogy, wenns dann halt mal mehr sein darf. Draußen dampfe ich so gut wie nur mtl, da hätte der Widowmaker seine Vorteile ggü. den anderen. Also alles rein subjektive Geschichten warum er bei mir nicht an den ersten Stellen steht aber es ist ein gelungener, smoother, wohlschmeckender Verdampfer. Den ich nebenbei auch ganz schick finde. Kann auch gut sein, daß ich ihn irgend wann mal mehr benutze, bleiben darf er natürlich.


    Naja.. Mehr Text geworden als gedacht :) schönen Sonntagabend noch zusammen

  • Also ich muss sagen, optisch ist er nicht der Knaller. Da gibt es hübschere Verdampfer. Aber die Performance ist mega. Er ist eine Mischung aus Aromamizer und Fatality m25. Obwohl das Prinzip einfach klingt, gibt es auch hier eine kleine Lernkurve, denn die Höhe der Coils ist extrem entscheidend. Aber wenn der Widowmaker einmal läuft dann haut er Dampf und Geschmack raus wie ich es so noch nicht hatte. Ich kann ihn besten Gewissens weiterempfehlen. 😊👍

    Welche Höhe findest du am besten?

    VG FOG MAKER FINTI

    Liebe Grüße

    FOG MAKER FINTI :doublethumbsup:

  • Ich habe den Widowmaker seit Gestern am Start. Der Geschmack ist ganz gut. Ich finde das können aber andere auch. Der Dampf ist sehr angenehm und man hat eine Menge Einstell Möglichkeiten wegen der 2 Airflow.

    Super auch das sich die Liquitcontroll schließt wenn man die Top cap abschraubt.

    Ich habe die Coil auf 4mm gekürzt eingebaut. Dadurch ist der Geschmack noch ein bischen besser geworden als bei 5mm.

    Kaufempfehlung.

    Wenn es irgendwelche Negativen Erlebnisse mit dem Widowmaker gibt, werde ich davon berichten.

    VAPE ON. Liebe Grüße, FOG MAKER FINTI

    Liebe Grüße

    FOG MAKER FINTI :doublethumbsup:

  • Zitat von FOG MAKER FINTI

    Super auch das sich die Liquitcontroll schließt wenn man die Top cap abschraubt.

    Klasse Funktion, da ich das oft vergesse :doublethumbsup:


    Der Widowmaker steht bei mir noch auf der Liste. Einer der wenigen RTAs der mir auch auf einer mechanischen Tube gefallen würde.

    „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“

  • die mitgelieferten coils sind nur Mittelklasse. Ni80 oder 90 Fraliens oder Aliens fine fused kommen viel besser. Ohmwert um die 0,13. Watt so um die 70.

    Ja das stimmt das die mitgelieferten Coil nicht so gut sind. Aliens laufen.

    Liebe Grüße

    FOG MAKER FINTI :doublethumbsup:

  • Hallo sehr Interessant finde ich den Vandy Vape Widowmaker RTA.


    Könnt Ihr den noch immer Empfehlen

    Was für Wicklung nimmt Ihr wo drauf muss man achten beim Benutzen Wickeln


    In welcher Farbe habt Ihr den genommen ich stehe zwischen Grau und Gold aber auch Gunmetal die Farbe Rauch gibt es kaum


    Gruß

    Thomas

  • Schau dir mal das Video auf YouTube von Dampf Druide an. So habe ich es gemacht und lief perfekt. Cotton Bacon prime habe ich benutzt, weil sie sehr flufig ist. Ca. 1-2 mm hinter dem Rand des Decks abschneiden und etwas ausdünnen. Einfach unten un die Taschen rein. Der Wattebogen sollte locker und flufig bleiben, weil die Glocke der Liquitkanäle nach dem Zusammenbau, dort sich leicht ein drückt.

    Wer schon mal gewickelt hat sollte das aber problemlos hin bekommen.

    Coils musst du durchtesten. Ich nehme Kanthal A1 Clapton oder Aliens. Mit dem Abstand der Coils kannst du auch ein wenig spielen. Aber achte drauf das sie nicht dir Glocke berühren. Auch beim Widowmaker muss man erst mal das für ihn perfekte Setup finden.

    Viel Spaß beim Basteln.


    LG FOG MAKER FINTI

    Liebe Grüße

    FOG MAKER FINTI :doublethumbsup:

  • Danke für die Infos.

    Denke werde mir den mal Bestellen ob diesen Monat oder nächsten weiß ich noch nicht 50€ ist net wenig

    Wickeln tue ich lange schon

    Geschmack soll sehr gut sein.Man soll durch verringern oder erhöhen der Coil mehr Dampfer oder mehr Geschmack bekommen?

  • Die Rechnung stimmt aber generell nicht ganz. Der Widerstand ist bei einem geregelten AT irrelevant um die Strombelastung der Akkus zu berechnen.

    Angenommen der AT hat einen Entladeschluss von genau 3V und du möchtest deine Wicklung (mit egal welchem Widerstand) mit 60Watt befeuern, dann sollten die Akkus bis 20A Belastung abkönnen. Und das sollten die VTC6 auf jeden Fall noch können.

    Das gilt jetzt für einen Single Akkuträger, oder einen parallelen AT.


    Bei einem seriellen AT mit einem Entladeschluss von 6V und einer eingestellten Leistung von 60 Watt werden die Akkus mit bis zu 10A pro Akku belastet.

    Bei 90Watt bis 15A; bei 120Watt bis 20A; bei 150Watt bis 25A; bei 180Watt bis 30A und so weiter.

  • Bei einer seriellen Schaltung werden die Akkus im Stromkreis gleich belastet. In einer seriellen Schaltung ist der Strom im Stromkreis überall gleich groß.

    Bei einer parallelen Schaltung teilt sich die Last ca. 50:50 auf, der Akku mit dem geringeren Innenwiderstand trägt die höhere Last.

    Oder habe ich das was falsch verstanden?:kopfkratz:

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

  • Klar, hast natürlich recht!

    Mein erster Absatz bezieht sich nur auf ATs mit einem Akku.

    Bei einem parallel Mod würde jeder Akku nur mit der Hälfte belastet. Wären dann bei den 60Watt auch nur 10A pro Akku.


    Hatte mich da generell vielleicht etwas schlecht ausgedrückt.


    Edit:

    Bin nicht so gut im erklären, hier ist es alles nochmal genauer erklärt:

    http://www.mountainprophet.de/forum/viewtopic.php?t=23

    Einmal editiert, zuletzt von HazeVentura ()

  • Ich habe auch nichts gegen den deinen ersten Absatz, wo nur ein Akku im Spiel ist.;-)

    Gruß Armin


    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

    Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

  • Durch die höhere Spannung bei seriellem AT sinkt der Strom trotzdem auf die Hälfte um die gleiche Leistung zu erhalten.


    Kann mal jemand für Neulinge etwas ausführlicher erklären wie es sich mit dem Abstand der coils verhält? Man liest immer nur, man kann ja variieren, aber nicht wirklich, warum und was. Horizontal zwischen den Coils macht keinen Unterschied? Abstand zur unteren Airflow? Dankeschön

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden