Four One Five MTL RTA (Original und Clone)

  • Einer meiner Lieblinge ist der Four One Five MTL RTA, weshalb ich dem mal einen Thread gönne.


    Das Original kommt aus Japan und ich habe keine (vernünftige) Quelle fürs Original gefunden (Klaus Jedelsky spricht von Frankreich als Quelle), aber Shenray hat einen sehr guten Clone gemacht.

    https://www.fasttech.com/produ…yled-rta-rebuildable-tank

    Der Preis für den Shenray ist der Hammer, er hat bei 22mm ganze 4,5ml im Tank, kommt mit wechselbaren Luftdüsen und macht einen eher milden Dampf mit wenig Flash. Zu dem werde ich bei Gelegenheit auch ein Review machen.

    Klaus Jedelsky vor kurzem ein Review dazu gemacht:


    Ich hatte zunächst den Noname Clone (vor einem guten halben Jahr gekauft), der schon gut war und seit Ende letzen Jahres 2 x den Shenray, der richtig gut ist. Interessanterweise haben beide Clone eine leichte Abweichung bei den Airpins. Klaus verbaut den Pin mit dem 1,2mm Loch, der ist auch bei den Clonen dabei. Dann zeigt er einen Pin mit 3 Löchern die auf einer Linie sind die 90 Grad gedreht ist zur Coil. Bei den Clonen kommt ein Pin mit, der einen Schlitz hat der auf der gleichen Achse liegt, wie die Coil und einen Zugwiderstand hat von ca. einem Loch mit 1,5mm (von mir geschätzt). Dann kommt noch ein Pin mit mit 4 Löchern (das wird im Original wohl der heavy Airpin sein, von dem Klaus spricht) und der einen Zugwiederstand hat von einem Loch mit ca. 1,3-1,4mm. Das ist mein Favorit. Hier ein Foto der von mir nicht verbauten Airpins. Wie gesagt, ich habe zwei davon und einmal den 4-Lochpin und einmal den Schlitz verbaut.



    Ich halte den 415 durchaus auch für Einsteiger oder Einsteiger mit etwas Erfahrung geeignet. Durch die LC ist er gut für unterwegs geeignet und das Topfill mit Bajonettverschluss ist leicht zu bedienen.

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Review des Shenray 415 Style MTL RTA


    Kurzbewertung (mit max. 5 Daumen nach oben):


    Qualität/Wertigkeit:

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Anzahl und Ausführung der Funktionen (z.B. Airflow und Liquidcontrol):

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Geschmack (immer subjektiv, wie auch sonst):

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Preis/Leistung:

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Ausführliche Beschreibung und Bewertung des Verdampfers:


    Maße des VDs:

    Durchmesser: 22 mm

    Höhe: 57,8 mm

    Gewicht: 41 gr.


    Tankinhalt:

    4,5 ml


    Wertigkeit/Qualität:

    Die Qualität ist wie gewohnt bei Shenray sehr gut, da gibt es nichts zu meckern. Auch das Driptip finde ich sehr gut. Es sieht für mich sogar besser als das originale aus, welches ich im Vidoe von Klaus Jedelsky sehr kurz und etwas zu dick fand. Aber das Original habe ich nicht und kann daher nur nach dem Video urteilen und aus Erfahrung sagen, dass Shenray dem 415 ein sehr gutes Driptip spendiert hat.


    Airflow:

    Die Airflow besteht aus einem Ring mit einem Schlitz, der über einem Schlitz in der Base positioniert werden kann. Der Schlitz ist nur auf einer Seite vorhanden, nicht zweimal. Es gibt also kein Löcher, sondern eine stufenlose Airflow. Bei einem Shenray ist der Airflowring recht leichtgängig und beim anderen perfekt, nicht zu leicht, nicht zu schwer, es gibt also eine minimale Streuung. Ich nutze die Airflow nicht, da ich durch Auswahl der Airpins den perfekten Luftzug hinbekomme und keine weitere Steuerung über die Airflow brauche. Die Airflow ist bei mir immer voll offen.


    Liquidcontrol:

    Der 415 hat eine LC. Sie wird geöffnet und geschlossen indem man den metallenen Ring oben an der Topcap anfasst und dreht. Ich nutze die LC, die sehr gut funktioniert, aber ich glaube, dass man bei zügiger Befüllung (was aufgrund des guten Bajonettverschlusses auch möglich ist) gar nicht wirklich braucht.

    Die LC macht den 415 natürlich auch zu einem guten VD für unterwegs. Man kann die LC schließen und muss nicht befürchten, dass bei Geschüttel Liquid rausläuft, also gut, dass sie da ist.


    Weitere Funktionen:

    Der Bajonettverschluss ist sehr gut. Dadurch, dass sich die Topcap in den VD absenkt gibt es auch keine Liquidtropfen, wie z. B. beim Siren, wo der Bajonettverschluss die Topcap komplett vom VD abhebt und sich an der Ritze zwischen Topcap und VD gerne mal kleinste Tropfen zeigen. Diese Topcap ist wie beim Hastur, sie senkt sich in den VD ab.


    Wickelfreundlichkeit:

    Ich würde den 415 als bedingt anfängertauglich beschreiben. Das Deck ist einfach zu wickeln, aber es ist für einen guten Geschmack alles recht klein gehalten. Etwas Erfahrung ist hier sicher von Vorteil. Außerdem muss man bei der Bewattung darauf achten, dass die Watte nicht an den Airpin stößt und sich eine Liquidbrücke bilden kann. Als ich da einmal nicht drauf geachtet habe, hat er gesifft. Aber ich hatte zunächst den NoName-Clone (Kindbright) und insgesamt mehrere Wicklungen gemacht und viele viele Tanks gedampft und das Problem ist nur einmal aufgrund meiner Unaufmerksamkeit aufgetreten.


    Geschmack:

    Ich finde den 415 sehr gut im Geschmack. Hilfreich ist sicher auch die kleine Dampfkammer. Er macht milden Dampf und ist für Liebhaber eines kräftigen Flashes sicher nicht die beste Wahl.


    Besonderheiten:

    Bajonettverschluss für die Topcap und das Topfill

    3 wechselbare Airpins

    Sehr trocken, ich habe bisher auch kein Kondesliquid gehabt, welches aus der Airflow geflossen ist.


    Tipps zum Gebrauch:

    Ich empfehle, den Lieblingsairpin durch ausprobieren (kann auch vorm wickeln passieren) herauszufinden und die Airflow offen zu lassen.


    Mein Lieblingswicklung (Drahtsorte, Drahtstärke, Anzahl Windungen, Innendurchmesser und Wiederstand):

    SS 316 Edelstahldraht mit 0,35mm Durchmesser

    8 Windungen, da ich nicht den Airpin mit dem einzelnen Loch nehme, mache ich die Wicklung etwas breiter.

    2,5mm Innendurchmesser

    ca. 0,6 Ohm


    Preis:

    Bei Fasttech ist der Shenray für 15 Dollar zu haben


    Bezugsquelle:

    Fasttech:

    https://www.fasttech.com/p/9701032


    Lieferumfang:

    Der 415

    Das Plastikschraubwerkzeug, um die Dampfkammer in der Topcap festzuschrauben

    zwei Ersatzschrauben für das Deck

    Ersatzdichtungen


    Fazit:

    Der 415 ist einer meiner Lieblings-MTL-SWVDs und ganz sicher auch objektiv ein sehr sehr guter VD. Ich habe ihm in allen Kategorien in der Kurzbewertung 5 Daumen hoch gegeben, weil er die auch verdient hat. Man kann sicher auf einer 0 bis 10 Skala streiten, ob er überall die Höchstnote verdient hätte, aber auf einer 0 bis 5 Skala sehe ich schon die 5 Daumen.

    Der 415 ist etwas für Liebhaber eines milden Dampfes, viel Flash kann man bauartbedingt nicht erwarten. Wer viel Flash mag, sollte sich überlegen, ob er sich den 415 holt, obwhl er als Ergänzung wohl jeder VD-Sammlung gut zu Gesicht steht.



    Fotos zum Verdampfer/zu Details:


    Ich fange mal mit Fotos vom reinigen an. So sieht der 415 aus, nachdem ich ihn geöffnet habe.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135030/


    Die Dampfkammer ist sauber und die Wicklung ist ausgebaut.


    Alles ist sauber und der Airpin mit dem Schlitz ist ausgebaut (und auch gereinigt). Der Airpin mit dem Schlitz entspricht ca. dem Luftwiderstand eines 1,3 bis 1,5mm Loches. Ich bevorzuge den Airpin mit den 4 Löchern, der ca. dem Zugwiderstand eines 1,2 bis 1,4mm Loches entspricht.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135033/


    So, die Reinigung ist abgeschlossen und wir kommen zum eigentlichen Fotoreview. Hier seht ihr den Packungsinhalt. Von Links (Driptip) bis rechts (Base) sieht man die Einzelteile wie sie dann zusammengebaut werden müssen.


    Die Dampfkammer mit dem Werkzueg zum einschrauben, die gleich in den Tank gesteckt wird und mit der links liegenden Topcap verschraubt wird.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135035/


    Die Dampfkammer ist eingeschraubt, das Werkzeug liegt noch auf der Dampfkammer.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135036/


    Die Wicklung mit 2,5mm ID ist eingebaut. Bei genauem Hinsehen kann man erkennen, dass ich den Draht gerne einmal komplett um die Schraube wickel. Es ist etwas frimelig, aber die Wicklung sitzt dann natürlich auch bombenfest.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135038/


    Das Glühbild ist gleichmäßig.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135039/


    Watte rein. Ich habe diesmal die Fiber N´Cotton genommen, eine Watte mit feinen Strukturen, was für einen MTL-VD gut passt.


    Watte gekürzt. Ich habe sie recht lang gelassen, fast schon grenzwertig lang, man kann sie auch gut etwas kürzer abschneiden.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135042/


    Hier sieht man, dass die Watte sehr lang war. Ich mag es wenn die Watte seitlich leicht über die Wicklung hinaus geht. Es war fast zu viel des Guten, aber es passt noch alles.

    dampfer-board.de/wcf/attachment/135043/


    Die Watte wird ordentlich angefeuchtet.


    Hier gibt es noch etwas zum genauen Hingucken. Der PEI-Tank hat ja oben Löcher und die Topcap aus Metall hat zwei ovale Schlitze. Wenn man nachfüllt, dann sollte man gucken, dass man mit der Spitze der Liquidflasche eines der Löcher trifft und das Liquid direkt in den Tank fließt. Wenn man einfach nur das Liquid oben auf den PEI-Tank gießt, dann kann es passieren, dass das Liquid oben zum anderen Loch der Topcap fließt und dort wieder hinausgedrückt wird. Besser man schiebt die Spitze der Liquidflasche tief hinein.




    So, das wars zu einem meiner absoluten Lieblinge. Ich hoffe, dass Euch das Review gefallen hat und würde mich freuen, wenn jemand der auch den 415 hat kurz was dazu schreibt, wie er gefällt.

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Hups, es fehlt ja noch ein Foto vom 415 in zusammengebautem Zustand. Hier sind meine beiden Shenrays jeweils auf Ehpro mod 101 Tube. Ich finde, dass sie auf der Tube ein gutes Bild abgeben. :engel:

    Der linke ist der frisch gereinigte, der rechte hat im Driptip schon etwas "angesetzt"......:lol:


    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Leider sind beim Update ein paar Fotos flöten gegangen. Ich füge die mal hier unten erneut ein. Die Überschriften zu den Bildern kopier ich hier auch noch mal rein, vielleicht kann man die oben auch noch wieder reinbasteln? :schaem:


    Los geht´s....


    Ich fange mal mit Fotos vom reinigen an. So sieht der 415 aus, nachdem ich ihn geöffnet habe.



    Alles ist sauber und der Airpin mit dem Schlitz ist ausgebaut (und auch gereinigt). Der Airpin mit dem Schlitz entspricht ca. dem Luftwiderstand eines 1,3 bis 1,5mm Loches. Ich bevorzuge den Airpin mit den 4 Löchern, der ca. dem Zugwiderstand eines 1,2 bis 1,4mm Loches entspricht.



    Die Dampfkammer mit dem Werkzueg zum einschrauben, die gleich in den Tank gesteckt wird und mit der links liegenden Topcap verschraubt wird.



    Die Dampfkammer ist eingeschraubt, das Werkzeug liegt noch auf der Dampfkammer.



    Die Wicklung mit 2,5mm ID ist eingebaut. Bei genauem Hinsehen kann man erkennen, dass ich den Draht gerne einmal komplett um die Schraube wickel. Es ist etwas frimelig, aber die Wicklung sitzt dann natürlich auch bombenfest.



    Das Glühbild ist gleichmäßig.



    Watte gekürzt. Ich habe sie recht lang gelassen, fast schon grenzwertig lang, man kann sie auch gut etwas kürzer abschneiden.



    Hier sieht man, dass die Watte sehr lang war. Ich mag es wenn die Watte seitlich leicht über die Wicklung hinaus geht. Es war fast zu viel des Guten, aber es passt noch alles.





    So, das waren die fehlenden Fotos.

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

    Einmal editiert, zuletzt von FredMurphy ()

  • Ich habe kürzlich meine beiden silbernen 415er neu bewattet und muss sagen, dass die einfach hammermäßig gut sind. :engel:


    Inzwischen sind noch zwei schwarze unterwegs. :freu1:


    Hat sonst keiner einen 415er im Haus? :kopfkratz: Kaum zu glauben, Ihr wisst nicht was Euch entgeht.... :opa:

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Doch, hab auch einen und ein weiterer ist am Weg! Feines Teil, Anfangs hat mir das Gewinde im Kunststoff nicht gefallen, ist mir inzwischen aber egal. Toller Geschmack und easy zum auftanken! ;-))

  • Vielleicht macht ja ein schönes Foto vom Shenray 415 auf einer Kamry Tercel Box Lust auf diesen tollen VD.


    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Hi, hat jemand von Euch den von SXK und kann mir sagen, wie er sich im Vergleich schlägt?

    Danke!

    1N73LL1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4D4P7 70 CH4NG3. (573PH3n H4wk1NG)

  • Ich habe nur den Shenray und habe auch noch einen ohne Namen, beide sind gut. Wo gibt es denn den SXK?


    Ich überlege eh mir noch einen zu holen, stell doch mal einen Link rein.

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Bei Fastecht sind mir „meine“ 415 von der Bestellung gestrichen worden...auch in anderen Shops scheint es keine mehr zu geben...also, wenn ihr noch welche findet, dann immer her mit den Links 😉

    1N73LL1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4D4P7 70 CH4NG3. (573PH3n H4wk1NG)

  • AliExpress hat noch welche. Wollt mir auch noch einen auf die Seite legen. Werd wohl dort bestellen. Airpins sind auch dabei. Beim SXK gefallen mir die Pins nicht. Und die Shenray Variante hab ich schon und die funktioniert. ;-))

  • Huhu,


    ich muss den Thread auch nochmal aus der Versenkung holen. Liebäugele ja schon länger mit dem Ultima und jetzt auch schon wieder.


    Ich hatte mir ein Review angeschaut. Der Ultima wurde wohl etwas geändert. Er soll wohl sehr gut mit starken/dunklen NETs schmecken. Mich würde aber interessieren, ob der auch für synthetische Tabakliquids taugt. Vielleicht kann auch irgendwer mit meiner Nummer 1, dem Sputnik Vergleiche ziehen oder dem EDGE, den ich vom Zugverhalten und Geschmack mittlerweile liebe. Einige von euch dampfen den ja und irgendwie reizt mich der brutal aber das hatte ich beim Mille auch.😂


    Def One, Tripod und GTR gefallen mir auch sehr gut, falls Vergleiche damit einfacher sind. Wobei ich den GTR eher bezüglich Ähnlichkeit ausschließe bzw. mir nicht vorstellen kann, dass der mit dem Ultima verglichen werden kann. Auch vom Zugverhalten her wahrscheinlich eher nicht. Def One ist für mich das, was man sich unter einem klassischen Mtler vorstellt. Ebenso der Sputnik.

    Einmal editiert, zuletzt von Gast ()

  • Hi,

    Ich habe den Ultima und den 415 MTL und hatte auch mal den Sputnik.

    Beim Ultima hast du, im Vergleich zum 415 MTL zwei Airflow-Optionen. 1x offen, also 2x 0,9 oder restriktiver über die 3 Loch AF.

    Den 415 MTL finde ich insgesamt noch ein bisschen smoother.


    Ist halt die Frage was du dir erwartest.

    Sowohl der Ultima, vor allem aber der 415 MTL sind NET Maschinen, da hast du aber relativ wenig von, wenn du gar keine NET´s dampfst.

    Wenn du ohnehin sowas wie Omerta dampfst, hast du bei 415 keinen großen Mehrwert. Das Zeug ist so intensiv, das schmeckt vermutlich in 90% aller Verdampfer.

  • Tequila1101 Danke, hatte auf Dich gesetzt, da ich bei Facebook gesehen hatte, dass Du Beide hast.


    Mit was ist denn der Pin beim 415 gleichzusetzen? 1,5 oder noch weniger? Klingt so als wäre es eher ein DLer, was für mich in Kombi mit NETs aber irgendwie keinen Sinn macht. Mir geht es nicht ausschließlich um den Geschmack, sondern auch um das Zugverhalten. Ich wollte mir demnächst auch ein paar NETs bestellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Gast ()

  • Beide sind auf gar keinen Fall DL. Beide (sowohl Ultima als auch der MTL) wären mit der 3-Loch Airflow bei 1,2-1,3mm.

    Wie gesagt, das Zugefühl ist bei beiden toll, beim 415 MTL ein kleines Stück geiler.

  • Okay, dann ist er für mich definitiv eine Überlegung wert. Der 415 Mtl kostet aber auch gleich mal einen 100er mehr und wie ich im Review gesehen habe, unterscheiden die sich geschmacklich nicht wirklich.

  • Den 1.5 hatte ich noch nie in der Hand, rein von der Denke her müsste an ihm etwas nicht so optimal gelaufen sein.

    Er wurde überarbeitet, daraus wurde der MTL und der 1.5 verschwand aus dem Sortiment, -einige der 1.5 Teile (Tanks, Airpin..) sind kompatibel.

    Würde ich die Finger von lassen, außer du bekommst ihn für nen zweistelligen Betrag.

    Einmal editiert, zuletzt von Tequila1101 ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden