• Hallo!


    sagt mir mal jemand bitte ob ich richtig liege das ich wenn ich eine a123 18650 im mech mod nutzen möchte, tatsächlich sehr subohm bauen muss um ordentlich wumms zu haben?


    Habe jetzt 0.12ohm auf einer Samsung 20s.

    Wechsel ich die Samsung 20s gegen eine A123 kommt da gefühlt, nichts!


    wenig wumms und träge!

    wo ist mein denkfehler?

    4,2V gegen 3,3V weniger Widerstand wäre doch nötig oder?


    Danke im vorraus!

  • ich benutze die 123 Akkus gestackt.

    Wenn du die einzeln benutzt, dann brauchst du einen Widerstand von etwa 0,04 Ohm. Da macht es langsam Freude.


    Ich hoffe, du hast ein anständiges Ladegerät für die 123.

    love and respect

    Einmal editiert, zuletzt von Joerg65 ()

  • p.s.

    das ist nichts für Anfänger. Wir bewegen uns da am Rande der Möglichkeiten. Aber dafür sind die 123 die richtigen Akkus. Unbedingt auf saubere Kontakte achten. Da muss extrem penibel gewickelt werden.

    love and respect

    Einmal editiert, zuletzt von Joerg65 ()

  • was heisst saubere Kontakte?


    ich bau meine mods selber.

    ich würd mir eine stacking tube drehen mit hybrid 510er.

    aus Ms58.

    Magnetschalter,Peek Isolatoren und 2 teilig zum nutzen als Stack oder normal.


    single, also normal betrieb müsste ich also auf ca 0.08 0.07 0.06 wickeln richtig?

    da wäre ja ein Braid doch sehr interessant richtig?


    danke für deine Hinweise!

  • probier es aus. Lieber erstmal im single Betrieb bei 0,08 beginnen und dann weiter runterfahren.

    Wenn ich solche settings poste, dann niemals ohne Warnhinweise. Wir sind hier öffentlich.


    War nicht explizit auf dich bezogen.

    love and respect

  • moin jörg!


    0.07ohm im singlebetrieb ist noch lasch aber besser! die zelle wird aber gut warm.


    habe natürlich genommen was da war! 4 Kern clapton mit je 0.12ohm! Dual komm ich bei 0.07 raus!


    wahrscheinlich ist das damit noch zu träge aufgrund des Drahtklumpens.


    es sind 5 Windungen.


    gestacked machen die Zellen aber bei 0.18 ohm richtig doll schnell krach!


    werde nun mal eine Vollkupfer Tube drehen.

    Vielleicht war der A123 18650 versuch auch einfach nur ein mülliger gedanke! Zum stacken ohne extra Coils anzupassen jedoch echt brauchbar.


    Was denkst du?

  • ich kann nur gestackt was mit den 123 anfangen. Solo sind die einfach zu mau. Gestackt geht die Post ab. So um die 6 Volt sind die wirklich klasse.

    Ich nehm aber die 26650 Variante. Die 18650 hab ich nicht da.


    Und ja - ich freu mich über dein feedback.....

    love and respect

    Einmal editiert, zuletzt von Joerg65 ()

  • ok! dann werd ich mir mal ne stackingtube drehen!


    ich habe nur 18650er und 21700er in meiner Sammlung.


    ich mag kleine Mods und Attys. Ich hatte aber mal überlegt ein paralell 3x18650er Mod zu drehen und zu fräsen in der Optik eines Schach-Turms für meinen 30mm Aromamizer.


    Für das Vorhaben bieten sich die LiFePo4 A123 18650 ja an! dann kann ich ja im nicht gestackten Modus mit 3 Parallel 90A dauerlast liefern und hab noch Raum nach oben bei einer Pulslast dann von 180A.


    Aber ein 18650 gestackter Tube Mod wäre echt eine feine idee!


    22mm Durchmesser

    2×18650 =130mm

    +3,5 mm Hybridcap

    + 5mm Taster

    + 1mm Tasterweg


    wären 14cm... das ist garnicht so gross!


    In der Hosentasche würd das passen!


    was sagst du denn zu den ideen?


    und noch wichtiger! was hälst du vom Schnellladen?


    mein ladegerät benötigt 30 Minuten pro Zelle. Ca. 1.8A .



    Vielen Dank Jörg!

  • zum schnell laden kann ich dir leider nichts sagen - bin ja kein Chemiker. Im Allgemeinen soll ja schnell laden nicht so toll sein.

    Denk doch mal über nen stacking mod nach als Box - also Akkus nebeneinander - möglichst klein - dann noch als hybryd..........


    so ne klitzekleine bummbumm mod.:Bomb:.:zaehne:

    love and respect

  • wäre ja wieder mit viel kunststoff verbunden.. ok Schrumpfschläuche wären eine alternative.


    Gehäuse und Kontakte aus Cu? Wobei Gehäuse aus Messing,Kontakte aus Cu. Kontaktflächen über Elektrolyse Versilbern.


    Das hätte was!


    Feuertaster betätigt den Pluspol kurz vor dem Atty oder schliesdt den Kontakt per Magnetschalter zwischen Zelle 1 und 2. mmmh.

  • wo meinst wäre der Feuertaster ambesten?


    ich würde eine Schiebetür nehmen die per Magnete die Position hält.


    den Feuertaster hinter dem Atty oder unter dem Atty?


    hinter dem Atty wären mehrere übergangsstellen.


    unter dem Atty gebe es eine einzige Kontaktfläche die selbsthemend/selbstfedernd ist. sprich durch druck auf den Taster kippst du eine Schiene gegen den Plus des Attys.


    Hinter dem Atty wäre eine Verriegelung des Tasters möglich.


    unter dem Atty verriegelung über einen Nockenring. Dafür müsste aber die Tür nach unten gezogen werden.


    Hinter dem Atry wäre es ein Nockenring mit exzentrischem Gewinde. an derNockenspitze gedreht wird gesperrt oder entsperrt.



    Ich brauche Ideen!



    Die tür könnte man noch unrägelmässig durchfräsen. nur das unperfekte ist perfekt!

  • du bist der Künstler - ich der Depp :jaajaa:

    ich kann den dann wunderbar benutzen, aber mehr auch nicht. Wenn überhaupt kann ich nur in groß und brutal........:mantel::lol:

    love and respect

  • aber ne super Aktion von dir - geht dann in meine genutzte Sammlung von Matrosenmods. Da hab ich schon ein paar und halte sie in Ehren.


    Und natürlich bekommst du deine Arbeit entlohnt.

    love and respect

    Einmal editiert, zuletzt von Joerg65 ()

  • die frage ist ja, wo kommt der schalter hin!?


    geil an den a123 ist ja: du kannst deine Wicklungen wo eine vtc5a oder s20 schon an der grenze ist im seriellen betrieb mit den a123 fast ohne sorgen befeuern.


    6,6v / 0.11= 60A

    4,2v / 0.11 =38.2A


    stell ich mir die Frage:

    definition von Pulslast!

    5sekunden feuern 5sekunden pause?

    wie ist das bei den a123 18650 definiert?


    hast du da eine Herstellerangabe Jörg :)

  • Aber Joerg!


    ich muss erstmal zum Schrott kommen!


    ich brauch ja ein Messing Klotz 50x80x30


    daraus kann ich dann grosszügig ausfräsen und dann alles von aussen nach innen schrumpfen bis man bei minimalistischer grösse angekommen ist.



    wegen dieser asiatenseuche ist das derzeit noch nicht möglich.Und bestellen zu Apothekenpreisen... naja.


    Genauso mit Kupfer!


    ich hab nur Rundmaterial für Tubes aber nicht so ein klotz leider!


    wir können also ideen sammeln.

  • aber ne super Aktion von dir - geht dann in meine genutzte Sammlung von Matrosenmods. Da hab ich schon ein paar und halte sie in Ehren.


    Und natürlich bekommst du deine Arbeit entlohnt.

    erstmal muss meine box fertig sein :) dann deine! ich will ja was sicheres weitergeben!


    heute abend sollte eine neue Tube fertig sein:) auch aus Messing!


    derzeit spiel ich mit patinieren mit verschiedenen ätz verfahren herum.


    Natriumpersulfat,Essigsäure,Salzsäure,Schwefelsäure,Amoniak,Essigdunst etc.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden