Hardware als Shishaersatz

  • Hallo,

    ich möchte von Shisha auf dampfen umsteigen.


    Fakten:

    • Viel bzw. Shisha ähnlicher Dampf
    • Gelegentlicher Gebrauch (ca. 3x Woche)
    • 18650 Akkus vorhanden.
    • Hoher Qualitätsanspruch
    • Einfach in Benutzung und Wartung

    Da ich es nicht täglich benutzen werde, mache ich mir im Größe und Gewicht keine Sorgen.

    Akkus habe ich aus diversen Taschenlampen mehr als genug hier bei mir.


    Als Tipp habe ich folgende Modelle bekommen:


    • Geekvape Aegis X mit Zeus Subohm
    • Uwell crown 4 Kit

    Oder dann die technische, anspruchsvollere Lösung mit dem


    • Vandyvape Widowmaker


    Aber... ich habe ehrlich gesagt keine Lust (und Zeit) spezielle Umbauten oder Modifikationen bzw. Setups durchzuführen und zu testen.


    Am besten auftanken und loslegen.


    Gleichzeitig bin ich was Liquid angeht, auch noch nicht richtig im Thema. So weit ich gelesen habe, benötige ich 2-3 Mittel. Basis + Aroma + ggf. Nikotin.


    Am Markt wird man regelrecht erschlagen von Anbietern und Sorten. Auch habe ich keine Ahnung, welchen Verbrauch man hier haben wird.


    Ich würde mich freuen, wenn ihr mit etwas Licht ins Dunkle bringen würdet und natürlich auf eure Meinung bezüglich der Hardware.


    Dankeschön !

  • Servus


    es gibt mehrere Fertigcoilverdampfer die sehr guten Geschmack liefern

    der Zeus und Crown gehören sicher dazu

    und ich würde Dir auch raten das Du vorab den einen oder anderen Fertigcoiler testest bevor Du auf nen Widowmaker, bzw. Selbstwickler, umsteigst

    das ist dann gleich ne andere Hausnummer und wenn eh keine Lust und Zeit zum spielen und experimentieren hast, bist bei Fertigcoilern sehr gut aufgehoben


    Liquids, brauchst wie Du schreibst, Base, Aroma und Nic

    und da wird es nicht anders gehen als das Du Dich durch testest


    Akkus wäre ich vorsichtig, wenn die älter sind und in ner Taschenlampe eingesetzt wurde

    naja, ich wäre da vorsichtig, auf die paar Euros für paar Akkus kommts da auch nicht drauf an

    sG
    Reinhard

  • Wie Reinhard schon schrieb bist du sicherlich mit einem Fertigcoiler bestens bedient.

    Gibt verschiedene die auch direkt als Set mit Akkuträger angeboten werden.


    Wenn du einen Shop in deiner Nähe hast, kannst du dort sicherlich verschieden Sets mal anschauen, begrabbeln und vielleicht auch ausprobieren.


    Beim Thema Liquid wirst du dich durchprobieren müssen, da mußten wir alle durch (und müssen es zum Teil noch immer).

    Versuche doch zuerst mal Geschmacksrichtungen, die du schon von der Shisha her kennst.


    Zum Thema Akku denke ich solltest du dich noch ein wenig belesen und deine Taschenlampen-Akkus erst einmal vergessen.


    Siehe hier:

    Akku: Welchen soll ich kaufen?

    Akkus - Wissenswertes zur Handhabung mehrerer Akkus in einem AT

    Akkus Dampfen und Sicherheit

    Zum Dampferboard-Bundesliga-Tippspiel geht es hier entlang   Klick mich   :tor:

  • Der Zeus Subohm ist wohl die beste Wahl, er ist wie ich finde der beste Fertigcoiler am Markt und sollte deinen Ansprüchen genügen.

    Akkuträger ist eigentlich wurst, der muss nur feuern können da brauchst keine Aegis X finde ich.


    Zum Thema Akku wurde ja bereits was gesagt ^^

    ..:: Instagram: vape_daho ::..

  • Vielen Dank für eure Tipps.


    Ich habe mich mit dem Thema Akkus befasst, und werde neue passende dazu kaufen.

    Hat jemand eine Empfehlung für ca. 70 Watt?


    Bezüglich Liquid sind bei mir noch am meisten Fragezeichen.


    Gerne würde ich ein Probierpaket kaufen, in dies ich nur noch die Base ( und optional Nikotin) füllen muss.


    Ich werfe hier mal Frucht und Minze/Menthol in den Raum.


    Nikotin bin ich von Snus gewohnt. Sollte aber nicht zu stark sein. Was nimmt man da bei Sub-Ohm?


    Auch hier gerne mal eine Empfehlung zu einem Probierset, Nikotin und der Base.


    xDaho84x

    Was wäre eine günstigere Empfehlung.


    Ich möchte halt ungern kurz darauf upgraden.


    Viele Grüße



    Einmal editiert, zuletzt von Kdeux ()

  • Mit den Sony konion vtc5a machst nie etwas falsch, diese können auch in größeren Geräten problemlos kombiniert werden. Ich empfehle für subohm und bei deinen genannten 70W stets ein Gerät für mindestens zwei Akkus.

  • Folgendes ist nun auf dem Weg zu mir:


    Hardware:

    • Geekvape Aegis X mit Zeus Subohm
    • 2 Stk. Sony VTC5A
    • 1Stk. Base 70VG 30PG 100ml
    • 1Stk. Dr. Fog One shot Aroma 30ml
    • 2 Stk. Nikotin Shot 18mg/ml

    Das Aroma kommt in einer 120ml Flasche, welche mit 30ml befüllt ist.


    Ich dachte an 3% Nikotingehalt.


    Lt. Liquidrechner benötige ich dadurch 20ml mit 18mg Nikotin und 70ml Base zu den vorhandenen 30ml Aroma.


    Oder mache ich hier einen Denkfehler?


    Dies ist quasi mein Testset. Zukünftiges Liquid werde ich dann vor-Ort kaufen.

  • In eine 60ml Flasche kommt 1 Shot und wird mit Base aufgefüllt für 3mg Nikotin. Bei 120ml kommen 2 Shots rein. Wenn du 3mg haben möchtest passt das alles.

    Mit dem Zeus Subohm hast du eine gute Wahl getroffen, der ist spitze!

    ..:: Instagram: vape_daho ::..

  • Zunächst einmal sind es 0,3% Nikotin, die 3mg/ml entsprechen - 30mg wären etwas krass... ;-)

    Das Test Set sieht gut aus, viel Freude damit.


    Ansonsten möchte ich deine Aufmerksamkeit auf den Aspire Proteus 1.1 lenken, ein brauchbarer Shisha Aufsatz, den du mit jeder handelsüblichen Shisha (mit einem Schlauch) nutzen kannst:

    https://aspire-shop.de/eshisha/proteus-v1-1

  • Ich würde noch mindestens zwei weitere Akkus bestellen und ein Ladegerät um extern laden zu können. Ist dein Setup leer, dauert es mehrere Stunden, bis die Akkus wieder voll sind.

    Ich habe bereits ein Xtar-Ladegerät von meinen Taschenlampen.

    Da ich nur der Gelegenheitsdampfer bin, werden mir voraussichtlich zwei Akkus erstmal reichen. Aber daran soll es notfalls nicht scheitern.

  • Der Aegis x mit Zeus ist eine tolle Kombi, hab das selbe einem Arbeitskollegen besorgt und der Zeus subohm ist mit Meshcoils auf jeden Fall schon ein sehr guter Einstieg! Das mit den zwei reserve Akkus kann ich unterschreiben, ist immer gut zwei geladene parat zu haben.

  • Kleiner Tipp für die Zukunft, falls du planst in größeren Mengen anzumischen:


    Einfach 850ml Base und 150ml Nikotinshots mischen und du hast erstmal Ruhe.

    Denn dann brauchst du einfach nur das Gemisch in deine Chubby-Gorilla Flaschen mit dem Aromashot zu mischen und du hast immer genau deine 3mg.

  • Denn dann brauchst du einfach nur das Gemisch in deine Chubby-Gorilla Flaschen mit dem Aromashot zu mischen und du hast immer genau deine 3mg.

    Wenn man es ganz genau nimmt, ist das so pauschal nicht korrekt. Denkt daran, dass es Shortfill und Longfill Shake‘n‘Vapes gibt. Zudem haben auch Longfills unterschiedliche Mengen an vorbefüllten/mitgeliefertem Aroma drin. Damit ist der Verdünnungseffekt mal stärker mal schwächer. Ich würd pro Fall entscheiden und besser nicht vormischen.

    "Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."

    (Albert Einstein)

  • Wenn man es ganz genau nimmt, ist das so pauschal nicht korrekt. Denkt daran, dass es Shortfill und Longfill Shake‘n‘Vapes gibt. Zudem haben auch Longfills unterschiedliche Mengen an vorbefüllten/mitgeliefertem Aroma drin. Damit ist der Verdünnungseffekt mal stärker mal schwächer. Ich würd pro Fall entscheiden und besser nicht vormischen.

    Sorry, doofe Frage, aber was macht denn eine Short oder Longfill Flasche für einen Unterschied, wenn Ich 1Liter Base mit 3mg Nikotin als Fertiggemisch habe und das dann einfach nur noch nutze um die Long/Shortfills aufzufüllen? :schaem:


    Sollte doch immer bei 3mg rauskommen oder?

    Einmal editiert, zuletzt von BLVK ()

  • Shortfill heißt ja, dass wenig aufgefüllt werden muss - typischerweise ein oder zwei Nikshots. Mit 0er Base ist das Aroma in dem Fall schon durch den Hersteller vorgestreckt.


    Longfill bedeutet es muss noch viel aufgefüllt werden. Aber auch da füllen manche Hersteller in eine 60 ml Chubby l 10 ml manch andere 20 ml Aroma in PG gelöst. Ist oft davon abhängig wie konzentriert die Einzelaromen sind.


    Bestenfalls hat man einzeln VG, PG und Nik (in reinem VG oder PG gelöst). Damit kann man sich exakt den passenden Nikgehalt und gleichzeitig das gewünschte PG/VG Verhältnis mixen.

    "Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."

    (Albert Einstein)

  • Stelle ich auf 70 Watt ein, ist der Dampf relativ warm und ich kann nicht wirklich lange ziehen, bis es kratzt oder halt unangenehm wird.

    Entweder ich muss mich erst daran gewöhnen, oder ich bleibe bei um die 60 Watt.


    Temperatur ist default auf 250 Grad eingestellt. Sollte man hier etwas anpassen?


    Sorry für die Anfängerfragen.

  • Ich habe bereits ein Xtar-Ladegerät von meinen Taschenlampen.

    Da ich nur der Gelegenheitsdampfer bin, werden mir voraussichtlich zwei Akkus erstmal reichen. Aber daran soll es notfalls nicht scheitern.

    Ahoi erstmal !


    Wenn du wirkliches Shishagefühl willst , hättest du mal > > > HIER < < < schauen sollen ; sagt jemand der über 30 Jahre blubbert . Bedingt allerdings , daß man die Muse hat sich mit dem Selberwickeln zu beschäftigen . . . Ist aber vielleicht etwas viel verlangt zum Anfang , aber der Geschmack belohnt einen , zum anderen ist´s auf Dauer billiger , genauso wie Liquids selbst anmischen ( wozu es hier auch gute Tipps gibt ) .

    Zum Thema Akkusicherheit , Verheiratszwang , findest du auch einiges hier ; du solltest definitiv mal nach suchen !


    Zitat : " Sorry für die Anfängerfragen." Fragen ist niemals doof , nur nicht auf die Antworten zu hören ! ( Natürlich sollte man auch die Antworten kritisch hinterfragen ! / Und auf die Schnittmenge/bzw Abweichungen mehrerer Antworten achten )


    Mfg , 3ME :winke:

  • Ich werfe den HellVape Passage RDA in den Raum, wenn du ein Shisha ähnliches Gefühl beim ziehen haben möchtest.

    Ist ebenfalls ein Selbstwickler, aber vielleicht findest du ja irgendwen bei dem du mal dran ziehen kannst.

    Erinnert mich vom Zugverhalten her sehr stark an das, was ich bei einem Shisha Schlauch empfinde.

  • Da du deine Kombi im Leistungsmodus (Watt) betreibst, ist die Einstellung einer Temperatur irrelevant. Du kannst im angegebenen Leistungsbereich

    (siehe Coil) ruhig rumexperimentieren, bis es dir passt/schmeckt. Dass es beim langen Ziehen kratzt kann verschiedene Gründe haben:


    • du musst dich erst an das Dampfen gewöhnen
    • der Anteil an PG ist zu hoch
    • der Anteil an Nikotin ist zu hoch
    • das Aroma passt nicht
    • dein Liquid sollte ggf. noch etwas länger stehen


    Anfängerfragen sind gut :) Und stellst auch die richtigen. Woran es nun liegt, dass es dir unangenehm wird, lässt sich leider pauschal nicht sagen.

    Dein Setup ist ziemlich wartungsarm, ich empfehle dir dennoch zusätzlich noch Ersatzcoils zu kaufen. Einige Liquids (sehr süß, Schokolade, uvm.)

    vernichten gerade zu Watte oder Fertigcoils. So ganz ohne Rumspielen, Testen und Probieren geht es im Allgemeinen leider nicht beim Dampfen.

  • Kurze Info.


    Heute war auf jeden Fall ein deutlicher Unterschied bei 70w.


    Definitiv weiche, runde Züge möglich. Geschmack ist mehr vorhanden. Das Dr. Fog Traube Minze ist allerdings sehr süß, m.M.n. zu süß.


    Ich werde bei dem nächsten Liquid mehr in Richtung Zitrusfrüchte oder Apfel + Minze/Menthol gehen.


    Da sich mein Verbrauch in Grenzen hält, wahrscheinlich wieder so ein Longfill.


    Danke an alle für den konstruktiven Input.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden