Echtzeit Überweisung

  • Warum sollte ich die nutzen, das kostet bei der Bank doch nur zusätzliche Gebühren.

    Blitz- oder Echtzeitüberweisungen sind teuer...


    Ich nutze PayPal und bin dadurch noch zusätzlich abgesichert, sofern mal etwas schief gehen sollte

    Viele Grüße, Mia

  • Naja, sollte im Endeffekt keinen Unterschied machen.

    Ausser, dass du bei PP eine Art Käuferschutz hast.


    Ob Paypal oder Sofort/Echtzeitüberweisung - Deine Bestellung wird beim Shop sofort als bezahlt markiert.


    Oder was genau ist deine Frage? :doublethumbsup:

    2 Mal editiert, zuletzt von BLVK ()

  • Ich muss gestehen, ich verstehe deine Frage nicht wirklich...


    Bei PayPal hast du Käuferschutz, wie schon erklärt.

    Einmal musste ich diesen in Anspruch nehmen, da das Päckchen nicht angekommen ist.

    Und PayPal klärt den Fall dann ohne größeren Aufwand für dich.


    Bei einer selbst getätigten Überweisung kannst du ggf deinem Geld hinterher rennen, sofern das Packerl verschwindet. Und du hast dann die Beweislage


    Ne, ne, ne, ich bleib schön brav bei meiner gewohnten Zahlungsart, hab kein Stress damit, kann sogar erst 14 Tage später zahlen wenn ich das möchte und der Händler bekommt gleich sein Geld, wenn der meldet, dass er versendet hat

    Viele Grüße, Mia

  • Vaping Dave

    Das ist so nicht richtig.

    Betref riccardo.de:

    Zitat
    Code
    Bestellungen, die mit Sofortüberweisung, Kreditkarte, PayPal, paydirekt,Rechnungskauf oder per Nachnahme getätigt werden verlassen schnellstmöglich unser Haus.
    Bei der Zahlung per Vorkasse, egal ob in Echtzeitüberweisung oder nicht, dauert die Buchung in unserem System ca. 3 Werktage und erst wenn dies gebucht wurde, wird die Ware versendet.
  • Zudem habe ich als Kunde eines deutschen Instituts deutsches Recht, bei Paypal ist das Belgien/Luxemburg?

    Nö, wenn Du bei einem deutschen Händler bestellst hast Du deutsches Recht, egal wie Du bezahlst. Kaufst Du von einem Händler in UK, gilt ausschließlich englisches Recht, selbst wenn Du per Überweisung zahlst.


    Der Nachteil einer Überweisung: Das Geld ist weg, auch beim Worst Case, Betrug seitens des Händlers, hat Deine Bank keinerlei Möglichkeit, die Überweisung zurückzuholen. Bei Paypal hast Du den Käuferschutz, bei Kreditkarte kannst Du einen Chargeback machen.


    Insofern ist Überweisung (anders als Lastschrift) aus Sicht des Käufers nicht wirklich eine gute Wahl. Wie Bitcoin oder Western Union: Geld raus, Geld unwiderruflich weg.

  • Bei mir geht alles über Paypal, selbst die Brötchen beim Bäcker oder die Einkäufe im Supermarkt / Discounter.

    Da hatte ich nie Probleme.

  • Chiptan nutze ich wenn ich Überweisungen über die Webseite meiner Bank mache. Bei Käufen im Internet nutze ich Paypal.

    …als Likedeeler für das DB mit der Nase im Wind, dem Auge auf seinen Kameraden und der Hand am Säbel zum Kampf bereit! :planke1: Ahoi

  • Paypal kostet dem Verkäufer Gebühren. Damit wird indirekt für dich auch der Preis teurer.

    Und als ich Probleme mit nem chinesischen Händler hatte, hat Paypal mir auch nicht weiter geholfen und ich bin auf den Gebühren sitzen geblieben..

    Einmal editiert, zuletzt von luuul ()

  • Mir hat PayPal schon ein paar mal geholfen. Da lebe ich auch gern mit der überschaubaren Gebühr. Als Verkäufer finde ich die zwar auch nicht so gut, aber ein Käufer kann ja nicht wissen, ob ich Vertrauenswürdig bin.


    Edit: Echtzeitüberweisung kenne ich nicht. Paypal reicht mir seit vielen Jahren.

    Machen ist wie wollen - nur krasser!

    Einmal editiert, zuletzt von MRS Sippi ()

  • Paypal kostet dem Verkäufer Gebühren. Damit wird indirekt für dich auch der Preis teurer.

    Also ich hab noch nie mehr bezahlt weil ich PP verwendet habe oft aber weniger weil einige Händler einen Rabatt für PP Zahlungen bieten. Teurer wurde es noch nie

    Ich signiere nichts was ich nicht vorher zumindest nicht gelesen hab

  • Seit nicht allzu langer Zeit, dürfen Händler für bestimmte Zahlungsmethoden keinen Aufschlag mehr erheben. Vor längerer Zeit war das durchaus üblich. Jetzt ist es halt eine Mischkalkulation. Ich persönlich würde auch immer eine Zahlungsmethode wählen, bei der ich nicht automatisch am kürzeren Hebel sitze, wie eben Überweisung. Für mich heißt das im Idealfall PayPal, Lastschrift ginge theoretisch auch, aber da ist kein Käuferschutz wie bei PayPal.

  • Mehr habe ich durch Paypal auch noch nicht zahlen müssen und falls doch jedenfalls nicht wissend.

    Ich sehe den Vorteil in Paypal das es schnell und unkompliziert geht, und vor allen Dingen den Käuferschutz. Gibt es mal Probleme holt mir Paypal mein Geld zurück was bei Überweisung nicht geht. Warum sollte man gerade auf den Käuferschutz verzichten den Paypal bietet und der einem ja durchaus davor schützt einfach abgezockt zu werden. Da wäre man ja schön d**f eigentlich.

    René :winke:

  • Also ich hatte das sogar schon öfter erlebt das der Händler (meist im Ausland) nicht reagiert und erst als ich einen Fall bei PayPal eröffnet habe da Schwung in die Sache kam.

    Daher ist Überweisung kein Thema bei mir, ich würde sogar den PayPal Aufschlag der Händler selber zahlen wenns nicht anders geht

  • Ich nutze auch PP und das läuft über meine Bank mit. Reine Banküberweisungen sind doch heutzutage belastend,

    wegen diesen TAN Generator.

    Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden. Aber jede Pfote.

  • erst als ich einen Fall bei PayPal eröffnet habe da Schwung in die Sache kam.

    Ja, weil für den Händler nicht nur die einzelne Transaktion auf dem Spiel steht. Paypal kündigt natürlich keinen Händler, weil einmal etwas schiefläuft, aber bei fortlaufenden Häufungen von Kundenbeschwerden kann es für einen schludrigen Händler unangenehm werden.

  • Wenn ich weiß, dass der Händler zuverlässig ist, z.B. Intaste, dann ist mir auch eine Überweisung recht. Am liebsten und sichersten bleibt aber Paypal und bei der Zahlungsfrage die 1. Wahl, Vertrauen hin oder her. Ich bin einfach abgesichert und der Support von Paypal macht einen guten Job. Ich mag gar nicht mehr ohne.

  • Es gab mal eine Zeit da konnte man vieles mit Rechnung zahlen. Im Grunde eigentlich normal. Erst die Ware dann das Geld.

    Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden. Aber jede Pfote.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden