Draht selbst gemacht

  • Hallo,


    Seit ca einer Woche habe ich 26 und 28 GA Ni80 Draht zuhause und dachte mir heute ich nehme mir mal Zeit Coils komplett selber zu wickeln.

    Nur egal wie sehr ich herumprobiere ich bekomme immer angezeigt "low resistance" egal wie dünn oder dick ich meinen Draht mache:kopftisch:


    Ja ich weiß die Versuche sehen wahrscheinlich für die meisten hier ziemlich hässlich aus aber mir ging es erst einmal darum überhaupt damit dampfen zu können:nase:


    Dazu muss ich sagen ich bin grade in die erste eigene Wohnung gezogen, Werkbank und Akkuschrauber sind noch nicht vorhanden. Also habe ich alles komplett von Hand gemacht, erst einmal in dem ich zwei Drähte meist in eine Schraubung meines Fatality M25 gesetzt die anderen Enden an der Wickelhilfe befestigt, gespannt und dann verdreht habe.


    Hier mal zwei Bilder:

  • denke mal da dein Wiederstand zu niedrig ist bei der Masse an Draht. 0,4 und 0,32 Draht da kommst du nicht hoch genug. Wenn dann müsstest du viel dünneren Draht nehmen mit Ni80.

    Evtl kommt ja noch ein genaueres feedback von einem Selbstbauer. ich nutze nur SS316 und Twiste den 2-3 fach. selbst da komme ich schon tief.

    LG


    Balu


    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.



  • Clapton, Alien oder wie die Dinger heißen, haben 2 Gründe.

    1. Technisch:
    Bei gleichem Durchmesser haben sie weniger Masse und größere Oberfläche.

    Weniger Masse bedeutet, sie heizen schneller auf.

    Größere Oberfläche bedeutet, der Wärmeübergang von Coil zum Liquid hat einen geringeren Wärmewiderstand.

    2.Herstellung

    In der machinellen Herstellung kein Problem, aber für die Selbstwickler (Handarbeit). Das ist so manchen Selbstwickler zu viel und schon hat man wieder Kunden.


    Nehmen wir mal Clapton. Innen 0,3, drumherum 0,1mm. Das entspricht einem Runddraht mit 0,5mm. Nur der Bereich des 0,1er Draht hat weniger Masse und mehr Oberfläche. Diesen mit einem 0,4er Runddraht zu vergleiche, könnte fatal sein.


    Runddraht ist leicht zu berechnen. Vergleichen wir 0,2 mit 0,4mm. Der 0,4er hat die 4fache Masse vom 0,2er (wegen dem Querschnitt), aber gerade die doppele Fläche (wegen dem Umfang). Darum ist 2 mal 0,2 (getwistet) besser als ein 0,4er.


    Das mal zum Grundverständnis (ohne Formel).


    -----

    Ni80 hat schon einen geringen spezifischen Widerstand. Das zum Ersten. Zum Zweiten schätze ich dein gewickelten Draht auf einen Durchmesser von über 1 mm. Und ich schätze mal, daß die Drahtlänger der Coil bei ca 5 bis 10 cm. Wenn du also noch einen Restdraht davon hast, je länger desto besser, am Besten über 50cm lang, ohne eine Coil zu formen, an den Verdampfer. (Je länger der Draht, desto höher der Widerstand.) Wenn die AT dann einen Widerstand mißt, brauchst du dann nur noch die Längen ins Verhältnis zu setzten und dann weiß du welchen Widerstand dein Coil hatte.

  • Bei 26 Gauge Ni80 Twisted und parallel kommst du bei deinen 3,5 Windungen und 3mm ID bei etwa 0,1 Ohm raus. Und wie es aussieht hast du auch parallel gezwirbelt, heißt dein Widerstand ist noch niedriger. Das machen die meisten geregelten ATs nicht mit.

    Wenn du mit Coils rumprobieren möchtest kann ich dir https://www.steam-engine.org/wirewiz empfehlen.

    Dort kannst du z.B. unterschiedliche Drahtsorten, Stärken und Coilarten (Single, parallel, Clapton), Innendurchmesser und Windungen eingeben und bekommst unter anderem den zu erwartenden Widerstand.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden