Sony 18650 VTC6 für MTL??

  • Hallo,


    dampfe überwiegend MTL im Bereich 10 bis 25 Watt...selten mal DL über 40 Watt...

    Liege ich da mit den Sony VTC6 richtig oder wären da andere empfehlenswert...nicht nur um evtl. Geld zu sparen...🤔🙄


    Dankend im Voraus 🙋‍♂️

    Ste💭

  • Hi, also ich kenne mich mit der Materie nicht explizit aus, aber ich nutze nur die VTC6, egal ob MTL oder DL. Für MTL komme ich mit einem Akku bei 24Watt mindestens einen Tag aus. Kann die also nur empfehlen

  • Wie schon erwähnt, geht problemlos. Wenn du dann aber eventuell doch mal DL dampfst und mehr Leistung abrufen musst rate ich aber eher zu den VTC5A. Nur minimal weniger Kapazität, können aber deutlich mehr ab. Habe daher nichts anderes mehr hier, so muss ich mir nie Gedanken machen, ob ich gerade passende Akkus für den jeweiligen Zweck im AT habe.

  • Hallo,

    für MTL reichen die VTC6 sicher aus. Habe selbst welche. Was mir mittlerweile an denen nicht gefällt, ist deren Zyklenfestigkeit laut Datenblatt. Ich hatte das auch mal im 18650er Akku Thread gepostet:


    VTC5a: mind. 70% Restkapazität nach 500 Ladezyklen

    VTC6: mind. 53 % Restkapazität nach nur 300 Ladezyklen

    jeweils mit 4A/10A Lade-/Entladestrom


    Ich schließe daraus, dass man nach einigen Monaten Nutzungsdauer nicht mehr viel von den zusätzlichen mAh der VTC6 hat. Daher bleibe ich bei Neuanschaffungen jetzt erstmal bei den VTC5a. Damit bin ich für alles gerüstet. Und 2600 mAh sind bei MTL auch mehr als ausreichend, um damit über den Tag zu können.

  • Nur mal so am Rande bemerkt. :klugscheiss:;-))

    Die Akkuwahl hat nur sehr indirekt etwas mit MtL oder DtL zutun.

    Ich kann, je nach Wicklung und Verdampfer, mit 15 Watt DtL und

    mit 40 Watt MtL dampfen. ;-))

    So wie es auch die Hersteller von Akkuträgern angeben, sollte der

    Akku die Maximalleistung des Akkuträgers verkraften, zumindest ca.

    (auch wenn das in der Praxis nicht immer so gehandhabt wird)

    Ähnlich wie bei Autoreifen die max. zulässige Geschwindigkeit.

    Wenn ein Kfz mit z.B. 240 km/h angegeben ist, reicht es auch

    zu sagen, ich fahre max. 160 km/h und da reichen solche Reifen. ;-))

    Das gäbe spätestens im Schadensfall richtig Ärger.

    ... und ob ein Akku 2600mAh oder 3000mAh hat, macht in der

    Praxis auch nicht sooooo viel aus. ;-))

    Besser etwas mehr Luft nach oben haben, als umgekehrt.

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

  • Hab mich lang nicht mehr mit Akkus beschäftigt..

    aber zu Beginn meines dampfens wurde mir ua. von Freunden folgendes empfohlen

    Mechanisches dampfen: Sony 5a

    Geregeltes dampfen: LG hg2


    Damals gab es allerdings auch noch keine Sony 6

    Da ich eh nur geregelt dampfe, hab ich nach meinen Sony 5A nur noch LG hg2 gekauft.


    Spricht denn mittlerweile etwas gegen die LG hg2, oder sollte ich lieber 5a, P26A oder Q30 nehmen?

    Momentan dampfe ich noch bei ~100W DL, möchte aber ganz auf MTL umsteigen :help:

  • Man sollte trotzdem versuchen den AT Softwareseitig zu begrenzen. Meine Dani z.B hab ich auf Max 15 Watt begrenzt.

    Kann ja immer mal passieren, dass der AT sich verstellt und mit den falschen Akkus landet man dann im Krankenhaus und ist ein gefundenes fressen für die Bildzeitung.


    Das sind Hochleistungsakkus und keine Batterien die wir in unseren Akkuträgern haben.

    Einmal editiert, zuletzt von CmYk ()

  • Spricht denn mittlerweile etwas gegen die LG hg2, oder sollte ich lieber 5a, P26A oder Q30 nehmen?

    Momentan dampfe ich noch bei ~100W DL, möchte aber ganz auf MTL umsteigen :help:

    Beo 100 Watt, vermute 2 Akkus, würde ich die hg2 und 30Q nicht nehmen.

    Die VTC5A sind im Preis-/ Leistungsverhälnis gute Allrounder,

    ob MTL oder DTL.

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

    Einmal editiert, zuletzt von brummer ()

  • nrwskat1

    Ich hatte schon mal das "Glück" von einem Akku der Feuer gefangen hat, Versuch das mal zu löschen ich bin froh das Teil nicht in meiner Hose oder Jacke gehabt zu haben.


    Auch hatte ich lange Zeit beruflich mit explodierenden Geräten / Akkus zu tun. Was da täglich alles rein kam... Nicht schön.


    Und wenn ich sehe das manche Single Akkuträger auf über 80 Watt belasten bekomme ich die Krise. Da müssen einfach die Offliner besser beraten.

  • Dann solltest du Lotto spielen. Bei so viel Glück. Millionen Dampfer haben das nicht. Und viele betreiben ihre Kombi außerhalb der Spezifaktionen.

    Aber wie du eine Dani durch klicks in der Hosentasche in den Einstellungen falsch einstellen willst ist mir ein Rätsel.

    Da ist es ja über eine grüne Fußgängerampel ungefährlicher zu laufen.

  • Es gibt aber nicht Danis. ;-))

    Ich selber sehe das auch nicht so eng, muss jeder nach Handhabung

    und Nutzung selber entscheiden. Ist es jedoch eine Empfehlung

    für andere Dampfer, sollte zumindest darauf hingewiesen werden,

    dass der Akku ggf. bei höherer Leistung nicht geeignet ist.

    Nicht wenige Dampfer fangen mit MTL an, geringere Leistung

    und steigern sich dann, ggf. anderer VD und DTL mit höherer

    Leistungseinstellung. Da ist es dann schon wichtig, was der Akku

    dazu sagt. :jaajaa:

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden