Aktuell: neue Generation der Lithium-Ionen-Technologie! (3xmehr/5xschneller)

  • (ganz frisch)


    Im Momment handelt es sich zuerst um eine automobile Geschichte.

    Es wird aber sicherlich auch dann überall dort, wo mit Akkus was zu tun gibt, eine breite Verwendung finden.


    Natürlich dauert's noch ein Wenig bis der breite Markt was davon hat (1-2 Jahre?) - aber es ist scheinbar schon entwickelt



    Paar Sätze ausm Artikel:


    22.11.2020
    "Deutsche Akku-Entwicklung verspricht 2.000 Kilometer Reichweite!"

    "Eine enorme Reichweitensteigerung für E-Autos soll eine Entwicklung der deutschen Frauenhofer-Institute ermöglichen.

    Eine Firma zur Realisierung wurde bereits gegründet."

    und weiter:


    "SALD-Batterien bieten nicht nur dreimal mehr Reichweite für E-Autos als heutige Batteriezellen,

    sondern können auch fünfmal schneller aufgeladen werden", heißt es von dem Unternehmen SALD BV."


    Das ist schon eine Ansage, Wahnsinn! :thumbsup:


    Hier zum Artikel: Deutsche Akku-Entwicklung

    ...seit 2010 mein Verhältnis zu Tabak: :4321:

    ( dampf = :thumbsup: )

  • e-pieros , solche Meldungen tauchen alle Nase lang auf ... und verschwinden wieder "spurlos" in der Versenkung ...

    Die Seriosität würde ich schon aufgrund der Reihenfolge infrage stellen wollen:

    Warum zuerst die E-Autos, deren Akkuentwicklung aufgrund der Anforderungen (Entladeströme, Temperaturen, mechanische Belastung ...) extrem schwierig ist und nicht erst was Einfaches, z.B. Akkus für mobile Geräte?

    Als Nachweis für die Effektivität einer Technologie ist gerade der kleine Maßstab die bessere Variante, da dort vergleichbare Ergebnisse mit kleineren und dadurch preisgünstigere Anlagen erreicht werden.

    (Nebenbei würden die sich eine Platinnase verdienen, wenn die die Technologie nur an einen Smartphonehersteller vergeben. Wenn deren Edelphones nur noch alle 1-2 Monate an Strom müssen, würde das den Preis mindestens verdoppeln ;))


    So Meldungen erinnern mich immer an das Projekt Growian , bei dem auch nur festgestellt wurde, wie es nicht geht aber eine Menge Geld sinnlos verbrannt wurde ...


    Nebenbei: selbst auf heise.de habe ich die Meldung nicht gefunden, auch wenn die gerne solche Themen bejubeln ;)

  • Ich warte auch immer noch auf meine scheckkarten große speicher Lösung auf polymer Basis z. B. Von Tesa (richtig Tesa, nicht Tesla) mit mehreren terabyte Speicherplatz für kleines Geld die Ende der 90er schon fast serienreif gewesen sein soll.

  • Erstaunlich, rollerfahrer - du behauptest, so oft kommen solche Meldungen raus(?) - hmm,- und alles das scheint an mir vorbei gegangen zu sein, komisch.

    Kannst du da paar konkrete Beispiele nennen? Und ein Paar von dem Herrn: Mantidampf? Ich wäre euch dafür dankbar :)


    Zudem bin ich der Meinung, dass aus wirtschaftlicher Sicht weit mehr lohnenswerter ist sich doch zuerst einem Abnehmer zuwenden (E-Mobilität),

    bei dem eine erfolgreiche Entwicklung gleich vom Beginn an gigantische Umsätze generieren kann. Natürlich gibts mehr "handys" und sonst kleinkram auf dem Markt, die akkus verwenden. Aber, wie viele Akkus müssten es sein um es nach Gewicht gemessen einem AkkuSatz für ein E-PKW entspricht?

    So ein Satz kann schon zwischen 200 und 500kg wiegen - und der Zukunftsmarkt bringt auch eine Ordnungsgröße von hunderten Millionen Einheiten.


    Also aus wirtschaftlicher Sicht weit weit ertragsreicher als mit Miniakkus für Kleingeräte.

    Als Beispiel kann ich auch die diversen technischen Neuentwicklungen für PKW's der letzten jahrzehnte erwähnen.

    Zuerst bekamen diese immer erst die großen, bzw. teuren Exemplare, weil das eben die Kasse wunderbar klingeln ließ

    Danach kam die billige kleine Masse dran.


    Naja, eigentlich wollte ich lediglich die Nachricht mit anderen teilen, da mir diese in Anbetracht der Entwickler durchaus seriös vorkam.

    Mehr auch nicht.



    Aber dass solche Meldungen so oft vorkommen wie von euch behauptet, das ist mir ehrlich gesagt neu.

    Bitte um Paar Beispiele (bei der behaupteten Menge sollte es kein Problem sein), danke.

    ...seit 2010 mein Verhältnis zu Tabak: :4321:

    ( dampf = :thumbsup: )

    3 Mal editiert, zuletzt von e-pieros ()

  • Die Firma gibt es noch, aber von Autos steht nichts bei deren Produktportfolio ...

    Edit:

    es steht schon, zitiere:

    "In Elektroautos könne es bis 2024 dauern, bis die Batterien in großer Zahl eingebaut werden."


    ______________

    es steht also doch unmißverständlich drin, dass es erst in ca. 5 Jahren soweit sein wird - also ca. 2024

    Somit ist das kein leeres versprechen.



    Gibts noch weitere (seriöse) Meldungen die alle Nase lang auftauchen?

    ...seit 2010 mein Verhältnis zu Tabak: :4321:

    ( dampf = :thumbsup: )

    Einmal editiert, zuletzt von e-pieros ()

  • ma ehrlich, da ist mir doch ne fingernagelgrosse zB 128GB Micro-SD Karte lieber, als so ne Rolle Tesa, oder etwa nicht?:kopfkratz:


    Wobei dat olle Tesa dennoch nützlich sein kann, wenn der SDKarten Slot die Karte nimmer halten will;-))

    Yo, bin der Yoman... let's dampf! :metal:

  • Und jetzt noch beleidigt, weil ich dir deine gewünschten Quellen gegeben habe, die du nicht finden konntest? Das ist mir zu blöd. Glaub hält weiter an deinen Wunderakku. Ich bin hier raus.

  • e-pieros


    Hier mal Zinn-Schwefel Lithium Akkus

    https://www.weltderphysik.de/g…ion-von-akkus-entwickelt/


    Oder Super Kondensatoren

    https://t3n.de/news/akku-techn…-superkondensator-769446/


    Feststoff Lithum Akkus

    https://www.fz-juelich.de/Shar…eststoff-Li-Batterie.html


    Für ältere Berichte müsste ich meine ollen ct´s ausm Keller holen und abfotografieren, da wird seit den 90ern immer wieder das blaue vom Himmel versprochen, nur im Markt kommt es dann nicht an, vermutlich meist weil die Mehrkosten nicht umlegbar sind.


    Und nein, es bringt auch nichts Milliarden auf das Problem zu werfen, die Wissenschaft scheitert an der Physik und Naturgesetze sind leider unbestechlich^^

    Es fehlt einfach an einer guten Idee die die Probleme löst.

  • Elorion, Deine Verlinkungen handeln über Forschungen an neuen Verfahren, merken selbst oft an, obs überhaupt realisierbar,

    höchstens, dass es nur Zukunftsmusik ist. Es sind lauter Studien und haben mit dem Text in #1 nichts Gemeinsam.

    Dort wird deutlich verlautbart, dass es sich nämlich bereits um abgeschlossene (und patentierte) Entwicklung handelt,

    welche nach Gründung einer Produktionsfirma in die Herstellung geht.


    Es steht wohl alles schön verständlich drin. Wenn dann aber einer nach einer Minute nach der Einstellung mit einem Einzeiler kommt

    und mit ner einfachen Floskel unhöfflich versucht all das ins Negative zu ziehen, der scheint es erst gar nicht gelesen, bzw, verstanden zu haben.

    Sowas ist höchst unfreundlich/unerwachsen - und es nervt letztendlich (im weiteren verlauf wurde das noch deutlicher).


    Ich betone hier noch einmal, es dient lediglich der Information was so alles neues auf dem Akku-Markt gibt.


    Zudem bezweifle ich sehr, dass diese Themen...wie oben behauptet, angeblich schon sooo oft durchdiskutiert wurden.

    Sonst hätte man gleich eine Menge Links zu den jeweiligen Diskussionen eingefügt. Gabs aber nicht einen!


    Übrigens, die Verlinkungen sind aus 2016, 2017 - und eine aus 2010.

    Hast du da schon gedampft :)

    ...seit 2010 mein Verhältnis zu Tabak: :4321:

    ( dampf = :thumbsup: )

  • Was ich vor Kurzem gelesen habe ist offensichtlich real, hat aber weniger mit erhöhter Kapazität oder Ladezeiten sondern mit Sicherheit zu tun:

    https://www.spiegel.de/wissens…d6-4c3c-b3d2-7838e0364c50

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.

    dampferhut.gif

  • nur für zahlende Kunden

    Nein, das ist kein Spiegel+ Artikel. Schalte temporär deinen Werbeblocker aus, dann solltest du ihn lesen können.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.

    dampferhut.gif

  • ich nutze uBlock Origin und der ist aus. Trotzdem geht es nicht.

    ABER, jetzt gerade habe ich gesehen, dass ich noch so Etwas habe, was blockt - nennt sich: Privacy Badger

    (mein Sohn hat das vor Paar Jahren installiert) - habe komplett vergessen. Jetzt ises aus - und ich kanns lesen ;)

    ...seit 2010 mein Verhältnis zu Tabak: :4321:

    ( dampf = :thumbsup: )

  • Für die einen ist es ein alter Hut, weil es diese Meldungen immer mal wieder gibt.

    Für die anderen ist es neu und verbreitet Hoffnung auf baldigen Einsatz.


    Aber definitiv ist das kein Thema um sich darüber in die Haare zu kriegen. :nein:


    Bis es so leistungsstarke und ausdauernde Akkus gibt und bis diese dann im Dampferbereich ankommen werde ich mir wohl schon die Radieschen von unten ansehen. ;-)

    Zum Dampferboard-Bundesliga-Tippspiel geht es hier entlang   Klick mich   :tor:

  • Monica : gibt's doch schon...21700er ;)


    Aber ja, alles kein Grund ein Klugscheissbattle um zukünftige Akkutechnik auszutragen. Ist doch schön, dass sich auf dem Gebiet was tut, und wenn's nur Visionen sind. Und irgendwann werden die Visionen Realität ;)

    Yo, bin der Yoman... let's dampf! :metal:

  • https://t3n.de/news/vw-quantumscape-boerse-1341467/


    Ist wohl für uns noch lange nicht interessant aber es geht doch in die Richtung dessen, was e-pieros andeutet.

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.

    dampferhut.gif

  • Wer sich täglich mit Elektrotechnik auf seinen x verschiedenen Informationsseiten beschäftigt,

    der weiß, dass ca. 2-3 mal im Jahr über wundersame und absolut revolutionäre Akku Technologie berichtet wird.


    Das daraus in der Praxis meistens nix wird, sieht man ja an der aktuellen Lage.


    Das ist übrigens schon seit mindestens dem Jahre 1981 so, davor hatte ich damit nix zu tun weil meine Windeln damals von jemanden gewechselt wurden, der nicht ich war.


    Also mal locker durch die Hose atmen und nicht sämtliche, unter laborbedingten Studien als DIE Revolution ansehen.


    Darüber Streiten hat eh keinen Sinn, oder arbeitet ihr in der Forschungsabteilung von Batteriekonzernen?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden